Fotografie HF
Studiengang Fotografie HF
Wenige Medien sind in derart stetigem Wandel begriffen wie die seit bald zwei Jahrhunderten existierende Fotografie. Im praxisorientierten Studiengang Fotografie HF entwickelst du im Dialog mit Experten und deinen Mitstudierenden die Basis für deine eigene Bildsprache. Durch die aktive Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen und der Geschichte der Fotografie lernst du, dich in zeitgenössischen Anwendungsfeldern zu positionieren.
 
Als Studierende_r reichen deine Kompetenzen von der Konzeption und Umsetzung von Projekten und Aufträgen bis zum durchdachten Einsatz von stehenden und bewegten Bildern in den unterschiedlichsten Kontexten. Du bewegst dich gekonnt – und selbstbewusst – in einem Berufsfeld, in dem sich mediale Grenzen zusehends auflösen.
 
Der Studiengang Fotografie HF der F+F vermittelt nebst praktischen Fähigkeiten fachspezifisches Theoriewissen. Studiengangübergreifende Veranstaltungen werfen kulturelle und ästhetische Fragen auf, die nach Antworten – deinen! – verlangen. Regelmässig werden namhafte Persönlichkeiten zu Referaten und Workshops eingeladen. Als Studierende_r wirst du während deiner Ausbildung mit zahlreichen gestalterischen Möglichkeiten und Arbeitsmethoden konfrontiert; dank der praxisorientierten Herangehensweise lernst du rasch deine individuellen Präferenzen kennen und erfährst, wo dein ganz persönliches Interesse liegt.

Das Vollzeit-Studium dauert sechs Semester. Im ersten Studienjahr stehen analoge und digitale Produktionsverfahren sowie Lichtführung, Studiofotografie und Bildbearbeitung im Mittelpunkt.

Durch das Experimentieren mit unterschiedlichen Techniken und Materialien erweiterst du fortlaufend dein gestalterisches Instrumentarium. Deine Arbeiten entstehen sowohl im angewandten Kontext als auch im Hinblick auf eine künstlerische Positionierung. Ausstellungen und Projektpräsentationen geben dir zudem die Gelegenheit, deine Werke öffentlich zu präsentieren. Das Diplomsemester zeichnet sich durch ein selbst konzipiertes Abschlussprojekt aus.
 
Der Studiengang Fotografie HF ist geeignet für Menschen, die ein waches Interesse an der Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie in einem zeitgenössischen Kontext mitbringen. Offenheit und die Bereitschaft zu selbstständigem Arbeiten sind dabei entscheidende Voraussetzungen
 
Fotografie HF
Zulassungsbedingungen
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Die Vorbildung muss nicht einschlägig, bzw. fachspezifisch sein. Eignungsabklärung. Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.
 
Aufnahmeverfahren
Nach Eingang des Anmeldeformulars wird den Bewerber_innen das Thema für eine Projektaufgabe mitgeteilt, welche zusammen mit einer Arbeitsdokumentation und einem Motivationsschreiben beim Sekretariat einzureichen ist. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. Danach wird über die Aufnahme in den Studiengang entschieden. Eintritte während des laufenden Semesters sind in der Regel ausgeschlossen. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.
 
Studienbeginn & Dauer
Der Studiengang startet jeweils im August und umfasst 5400 Lernstunden verteilt auf sechs Semester. Einschlägige Berufserfahrung und Vorbildungen können dem Studium angerechnet werden.
 
Kosten
Der Studiengang ist staatlich subventioniert. Die Studiengebühren betragen für Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein pro Semester: CHF 8 400.– (= CHF 1 400.– mtl.).

Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsstufe
Tertiärstufe, Höhere Berufsbildung, Höhere Fachschule.
 
Diplom
Eidgenössisch anerkannter Titel dipl. Gestalterin/dipl. Gestalter HF Kommunikationsdesign mit Vertiefungsrichtung Fotografie.
 
Berufliche Perspektiven
Viele Fotograf_innen gehen einer selbstständigen Tätigkeit nach und führen Freelance- oder Auftragsarbeiten aus. In spezialisierten Berufen, im Verlagswesen oder der Vermittlung arbeiten Fotograf_innen auch in Festanstellungen.
Fotografie HF
Anmeldung
Studiengang Fotografie HF
Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

​Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch zur Verfügung unter 044 444 18 88.

Anmeldung mit diesem Formular per E-Mail, Fax 044 444 18 81 oder per Post an: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Video@Löwenbräu
Irene Müller
Kursnummer: 4000

Die Reihe Video@Löwenbräu wird fortgesetzt, und zwar in direkter Anbindung an das Ausstellungsprogramm des Migros Museum für Gegenwartskunst. Sammlungspräsentationen und thematische Ausstellungen bilden den groben inhaltlichen Rahmen, der im abendlichen Screening–Programm mit ausgewählten Video– und Filmarbeiten pointiert beleuchtet bzw. ausgeweitet, reflektiert oder kontextualisiert wird. Ein diskursiver Besuch der jeweiligen Ausstellungen ergänzt das Lehrangebot, wodurch du nicht nur den zugrundeliegenden inhaltlichen Ansatz kennenlernst, sondern auch vor Ort über künstlerische Positionen und kuratorische Strategien diskutieren kannst.
 

Angebotsdaten

Mi. 04.10.2017 13.15–16.15 Uhr
Do. 05.10.2017 19.00–20.30 Uhr
Mi. 01.11.2017 13.15–16.15 Uhr
Do. 02.11.2017 19.00–20.30 Uhr
Di. 05.12.2017 13.15–16.15 Uhr
Do. 07.12.2017 19.00–20.30 Uhr
Sound Projekt
Reto Stamm
Kursnummer: 4021
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Neben der praktischen Arbeit mit Mikrofonen und Tonaufnahmegeräten nimmt das kritische Hören und Beurteilen des selbst aufgenommenen Materials sowie von Beispielen aus den Bereichen «field recording», akusmatischer Komposition und Filmtongestaltung breiten Raum ein. Eine Einführung in die Arbeit mit gängiger Audiosoftware schliesst den Kurs ab und gibt dir die Grundlagen, um die Arbeit mit Sound in eigenen Projekten weiterzuführen.

Angebotsdaten

Mo. 08.01.2018 09.15–16.15 Uhr
Di. 09.01.2018 09.15–16.15 Uhr
Mi. 10.01.2018 09.15–16.15 Uhr
Do. 11.01.2018 09.15–16.15 Uhr
Fotografie HF
© Selina Caderas, Film Noir, 2014
Kooperation: Tart
© Webbild Tart Gallery
Kursnummer: 3954
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die F+F kooperiert in verschiedenen Formaten mit Tart, einem jungen Kunstort in Zürich. Hier entsteht ein Dialog rund um Fragen von künstlerischen Werdegängen und Kunsträumen und wir gehen der Frage nach, in welcher Art spannende Ausstellungsformate realisiert werden können.
Tart ist ein junger Kunstort in Zürich und eröffnete im Februar 2014. Hier wird nebst kommerzieller Kunst auch Experimentelles inszeniert und gefördert. Das gängige Kunstsetting von Galerien soll hier aufgebrochen werden, es soll ein Ort der Begegnungen geschaffen werden. Tart befindet sich in der Schwebe zwischen Off–Space und kommerziellem Kunstort und versucht stets wandelbar, offen und zugänglich zu sein. Nebst internationalen KünstlerInnen widmet sich Tart vor allem der Schweizer zeitgenössischen Kunst.

Angebotsdaten

Sa. 28.10.2017 09.15–16.15 Uhr
Fotografie HF, David Petrig, Ohne Titel, 2014 
Präsentationsseminar
Andrea Hadem
© Celia Längle, Paraphrase, 2015
Kursnummer: 3946
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wie werden Bilder in einer Ausstellung präsentiert? Wie vermittle ich meine Arbeit? Unter diesen Fragestellungen werden unterschiedliche Rahmungssysteme, Aufziehtechniken und Installationsmöglichkeiten von Fotografien erläutert. Ebenso wichtig beim Zeigen von Bildern ist die eigene Positionierung und Einordnung in einen fotografischen Kontext. In einem Werkgespräch über das Laborprojekt wird dieser Aspekt vertieft.
An diesem Seminartag geht es um das Präsentieren von fotografischen Arbeiten. Zu Beginn werden Beispiele aus einer Ausstellung gezeigt. Anschliessend werden die Nachstellungen und Paraphrasen aus dem Laborprojekt aufgezogen und einer eingeladenen Expertin vorgestellt. Zentrale Frage dabei ist: Wie vermittle ich meine Arbeit? Dies soll als erste Probe für viele weitere lockere Werkgespräche mit tiefgründigen Positionierungen und lebhaften Streitereien dienen. Die Studierenden aus dem 3. und 5. Semester sind eingeladen wieder an der Diskussion mit eigenen, neuen Bildern teilzunehmen

Angebotsdaten

Mo. 02.10.2017 09.15–16.15.15–16.15 Uhr
Adobe Premiere Basics
Raphael Zürcher
Kursnummer: 3976
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

In diesem Seminar bekommst du einen praxisnahen Einblick in die Arbeit mit den Videoschnitt–Tools der Adobe Creative Cloud (Premiere Pro, Media Encoder, Audition, Speedgrade). Du erlernst Management, Organisation und Bearbeitung von Videodaten und Projekten. Anhand eines konkreten Videoprojektes machst du dich vertraut mit den verschiedenen Schnitttechniken. Zudem wirst du Audiospuren getrennt bearbeiten (pegeln und abmischen) und Musik und Tonaufnahmen einsetzen können. Du generierst einfache Titel und lernst die wichtigsten Filter, Effekte, Export– und Konvertierungseinstellungen für die geläufigsten Medienformate kennen.

Anmerkung: Gemeinsame Lehrveranstaltung der Studiengänge HF: Film, Fotografie und Kunst.

Angebotsdaten

Do. 31.08.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 07.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 14.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 28.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Adobe InDesign CC
Franco Bonaventura
Kursnummer: 4034
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Es werden Dokumente angelegt, Bilder und Texte importiert und mittels Gestaltungsraster angeordnet, Schriften und Zeilenabstände bestimmt, mit Farben und Formen gearbeitet.
Die Dateiverwaltung, der Dokumentenaufbau und die strukturierte Herstellung, der Umgang mit Formaten, das Seitenformat, der Satzspiegel sowie die Satzarbeit, den Umgang mit Schriften, der Zeilenabstand und die Schriftgrösse, das Platzieren und transformieren von Objekten, Bildern und Grafiken, die Musterseiten, das Erstellen von Druckvorlagen und der Broschürendruck, sind Bestandteile des Kurses.

Angebotsdaten

Di. 13.02.2018 9.15–16.15 Uhr
Mi. 14.02.2018 9.15–16.15 Uhr
Do. 15.02.2018 9.15–16.15 Uhr
Einführung Siebdruck
Yves Sablonier
Kursnummer: 3985
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Ziel dieser einen Tag dauernden Einführung ist einerseits, dass du die Möglichkeiten der Werkstatt in deine Gestaltungsprojekte einbeziehen kannst, andererseits sollst du später die Werkstatt und Geräte selbständig benutzen können.

Angebotsdaten

Fr. 20.10.2017 09.15–16.15 Uhr
Positionen der Fotografie
Sarah Keller
Kursnummer: 3962
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Fotografen und Fotografinnen sowie Kuntschaffende stellen in dieser Vortragsreihe ihre Arbeiten vor und diskutieren im Anschluss in einem moderierten Gespräch die Fragen und Kommentare der Studierenden.
Im Zentrum dieser Vortragsreihe steht die Frage, in welchen Kontexten sich zeitgenössische Fotografie bewegt und inwiefern sich angewandte und künstlerische Haltungen treffen oder gegenseitig beeinflussen können.
Wie sich Kunst als Beruf realisieren lässt oder wie sie als Voraussetzung für anspruchsvolle angewandte Arbeiten wirkt, wird von den eingeladenen Referent_innen auf sehr unterschiedliche Weise vertreten und zeigt dementsprechend ein breites Feld von Positionen auf.
Daten werden während des Semesters bekanntgegeben.
 
Bilder, Bilder, Bilder
Sarah Keller
© Samuel Trümpy, Bilder Bilder Bilder, 2016
Kursnummer: 3938
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wie funktionieren Bilder, in welcher Rolle arbeite ich als Autor oder Autorin, was möchte ich mit meiner Arbeit aussagen? Im Mittelpunkt des Projekts steht das prozesshafte Arbeiten und Experimentieren – dies alles eventuell mit dem Resultat, dass die ursprüngliche Idee ganz über Bord geworfen wird, weil sich im Wechselspiel zwischen inhaltlichen und formalen Versuchen neue Themen und Arbeitsprozesse eröffnen.
In einem ersten Teil wirst du mittels konkreter Aufgabestellungen auf die Zusammenhänge und Wechselwirkung zwischen Bildidee, Technik, Material und Präsentationsform sensibilisiert. In der Gruppe werden Bilder besprochen und Kriterien zur Beurteilung diskutiert und definiert. Im zweiten Teil des Projekts entwickelst und realisierst du eigene Interessen und Projektansätze. Ziel ist, Erfahrungen mit fotografischen Prozessen zu sammeln und so verfeinerte Entscheidungen hinsichtlich der Entwicklung und Umsetzung einer eigenen Projektidee treffen zu können.

Angebotsdaten

Mo. 09.10.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 16.10.2017 09.15–12.15 Uhr
Di. 07.11.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 28.11.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 05.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 11.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 18.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 19.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Selfie? Selfie-Mania!
Alexandra Blättler
© Alexandra Blättler, Selfie Kendall, 2017
Kursnummer: 3940
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wer kennt es nicht das Selfie – in den sozialen Medien das meist produzierte Bildformat. Wer hat sich nicht schon mal dabei erwischt, selber eines zu produzieren? Es entsteht gerade das grösste Reservoire an Selbstbildnissen, das die Welt je gesehen hat. Woher kommt dieses Bedürfnis, sich selber abzulichten? Wie lässt sich medienspezifisch, soziologisch oder kulturhistorisch die Entwicklung des Selbstportraits bis zum Selfie nacherzählen? Wie kreiert man das perfekte Selfie? 
Zum ersten Mal soll das Wort «Selfie» 2002 in in Australien aufgetaucht sein, der Oxford English Dictionary erklärte es 2013 zum «Wort des Jahres». Das Selbstportrait ist kulturhistorisch eines der ältesten Bildgenres überhaupt. Das Malerische wurde vom fotografischen Selbstbildnis abgelöst und fand – motiviert durch immer verheissungsvollere Smartphones – Eingang in die Alltagskultur. Es kann geradezu von einer Selfie–Manie die Rede sein. Eine Ablösung von einer professionellen Bildschöpfung scheint stattgefunden zu haben. Unter anderem untersucht das Seminar, warum das Selfie bis heute einen eher stiefmütterlich Eingang in die künstlerische Bildproduktion gefunden hat.

Angebotsdaten

Do. 07.09.2017 09.15–16.15 Uhr
Do. 14.09.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 20.09.2017 09.15–16.15 Uhr
Do. 28.09.2017 09.15–16.15 Uhr
Do. 05.10.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 23.10.2017 09.15–16.15 Uhr
Winterprojekt
Sarah Keller
© Samuel Trümpy, Winterprojekt, 2016
Kursnummer: 3953
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Während der vorlesungsfreien Zeit arbeitest du an deinen individuellen Projekten. In einer Einführung mit der Dozentin werden die Themen und möglichen Umsetzungen festgelegt, danach wird das Projekt durch Mentorate unterstützt.
Die individuelle Entwicklung einer eigenen gestalterischen Arbeit ist ein fortlaufender Prozess. Das Winterprojekt bietet dir die Möglichkeit, dich anhand eines Themas über längere Zeit mit deinen persönlichen Interessensschwerpunkten auseinanderzusetzen und eine gestalterische Umsetzung dafür zu finden. Im Rahmen von Mentoraten werden Ideen befragt und Zwischenschritte diskutiert bevor du dein fertiges Projekt in der Schlussbesprechung präsentierst.

Angebotsdaten

Do. 21.12.2017 09.15–12.15 Uhr
Fr. 26.01.2018 09.15–16.15 Uhr
Fr. 09.02.2018 09.15–16.15 Uhr
Mo. 26.02.2018 09.15–16.15 Uhr
Einfhrung Digital Print
Dominik Hodel
Kursnummer: 3982
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Druckersoftware Mirage, die kalibrierten Monitore sowie der Einsatz von Grossformat–Plottern und Tintenstrahldruckern werden in diesem Seminar praxisnah eingeführt.

Angebotsdaten

Mo. 16.10.2017 13.15–16.15 Uhr
Eine Frage habe ich noch... Was nun?
Do. 08.06.2017
Die Serie «Eine Frage hab ich noch …» Entstand in Zusammenarbeit mit Studentinnen des Studiengangs Fotografie HF der F+F Schule für Kunst und Design in Zürich im Rahmen des von Zoe Tempest geleiteten Projekts Redaktionelle Fotografie.
mehr...
Colormanagement und Druckvorstufe
Franco Bonaventura
Kursnummer: 3756
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Als Druckvorstufe wird die Abfolge bestimmter Schritte und Massnahmen vor dem Druckprozess bezeichnet. Du erlernst den professionellen Umgang mit unterschiedlichen digitalen Daten und das Erstellen und Kontrollieren von druckfertigen Dateien. Ebenso werden dir die Grundlagen in der Datenbearbeitung im Photoshop CS 6 – insbesondere im Hinblick auf den Offsetdruck – vermittelt.
Die Lehrveranstaltung beinhaltet die Datenaufbereitung in InDesign und Photoshop, die Weitergabe von Daten mit den aktuellen Profilen, inklusive Softproof und Preflightcheck sowie die nötigen Einstellungen und Kontrollinstrumente des Acrobat–Readers. Zudem wirst du mit dem Colormanagement in der Druckvorstufe und dessen Bedeutung in der Datenaufbereitung vertraut gemacht.

Angebotsdaten

Di. 21.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 22.03.2017 09.15–12.15 Uhr
Do. 23.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 28.03.2017 13.15–16.15 Uhr