Visuelle Gestaltung HF
Kunstlabor für Fortgeschrittene
Michael Hiltbrunner
Kursnummer: 4022
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ausgehend vom Wochenkurs «Kunstlabor für Fortgeschrittene» von Serge Stauffer 1979 an der damaligen F+F Schule für experimentelle Gestaltung angeboten, erarbeiten wir basierend auf Theorie–Lektüre eigene gestalterische Experimente (Kunst, Design, Mode, Grafik, Video, u.s.w.). In dieser Herangehensweise ist deine persönliche Auseinandersetzung und gesellschaftliches Engagement gefragt. Wir sind also rundum herausgefordert und werden dadurch entsprechend erfreut!
Die Cultural Studies, die sich für die Verschränkung des Politischen mit dem Kulturellen stark machen, sind dafür die ideale Voraussetzung. Fragen zu Kultur, Macht und Identität bedingen sich gegenseitig. Teamarbeit, queere Ansätze, Genderfragen, postkoloniale Kritik, Kulturanalyse, Analyse von Machtverhältnissen und politisch engagierte Arbeit bilden mögliche Ansätze für einen gestalterischen oder schriftlichen Beitrag, der den anderen vorgestellt wird. 

Angebotsdaten

Fr. 15.09.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 22.09.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 29.09.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 06.10.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 13.10.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 27.10.2017 13.15–16.15 Uhr
Fr. 03.11.2017 13.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Studiengang Visuelle Gestaltung HF
Grafik Design hat das Ziel vielschichtige Inhalte in visuelle Botschaften zu übersetzten. Im Studiengang Visuelle Gestaltung HF lernst du kommunikative Anliegen mittels Bild und Typografie prägnant und eigenständig zu vermitteln.
 
Du erwirbst im Studiengang Visuelle Gestaltung HF vom Entwurf über die Konzeption bis hin zur Realisation sämtliche Kompetenzen, grafische Aufträge praxisnah und zeitgemäss auszuführen. Zudem verfügst du über Fähigkeiten in Kommunikation und Planung, sowie über die fachspezifischen Fertigkeiten, um deine grafischen Lösungen zu entwickeln, zu realisieren und selbstbewusst zu vertreten.

Das Erarbeiten tragfähiger Konzepte ist dabei ebenso zentral, wie die Verschränkung analoger und digitaler Medien und Werkzeuge.
Fundierte Entwurfstechniken, Experimentierfreude und breite Fachkenntnisse bilden die Grundlagen für deine bewusste, gestalterische Sprache. Dazu gehört es deinen gestalterischen Prozess zu reflektieren und unterschiedliche Methoden der Bildfindung zu erproben.

Projekte, die für Kund_innen realisiert werden, ebenso wie die Arbeit in interdisziplinären Teams gewährleisten dir die praxisorientierte Vorbereitung auf das Berufsleben. Die Dozierenden vertreten eine Vielfalt an gestalterischen Positionen und bieten dir zusätzlich wertvolle Vernetzungsmöglichkeiten.

Um die kommunikativen Absichten von Auftraggeber_innen differenziert und verantwortungsbewusst zu visualisieren, stehst du, im Dialog mit dem kulturellen und gesellschaftlichen Umfeld sowie den aktuellen Technologien und den unterschiedlichsten berufsspezifischen Fachleuten.

Das sechssemestrige Studium Visuelle Gestaltung HF vermittelt im ersten Studienjahr die Basis, um im Hauptstudium komplexere grafische Aufgaben anzugehen. Techniken der Bildgenerierung wie Zeichnen, Fotografie, Animation und Sampling, Grundlagen in Typografie, Layout und Screendesign sowie Präsentation und produktionstechnisches Wissen bilden dabei die Schwerpunkte. Das Hauptstudium ist zunehmend projektorientiert, das Diplomsemester zeichnet sich durch ein selbst konzipiertes Abschlussprojekt aus. Zudem vermittelt das Studium fachspezifisches Theoriewissen und sensibilisiert für Fragen der Kultur und Gesellschaft.

Der Studiengang Visuelle Gestaltung HF richtet sich an kommunikative Menschen, die mit offenen Augen durchs Leben gehen und ihre Umwelt mitgestalten wollen.
Visuelle Gestaltung HF
Zulassungsbedingungen
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Die Vorbildung muss nicht einschlägig, bzw. fachspezifisch sein.      Eignungsabklärung. Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.
 
Aufnahmeverfahren
Nach Eingang des Anmeldeformulars wird den Bewerber_innen das Thema für eine Projektaufgabe mitgeteilt, welche zusammen mit einer Arbeitsdokumentation und einem Motivationsschreiben beim Sekretariat einzureichen ist. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. Danach wird über die Aufnahme in den Studiengang entschieden. Eintritte während des laufenden Semesters sind in der Regel ausgeschlossen. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.
 
Studienbeginn & Dauer
Der Studiengang startet jeweils im August und umfasst 5400 Lernstunden verteilt auf sechs Semester. Einschlägige Berufserfahrung und Vorbildungen können dem Studium angerechnet werden.
 
Kosten
Der Studiengang ist staatlich subventioniert. Die Studiengebühren betragen für Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein pro Semester: CHF 8 400.– (= CHF 1 400.– mtl.).

Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsstufe
Tertiärstufe, Höhere Berufsbildung, Höhere Fachschule.
 
Diplom
Eidgenössisch anerkannter Titel dipl. Gestalterin/dipl. Gestalter HF Kommunikationsdesign mit Vertiefungsrichtung Visuelle Gestaltung.
 
Berufliche Perspektiven
Tätigkeiten in Grafik Design Ateliers, in Kommunikations- oder Werbeagenturen, in Kommunikationsabteilungen von Firmen oder Institutionen. Selbständige Tätigkeit
Visuelle Gestaltung HF
Anmeldung
Studiengang Visuelle Gestaltung HF

Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

​Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch zur Verfügung unter 044 444 18 88.

Mit entsprechendem Formular per E-Mail, Fax 044 444 18 81 oder per Post an: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Visuelle Gestaltung HF
Recherche & Bibliothek
Samuel Ammann
Kursnummer: 3936
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

In Form einer Expedition tauchen wir ein in die Welt des Papiers und erkunden dabei die schönsten und wichtigsten Bibliotheken, Studierzimmer, Seminare und Institute Zürichs.
Diese Plätze der Bücher sind tatsächlich «der Wahnsinn», denn es eröffnet sich der Zugang zum «Touch of Soul», welcher uns durch das Streicheln von Touchscreens mehr und mehr abhanden kommt. Räume mit echtem Kontakt zum Sein, realem Umblättern und Reiche des Verweilens. Während die digitale Recherche maximale Breite in minimaler Zeit bedient, so ermöglicht die Bibliothek maximale Tiefe in der Zeitlosigkeit und minimale Gefahr der Ablenkung.
Neben der Zentralbibliothek (ZB), verbunden mit einer Einführung in die Grundlagen der Recherche und in das Netzwerk von Schweizer Bibliotheken (NEBIS), besuchen wir weitere Bibliotheken mit dem Fokus auf Kunst und Kultur. Etwa das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft, wo neben mehr als 100’000 Bänden mit Fokus Schweizer Kunst auch mal ein Ferdinand Hodler Gemälde auf dem Restaurationstisch liegt. Weiterer Höhepunkt neben der ZHdK–Bibliothek und der Kunsthausbibliothek ist der Besuch der Bibliothek des Rechtswissenschaftlichen Instituts der Universität Zürich, welche vom Stararchitekten Santiago Calatrava so genial wie imposant gebaut wurde.

Angebotsdaten

Do. 31.08.2017 09.15–16.15 Uhr
Fr. 01.09.2017 09.15–12.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Vertiefung Typografie
Rahel Arnold
Valeria Bonin
Ray Lenzin, Vertiefung Typografie, Entwurf, 2016
Kursnummer: 3797
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Welche Schriften, welches Publikationsformat, welcher Satzspiegel setzen einen Inhalt aus Bild und Text adäquat in Szene? Wie unterstützen redaktionelle, grafische, typografische Entscheidungen die zu vermittelnden Informationen und Aussagen?
 
Du experimentierst mit vorgegebenem Material und erarbeitest die fachspezifischen Grundlagen. Typografische Kenntnisse werden im Bereich Satztechnik, Mikro– und Makroästhetik vertieft und in Abhängigkeit von Satzspiegel, Dramaturgie, Format und Proportion erprobt.
 

Angebotsdaten

Mo. 06.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 07.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 08.03.2017 13.15–16.15 Uhr
Do. 09.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 13.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 14.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 20.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 21.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 22.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 23.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 27.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 28.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 29.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 30.03.2017 9.15–16.15 Uhr
alumni_*talks 2017/18
Daniel Hauser
Kursnummer: 4016

Die F+F ist seit ihrem Anfang als unabhängige selbstorganisierte Schule von 1971 von zahlreichen Leuten besucht worden, die anschliessend im Kunstbetrieb und über die Kunst hinaus beruflich tätig und teils auch bekannt geworden sind. Abgänger_innen des Studiengangs Kunst werden in regelmässigen Abständen in Vorträgen, Präsentationen und Gesprächen Auskunft geben über ihre vielfältige Praxis und ihre Projekte in– und ausserhalb der Kunst.

Anmerkung: Die Veranstaltung ist öffentlich.
 
Visuelle Gestaltung HF
Schreibwerkstatt
Johanna Lier
Kursnummer: 4057
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wie gelingt es, eine eigene Sprache, einen persönlichen Sound zu finden, um eigenwillige Narrationen, Poesien und Dokumentationen zu erstellen? Ob literarisch oder theoretisch, fiktional oder dokumentarisch – das schriftliche Notat ist eine vielseitige Strategie, um Material zu sammeln, Inhalte zu entwickeln und Formate entstehen zu lassen.
Die Schreibwerkstatt schliesst an das Seminar Bild und Text als Bausteine an und zeigt auf, wie du Themen in konkreten Recherchier– und Schreibaufgaben vertiefen und mittels Sprache in eine persönliche Form bringen kannst. Das Thema für die Projektarbeit Bild und Text für Risograf und Volumes dient als Ausgangspunkt für schreibende Experimente.
 

Angebotsdaten

Mo. 25.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 26.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 27.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Visuelle Kommunikation und Gegenwart: 1980 bis heute
Franka Grosse
Kursnummer: 4045
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Vor dem Hintergrund innovativer digitaler Kommunikationstechnologie und Vernetzung befinden sich Werbestrategien aktuell in einem Wandel. Eine kritische Auseinandersetzung Begriffen wie z.B. «Global Brands», «Market of One», «Data Mining» oder «Iconic Turn» ist u.a. Anliegen des ersten Unterrichtsschwerpunktes «Werbung». Im zweiten Themenfeld «Gender», wird der Einfluss der Werbung auf Kategorien des Männlichen und Weiblichen untersucht. Daneben werden historische und aktuelle geschlechtsspezifische berufliche und institutionelle Situationen von Designerinnen und Designern reflektiert. Beide Semesterthemen werden in der Geschichte der Visuellen Kommunikation verankert und durch die designgeschichtlichen Vorlesungen «Geschichte der Werbung» und «Frauen in der Designgeschichte» ergänzt.

Angebotsdaten

Fr. 20.04.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 27.04.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 04.05.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 11.05.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 18.05.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 25.05.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 01.06.2018 09.15–12.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Typografisches Plakat, Prozess von Joël Cavin, 2017
Visuelle Gestaltung HF
Sereina Fels, Kommunikationsdesign, 2016
Visuelle Gestaltung HF
Studierende der Visuellen Gestaltung, 2017
Visuelle Gestaltung HF
Zeichnen: Grosse Grössen, kleine Grössen, Dino Ciliberto, 2017
Visuelle Gestaltung HF
Vertiefung Typografie, Yannic Cserhati, 2017
Visuelle Gestaltung HF
Einführung Siebdruck
Yves Sablonier
Kursnummer: 3985
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Ziel dieser einen Tag dauernden Einführung ist einerseits, dass du die Möglichkeiten der Werkstatt in deine Gestaltungsprojekte einbeziehen kannst, andererseits sollst du später die Werkstatt und Geräte selbständig benutzen können.

Angebotsdaten

Fr. 20.10.2017 09.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Grafisches Produkt
Ilia Vasella
Grafisches Produkt, Stefano Candela, 2016
Kursnummer: 4055
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die während des ersten Semesters erarbeiteten Grundlagen verdichtest du in einem grafischen Auftrag. Welche Bilder passen, wie beeinflussen sie den Text und woher kommen sie? Wie bleibt eine Serie zwischen Wiederholung und Variation aufregend? Wie bewältige ich den Formatwechsel vom dunklen Raum im Kino zum bedruckten Papier in der Hand? Diesen Fragen gehst du gestaltend auf den Grund. Die breit angelegte Bildrecherche ist der Motor des Arbeitsprozesses, konzeptionelle Überlegungen entwickeln sich parallel dazu.
 

Angebotsdaten

Mo. 11.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 12.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 13.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 14.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 18.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 19.12.2016 9.15–16.15 Uhr
Mi. 20.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 21.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Einführung Creative Cloud
Franco Bonaventura
Kursnummer: 3933
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

InDesign, Photoshop und Illustrator.
Im «Computerraum» werden Herangehensweisen erarbeitet, in Übungssequenzen umgesetzt und durch projektorientierte Aufgaben ergänzt. Der Zusammenhang zwischen dem Layout– und Satzprogramm, der Bildbearbeitung und dem Herstellen von Vektorgrafiken, wird zum selbstverständlichen Bestandteil des Gestaltungsprozesses.

Angebotsdaten

Mo. 28.08.2017 13.15–16.15 Uhr
Di. 29.08.2017 09.15–16.15 Uhr
Mi. 30.08.2017 09.15–12.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Einführung Computer, Netzwerk, Print
Thomas Hanhart
Kursnummer: 3931
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Du lernst den grundlegenden Umgang mit Apple Computern und ihrem Betriebssystem OS X, mit den schulspezifischen Netzwerken und Dateiablagestrukturen sowie die softwareseitige Nutzung von Peripheriegeräten.
Ein anschliessender historischer Kurzabriss über die Entwicklung von der antiken Logik bis zur modernen Informationstechnologie beleuchtet insbesondere Aspekte die sicht– und hörbaren Einfluss auf kreative Werke und gesellschaftliche Entwicklungen ihrer Zeit hatten und haben.

Angebotsdaten

Mi. 30.08.2017 13.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Kurz und bewegt – Kurzfilm für eine soziale Institution
Sophia Murer
Nick Billinger, Kurz und animiert, 2015
Kursnummer: 3803
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wie wird eine Botschaft gezielt und informativ in wenigen Sekunden auf den Punkt gebracht? Wieviel Bewegung braucht es, welche Perspektive und welchen Rhythmus, um eine Animation mit Spannung und Witz zu erzeugen?
 
Du setzt bildnerische und typografische Mittel in Bewegung und in Szene, um eine kurze Animation zu erarbeiten. Die Suche nach der konzentrierten Vermittlung des Inhalts mittels einer eigenständigen gestalterischen Sprache steht im Zentrum. Realer Kunde ist eine soziale Institution. Eine Auswahl der Resultate wird an der Jubiläumsveranstaltung der Institution im Kino gezeigt

Angebotsdaten

Mi. 26.04.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 27.04.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 02.05.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 03.05.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 04.05.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 08.05.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 10.05.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 11.05.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 15.05.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 16.05.2017 9.15–16.15 Uhr