Visuelle Gestaltung HF
Studiengang Visuelle Gestaltung HF
Grafik Design hat das Ziel vielschichtige Inhalte in visuelle Botschaften zu übersetzten. Im Studiengang Visuelle Gestaltung HF lernst du kommunikative Anliegen mittels Bild und Typografie prägnant und eigenständig zu vermitteln.
 
Du erwirbst im Studiengang Visuelle Gestaltung HF vom Entwurf über die Konzeption bis hin zur Realisation sämtliche Kompetenzen, grafische Aufträge praxisnah und zeitgemäss auszuführen. Zudem verfügst du über Fähigkeiten in Kommunikation und Planung, sowie über die fachspezifischen Fertigkeiten, um deine grafischen Lösungen zu entwickeln, zu realisieren und selbstbewusst zu vertreten.

Das Erarbeiten tragfähiger Konzepte ist dabei ebenso zentral, wie die Verschränkung analoger und digitaler Medien und Werkzeuge.
Fundierte Entwurfstechniken, Experimentierfreude und breite Fachkenntnisse bilden die Grundlagen für deine bewusste, gestalterische Sprache. Dazu gehört es deinen gestalterischen Prozess zu reflektieren und unterschiedliche Methoden der Bildfindung zu erproben.

Projekte, die für Kund_innen realisiert werden, ebenso wie die Arbeit in interdisziplinären Teams gewährleisten dir die praxisorientierte Vorbereitung auf das Berufsleben. Die Dozierenden vertreten eine Vielfalt an gestalterischen Positionen und bieten dir zusätzlich wertvolle Vernetzungsmöglichkeiten.

Um die kommunikativen Absichten von Auftraggeber_innen differenziert und verantwortungsbewusst zu visualisieren, stehst du, im Dialog mit dem kulturellen und gesellschaftlichen Umfeld sowie den aktuellen Technologien und den unterschiedlichsten berufsspezifischen Fachleuten.

Das sechssemestrige Studium Visuelle Gestaltung HF vermittelt im ersten Studienjahr die Basis, um im Hauptstudium komplexere grafische Aufgaben anzugehen. Techniken der Bildgenerierung wie Zeichnen, Fotografie, Animation und Sampling, Grundlagen in Typografie, Layout und Screendesign sowie Präsentation und produktionstechnisches Wissen bilden dabei die Schwerpunkte. Das Hauptstudium ist zunehmend projektorientiert, das Diplomsemester zeichnet sich durch ein selbst konzipiertes Abschlussprojekt aus. Zudem vermittelt das Studium fachspezifisches Theoriewissen und sensibilisiert für Fragen der Kultur und Gesellschaft.

Der Studiengang Visuelle Gestaltung HF richtet sich an kommunikative Menschen, die mit offenen Augen durchs Leben gehen und ihre Umwelt mitgestalten wollen.
Visuelle Gestaltung HF
Zulassungsbedingungen
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Die Vorbildung muss nicht einschlägig, bzw. fachspezifisch sein. Eignungsabklärung. Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.
 
Aufnahmeverfahren
Nach Eingang des Anmeldeformulars wird den Bewerber_innen das Thema für eine Projektaufgabe mitgeteilt, welche zusammen mit einer Arbeitsdokumentation und einem Motivationsschreiben beim Sekretariat einzureichen ist. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. Danach wird über die Aufnahme in den Studiengang entschieden. Eintritte während des laufenden Semesters sind in der Regel ausgeschlossen. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.
 
Studienbeginn & Dauer
Der Studiengang startet jeweils im August und umfasst 5400 Lernstunden verteilt auf sechs Semester. Einschlägige Berufserfahrung und Vorbildungen können dem Studium angerechnet werden.
 
Kosten
Der Studiengang ist staatlich subventioniert. Die Studiengebühren betragen für Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein pro Semester: CHF 8 400.– (= CHF 1 400.– mtl.).

Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsstufe
Tertiärstufe, Höhere Berufsbildung, Höhere Fachschule.
 
Diplom
Eidgenössisch anerkannter Titel dipl. Gestalterin/dipl. Gestalter HF Kommunikationsdesign mit Vertiefungsrichtung Visuelle Gestaltung.
 
Berufliche Perspektiven
Tätigkeiten in Grafik Design Ateliers, in Kommunikations- oder Werbeagenturen, in Kommunikationsabteilungen von Firmen oder Institutionen. Selbständige Tätigkeit
Visuelle Gestaltung HF
Anmeldung, Bewerbung
Studiengang Visuelle Gestaltung HF

Zulassungsbedingung
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.

Aufnahmeverfahren 
Nach Eingang des Anmeldeformulars wird den Bewerber_innen das Thema für eine Projektaufgabe mitgeteilt, welche zusammen mit einer Arbeitsdokumentation und einem Motivationsschreiben beim Sekretariat einzureichen ist. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. 

Infoabend
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

Online-Anmeldung zum Aufnahmegepräch:

  • Bewerbung Schuljahr 2018/19
    Ausbildungsbeginn: August 2018
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Visuelle Gestaltung HF
Druckweiterverarbeitung
Janine Föllmi
Kursnummer: 4175
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Grafische Produkte werden nach dem Druck im Regelfall weiterverarbeitet. Falzen, Rillen, Perforieren, Prägen und Stanzen – das Wissen um diese Techniken gehört ins Repertoire visueller Gestalter_innen. Ebenso ist der Umgang mit möglichen Bindearten ein zentraler Aspekt der Buchgestaltung.
 
Du lernst die verschiedenen Falz– und Buchbindearten sowie Sonderfertigungstechniken kennen. Zudem werden dir die Einsatzgebiete, wie auch die Vor– und Nachteile der verschiedenen Techniken in der Druckweiterverarbeitung vermittelt.

Angebotsdaten

Mi. 07.03.2018 09.15–16.15 Uhr
Do. 08.03.2018 09.15–16.15 Uhr
Recherche & Bibliothek
Samuel Ammann
Kursnummer: 4358
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

In Form einer Expedition tauchen wir ein in die Welt des Papiers und erkunden dabei die schönsten und wichtigsten Bibliotheken, Studierzimmer, Seminare und Institute Zürichs.

Diese Plätze der Bücher sind tatsächlich «der Wahnsinn», denn es eröffnet sich der Zugang zum «Touch of Soul», welcher uns durch das «Streicheln» von Touchscreens mehr und mehr abhanden kommt: Räume mit echtem Kontakt zum Sein, zu realem Umblättern – Reiche des Verweilens. Während die digitale Recherche maximale Breite in minimaler Zeit bedient, ermöglicht die Bibliothek maximale Tiefe in der Zeitlosigkeit und minimale Gefahr der Ablenkung.

Wir besuchen die Zentralbibliothek (ZB) die mit einer Einführung in die Grundlagen der Recherche verbunden ist. Wir besuchen das Netzwerk von Schweizer Bibliotheken (NEBIS) sowie weitere Bibliotheken mit dem Fokus auf Kunst und Kultur, etwa das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft, wo neben mehr als 100 000 Bänden der Schweizer Kunst auch mal ein Ferdinand– Hodler–Gemälde auf dem Restaurationstisch liegt. Weiterer Höhepunkt neben dem Besuch der ZHdK–Bibliothek und der Kunsthausbibliothek, ist der Besuch der Bibliothek des Rechtswissenschaftlichen Instituts der Universität Zürich, die vom Stararchitekten Santiago Calatrava so genial wie imposant gebaut wurde.

Voraussetzung: Die Studierenden sollen sich ein Recherche–Thema ausdenken. Idealerweise etwas im Bereich Kunst, was für sie/ihn Sinn ergibt, aktuell oder Thema in einem Seminar/Projekt ist.
Mitbringen: Identitätskarte, um die NEBIS Biblio–Karte in der ZB zu lösen. Ticket oder Abonnement für die öffentlichen Zürcher Verkehrsmittel.
 

Angebotsdaten

Do. 30.08.2018 09.15–16.15 Uhr
Fr. 31.08.2018 09.15–12.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Druckstoff Papier
Janine Föllmi
Kursnummer: 4174
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Papier ist der Stoff, auf welchem Grafik Design im analogen Bereich zumeist stattfindet. Was muss ich über das Material Papier wissen, um es im Druck präzise und gezielt einzusetzten?
 
Du wirst mit den Besonderheiten und Einsatzmöglichkeiten des Druckstoffes Papier vertraut gemacht und lernst Kriterien wie Laufrichtung, Volumen und Gewicht kennen. Die Einsatzmöglichkeiten der Bedruckstoffe werden unter Berücksichtigung von ökologischen und wirtschaftlichen Aspekten erläutert. Materialrecherche, die Bestellung von Mustermaterialien, eine adäquate Papierwahl und deren Wirkung auf die Kosten werden erprobt und diskutiert.
 

Angebotsdaten

Mo. 12.03.2018 09.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Corporate Design, Toni Russo, 2016
Arbeitspräsentation 1
Franco Bonaventura
Ilia Vasella
Rose Müller
Kursnummer: 4409
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Nach dem ersten Studienjahr führst du die erlernten Fähigkeiten in einem selbständig erarbeiteten Projekt zusammen. Damit überprüfst du deinen Wissensstand und du kannst erste Schwerpunkte innerhalb des Studienfaches setzten.
Für die Arbeitspräsentation 1 erarbeitest du ein Produkt, es ist eine auf das Studienfach bezogene freie Interpretation eines vorgegebenen Themas. Die Auseinandersetzung mit den bisher im Studium entstandenen Arbeiten und deren sorgfältige Zusammenstellung und Dokumentation runden die Arbeitspräsentation 1 ab. Die Resultate werden in einer gemeinsamen Ausstellung, mit den Studiengängen Fotografie und Mode öffentlich gemacht. Die Ergebnisse der Projektarbeit und deine Arbeitsdokumentation präsentierst du einer internen Jury und stellst dich ihren Fragen

 

Angebotsdaten

Di. 04.09.2018 9.15–16.15 Uhr
Einführung Creative Cloud
Franco Bonaventura
Kursnummer: 4352
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

InDesign, Photoshop und Illustrator.

Im «Computerraum» erarbeiten wir Herangehensweisen, setzen sie in Übungssequenzen und projektorientierten Aufgaben um. Der Zusammenhang zwischen dem Layout– und Satzprogramm, der Bildbearbeitung und dem Herstellen von Vektorgrafiken, wird zum selbstverständlichen Bestandteil des Gestaltungsprozesses.

Angebotsdaten

Mo. 27.08.2018 13.15–16.15 Uhr
Di. 28.08.2018 09.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Yannick Billinger, Zoe Milena Bonavoglia, Grafik im Siebdruck, 2016
Visuelle Gestaltung HF
Fokus Kleid im Druck
Anikó Risch
Isabel Seiffert
Kunstkleid @JanineStählin
Kursnummer: 4316
Flurstrasse 89

Das Kunstkleid – ein Kunstwerk in einer Ausstellung bildet die Basis für den Entwurf eines Kleides – wird perfekt inszeniert, abgelichtet und im Druckmedium repräsentiert. Welche Szene, welcher Blickwinkel, welches Licht wird dem Kleid gerecht und welches Layout, welche Schrift kann seine Ausstrahlung verstärken?
Studierende der Studiengänge Mode, Fotografie und Visuelle Gestaltung entwickeln in enger Zusammenarbeit ein Konzept für die fotografische Inszenierung des Kunstkleides, welches im Vorfeld von den Modestudierenden erarbeitet wurde. In einem Faltplakat wird die visuelle Narration um das Objekt «Kleid» weiterentwickelt, immer mit dem Ziel, den Ausdruck des Kleides optimal zu unterstützen. Die Zusammenarbeit spiegelt die berufliche Realität wieder, in welcher Rollenverteilung und Autorschaft zwischen Designer_in, Fotograf_in und Grafiker_in (Art Director), ausgelotet werden müssen.

Angebotsdaten

Do. 13.09.2018 9.15–16.15 Uhr
Do. 20.09.2018 9.15–16.15 Uhr
Do. 27.09.2018 9.15–16.15 Uhr
Do. 04.10.2018 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Druckvorstufe und Colormanagement
Franco Bonaventura
Migrant Journal, Offsetdruckerei Grammlich
Kursnummer: 4176
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Daten bearbeiten, Daten aufbereiten, Daten weitergeben, aber wie? Du erlernst den professionellen Umgang mit unterschiedlichen digitalen Daten sowie das Erstellen und Kontrollieren druckfertiger Dateien.
 
Als Druckvorstufe wird die Abfolge bestimmter Schritte und Massnahmen vor dem Druckprozess bezeichnet. Du erlernst die Grundlagen der Datenbearbeitung im Photoshop, insbesondere in Hinblick auf den Offsetdruck. Für die Weitergabe von Daten werden deren Aufbereitung in InDesign und Photoshop, sowie die nötigen Einstellungen und Kontrollinstrumente des Acrobat–Reader vermittelt. Zudem machst du dich vertraut mit dem Colormanagement in der Druckvorstufe und dessen Bedeutung in der Datenaufbereitung.
 

Angebotsdaten

Mo. 07.05.2018 09.15–16.15 Uhr
Di. 08.05.2018 09.15–16.15 Uhr
Mi. 09.05.2018 09.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Corporate Design: Analysen
Franco Bonaventura
Corporate Design: Analysen, 2016, Joël Cavin
Kursnummer: 4170
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Als Corporate Design wird die visuelle Identität einer Organisation, einer Institution oder einer Firma verstanden. Welche Bilder, Schriften und Elemente braucht es, um eine erkennbare Identität sinnvoll zu etablieren? Und wie und warum verändert sich eine Identität im Wandel der Zeit?

Du setzt dich mit visuellen Systemen auseinander und lernst Funktionen, Elemente und Anwendungen eines Corporate Designs kennen. Ebenso werden Begrifflichkeiten wie Branding und Label, Marke und Logo, Corporate Design und Corporate Identity geklärt und diskutiert. Anhand von Kurzübungen spielst du exemplarisch mit Logo, Wiedererkennung und grafischen Systemen.

Angebotsdaten

Di. 03.04.2018 09.15–16.15 Uhr
Mi. 04.04.2018 09.15–16.15 Uhr
Do. 05.04.2018 09.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Visuelle Gestaltung, 2016
Visuelle Gestaltung HF
Typografie: Wort und Satz
Rahel Arnold
Franco Bonaventura
Semesterausstellung 2017, © Claudia Breitschmid
Kursnummer: 4415
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Weshalb ist ein Text angenehm zu lesen? Wie finde ich mich zwischen Untertiteln und Zitaten, Bildlegenden und Fussnoten zurecht? Um der Organisation und Lesbarkeit von Texten auf die Spur zu kommen, untersuchst du das Schriftbild im Mengensatz auf seine Abhängigkeiten von Parametern wie Schriftgrösse, Zeilenabstand und Seitenlayout.
Wie kann grafische Gestaltung eingesetzt werden, um einem spezifischen Inhalt zu einer eigenständigen und passenden Erscheinung zu verhelfen? Wie werden Texte hierarchisiert und komponiert, um Inhalt strukturiert zu visualisieren? Welche Satzarten gibt es? Wie wirken sie und welche Eingriffe verhelfen zur gewünschten Ausdrucksform? Du experimentierst mit dem typografischen Wortbild im Mengensatz und erprobst so die theoretischen Grundlagen der Satztechnik auf ihre visuelle Wirkung. Weiter wird das effiziente Arbeiten in Adobe InDesign vertieft.

Angebotsdaten

Mo. 12.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Di. 13.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Mi. 14.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Do. 15.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Mo. 19.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Di. 20.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Mi. 21.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Do. 22.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Mo. 26.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Di. 27.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Mi. 28.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Do. 29.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Sa. 03.11.2018 9.15–16.15 Uhr
So. 04.11.2018 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Diplom, Antonino Russo, 2017
Visuelle Gestaltung HF
ART Basel und Swiss Art Awards: ein Besuch in Basel
Brita Polzer
Kursnummer: 4005

Die ART Basel, als «Supertanker der internationalen Szene» und als «Olympiade der Kunst» etikettiert, aber auch als «Kollektive Heuchelei» (Franz Schultheis) gesehen, und die vom Bundesamt für Kultur/BAK organisierten Schweizer Kunstpreise treten Kopf an Kopf alljährlich im Juni in Basel an. Hintergründe und Geschichte/n der beiden ungleichen Grossveranstaltungen werden in einem vorgängigen Unterrichtstag thematisiert, in einem weiteren Tag steht der anstrengend–inspirierende Besuch in Basel an.

Bemerkung: Brita Polzer wird für einen Mentoratstag präsent sein.

Anmerkung: Der Tagesausflug an die ART Basel und Swiss Art Awards ist offen für Anmeldungen der HF Studiengänge.

Angebotsdaten

Mo. 11.06.2018 09.15–16.15 Uhr
Fr. 15.06.2018 09.15–16.15 Uhr
Performing your body! Lustvolle Körper und genderkritische Kulturproduktion
Sofia Bempeza
Bild: Zärtliche Pantomime 4, Renate Bertlmann, 1976
Kursnummer: 4376
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wir betrachten Arbeiten und Positionen und diskutieren Texte über Gender, Körper und Sexualität.

EXTANT

«Index Pain – Pokes Exhaust Into Webbed Masks – – – – Love Flirts Again – – – –

Mother – Roisterous Swain – Lock With Twain Lips Akin – Love Flirts Gain – – – –

I Stain: Incarnadined – Whence I Remain: Mind.» Gedicht von Elsa von Freytag–Loringhofen, ca. 1924

Zahlreiche Autor_innen aus der Bildenden Kunst, dem Film, der Theorie, Mode oder Literatur haben sich in den letzten Dekaden mit Fragen des Verhältnisses von Körper, Gender und Sexualität auseinandergesetzt. Von der Dada–Baroness Elsa von Freytag–Loringhofen bis zu den Künstlerinnen der feministischen Avant–Garde der 70er und den Queer–Inszenierungen der letzten Jahre geht es vielen Akteur_innen darum, sowohl gemeinschaftliche als auch ihre eigenen Stimmen zu verkörpern oder zu performen. Damit hinterfragten sie auch bestimmte Erzählungen sowie gesellschaftliche Rollenverteilungen. Dabei analysieren wir aktuelle und frühere Genderdiskurse und betrachten insbesondere die queer–feministische Theorieentwicklung und Geschichtsschreibung sowie die politische Grammatik von Gender in aktuellen Bewegungen (z. B. Slutwalks, #metoo). 

Angebotsdaten

Fr. 14.09.2018 13.15–16.15 Uhr
Fr. 21.09.2018 13.15–16.15 Uhr
Fr. 28.09.2018 13.15–16.15 Uhr
Fr. 05.10.2018 13.15–16.15 Uhr
Fr. 12.10.2018 13.15–16.15 Uhr
Fr. 26.10.2018 13.15–16.15 Uhr
Fr. 02.11.2018 13.15–16.15 Uhr