Infomaterial
Bitte sendet mir:
Bitte mindestens ein Thema auswählen.
 
 
Newsletter
Newsletter bestellen
 
Zeichnen 3
Nadine Spengler
Kursnummer: 3771
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Im dritten Block – Zeichnen & Erzählen – ist das Zeichnen aus der Vorstellung und das Erzählen mit Bildern Thema. Wie kommen meine Ideen im Kopf auf das Papier? Wie erzähle ich eine Geschichte mit Bildern? Wie werden Zeichnungen und Bildergeschichten gelesen? Anhand von Kurzübungen und Arbeitsbeispielen untersuchen wir unterschiedliche Bilderzählungen und setzen uns zeichnerisch mit den Möglichkeiten der Umsetzungen auseinander. Ausgehend von einer eigenen Idee oder einem kurzen Text, entwickeln wir ein Storyboard und setzen dies in eine eigene kurze Bildergeschichte um.
 

Angebotsdaten

Fr. 03.03.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 10.03.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 17.03.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 24.03.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 31.03.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 07.04.2017 13.15–16.15 Uhr
Fotografie HF
Studiengang Fotografie HF
Wenige Medien sind in derart stetigem Wandel begriffen wie die seit bald zwei Jahrhunderten existierende Fotografie. Im praxisorientierten Studiengang Fotografie HF entwickelst du im Dialog mit Experten und deinen Mitstudierenden die Basis für deine eigene Bildsprache. Durch die aktive Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen und der Geschichte der Fotografie lernst du, dich in zeitgenössischen Anwendungsfeldern zu positionieren.
 
Als Studierende_r reichen deine Kompetenzen von der Konzeption und Umsetzung von Projekten und Aufträgen bis zum durchdachten Einsatz von stehenden und bewegten Bildern in den unterschiedlichsten Kontexten. Du bewegst dich gekonnt – und selbstbewusst – in einem Berufsfeld, in dem sich mediale Grenzen zusehends auflösen.
 
Der Studiengang Fotografie HF der F+F vermittelt nebst praktischen Fähigkeiten fachspezifisches Theoriewissen. Studiengangübergreifende Veranstaltungen werfen kulturelle und ästhetische Fragen auf, die nach Antworten – deinen! – verlangen. Regelmässig werden namhafte Persönlichkeiten zu Referaten und Workshops eingeladen. Als Studierende_r wirst du während deiner Ausbildung mit zahlreichen gestalterischen Möglichkeiten und Arbeitsmethoden konfrontiert; dank der praxisorientierten Herangehensweise lernst du rasch deine individuellen Präferenzen kennen und erfährst, wo dein ganz persönliches Interesse liegt.

Das Vollzeit-Studium dauert sechs Semester. Im ersten Studienjahr stehen analoge und digitale Produktionsverfahren sowie Lichtführung, Studiofotografie und Bildbearbeitung im Mittelpunkt.

Durch das Experimentieren mit unterschiedlichen Techniken und Materialien erweiterst du fortlaufend dein gestalterisches Instrumentarium. Deine Arbeiten entstehen sowohl im angewandten Kontext als auch im Hinblick auf eine künstlerische Positionierung. Ausstellungen und Projektpräsentationen geben dir zudem die Gelegenheit, deine Werke öffentlich zu präsentieren. Das Diplomsemester zeichnet sich durch ein selbst konzipiertes Abschlussprojekt aus.
 
Der Studiengang Fotografie HF ist geeignet für Menschen, die ein waches Interesse an der Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie in einem zeitgenössischen Kontext mitbringen. Offenheit und die Bereitschaft zu selbstständigem Arbeiten sind dabei entscheidende Voraussetzungen
 
Fotografie HF
Zulassungsbedingungen
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Die Vorbildung muss nicht einschlägig, bzw. fachspezifisch sein. Eignungsabklärung. Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.
 
Aufnahmeverfahren
Nach Eingang des Anmeldeformulars wird den Bewerber_innen das Thema für eine Projektaufgabe mitgeteilt, welche zusammen mit einer Arbeitsdokumentation und einem Motivationsschreiben beim Sekretariat einzureichen ist. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. Danach wird über die Aufnahme in den Studiengang entschieden. Eintritte während des laufenden Semesters sind in der Regel ausgeschlossen. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.
 
Studienbeginn & Dauer
Der Studiengang startet jeweils im August und umfasst 5400 Lernstunden verteilt auf sechs Semester. Einschlägige Berufserfahrung und Vorbildungen können dem Studium angerechnet werden.
 
Kosten
Der Studiengang ist staatlich subventioniert. Die Studiengebühren betragen für Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein pro Semester: CHF 7'950.– (= CHF 1‘325.– mtl.).

Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsstufe
Tertiärstufe, Höhere Berufsbildung, Höhere Fachschule.
 
Diplom
Eidgenössisch anerkannter Titel dipl. Gestalterin/dipl. Gestalter HF Kommunikationsdesign mit Vertiefungsrichtung Fotografie.
 
Berufliche Perspektiven
Viele Fotograf_innen gehen einer selbstständigen Tätigkeit nach und führen Freelance- oder Auftragsarbeiten aus. In spezialisierten Berufen, im Verlagswesen oder der Vermittlung arbeiten Fotograf_innen auch in Festanstellungen.
Fotografie HF
Anmeldung
Studiengang Fotografie HF
Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

​Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch zur Verfügung unter 044 444 18 88.

Anmeldung mit diesem Formular per E-Mail, Fax 044 444 18 81 oder per Post an: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Colormanagement und Druckvorstufe
Franco Bonaventura
Kursnummer: 3756
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Als Druckvorstufe wird die Abfolge bestimmter Schritte und Massnahmen vor dem Druckprozess bezeichnet. Du erlernst den professionellen Umgang mit unterschiedlichen digitalen Daten und das Erstellen und Kontrollieren von druckfertigen Dateien. Ebenso werden dir die Grundlagen in der Datenbearbeitung im Photoshop CS 6 – insbesondere im Hinblick auf den Offsetdruck – vermittelt.
Die Lehrveranstaltung beinhaltet die Datenaufbereitung in InDesign und Photoshop, die Weitergabe von Daten mit den aktuellen Profilen, inklusive Softproof und Preflightcheck sowie die nötigen Einstellungen und Kontrollinstrumente des Acrobat–Readers. Zudem wirst du mit dem Colormanagement in der Druckvorstufe und dessen Bedeutung in der Datenaufbereitung vertraut gemacht.

Angebotsdaten

Di. 21.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 22.03.2017 09.15–12.15 Uhr
Do. 23.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 28.03.2017 13.15–16.15 Uhr

Anmerkung: Gemeinsame Lehrveranstaltung der Studiengänge HF Fotografie und Visuelle Gestaltung. Der 28. März betrifft nur das 2. Semester Fotografie.

Fotografie HF
© Susanne Grädel, Projekt Fotolampen, 2015
Einführung Arbeitspräsentation 1
Andrea Gohl
Ilia Vasella
© Celia Längle, AP1, 2016
Kursnummer: 3758
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Arbeitspräsentation besteht aus einer praxisorientierten Aufgabe mit schriftlichem Teil und einer Arbeitsdokumentation. Die praxisorientierte, gestalterische Aufgabe ist eine auf das Studienfach bezogene, freie Interpretation eines vorgegebenen Themas. Die Arbeitsdokumentation (Portfolio) ist eine sorgfältige Zusammenstellung der bisher im Studium entstandenen Arbeiten.
Die Lehrveranstaltung informiert dich über den terminlichen Ablauf und die Anforderungen der Arbeitspräsentation 1, die zu Beginn des Herbstsemesters abgenommen wird.
 

Angebotsdaten

Mo. 22.05.2017 16.30–17.30 Uhr
Fotografie HF
Selina Caderas, Film Noir, 2014
Fotografie Besprechung 
Diplomseminar
Andrea Gohl
© Begüm Ürek, Diplom, 2016
Kursnummer: 3755
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Realisation eines eigenständigen Diplomprojekts bildet den Abschluss des Studiums und ist gleichzeitig Ausgangspunkt für eine professionelle gestalterische Tätigkeit. Für die Diplomand_innen gilt es, eine eigene Haltung zu entwickeln und sich innerhalb des gestalterischen Kontextes zu positionieren.
Die individuellen Diplomprojekte werden von Mentor_innen betreut, die vor dem Hintergrund ihrer beruflichen Erfahrung inhaltliche und technische Unterstützung anbieten. Das Diplomseminar bietet ergänzend dazu die Möglichkeit, die Arbeiten mit der Klasse, der Studiengangsleitung und verschiedenen Gästen zu diskutieren. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen nach der Schlüssigkeit der visuellen Umsetzung in Bezug auf das gewählte Thema sowie das Erarbeiten einer Argumentation im Hinblick auf die mündliche Präsentation.

Angebotsdaten

Mi. 01.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 15.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 29.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 11.04.2017 09.15–16.15 Uhr
Fr. 21.04.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 10.05.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 24.05.2017 09.15–16.15 Uhr

Zwischenpräsentation: 11. April 2017

Filmgeschichte-Unabhängige Autoren der Postmoderne
Peter Purtschert
Kursnummer: 3780
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Seit den 80er Jahren hat die Zahl unabhängiger Autorinnen und Autoren (meist mit einer akademischen Filmbildung) stetig zugenommen und die Entwicklung der Arthaus–Kinos hat ihnen die Aufmerksamkeit und Treue eines internationalen Publikums gebracht. Wir machen uns auf die Suche nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden in Bezug auf Themen, Produktionsweise, Handschrift und Stil.
 

Angebotsdaten

Do. 20.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 27.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 04.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 11.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 18.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 01.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Fotografie HF
Jeff Lanuza, Ohne Titel, 2014
Fotografie HF
Damian Byland, Light in Place, 2013
Fotografie HF, Damian Byland, Beyond its function, 2016 
Individuelle Mentorate
Andrea Gohl
Sarah Keller
Kursnummer: 3761
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Du erhältst gemäss deinen individuellen Bedürfnissen Mentorate mit Fachpersonen. Die entsprechenden fachlichen Vertiefungen und Lehrangebote werden zu Beginn des Semesters kommuniziert.

Angebotsdaten

Mi. 08.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 05.04.2017 09.15–16.15 Uhr
Do. 20.04.2017 09.15–16.15 Uhr
Do. 27.04.2017 13.15–16.15 Uhr
Fotografie HF, Präsentationen, 2016 
Fotografie HF, Vernissage Was werden wird, 2016 
Wie kommt das Bild ins Buch?
Nicola Meitzner
Marco Müller
Olivia Bertschinger, Zara Velchev, Wie kommt das Bild ins Buch, 2015
Kursnummer: 3746
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Zusammenarbeit zwischen Fotograf_in und Grafiker_in ist eine fruchtbare und zeitgemässe Form der Buch– und Kataloggestaltung. Nicht selten sind Fotografiebücher bei renommierten Verlagen eigenständige künstlerische Arbeiten mit hoher Anziehungskraft.
Teams aus Visuelle Gestaltung– und Fotografie–Studierenden arbeiten an der Realisation eines fotografischen Künstlerbuchs. Ziel ist es, die fotografische Arbeit in der Buchform optimal zu transportieren. Die Teamarbeit spiegelt die berufliche Praxis wieder, in welcher Rollenverteilung und Autorschaft zwischen Fotograf_in, Gestalter_in und Auftraggeber_in ausgelotet werden müssen. Voraussetzung für die Buchgestaltung ist eine weitestgehend abgeschlossene fotografische Arbeit.
Gemeinsame Veranstaltung der Studiengänge Fotografie HF und Visuelle Gestaltung HF.

Angebotsdaten

Di. 28.02.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 06.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 07.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 13.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 14.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 20.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 27.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 28.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 29.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Do. 30.03.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 03.04.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 04.04.2017 09.15–16.15 Uhr

Achtung: 29.– 30. März 2017 ist Selbststudium

Fotografie HF
© Valentina De Pasquale, Diplomarbeit, 2016