Visuelle Gestaltung HF
Studiengang Visuelle Gestaltung HF
Grafik Design hat das Ziel vielschichtige Inhalte in visuelle Botschaften zu übersetzten. Im Studiengang Visuelle Gestaltung HF lernst du kommunikative Anliegen mittels Bild und Typografie prägnant und eigenständig zu vermitteln.
 
Du erwirbst im Studiengang Visuelle Gestaltung HF vom Entwurf über die Konzeption bis hin zur Realisation sämtliche Kompetenzen, grafische Aufträge praxisnah und zeitgemäss auszuführen. Zudem verfügst du über Fähigkeiten in Kommunikation und Planung, sowie über die fachspezifischen Fertigkeiten, um deine grafischen Lösungen zu entwickeln, zu realisieren und selbstbewusst zu vertreten.

Das Erarbeiten tragfähiger Konzepte ist dabei ebenso zentral, wie die Verschränkung analoger und digitaler Medien und Werkzeuge.
Fundierte Entwurfstechniken, Experimentierfreude und breite Fachkenntnisse bilden die Grundlagen für deine bewusste, gestalterische Sprache. Dazu gehört es deinen gestalterischen Prozess zu reflektieren und unterschiedliche Methoden der Bildfindung zu erproben.

Projekte, die für Kund_innen realisiert werden, ebenso wie die Arbeit in interdisziplinären Teams gewährleisten dir die praxisorientierte Vorbereitung auf das Berufsleben. Die Dozierenden vertreten eine Vielfalt an gestalterischen Positionen und bieten dir zusätzlich wertvolle Vernetzungsmöglichkeiten.

Um die kommunikativen Absichten von Auftraggeber_innen differenziert und verantwortungsbewusst zu visualisieren, stehst du, im Dialog mit dem kulturellen und gesellschaftlichen Umfeld sowie den aktuellen Technologien und den unterschiedlichsten berufsspezifischen Fachleuten.

Das sechssemestrige Studium Visuelle Gestaltung HF vermittelt im ersten Studienjahr die Basis, um im Hauptstudium komplexere grafische Aufgaben anzugehen. Techniken der Bildgenerierung wie Zeichnen, Fotografie, Animation und Sampling, Grundlagen in Typografie, Layout und Screendesign sowie Präsentation und produktionstechnisches Wissen bilden dabei die Schwerpunkte. Das Hauptstudium ist zunehmend projektorientiert, das Diplomsemester zeichnet sich durch ein selbst konzipiertes Abschlussprojekt aus. Zudem vermittelt das Studium fachspezifisches Theoriewissen und sensibilisiert für Fragen der Kultur und Gesellschaft.

Der Studiengang Visuelle Gestaltung HF richtet sich an kommunikative Menschen, die mit offenen Augen durchs Leben gehen und ihre Umwelt mitgestalten wollen.
Visuelle Gestaltung HF
Zulassungsbedingungen
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Die Vorbildung muss nicht einschlägig, bzw. fachspezifisch sein. Eignungsabklärung. Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.
 
Aufnahmeverfahren
Nach Eingang des Anmeldeformulars wird den Bewerber_innen das Thema für eine Projektaufgabe mitgeteilt, welche zusammen mit einer Arbeitsdokumentation und einem Motivationsschreiben beim Sekretariat einzureichen ist. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. Danach wird über die Aufnahme in den Studiengang entschieden. Eintritte während des laufenden Semesters sind in der Regel ausgeschlossen. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.
 
Studienbeginn & Dauer
Der Studiengang startet jeweils im August und umfasst 5400 Lernstunden verteilt auf sechs Semester. Einschlägige Berufserfahrung und Vorbildungen können dem Studium angerechnet werden.
 
Kosten
Der Studiengang ist staatlich subventioniert. Die Studiengebühren betragen für Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein pro Semester: CHF 8 400.– (= CHF 1 400.– mtl.).

Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsstufe
Tertiärstufe, Höhere Berufsbildung, Höhere Fachschule.
 
Diplom
Eidgenössisch anerkannter Titel dipl. Gestalterin/dipl. Gestalter HF Kommunikationsdesign mit Vertiefungsrichtung Visuelle Gestaltung.
 
Berufliche Perspektiven
Tätigkeiten in Grafik Design Ateliers, in Kommunikations- oder Werbeagenturen, in Kommunikationsabteilungen von Firmen oder Institutionen. Selbständige Tätigkeit
Visuelle Gestaltung HF
Anmeldung, Bewerbung
Studiengang Visuelle Gestaltung HF

Zulassungsbedingung
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.

Aufnahmeverfahren 
Nach Eingang des Anmeldeformulars wird den Bewerber_innen das Thema für eine Projektaufgabe mitgeteilt, welche zusammen mit einer Arbeitsdokumentation und einem Motivationsschreiben beim Sekretariat einzureichen ist. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. 

Infoabend
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

Online Bewerbung

  • Bewerbung Schuljahr 2018/19 Studiengang
    Ausbildungsbeginn: August 2018
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Visuelle Gestaltung HF
Kamera- und Lichttechnik in der Fotografie
Basil Stücheli
Kursnummer: 4037
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Du erhältst eine Einführung in unterschiedliche Kameratypen, ins Thema Licht und in die Lichtmessung. Dabei experimentierst du mit verschiedenen Kameras – von der digitalen Kompaktkamera bis zur analogen Fachkamera sowie Lichtverhältnissen – vom Tageslicht zu Kunstlicht bis zu Lichtsystemen – und leitest daraus Know–how für deinen fotografischen Alltag ab.

Angebotsdaten

Mo. 19.02.2018 9.15–16.15 Uhr
Di. 20.02.2018 9.15–16.15 Uhr
Mi. 21.02.2018 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Love invents us
Peter Purtschert
Kursnummer: 4027
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

«Play it again, Sam» und  «All you need is love» gilt fast für jede Hauptfigur in fiktionalen Filmen und muss entsprechend erzählerisch, dramaturgisch und visuell organisiert, gezeigt, gesagt und gestaltet werden: Bilder, Töne, Musik, Methoden, Herausforderungen, Anleitungen, Analysen, nicht nur fürs Kino… 

Angebotsdaten

Do. 09.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 16.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 23.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 30.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 07.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 14.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 21.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Typografisches Plakat, Prozess von Joël Cavin, 2017
alumni_*talks 2017/18
Daniel Hauser
Kursnummer: 4016

Die F+F ist seit ihrem Anfang als unabhängige selbstorganisierte Schule von 1971 von zahlreichen Leuten besucht worden, die anschliessend im Kunstbetrieb und über die Kunst hinaus beruflich tätig und teils auch bekannt geworden sind. Abgänger_innen des Studiengangs Kunst werden in regelmässigen Abständen in Vorträgen, Präsentationen und Gesprächen Auskunft geben über ihre vielfältige Praxis und ihre Projekte in– und ausserhalb der Kunst.

Anmerkung: Die Veranstaltung ist öffentlich.
 
Visuelle Gestaltung HF
Foto: Véronique Hoegger, 2016
Visuelle Gestaltung HF
Vertiefung Typografie, Luca Vincenti, 2017
Visuelle Gestaltung HF
Einführung Siebdruck
Yves Sablonier
Kursnummer: 3985
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Ziel dieser einen Tag dauernden Einführung ist einerseits, dass du die Möglichkeiten der Werkstatt in deine Gestaltungsprojekte einbeziehen kannst, andererseits sollst du später die Werkstatt und Geräte selbständig benutzen können.

Angebotsdaten

Fr. 20.10.2017 09.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Der Buchstabe, 2016
Visuelle Gestaltung HF
Grafisches Produkt
Ilia Vasella
Grafisches Produkt, Stefano Candela, 2016
Kursnummer: 4055
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die während des ersten Semesters erarbeiteten Grundlagen verdichtest du in einem grafischen Auftrag. Welche Bilder passen, wie beeinflussen sie den Text und woher kommen sie? Wie bleibt eine Serie zwischen Wiederholung und Variation aufregend? Wie bewältige ich den Formatwechsel vom dunklen Raum im Kino zum bedruckten Papier in der Hand? Diesen Fragen gehst du gestaltend auf den Grund. Die breit angelegte Bildrecherche ist der Motor des Arbeitsprozesses, konzeptionelle Überlegungen entwickeln sich parallel dazu.
 

Angebotsdaten

Mo. 11.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 12.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 13.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 14.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 18.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 19.12.2016 9.15–16.15 Uhr
Mi. 20.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 21.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Der Buchstabe, 2016
Visuelle Gestaltung HF
Typografie: Werkstatt Bleisatz
Liloush von Arx
Typografie: Werkstatt Bleisatz, 2016
Kursnummer: 4053
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Während einer Woche beschäftigst du dich mit Blei– und Holzlettern, dabei lernst du die Technik des Handsatzes kennen, indem du einen Textblock selber setzt und druckst. Das harmonische Schriftbild, aber auch Experimente mit Buchstabengrössen, mit Farbe und Papier stehen im Zentrum der ersten Erfahrung in der Druckwerkstatt. Parallel wird heute noch relevantes Wissen aus der Vergangenheit des Bleibuchstabens vermittelt.
 
Visuelle Gestaltung HF
Screen Design
Yves Sablonier
Screen Design, Luca Vincenti, 2017
Kursnummer: 4066
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Als der wilde Westen im Internet ausbrach, dachte niemand daran, dass irgendwann bloss noch i–Geräte mit milder, einheitlicher Softporno–Verlaufs–Ästhetik zu füllen sind. Es flackerten grosse farbige Bildschirme, der visuelle Punk blinkte im lebendigen Pixel. All das hat Silicon Valley längst hinter sich gelassen, nun sitzen wir da, zur Pixelstosszeit, mit Schatten und Verläufen, und orange–blauen «Buy now!»Buttons. Was die Techniker_innen den Designer_innen oft verschweigen: Die derzeitige Entwicklung lässt wieder viel Raum für individuelleres Design.
Du eignest dir die gestalterischen Standards im Screendesign an und lernst häufig verwendete Frameworks kennen. Anstrengende technische Theorieblöcke kombiniert mit freien Tagesaufgaben bilden die Grundlage, um im zweiten Teil eine individuelle Gestaltungsaufgabe meistern zu können. Ziel ist es, über aktuelle Technologien und Gestaltungsgrundsätze am Bildschirm, ebenso wie über die optionale Arbeitsteilung zwischen Gestalter_innen und Techniker_innen einen Überblick zu gewinnen. Auch am Bildschirm geht es vorerst um das Ausloten von Layout und Typografie, Bildgestaltung und Farbe. Wir diskutieren aber ebenso Navigation, Mehrsprachigkeit, Animation, Video, Social Media–Integration, Open Source und ... «Bumpers». Noch nie was von «Bumpers» gehört?
 

Angebotsdaten

Mo. 20.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 21.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 22.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 23.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 27.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 28.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 29.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 30.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 04.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 05.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 06.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 07.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 11.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 12.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Typografie: Der Buchstabe
Julia Marti
Typografie: Der Buchstabe, 2016
Kursnummer: 4052
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Eine Einführung in die Schriftgeschichte gibt Einblick in die Entwicklung des Alphabets. Du setzt dich mit der Terminologie des Buchstabens auseinander, lernst die Klassifikation der Druckschriften kennen und entwirfst eigene Schriftzeichen. Das vermittelte Wissen wendest du praktisch an, du lernst systematisches Entwerfen kennen und anwenden. In den Diskussionen über Zwischenresultate und Arbeitsprozesse übst du über Gestaltung zu sprechen: präzise zu beobachten, zu argumentieren, Kriterien zu entwickeln und die gelernte Terminologie zu verwenden.
 

Angebotsdaten

Mi. 06.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 07.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 11.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 12.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 18.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 19.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 25.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 26.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 02.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 03.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 23.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 24.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Digitale Schriftgestaltung
Philippe Desarzens
FFFonts, 2014
Kursnummer: 4060
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Während noch vor wenigen Jahrzehnten die Schriftgestaltung Spezialisten und Spezialistinnen vorbehalten war, kann heute dank den Möglichkeiten der Digitalisierung jede Gestalterin und jeder Gestalter, sei es für Kunden oder aus Leidenschaft – eigene Schriften entwickeln. Aber wie und mit welchen Ansprüchen mache ich das?
Eine neue Schrift kann aus unterschiedlichsten Motivationen entstehen: als Spurensicherung analoger Fundstücke oder für einen spezifischen Kundenauftrag, auf Basis der eigenen Handschrift oder eines geometrischen Rastersystems. Du skizzierst Ideen für neue Schriften und Zeichensätze basierend auf der Beobachtung des visuellen Alltags. Nach der Digitalisierung entwickelst du deine Schrift mit dem Ziel weiter, einen vollständigen Zeichensatz zu generieren. Die erarbeitete Schrift wendest du in einem grafischen Produkt an und überprüfst sie so auf ihre Funktion und Wirkung.

Angebotsdaten

Mo. 16.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 17.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 18.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 19.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Fr. 20.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 23.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 24.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 30.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 31.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 01.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 02.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Selbst erfunden und produziert für Volumes
Ilia Vasella
Isabel Seiffert
Elisabeth Sprenger
Yves Sablonier
Diplom, Stéphanie Seematter, 2014
Kursnummer: 4058
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Volumes Independet Art Publishing Fair präsentiert unabhängige lokale und internationale Klein– und Eigenverlage mit Büchern, Zines und Magazinen, die zwischen Kunst und Grafik, Literatur und Illustration oszillieren. Wir wollen mit Produkten aus dem Studiengang Visuelle Gestaltung an der Messe teilnehmen und diese dem interessierten Publikum vorstellen.
Wir erarbeiten Zines, Postkartenserien oder Kleinplakate, die selbstentwickeltes und gefundenes Bild– und Textmaterial verbinden. Wir sind Autor_innen und Gestalter_innen in einem, und schliessen an die Tradition des künstlerischen Self–Publishing von kleinen, feinen Printprodukten für Liebhaber_innen an. Gedruckt wird in der hausinternen Werkstatt auf dem Risograf. Rund um ein übergreifendes Thema, welches wir aus den beiden vorgängigen Seminaren aufgreifen und bearbeiten. Dabei erstellen wir haptisch und visuell aufregende Kleinstauflagen.
 

Angebotsdaten

Do. 28.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 02.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 03.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 04.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 05.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 09.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 10.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 11.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 12.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Fr. 13.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Idee, Form, Aussage!
Jeannine Herrmann
Kommunikationsdesign, Yannic Cserhati, 2016
Kursnummer: 4051
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Anhand exemplarischer Aufgabenstellungen erforschst du die Grundlagen der Visuellen Kommunikation: Wie mache ich eine Idee bildlich greifbar? Wie setze ich Reduktion und Dramaturgie, Wiederholung und Abstraktion systematisch ein, um eine visuelle Botschaft zum Leuchten zu bringen? Du erprobst die visuelle Sammlung als Inspirationsquelle, ebenso wie den Umgang mit vorgegebenem Material. Ziel ist es, ein Bewusstsein für den konzeptionellen und gestalterischen Arbeitsprozess im Grafik Design zu entwickeln: Von der Idee und Recherche, über die Skizze und den Entwurf, bis zur Auswahl, Präzisierung und Realisation.
 

Angebotsdaten

Mi. 13.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 14.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 20.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 21.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 27.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 28.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 04.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 05.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 09.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 10.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 11.10.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 12.10.2017 9.15–16.15 Uhr