Modedesign HF
Studiengang
Modedesign HF
Fashion ist immer im Trend! Als Modedesigner_in entwirfst und fertigst du Mode im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlichen Strömungen und kultureller Vielfalt. Der Studiengang Modedesign HF vermittelt dir die Kompetenz zur Ausübung dieses spannenden und kreativen Berufs.
 
Als Studierende_r erhältst du im Studiengang Modedesign HF* eine fundierte handwerkliche, technische und gestalterische Grundlage für deine zukünftige Berufsausübung als Fashiondesigner_in. Die praxisorientierte Ausbildung fördert konzeptionelles Denken und kreatives Schaffen sowie deine Fähigkeit, Trends und Stiltendenzen frühzeitig auszumachen und dein Wissen in eigenständige und originelle Entwurfsarbeiten einfliessen zu lassen. Die Lerninhalte berücksichtigen dabei aktuellste Entwicklungen innerhalb von Mode, Wirtschaft und Gesellschaft, wecken aber auch ein Bewusstsein für kulturhistorische Zusammenhänge.

Du erwirbst von der Konzeption und dem Entwurf über die Gestaltung von Schnittmustern bis hin zur Fertigung alles notwendige Fachwissen, um eigene Entwürfe selbstständig und zeitgemäss zu realisieren. Die materialgerechte Verwendung von Textilien, die Kenntnis moderner Technologien und das Verständnis für verwandte Branchen sind weitere Kompetenzen, die du während der Ausbildung erlangst.

Als Modedesigner_in verfügst du zudem über Fähigkeiten in Kommunikation und Planung. So kannst du deine Ideen reflektiert vertreten und deine Arbeit professionell dokumentieren. Grundkenntnisse der finanziellen Geschäftsabwicklung und der gesetzlichen Rahmenbedingungen, welche dich zur späteren selbstständigen Geschäftsführung befähigen, runden das Ausbildungsangebot ab.

Das sechssemestrige Studium Modedesign vermittelt im ersten Studienjahr eine technologische und handwerkliche Basis sowie ein Grundverständnis für das weite Feld des Modedesigns. Im Studium hast du die Möglichkeit, im Rahmen von Projekten individuelle Kreationen aber auch Projekte mit wachsendem Komplexitätsgrad zu realisieren. Im Diplomsemester steht dann die Kreation deiner eigenen Kollektion im Mittelpunkt. Im Rahmen des Diploms wird diese in professioneller Manier präsentiert.

Die Dozierenden im Studiengang Modedesign vertreten eine Vielfalt an gestalterischen Positionen. Sie bieten dir wertvolle Vernetzungsmöglichkeiten in der sich stets wandelnden und lebendigen Modeszene.
Modedesign HF
Zulassungsbedingungen
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Die Vorbildung muss nicht einschlägig, bzw. fachspezifisch sein. Eignungsabklärung. Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.
 
Aufnahmeverfahren
Nach Eingang des Anmeldeformulars wird den Bewerber_innen das Thema für eine Projektaufgabe mitgeteilt, welche zusammen mit einer Arbeitsdokumentation und einem Motivationsschreiben beim Sekretariat einzureichen ist. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. Danach wird über die Aufnahme in den Studiengang entschieden. Eintritte während des laufenden Semesters sind in der Regel ausgeschlossen. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.
 
Studienbeginn & Dauer
Der Studiengang startet jeweils im August und umfasst 5400 Lernstunden verteilt auf sechs Semester. Einschlägige Berufserfahrung und Vorbildungen können dem Studium angerechnet werden.
 
Kosten
Der Studiengang ist staatlich subventioniert. Die Studiengebühren betragen für Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein pro Semester: CHF 8 400.– (= CHF 1 400.– mtl.). Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsstufe
Tertiärstufe, Höhere Berufsbildung, Höhere Fachschule.
 
Diplom
Eidgenössisch anerkannter Titel dipl. Gestalterin/dipl. Gestalter HF Produktdesign mit Vertiefungsrichtung Modedesign.
 
Berufliche Perspektiven
Arbeit als freiberufliche Modedesigner_in, Assistent_in in einem Designerteam, in einem eigenen Atelier für individuelle Kunden, als Mitarbeiter_in in einem Trendbüro, in einer Tätigkeit im Handel (Einkauf, Kundenberatung, Merchandising, etc.), im Verlagswesen (Moderedaktion, Werbung, etc.) oder beim Theater und Film (Ausstattung, Kostüme, etc.).
Modedesign HF
Anmeldung
Studiengang Modedesign HF
Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

​Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch zur Verfügung unter 044 444 18 88.

Anmelden mit diesem Formular per E­-Mail, Fax 044 444 18 81 oder per Post an: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
"leben, denken, schauen" (ein Versuch einer Recherche nach dem Zeitgeist)
Arienne Birchler
Kursnummer: 4048
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wir steppen uns heute in Sekundenschnelle durch die vermeintlich grosse Welt. Fluten unser Bewusstsein mit Bildern, Informationen, Filmen und Musik. Wie nehmen wir sie war? Wie filtern wir? Oder wird schon alles vorher für uns sortiert? Aus was besteht unsere Gesellschaft, nach was sehnt sie sich und mit was identifiziert sie sich morgen?  Das Seminar „leben, denken, schauen“ ist ein Versuch, das Ganze neu zu betrachten und dem Bewusstsein für die Gesellschaft und ihren Herzschlag nach zu fühlen. Einerseits in dem man Abstand gewinnt, um einen neuen Blick auf das Heutige, Vergangene und Zukünftige zu erlangen. Andererseits wird ein Vergrösserungsglas auf Phänomene wie Umwälzungen, Sehnsüchte, Trends und Kunstgeschehen gehalten wird, um nachzuempfinden was uns Menschen bewegt und wo der Puls der Zeit klopft.

Angebotsdaten

Di. 17.04.2018 16.30–19.15 Uhr
Di. 24.04.2018 16.30–19.15 Uhr
Di. 08.05.2018 16.30–19.15 Uhr
Di. 15.05.2018 16.30–19.15 Uhr
Di. 22.05.2018 16.30–19.15 Uhr
Di. 29.05.2018 16.30–19.15 Uhr
Modedesign HF
Foto: Véronique Hoegger, 2016
Modedesign HF
Fotoreportage, Véronique Hoegger
Nähhandwerk
Esther Annen
@Gina Schmid Fotografie: Pascale Florio "Nähhandwerk"
Kursnummer: 4115
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Im Atelier wirst du in die verschiedenen Nähtechniken eingeführt. Du erprobst anhand praktischer Anwendung handwerklicher Fertigkeiten und nähst erste Kleidungsstücke. Diese handwerklichen Fertigkeiten sollen dich dazu anregen, weitere selbständige Schritte zur Herstellung von Kleidern zu wagen.
Vom korrekt eingenähten Reissverschluss bis zum fertigen Saum, vermittelt dir dieses Seminar wichtige nähtechnische Grundkenntnisse. Das Lernangebot bietet eine praxisorientierte Einführung in die Grundlagen der textilen Verarbeitung. Du erarbeitest zentral wichtige Verarbeitungsmethoden am Beispiel eines Rocks auf Eigenmass. Du übst verschiedene Saumtechniken, lernst die korrekte Einarbeitung von Nahtverdeckten–Reissverschlüssen und wirst in weitere wichtige Verarbeitungsmöglichkeiten eingeführt.
 

Angebotsdaten

Mo. 20.11.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 04.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Do. 07.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 11.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 18.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Kleinkollektion für ein Mode Label
Heiner Wiedemann
Kursnummer: 4131
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Basierend auf den Entwürfen, welche im Seminar Entwurf für ein Mode Label entstanden sind entwickelst du einen Schnitt und setzt diesen nähtechnisch um. Bei der Realisation lernst du Schnitt– und Verarbeitungstechnik als Gestaltungselement materialadäquat und gesamtheitlich einzusetzen.
Deine im Arbeitsbuch festgehaltenen Entwürfe zum Thema Entwurf für ein Mode Label sind die Grundlage für die Umsetzung eines Outfits. Dieses Seminar bietet dir Unterstützung in allen praxisrelevanten Fragen. Die Auseinandersetzung mit komplexen Umsetzungs– und Herstellungsmöglichkeiten helfen dir, deine Entwürfe zu realisieren. Auf Basis dieser Erfahrungen erarbeitest du dir im Anschluss an dieses Seminar selbständig die Outfits für die AP2.
 

Angebotsdaten

Do. 29.03.2018 09.15–16.15 Uhr
Do. 05.04.2018 09.15–16.15 Uhr
Mo. 09.04.2018 09.15–16.15 Uhr
Mi. 11.04.2018 09.15–16.15 Uhr
Do. 12.04.2018 09.15–16.15 Uhr
guest_*talks-Reihe 2017/18
Daniel Hauser
Kursnummer: 4015

Bisher haben Leute aus dem Kunstbetrieb und solche mit Betätigungen, die nichts mit Kunst am Hut haben, zu den häufig thematischen guest_*talks–Reihen beigetragen. So etwa zu: Kunst in öffentlichen Räumen, Kunstkritik in der Krise, Klimawandel und Ressourcenfrage in der Kunst, Kunst und Kirche, oder auch Bezüge zwischen Geld, Wert und Kunst. 2016 haben die guest_*talks angesichts der Manifesta 11 in Zürich auch die Frage aufgebracht, inwiefern künstlerische Allianzen, die das «mit» an die Stelle des «für» setzen, heute die wirkungsvolleren Verstärker sein könnten. Fortsetzung folgt.

Anmerkung: Die Veranstaltung ist öffentlich, die Daten werden im Herbstsemester bekannt gegeben.
Siebdruck Projekt
Esther Schena
Kursnummer: 3986
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Im Rahmen dieses Angebotes wird das Siebdruckverfahren erklärt und praktiziert. Eigenschaften der Schablone, der Farbe und des Bedruckmaterials werden ergründet. Gestaltet wird direkt vor Ort anhand von mitgebrachten Skizzen, Fotos oder sonstige Inspirationsmittel. Du übst das selbständige Arbeiten in der Werkstatt, am Drucktisch sowie das Anwenden von Siebdruckmaterial.
Ziel dieses Lehrangebotes ist es, dich mit der vielfältigen Technik des Siebdrucks vertraut zu machen: Damit du weitere Projekte auf Textilien oder auf Papier eigenständig in der Werkstatt umsetzen kannst.

Angebotsdaten

Mo. 08.01.2018 09.15–16.15 Uhr
Di. 09.01.2018 09.15–16.15 Uhr
Mi. 10.01.2018 09.15–16.15 Uhr
Do. 11.01.2018 09.15–16.15 Uhr
Einführung Siebdruck
Yves Sablonier
Kursnummer: 3985
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Ziel dieser einen Tag dauernden Einführung ist einerseits, dass du die Möglichkeiten der Werkstatt in deine Gestaltungsprojekte einbeziehen kannst, andererseits sollst du später die Werkstatt und Geräte selbständig benutzen können.

Angebotsdaten

Fr. 20.10.2017 09.15–16.15 Uhr
F+F Studienreise Modedesign
Anita Vrolijk
Nina Ricci by Olivier Theyskens F/W 2007_2008, Photo: Sybille Walter, Encens Magazine, 2007 Model: Hannelore Knuts Styling: Haider Ackermann Hair & Make–up: Carole Colombani
Kursnummer: 4081
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Das Reisen ist eine Herausforderung. Besuche bei Designer_innen, die Ausstellungen in lokalen Museen, die Architektur, die Wanderungen durch die Stadt, das Essen und die Gespräche können prägend sein.
Es ist nicht nur inspirierend, es ändert auch Ansichten und Aussichten und erweitert den Horizont. 
Im Zentrum steht die Mode und ihre Sprache, ihr Zweck und ihre Verbindungen. Während einer dreitätigen Studienreise nach Antwerpen und Brüssel, besuchen wir coole Brands, interessante Läden, Design–Ateliers und innovative Ausstellungen in lokalen Museen. Die Auseinandersetzung mit Designer_inne, Ausstellungen und Brands, bieten Ansatzpunkte und Inspirationen. Die Eindrücke, Begegnungen und Überraschungen fordern uns heraus und erfordern, dass wir offen sind. Genaue Information zu Programm und Kosten folgen in einer separaten Ausschreibung im Sommer 2017.

Angebotsdaten

Mo. 16.10.2017 16.30–19.15 Uhr
Mo. 23.10.2017 16.30–19.15 Uhr
Visuelle Kommunikation und Gegenwart: 1980 bis heute
Franka Grosse
Kursnummer: 4023
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Du setzt dich mit aktuellen Veränderungen vor dem Hintergrund von Globalisierung, neuer Kommunikationstechnologie und Gesellschaftsentwicklung auseinander und gewinnst dabei Einblick in aktuell relevante Design–Theorie–Diskurse und erarbeitest dabei eigene Standpunkte.
Professionelle Produktions–Werkzeuge zur Herstellung von visueller Kommunikation sowie Plattformen für die Veröffentlichung von Kunst und Design sind dank Digitalisierung verfügbar. Was bedeutet die damit verbundene, explosiv anwachsende künstlerische Produktion im Rahmen,von «Do it Yourself» und «Design Yourself» für professionell tätige Designer? Wie setzen  sich die Rollen von Autor und Konsument im sogenannten «Prosumers» neu zusammen? Und inwiefern ermöglichen sie neue gestalterische Spielfelder im Rahmen von «Autorschaft» und «Partizipation»?.

Angebotsdaten

Fr. 10.11.2017 9.15–12.15 Uhr
Fr. 17.11.2017 9.15–12.15 Uhr
Fr. 24.11.2017 9.15–12.15 Uhr
Fr. 01.12.2017 9.15–12.15 Uhr
Fr. 08.12.2017 9.15–12.15 Uhr
Fr. 15.12.2017 9.15–12.15 Uhr
Fr. 22.12.2017 9.15–12.15 Uhr
Kollektionsumsetzung
Rebekka Lüthi
@Stephanie Klaproth Fotografie: Pascale Florio
Kursnummer: 4117
Flurstrasse 93,8047 Zürich

Die schnitt– und nähtechnische Umsetzung deiner Kollektion aus dem Seminar Kollektionsentwicklung steht im Vordergrund. Ausgehend vom Kollektionsbild, zweidimensionalen und dreidimensionalen Entwürfen, werden Schnitte wie auch Prototypen entwickelt und entsprechende Verarbeitungsmöglichkeiten zum gewünschten Look erarbeitet.
Das Lernangebot bietet dir Hilfe und Unterstützung in allen praxisrelevanten Fragen. Erfahrungen – von der Schnitterstellung bis zur Herstellung eines Try–Outs unter Berücksichtigung von Passform und Proportionen – werden gesammelt und dokumentiert. Die Auseinandersetzung mit neuen Umsetzungs– und Herstellungsmöglichkeiten helfen dir, die eigenen Entwürfe Schritt für Schritt zu realisieren. Dabei gewinnst du wichtige Erkenntnisse und festigst dein nähtechnisches Können.

Angebotsdaten

Mo. 13.11.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 20.11.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 27.11.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 06.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 12.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Di. 19.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 15.01.2018 09.15–16.15 Uhr
Einführung ins Studium
Christoph Lang
Kursnummer: 3929

Zur Einführung gehört ein Rundgang durch die Schule mit einem Überblick über alle Infrastrukturen: Zitropress, Fotolabor, Fotostudio, Computerraum, Digitaldruck–, Medien–, Sound– und 3D–Werkstatt sowie die Milchbar und natürlich die Ateliers der Abteilungen.

Der Aufbau des Studiums (Projekte und Seminare) wird erläutert und du schreibst dich für die Pooling–Angebote des Herbst– und Frühlingssemesters ein. Antonino Russo stellt sein Diplomprojekt vor und blickt persönlich auf sein Studium an der F+F im Studiengang Visuelle Gestaltung zurück.

Angebotsdaten

Mo. 28.08.2017 09.15–12.15 Uhr
Formsprache
Anita Vrolijk
@Laura Heer "Entwicklung einer eigenen Formensprache"
Kursnummer: 4110
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Wie entwickle ich eine eigene Formsprache? Ist das was ich kreiere innovativ? Formen die unterschiedlichen Teile zusammen eine Kollektion? Welche Gedanken mache ich mir zur Funktionalität? Du recherchierst, experimentierst, vertiefst das konzeptuelle Denken und entwirfst Kleiderentwürfe für eine Kollektion wobei das Verständnis für eine einheitliche Aussage, Stil und Atmosphäre zentral sind.
Du recherchierst und experimentierst zwei– und dreidimensional, vertiefst dein konzeptuelles Denken und entwirfst eigenständige Kleiderentwürfe für eine Kollektion. Wichtig in diesem Gestaltungsprozess sind die Reflektion und die Analyse der eigenen Entscheidungen und Aussagen. Wie individuell ist meine
Formsprache? Ist das was ich kreiere eigenständig? Formen die unterschiedlichen Teile zusammen eine Kollektion? Schritt für Schritt näherst du dich der Beantwortung dieser Fragen

Angebotsdaten

Mi. 13.09.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 27.09.2017 09.15–16.15 Uhr
Mo. 23.10.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 29.11.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 06.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 13.12.2017 09.15–16.15 Uhr
Photoshop - modeorientiert
Martina Zünd Gygax
Photoshop_Styling_Uebung @Simon Mauchle Unterricht: Martina Zuend
Kursnummer: 4123
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Die Anwendung des Adobe Programms Photoshop eröffnet neue Horizonte im Bereich digitaler Gestaltung. Im Kontext mit Modedesign wird dieses Gestaltungstool bei Moodboards, Layouts in Lookbooks oder speziellen Inszenierungen von Stylingbildern verwendet. Anhand schrittweiser Übungen im Plenum erlernst du die Basistechniken, um sie dann im Selbststudium weiter auszubauen und zu vertiefen.
Ziel dieses praxisorientierten Unterrichts ist die vertiefte, auf Mode konzentrierte Einführung in die Basisfunktionen des Adobe Programms Photoshop. In diesem Seminar werden wichtige Funktionen dieser Software aus der Sicht der Mode vermittelt.  Anhand schrittweiser Übungen im Plenum und in Kooperation mit dem Seminar Styling werden die Basistechniken erlernt und anschliessend in einem individuellen Projekt angewendet und vertieft.
 

Angebotsdaten

Mi. 18.04.2018 09.15–16.15 Uhr
Do. 19.04.2018 09.15–16.15 Uhr
Mi. 25.04.2018 09.15–16.15 Uhr
Einführung Computer, Netzwerk, Print
Thomas Hanhart
Kursnummer: 3930

Du lernst den grundlegenden Umgang mit Apple Computern und ihrem Betriebssystem OS X, mit den schulspezifischen Netzwerken und Dateiablagestrukturen sowie die softwareseitige Nutzung von Peripheriegeräten.

Ein anschliessender historischer Kurzabriss über die Entwicklung von der antiken Logik bis zur modernen Informationstechnologie beleuchtet insbesondere Aspekte die sicht– und hörbaren Einfluss auf kreative Werke und gesellschaftliche Entwicklungen ihrer Zeit hatten und haben.
 

Angebotsdaten

Mo. 28.08.2017 13.15–16.15 Uhr
Einführung Siebdruck
Yves Sablonier
Kursnummer: 4036
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Ziel dieser einen Tag dauernden Einführung ist einerseits, dass du die Möglichkeiten der Werkstatt in deine Gestaltungsprojekte einbeziehen kannst, andererseits sollst du später die Werkstatt und Geräte selbständig benutzen können.

Angebotsdaten

Fr. 16.02.2018 09.15–16.15 Uhr