Film HF, berufsbegleitend
Berufsbegleitender Studiengang Film HF
Der berufsbegleitende F+F Studiengang vermittelt alle film- und videogestalterischen Kompetenzen, die wichtig sind, um in der komplexen Filmbranche bestehen zu können.
 
Nicht jeder Film muss ein Happy End haben, aber jede_r Filmer_in sollte ein mehr als glückliches Händchen besitzen: Während des 6 bis 8 Semester dauernden Studiengangs erlangst du technisches Knowhow in Regie, Kamera-, Licht- und Tontechnik. Du erlernst die Regeln des Drehbuchschreibens und der Schauspielführung, schneidest deine Filme und erarbeitest inspirierende Vermarktungskonzepte zu deinen Projekten.
 
Wir setzen auf Teamplay, Learning by doing und Hands-on-approach. Unsere überschaubaren Klassengrössen erlauben uns, individuell auf die Interessen und Fähigkeiten unserer Studierenden einzugehen. Bereits im ersten Jahr konzipierst und realisierst du dein erstes Projekt. Parallel dazu vermitteln dir Seminare wichtige Einblicke in Recherche-, Schreib-, und Interviewtechniken. Du lernst das professionelle Handling von Kamera, Mikrophon und Licht und machst dich mit Bildbearbeitungs- und Schnittprogrammen vertraut, die für die Postproduktion deiner Filme unerlässlich sind.
 
Fachspezifisches Theoriewissen in Filmgeschichte und -analyse ist ebenso wichtiger Bestandteil des Studiums. All unsere Dozierenden sind erfolgreich in der Film- und Medienbranche tätig. Regelmässig organisieren wir Werkgespräche und Workshops mit namhaften Regisseur_innen, Bild- oder Tongestalter_innen etc.
 
Wir denken nicht in Schubladen, sondern in bewegten und bewegenden Bildern. Gegenwärtig findet der Hauptteil des filmischen Erzählens nicht nur auf der grossen Leinwand statt, sondern auch auf den unzähligen Kanälen des Internets und der sozialen Medien. Webserien, Smartphones und Tablets bieten unbegrenzte Plattformen, um die Geschichten zu erzählen, die dir am Herzen liegen. Du wählst selber, ob du nach der Ausbildung deinen Fokus auf Regiearbeit, Drehbuchschreiben, Auftrags-, Werbe-, Fiction- oder Non-Fiction-Filme, auf Videoproduktion oder Social Media Contents legst.
 
Unser Studiengang eröffnet dir auch gesellschaftlich relevante medienpädagogische Betätigungsfelder. Als Projektleiter_in kannst du die Medienkompetenz von Jugendlichen im Rahmen einer Kurzfilmwoche fördern oder Projekte mit bildungspolitischem Profil begleiten.
 
Beim Abschluss des Höheren Fachschulstudiums mit eidgenössisch anerkanntem Diplom bist du bestens vernetzt, hast mindestens drei eigenständige Film- oder Videoprojekte realisiert und bist zudem in der Lage, freiberuflich oder im Auftragsverhältnis als Filmschaffende_r, Auftragsfilmer_in oder Projektleiter_ in in den unterschiedlichsten Bereichen der Video- und Filmproduktion zu arbeiten.
Film HF, berufsbegleitend
Zulassungsbedingungen
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Die Vorbildung muss nicht einschlägig, bzw. fachspezifisch sein. Eignungsabklärung. Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.
 
Aufnahmeverfahren 
Bewerbungsformular, Motivationsschreiben, Lebenslauf, Arbeits- und Ausbildungszeugnisse sowie allfällige Arbeitsproben sind beim Sekretariat einzureichen. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. Danach wird über die Aufnahme in den Studiengang entschieden. Eintritte während des laufenden Semesters sind in der Regel ausgeschlossen. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.
 
Studienbeginn & Dauer
Der Studiengang startet jeweils im August. Das berufsbegleitende Teilzeitstudium dauert 6 bis 8 Semester. Einschlägige Berufserfahrungen und Vorbildungen können in Absprache mit der Studiengangsleitung entsprechend angerechnet werden. Seminare und Vorträge finden jeweils am Mittwoch- oder Donnerstagabend sowie am Freitag und Samstag statt. Neben dem Studium gehst du einer Berufstätigkeit (max. 60%) nach.
 
Kosten
Der Studiengang ist staatlich subventioniert. Die Studiengebühren betragen für Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein pro Semester: CHF 5 520.– (= CHF 920.– mtl.).

Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsstufe
Tertiärstufe, Höhere Berufsbildung, Höhere Fachschule
 
Diplom
Eidgenössisch anerkannter Titel dipl. Gestalterin/dipl. Gestalter HF Kommunikationsdesign mit Vertiefungsrichtung Film.
 
Berufliche Perspektiven
Filmemacher_in, Regisseur_in, Autor_in, Cutter_in, Produktionsleiter_in, Auftragsfilmer_in, Industrie- und Werbefilmer_in, Künstler_in etc.
Film HF, berufsbegleitend
Anmeldung
Studiengang Film HF, berufsbegleitend
Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

​Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch zur Verfügung unter 044 444 18 88.

Anmeldung mit diesem Formular per E-Mail, Fax 044 444 18 81 oder per Post an: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Film HF, berufsbegleitend
Video@Löwenbräu, 2013, gemeinsame Veranstaltung mit der Galerie Hauser & Wirth, Apéro
Film HF, berufsbegleitend
Allein zu fünft
Joseph Pinto, 21', 2015, Diplomfilm (doc)

Neues Land! Neues Glück? Wenn dieser Satz auf jemanden zutrifft, dann auf Carmen Kunz. Auf der Suche nach Erfolg, verlässt Carmen und ihre Familie die Schweiz um ihr Glück fernab der Heimat zu suchen. Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte von dem nicht immer einfachen Weg in die neue Existenz und zeigt wie ihr Traum langsam zerbröckelt.
 
Film HF, berufsbegleitend
Switch - Serving Swiss Universities, 2012, Auftragsfilm, Setfotografie
Film HF, berufsbegleitend
Institutionelle Attitüden
Lucie Kolb
Kursnummer: 4026
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wir besuchen gemeinsam Orte und Ausstellungen in und um Zürich und fragen nach den Bedingungen der Präsentation von Kunst sowie nach dem Verhältnis der Institutionen zueinander. Ausgangspunkt des Seminars bildet eine Veranstaltung mit ausgewählten Gästen zur Lust an der Verantwortung in Institutionen und ihren Grenzen. Wir fragen, welchen Werten und Grundsätzen Kunstinstitutionen eigentlich folgen, was für Haltungen und Ideologien sie spiegeln und nicht zuletzt unter welchen politischen Voraussetzungen sie agieren.

Angebotsdaten

Do. 14.09.2017 16.30–19.15 Uhr
Do. 21.09.2017 16.30–19.15 Uhr
Do. 28.09.2017 16.30–19.15 Uhr
Do. 05.10.2017 16.30–19.15 Uhr
Do. 12.10.2017 16.30–19.15 Uhr
Do. 26.10.2017 16.30–19.15 Uhr
Do. 02.11.2017 16.30–19.15 Uhr
Film HF, berufsbegleitend
Wir Bünzlis
Corinne Landolt, 30', 2014, Diplomfilm (doc)

Bünzli: Der echte Schweizer Spiessbürger. Oder? Was ist ein Bünzli? Der Film nähert sich der Frage, indem er verschiedene Personen, deren Nachnamen Bünzli ist, genau das fragt. Sie sprechen darüber, was es bedeutet, so zu heissen, und ob und wieviel Bünzli in ihnen steckt.

Film HF, berufsbegleitend
Produzieren heisst Verantwortung übernehmen
Mirjam von Arx
Kursnummer: 3975
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Produzent_innen sind verantwortlich für den kreativen, finanziellen und organisatorischen Prozess von der Idee bis zur Auswertung eines Filmes. Es ist deshalb sehr wichtig, den richtigen Produktionspartner zu finden. Doch vor allem beginnende Filmemacher können sich oft nicht nur auf die kreativen Herausforderungen eines Projekts konzentrieren, sondern sind gezwungen, auch produktionelle Verantwortung zu übernehmen. Im Seminar setzt du dich mit folgenden Schwerpunktthemen auseinander: Analyse des Projekts und Fixieren der Projektparameter nach abgeschlossener Recherche, Festlegen der Anzahl Drehtage und Locations, Abschliessen von Versicherungen, Verpflichtung der Crew, Sicherstellen der Technik, Aufgaben und Zuständigkeit des Produktionsleiters während des Drehs und Verhalten am Set. 
 

Angebotsdaten

Sa. 09.09.2017 09.00–16.00 Uhr
Film HF, berufsbegleitend
Seminar, Ton im Film II, Hands on im Unterricht
Film HF, berufsbegleitend
Christian Kunz, Von Mann zu Mann, 2011, Diplomfilm, Filmpremiere im Medienzentrum des Bundeshauses (Bern)
Film HF, berufsbegleitend
Video@Löwenbräu - Showing von Videokunst. In Zusammenarbeit mit der Galerie Hauser & Wirth und dem Migros Museum für Gegenwartskunst.
Film HF, berufsbegleitend
Love invents us
Peter Purtschert
Kursnummer: 4027
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

«Play it again, Sam» und  «All you need is love» gilt fast für jede Hauptfigur in fiktionalen Filmen und muss entsprechend erzählerisch, dramaturgisch und visuell organisiert, gezeigt, gesagt und gestaltet werden: Bilder, Töne, Musik, Methoden, Herausforderungen, Anleitungen, Analysen, nicht nur fürs Kino… 

Angebotsdaten

Do. 09.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 16.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 23.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 30.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 07.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 14.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 21.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Film HF, berufsbegleitend
Bildgestaltung im Film 2
Carlotta Holy-Steinemann
Letzte Runde, DOP Anina Gmür, Regie Kerstin Polte
Kursnummer: 3969
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Anhand von Filmbeispielen frischst du die verschiedenen Gestaltungsmittel und Möglichkeiten von Bildkomposition auf. In der Praxis testest und vergleichst du Optiken und ihre Wirkung und besprichst im Plenum  Kameraachsen und Lichtführung. Eine kleine Szene wird mit Hilfe von Storyboard oder Florplans umgesetzt, die Achsen werden diskutiert. Das Auge wird geschult aus Filmen herauszulesen, wie der Florplan kamera– und lichttechnisch gestaltet wurde. Du lernst das Lichtmaterial der F+F kennen, stellst es auf und leuchtest ein Portrait oder eine Situation aus. Du kannst auch eigene Projekte visuell weiterentwickeln und Kameratests durchführen. Fragen und Inputs sind willkommen.
 

Angebotsdaten

Fr. 10.11.2017 09.00–16.00 Uhr
Sa. 11.11.2017 09.00–16.00 Uhr
Fr. 17.11.2017 09.00–16.00 Uhr
Sa. 18.11.2017 09.00–16.00 Uhr
Film HF, berufsbegleitend
Konzept & Entwicklung Teil 2
Thomas Isler
Kursnummer: 3991
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die im vergangenen Semester erarbeiteten Kurzfilmprojekte werden drehtechnisch vorbereitet, realisiert und fertig gestellt. Du erhältst Hilfestellungen und Anregungen in individuellen Mentoratsstunden.
Gemeinsam visionieren und diskutieren wir das Material der ersten Drehtage mit dem Ziel, die Projekte laufend weiter zu entwickeln. Während der Montagezeit sind Einzelgespräche mit dem Dozierenden möglich. Gegen Ende des Semesters sind gemeinsame Visionierung der Rohschnitte vorgesehen.
 

Angebotsdaten

Fr. 02.03.2018 13.00–16.00 Uhr
Fr. 23.03.2018 09.00–16.00 Uhr
Fr. 27.04.2018 13.00–16.00 Uhr
Fr. 04.05.2018 13.00–16.00 Uhr
Fr. 18.05.2018 13.00–16.00 Uhr
Fr. 25.05.2018 13.00–16.00 Uhr
Fr. 01.06.2018 13.00–16.00 Uhr
Film HF, berufsbegleitend
Einführung Computer, Netzwerk, Print
Thomas Hanhart
Kursnummer: 3930
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Du lernst den grundlegenden Umgang mit Apple Computern und ihrem Betriebssystem OS X, mit den schulspezifischen Netzwerken und Dateiablagestrukturen sowie die softwareseitige Nutzung von Peripheriegeräten.
Ein anschliessender historischer Kurzabriss über die Entwicklung von der antiken Logik bis zur modernen Informationstechnologie beleuchtet insbesondere Aspekte die sicht– und hörbaren Einfluss auf kreative Werke und gesellschaftliche Entwicklungen ihrer Zeit hatten und haben.
 

Angebotsdaten

Mo. 28.08.2017 13.15–16.15 Uhr
Film HF, berufsbegleitend
Schwefelhölzer
Mario Spuler, 4'10'', 2013, Diplomfilm (animation)
Film HF, berufsbegleitend
Filmdossiers schreiben
Daniela Cianciarulo
Kursnummer: 3965
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Am Anfang eines Filmprojektes steht die Begeisterung für ein Thema. Im besten Fall entwickeln sich dank Recherche und ersten Gesprächen Ideen zu einer dramaturgisch schlüssigen Geschichte, die vor der filmischen Umsetzung in Worte gefasst und zur Projekteingabe in einem überzeugenden Dossier präsentiert wird. Pitch, Exposé und Treatment haben sich als Verkaufsdokumente etabliert, mit denen man potenziellen Geld– und Auftraggebern eine anschauliche Vorstellung vom Filmprojekt vermitteln muss. Anhand von Film– und Textbeispielen lernst du diese Textsorten kennen. Ergänzt wird der theoretische Teil durch kreative und projektbezogene Schreibübungen, die in die Arbeit am eigenen Filmdossier einfliessen.
 

Angebotsdaten

Sa. 14.10.2017 09.00–16.00 Uhr
Fr. 03.11.2017 13.00–16.00 Uhr
Sa. 04.11.2017 09.00–16.00 Uhr
Film HF, berufsbegleitend
Foto: Véronique Hoegger, 2016