Infomaterial
Bitte sendet mir:
Bitte mindestens ein Thema auswählen.
 
 
Newsletter
Newsletter bestellen
 
Sommer- & Winterateliers
Design Thinking
Roger Stämpfli
Kursnummer: 3512
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wie entstehen Ideen und wie können diese dargestellt und erfolgreich umgesetzt werden? Design Thinking ist ein Ansatz, der zur Entwicklung neuer Ideen und zur Lösung von Problemen in Projekten führt.

Deine eigenen Projekte, Hirngespinste, Ideen kannst du während dieser Woche weiterentwickeln und konkretisieren. Im Team suchst du nach innovativen Lösungen, die einen echten Mehrwert bieten. Du erstellst Ideen–Cluster und beschäftigst dich mit Auswahlmechanismen. Du lernst Strategien kennen und anwenden und besuchst spannende, inspirierende und erfolgreiche Firmen. In interdisziplinären Teams erlebst du eine kreative und inspirierende Woche.

Du lernst, die richtigen Fragen zu formulieren, Ideen darzustellen und diese überzeugend zu präsentieren. Du erfährst, wie das Scheitern auch am Anfang einer Erfolgsgeschichte stehen kann.
 
Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 20.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 21.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 22.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 23.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 24.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Sommer- und Winterateliers 2017
Vergiss kulturellen Winterschlaf oder kreative Sommerpause: Denn Kunst, Design und Gestaltung haben immer Saison!

An den F+F Winter- und Sommerateliers kannst du dich in einwöchigen Workshops im Februar und Juli 2017 kompetent und konsequent weiterbilden.

Unter der Anleitung renommierter Künstler_innen und Designer_innen entdeckst und erprobst du unterschiedlichste kreative Arbeitsmethoden in den Bereichen Design, dreidimensionale Gestaltung, Drucktechnik, Fotografie, grafische Gestaltung, Modedesign oder Zeichnen. Und erfährst dabei hautnah, wie deine kreative Passion zu jeder Jahreszeit weiterlebt.

Winterateliers 2017
13.–24. Februar

Anmelden bis: 9. Januar 2017, kurzfristig auch laufend bis kurz vor Kurstart möglich, sofern Plätze verfügbar sind.

Sommerateliers 2017
10.–21. Juli
Anmelden bis: 12. Juni 2017

Die einwöchigen Sommerateliers finden in den Räumen der F+F statt und richten sich an einen bunten Mix von kreativen Menschen aller Altersgruppen, die sich für gestalterisches Arbeiten interessieren und sich damit intensiv auf künstlerischer Ebene auseinandersetzen möchten – in Theorie wie in der Praxis.

Anmeldung
Das Anmeldeformular sendest du bitte ausgefüllt entweder per E­-Mail, per Fax an 044 444 18 81 oder per Post an F+F Schule für Kunst und Design, Flurstrasse 89, 8047 Zürich.

Bei Fragen steht dir das Sekretariat unter 044 444 18 88 gerne telefonisch zur Verfügung.
Sommer- & Winterateliers
F+F Winterateliers 2017
Winterateliers 2017: Dreidimensionale Gestaltung: Kunststoffe experimentell erforschen; Malerei: Maltechniken der alten Meister
Versetze deine Bildung nicht in den Winterschlaf und sichere dir jetzt einen der begehrten Kursplätze! Melde dich am besten noch heute, spätestens aber bis 9. Januar 2017, für einen oder mehrere Winteratelier-Workshops an. 
 
13.02.–17.02.2017
3-D drucken: Objekte
Aquarell aktuell
Kunststoffe experimentell erforschen
Portfolio
 
20.02.–24.2.2017
Animated Talking
Art Handling
Das Gedächtnis der Dinge
Design Thinking
Maltechniken der alten Meister

Anmeldung
Bis 9. Januar 2017, kurzfristig auch laufend bis kurz vor Kurstart möglich, sofern Plätze verfügbar sind. Das Anmeldeformular sendest du bitte ausgefüllt entweder per E­-Mail, per Fax an 044 444 18 81 oder per Post an F+F Schule für Kunst und Design, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Bei Fragen steht dir das Sekretariat unter 044 444 18 88 gerne telefonisch zur Verfügung.
Sommer- & Winterateliers
F+F Sommerateliers 2017
Sommerateliers 2017, Zeichnen: Urban Sketch Book; Modedesign: Upcycling Fashion
Schick deine Bildung nicht in die Sommerpause und sichere dir jetzt einen der begehrten Kursplätze! Melde dich am besten noch heute, spätestens aber bis 12. Juni 2017, für einen oder mehrere Sommeratelier-Workshops an.
 
10.–14. Juli 2017
Portfolio
Siebdruck
Upcycling Fashion
Who am I looking at
Zeichnen Crash Kurs
 
17.–21. Juli 2017
Plakatgestaltung im Buchdruck
Raumkapsel
Schnittmengen
Urban Sketch Book

Anmeldung
Bis 12. Juni 2017. Das Anmeldeformular sendest du bitte ausgefüllt entweder per E­-Mail, per Fax an 044 444 18 81 oder per Post an F+F Schule für Kunst und Design, Flurstrasse 89, 8047 Zürich.

Bei Fragen steht dir das Sekretariat unter 044 444 18 88 gerne telefonisch zur Verfügung.
Sommer- & Winterateliers
Aquarell aktuell
Thomas Hauri
Kursnummer: 3505
Flurstrasse 95, 8047 Zürich

Das Medium des Aquarells wird im Allgemeinen immer noch mit der Darstellung idealisierter Landschaften oder Stillleben in Verbindung gebracht. Bei dieser Technik existieren jedoch viel mehr Möglichkeiten und sie kann so auch heute noch eine adäquate künstlerische Ausdrucksform sein. 
 

Obwohl sich viele Künstler der Aquarell–Technik bedienen, gilt das Medium nach wie vor eher als Begleitmedium, sei es in Form von Studien für Ölmalereien oder als schnelle Skizze. Dass das Aquarell aber mehr sein und zur eigentlichen Ausdrucksform werden kann, wird im Kurs erprobt. Wir werden uns vor allem der Technik der Lasur und deren Möglichkeiten widmen. Voraussetzung für diese Technik sind hochwertige Materialien: Wir werden vorwiegend Papier, das aus100 % Hadern besteht, benutzen. Im Kurs kannst du während der Woche parallel an mehreren Bildern arbeiten und diese weiterentwickeln. Das Medium bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Experimentieren; und es wird auch mit unkonventionellen Werkzeugen wie zum Beispiel Bürsten gearbeitet. 

Du lernst die Technik der Lasur kennen und die Möglichkeit, mit verschiedenen Werkzeugen darauf einzuwirken.Du erweiterst so die Ausdrucksmöglichkeiten deiner eigenen Arbeit.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.


Teilnehmende: 7–12 
Kosten: CHF 790.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 13.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 14.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 15.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 16.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 17.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Das Portfolio
Esther Rieser
Zoe Tempest
Kursnummer: 3506
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ein Portfolio ist deine persönliche Visitenkarte. Dementsprechend wichtig und herausfordernd ist schon dessen Gestaltung. Wie verleihst du deinem Portfolio einen ganz eigenen, unverkennbaren Charakter, der sowohl deine Arbeiten gestalterisch ansprechend präsentiert als auch dich als Person klar charakterisiert? Um dies herauszufinden, definierst du zuallererst Inhalt, Mittel, Zweck und Medium sowie das Zielpublikum deines Portfolios.

In den ersten Tagen des Winterateliers Das Portfolio werden deine Arbeiten fotografiert. Du erlernst dabei mögliche Dokumentationsformen und erhältst Tipps beim Fotografieren sowie beim Bearbeiten deines Bildmaterials. Anschliessend erprobst du im InDesign mögliche Bild– und Textkompositionen und bringst sie in überzeugende gestalterische Form. Thema ist auch das immer mehr aufkommende «E–Portfolio»: Du erhältst eine Anwender–Einführung für ein Internetportal, auf dem du mit einfachen Mitteln deine eigene Webseite kreieren kannst. 

Am Ende des Workshops hältst du dein persönliches Portfolio in Heftform in deinen Händen.
 
Voraussetzung: Grundkenntnisse in InDesign, in Kameratechnik und in der Bildverarbeitung werden empfohlen, eigener Laptop von Vorteil.
Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 13.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 14.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 15.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 16.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 17.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Kunststoffe experimentell erforschen
Martinka Ali
Kursnummer: 3507
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Kennenlernen der wesentlichen Bestandteile einer vielseitigen Kunststoffpalette. Im Verlauf des Workshops werden mehrere Abgüsse von vorhandenen Objekten oder von eigenen Tonkreationen hergestellt.

Es wird mit Gips, Wachs, Silikon und mit Kunststoffen wie Epoxidharz und Polyurethan gearbeitet. Die Sensibilisierung des räumlichen Vorstellungsvermögens durch Negativ– und Positivformen steht in diesem Winteratelier ebenso im Vordergrund wie gestalterische Plastizität und materialtechnische Aspekte. Dazwischen unterstützen Inputs ausder Bildenden Kunst und aus anderen gusstechnischen Gebieten deinen Arbeitsprozess.

Ziel ist das Kennenlernen und Umsetzen der handwerklichen Grundlagen im Bereich der Kunststoff– und Gusstechniken. Dies ist nicht nur für Künstler_innen und Designer_innen eine wichtige Kompetenz, sondern für alle, die aus flüssigem Material feste, langlebige Objekte erschaffen möchten.
 
Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 790.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 13.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 14.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 15.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 16.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 17.02.2017 9.00–16.00 Uhr
3-D drucken: Objekte
Moritz Keller
Kursnummer: 3508
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der 3–D Drucker hat das Potential für eine dritte industrielle Revolution. Erschaffe eine direkte Beziehung zwischen dem Designer eines Produktes und dem Produkt selber.

Die additiven Fertigungsverfahren bieten dir sehr vielseitige Anwendungsmöglichkeiten: Prototypen, Kunstobjekte, Architektur, Schmuck, Interiordesign, Spielzeug oder Ersatzteile. In diesem Kurs behandeln wir die Möglichkeiten und Grenzen der technischen Verfahren, den Umgang mit Softwarewerkzeugen zur Erstellung von Modellen, den Entwurfsprozess an sich, sowie die Verbindung dieser drei Gebiete in praktischer Anwendung. Der komplette Weg von der Idee zum Objekt wird skizziert und durchlaufen, so dass du danach in der Lage bist, selbstständig Objekte mit Hilfe digitaler Fabrikation zu erstellen und besonders auf die Beziehung zwischen technischen Möglichkeiten und Entwurfsprozess eingehen kannst.
 
Voraussetzung: 3­D drucken: Basis und Computeranwender–Kenntnisse von Vorteil.

Teilnehmende:7–12
Kosten: CHF 850.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 13.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 14.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 15.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 16.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 17.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Animated Talking
Dustin Rees
Raphael Zürcher
Kursnummer: 3509
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Egal ob Plastilin oder Büroklammern, Zeichnungen oder süsse Bonbons! Animiere sie und bringe deinen Kreaturen das Sprechen bei!

Gemeinsam im Team entwickelst, sprichst und nimmst du kurze Dialoge auf. Verschiedene Mundstellungen der Wörter werden studiert, definiert und visualisiert. In der Umsetzung sind diverse Techniken der Animation erlaubt. Unter Anleitung werden die Einzelbilder anschliessend in eine zeitliche Anordnung in Adobe Premiere gebracht.

In diesem Workshop lernst du kreatives Schreiben von Dialogen, das Analysieren und Umsetzen der Lippensynchronisation und bringst deine Kreaturen in einem kurzen Animations lm zum sprechen.
 
Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Umgang mit Mac OSX von Vorteil.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 20.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 21.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 22.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 23.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 24.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Art handling
Christoph Lang
Monika Schori
Kursnummer: 3510
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Thematik des Art Handlings wird aus theoretischer Perspektive beleuchtet und praxisnah als Workshop vermittelt. Im Ausstellungsbetrieb spielen Mobilität und Materialität eine immer wichtigere Rolle.

Beim Art Handling geht es um die Lagerung, die Verpackung, den Transport sowie den Auf– und Abbau von Ausstellungen. Weitere Tätigkeiten wie Dokumentieren und Fotografieren, die Wiederherstellung von ganzen Installationen oder das Ausführen von Konzepten kommen hinzu. Für viele ausgebildete Künstler_innen ist der Job als Art Handler ein willkommener Broterwerb. Gleichzeitig gibt es bisher keine Aus– und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Schweiz. Das einwöchige Winteratelier bietet dir einen fundierten Einblick in diese spannende Thematik, vermittelt dir praxisnahe Tipps und hilft dir als Künstler_in und/oder Art Handler, deine Projekte und Aufträge unter dem Aspekt des Handlings zu reflektieren und zu planen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 20.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 21.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 22.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 23.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 24.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Das Gedächtnis der Dinge
Johanna Lier
Eliane Rutishauser
Kursnummer: 3511
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Text und Bild können in der Kombination Bedeutungsfelder schaffen, die über Illustrationen oder Kommentare hinausgehen. Als eigenständige Medien verkörpern sie je eine Seite einer Erzählung, ergänzen sich und schaffen an den Schnittstellen das, was man gemeinhin «zwischen den Zeilen» nennt.

Vielschichtige Narrationen und Experimente lassen Unausgesprochenes und Unsichtbares wahrnehmbar werden. Du beginnst mit der Recherche in Situ, wo du dich von ausgemusterten Gegenständen (Brockenhaus, Second Hand Shop, Estrich, Keller) inspirieren lässt. Schreibend und fotografierend wird nach eingeschriebenen Spuren gesucht, Gesprächsfetzen gelauscht, Unebenheiten nachgespürt und Gerüche und Texturen erkundet. Im Atelier wird das Rohmaterial von Texten und Bildern in verschiedenen Kombinationen zusammengesetzt und deren Wirkung im Dialog und Austausch in der Gruppe erprobt.

Es ist eine kritische und intensive Auseinandersetzung mit eigenen und fremden Arbeiten, mit Methoden der künstlerischen Recherche, mit dem visuellen und sprachlichen Umgang mit Rohmaterial aus unterschiedlichen Quellen und Medien und der Verarbeitung zu einer multimedialen Arbeit.

Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse Mac OS X, einfache Bildbearbeitung.

Teilnehmende:7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 20.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 21.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 22.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 23.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 24.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Maltechniken der alten Meister
Birgit Krueger
Kursnummer: 3513
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

> Kursdurchführung garantiert!

Weshalb bleicht ein Aquarell aus? Was ist eine Weisshöhung? Darf man Ölfarben mit Acryl kombinieren? Wie stellt man eigentlich günstige Leinwände her? Eine kleine Orientierungshilfe durch die Landschaft der Materialien.

Der Kurs bietet dir eine Einführung in farbenchemische Grundlagen und in die Materialkunde von Pigmenten, Farbstoffen, Bindemitteln, Bildträgern, Papiersorten, etc. Es werden altmeisterliche Malereitechniken vorgestellt und die Herstellung von Malgründen. Es wird mit Farben aus Naturmaterialien, mit Öl–, Eitempera– und Mischtechniken experimentiert. Zudem bietet der Kurs Coaching zu individuellen Problemstellungen, die sich aus deiner eigenen Arbeit und Projekten ergeben.?Du erweiterst deine Kenntnisse über die wichtigsten Farb– und Bindemittelsystemen und über deren Eigenschaften und Haltbarkeit. Dies dient dir als Entscheidungsgrundlage für die Auswahl einer für dein Vorhaben geeigneten Technik.
 
Voraussetzung: Grundkenntnisse in Gestaltung.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 790.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 20.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 21.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 22.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 23.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 24.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Portfolio
Sofie Erhardt
Zoe Tempest
Kursnummer: 3730
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ein Portfolio ist deine persönliche Visitenkarte. Dementsprechend wichtig und herausfordernd ist dessen Gestaltung für die identitätsstiftende Positionierung.

Wie verleihst du deinem Portfolio einen ganz eigenen, unverkennbaren Charakter, der sowohl deine Arbeiten gestalterisch ansprechend präsentiert als auch dich als Person klar charakterisiert? Um dies herauszufinden, definierst du zuallererst Inhalt, Mittel, Zweck, Medium sowie das Zielpublikum deines Portfolios.

In den ersten Tagen des Workshops werden deine Arbeiten fotografiert. Du erlernst dabei mögliche Dokumentationsformen und erhältst Tipps beim Fotografieren sowie beim Bearbeiten deines Bildmaterials. Anschliessend erprobst du im InDesign mögliche Bild­ und Textkompositionen und bringst sie in überzeugende gestalterische Form. Thema ist auch das immer mehr aufkommende E­Portfolio: Du erhältst eine Einführung in verschiedene Internetportale, auf denen du mit einfachen Mitteln deine eigene Webseite kreieren kannst. Am Ende des Workshops hältst du dein persönliches Portfolio in Heftform in deinen Händen.

Voraussetzung: Empfohlen werden Grundkenntnisse in InDesign, in Kameratechnik und in der Bildverarbeitung.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Siebdruck
Esther Schena
Kursnummer: 3731
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Möglichkeiten im Siebdruck sind vielfältig und bieten dir eine grosse Experimentationsfläche für freies Gestalten. Lass dich von der Technik inspirieren und kreiere deine Ideen direkt auf dem Sieb.

Das Programm führt dich vom klassischen Siebdruckverfahren bis hin zum spontanen und ungezwungenen Gestalten auf der Schablone. Verschiedene Methoden für die Erarbeitung der Druckmotive werden vorgeführt. Es besteht die Möglichkeit, die Entwürfe in analoger Technik sowie am Computer zu gestalten. Nach der Einführung in die Technik kannst du deinen Ideen freien Lauf lassen. In dieser Woche arbeitest du anfangs in einer Gruppe und später an deinen eigenen Projekten mit individuellem Arbeitsplatz.

Dieser Kurs eignet sich für Einsteiger sowie für Fortgeschrittene, die für ein präzises Aufbauen eines Druckprojektes die nötige Unterstützung brauchen. Nachdem du in dieser Kurswoche dein eigenes Projekt realisiert hast und mit der Technik vertraut bist, kannst du in Zukunft deine Druckprojekte in der Siebdruckwerkstatt weiterführen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 790.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Upcycling Fashion
Anita Vrolijk
Anikó Risch
Kursnummer: 3732
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Second–Hand–Kleidung und Inspirationen aus Kunst und Mode dienen als Ressourcen und Impulse für Umgestaltungen.

Redesign ist eine Annäherung an die Mode durch bewusstes Dekonstruieren, Wiedererarbeiten und Reinterpretieren klassischer Vorbilder. In diesem Workshop untersuchst du die Konstruktion, Tradition sowie den Stil von Kleidungsstücken und setzt dich mit Funktionsweisen von Mode auseinander. Die Ideenfindung für neue Entwürfe wird durch Materialexperimente, Skizzen und das Abformen an der Büste unterstützt.

In der nachfolgenden Umsetzungsphase wird das Bestehende zerlegt, verfremdet und in einen neuen Kontext gesetzt – mit veränderter Form. Es entsteht eine eigene Designsprache und Aussage. Die Kreationen werden gestylt, inszeniert und fotografiert. In diesem Workshop entwickelst du deine konzeptionellen, gestalterischen und nähtechnischen Fähigkeiten weiter.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Who am I looking at
Brigitte Lustenberger
Kursnummer: 3733
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

«… and who is looking at me?» Der Blick als soziokulturelles Phänomen und seine Ausdrucksformen in der Fotografie.

Die Fotografie spiegelt und prägt zugleich unseren Blick auf die Welt. Du untersuchst, wie die Fotografie unseren Blick beeinflusst hat und wendest den Blick als visuelles Werkzeug in deiner eigenen Arbeit an.

Im Workshop analysieren wir die gesellschaftliche Instrumentalisierung des Blickes anhand von Themen wie Voyeurismus und schauen, wie unterschiedliche Einsatzgebieten der Fotografie mit dem Blick umgehen.

Im Zentrum stehen die Arbeiten verschiedener Künstlerinnen und Fotografen, die den Blick bewusst oder unbewusst in ihren Arbeiten thematisieren. Die unterschiedlichen Herangehensweisen dienen als Inspiration für deine eigene fotografische Arbeit, die du während des Sommerateliers realisierst. Die eigene visuelle Wahrnehmung zu hinterfragen und zu verstehen ist wichtig, um die persönliche fotografische Arbeit zu präzisieren und neu angeeignete visuelle Werkzeuge in der Praxis anzuwenden.

Voraussetzung: Empfohlen werden Grundkenntnisse in Fotografie.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 770.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Zeichnen: Crash Kurs
Maud Châtelet
Kursnummer: 3734
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Grundfähigkeit des Zeichnens besitzen wir alle. Verschiedene kognitive Mechanismen verhindern, dass wir intuitiv davon Gebrauch machen können. In diesem Crashkurs lernst du, diese Hürde zu überwinden.

Zeichnen ist ein schönes Hobby, ein wichtiges Kommunikationsmittel, ein unersetzliches Mittel bei der Projektentwicklung und ein unbestrittenes Medium des künstlerischen Ausdrucks. Der kognitive Prozess spielt bei der Wahrnehmung und dem Zeichnen eine wichtige Rolle. Nach einer ausführlichen Untersuchung dieses Prozesses erhältst du neuen Zugang zur bewussten Wahrnehmung der Welt und mit Hilfe des Zeichnens zu deren Darstellung und Projektion. Durch zahlreiche gezielte Übungen werden dir Techniken des Handwerks vermittelt und du lernst auch wichtige Grundlagen zur Perspektive, zum Schatten, zum Volumen und zur Anatomie.

Nach der intensiven Woche gewinnst du neues Vertrauen in deine Fähigkeiten und kannst das Zeichnen nach deinen Bedürfnissen einsetzen und vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Sommer- & Winterateliers
Plakatgestaltung im Buchdruck
Dafi Kühne
Kursnummer: 3735
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Back to the roots – und Einschränkung als Gewinn: Mittels einer 50 Jahre alten, reduzierten Technik werden ungeahnte Spielräume eröffnet und die entsprechenden Resultate als Plakate umgesetzt.

Die Arbeit mit Buchdruckpressen aus den 1960er Jahren ist in vielerlei Hinsicht limitierend: Schriften müssen gesetzt, Illustrationen von Hand geschnitten werden und fotografische Reproduktionen sind nur sehr reduziert möglich. Gerade diese ungewöhnlichen Einschränkungen werden im Workshop Plakatgestaltung im Buchdruck genutzt, um zu ganz neuen ästhetischen Resultaten zu gelangen. Inhaltlich wird mit dem Thema Sammlung gearbeitet. Was ist eine Sammlung und welche Möglichkeiten existieren, um sie mit eingeschränkten Mitteln zu dokumentieren? Es wird eine Sammlung von Objekten definiert. Davon ausgehend führst du gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden Material– und Drucktests auf der Druckpresse durch und wertest diese aus. In einem nächsten Schritt wird ein Plakatlayout erarbeitet, das die Sammlung auf abstrakte Weise dokumentiert und widerspiegelt.

Dir werden als Kursteilnehmer_in sowohl der Umgang mit der Buchdruck–Andruckpresse als auch grundlegende Fähigkeiten der grafischen Reduktion in Layout und konzeptuellem Entwerfen vermittelt.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 770.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Raumkapsel
Martina Vontobel
Kursnummer: 3736
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Mensch und Raum im Kontext und Dialog zum Ort. «Die Raumkapsel», ist eine offene Thematik um den Schwerpunkt «emotionale» Objekte, Rauminstallation, Skulptur im Raum. Die Verbindung zur Raumfahrt bringt der Thematik eine spielerisch experimentelle Komponente.

Du wirst zum räumlichen Arbeiten im Innen– und Aussenraum vor Ort gezielt eingeführt und begleitet. Es werden Alltagsmaterialien aus Karton, Papier, Plastik und Holz auf ihre Charaktere anhand der Haptik und der Ästhetik im Einbezug zu Raum und Ort untersucht. Mit diesen Material– und Technikstudien werden konstruktive Aufbaumöglichkeiten erforscht und in ein neues Gefüge gebracht. Es entstehen charaktervolle und überraschende Gebilde, Objekte, Skulpturen oder Rauminstallationen, die durch ihre Aufbaustrukturen visuell ausdrucksstark sind.

Eine thematisch persönliche Zielsetzung ergibt sich aus dem innerlichen Diskurs vor Ort. Der Kurs richtet sich an neugierige Menschen, die sich durch einen spielerisch–unkonventionellen Umgang mit Raum und Material angesprochen fühlen, die gerne einmal für sich «Raum einnehmen» wollen oder die sich im Bereich der plastischen Gestaltung einen Input wünschen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 770.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr