Visuelle Gestaltung HF
Typografie: Wort und Satz
Rahel Arnold
Typografie: Wort und Satz, 2016
Kursnummer: 4065
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Weshalb ist ein Text angenehm zu lesen? Wie finde ich mich zwischen Untertiteln und Zitaten, Bildlegenden und Fussnoten zurecht? Um der Organisation und Lesbarkeit von Texten auf die Spur zu kommen, untersuchst du das Schriftbild im Mengensatz auf seine Abhängigkeiten von Parametern wie Schriftgrösse, Zeilenabstand und Seitenlayout.
Wie kann grafische Gestaltung eingesetzt werden, um einem spezifischen Inhalt zu einer eigenständigen und passenden Erscheinung zu verhelfen? Wie werden Texte hierarchisiert und komponiert, um Inhalt strukturiert zu visualisieren? Welche Satzarten gibt es, wie wirken sie und welche Eingriffe verhelfen zur gewünschten Ausdrucksform? Du experimentierst mit dem typografischen Wortbild im Mengensatz und erprobst so die theoretischen Grundlagen der Satztechnik auf ihre visuelle Wirkung. Weiter wird das effiziente Arbeiten in Adobe InDesign vertieft.
 

Angebotsdaten

Mi. 15.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 16.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 20.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 21.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 22.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 23.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 27.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 28.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 29.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 30.11.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 04.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 05.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Mi. 06.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Do. 07.12.2017 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Studiengang Visuelle Gestaltung HF
Grafik Design hat das Ziel vielschichtige Inhalte in visuelle Botschaften zu übersetzten. Im Studiengang Visuelle Gestaltung HF lernst du kommunikative Anliegen mittels Bild und Typografie prägnant und eigenständig zu vermitteln.
 
Du erwirbst im Studiengang Visuelle Gestaltung HF vom Entwurf über die Konzeption bis hin zur Realisation sämtliche Kompetenzen, grafische Aufträge praxisnah und zeitgemäss auszuführen. Zudem verfügst du über Fähigkeiten in Kommunikation und Planung, sowie über die fachspezifischen Fertigkeiten, um deine grafischen Lösungen zu entwickeln, zu realisieren und selbstbewusst zu vertreten.

Das Erarbeiten tragfähiger Konzepte ist dabei ebenso zentral, wie die Verschränkung analoger und digitaler Medien und Werkzeuge.
Fundierte Entwurfstechniken, Experimentierfreude und breite Fachkenntnisse bilden die Grundlagen für deine bewusste, gestalterische Sprache. Dazu gehört es deinen gestalterischen Prozess zu reflektieren und unterschiedliche Methoden der Bildfindung zu erproben.

Projekte, die für Kund_innen realisiert werden, ebenso wie die Arbeit in interdisziplinären Teams gewährleisten dir die praxisorientierte Vorbereitung auf das Berufsleben. Die Dozierenden vertreten eine Vielfalt an gestalterischen Positionen und bieten dir zusätzlich wertvolle Vernetzungsmöglichkeiten.

Um die kommunikativen Absichten von Auftraggeber_innen differenziert und verantwortungsbewusst zu visualisieren, stehst du, im Dialog mit dem kulturellen und gesellschaftlichen Umfeld sowie den aktuellen Technologien und den unterschiedlichsten berufsspezifischen Fachleuten.

Das sechssemestrige Studium Visuelle Gestaltung HF vermittelt im ersten Studienjahr die Basis, um im Hauptstudium komplexere grafische Aufgaben anzugehen. Techniken der Bildgenerierung wie Zeichnen, Fotografie, Animation und Sampling, Grundlagen in Typografie, Layout und Screendesign sowie Präsentation und produktionstechnisches Wissen bilden dabei die Schwerpunkte. Das Hauptstudium ist zunehmend projektorientiert, das Diplomsemester zeichnet sich durch ein selbst konzipiertes Abschlussprojekt aus. Zudem vermittelt das Studium fachspezifisches Theoriewissen und sensibilisiert für Fragen der Kultur und Gesellschaft.

Der Studiengang Visuelle Gestaltung HF richtet sich an kommunikative Menschen, die mit offenen Augen durchs Leben gehen und ihre Umwelt mitgestalten wollen.
Visuelle Gestaltung HF
Zulassungsbedingungen
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Die Vorbildung muss nicht einschlägig, bzw. fachspezifisch sein. Eignungsabklärung. Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.
 
Aufnahmeverfahren
Nach Eingang des Anmeldeformulars wird den Bewerber_innen das Thema für eine Projektaufgabe mitgeteilt, welche zusammen mit einer Arbeitsdokumentation und einem Motivationsschreiben beim Sekretariat einzureichen ist. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. Danach wird über die Aufnahme in den Studiengang entschieden. Eintritte während des laufenden Semesters sind in der Regel ausgeschlossen. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.
 
Studienbeginn & Dauer
Der Studiengang startet jeweils im August und umfasst 5400 Lernstunden verteilt auf sechs Semester. Einschlägige Berufserfahrung und Vorbildungen können dem Studium angerechnet werden.
 
Kosten
Der Studiengang ist staatlich subventioniert. Die Studiengebühren betragen für Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein pro Semester: CHF 8 400.– (= CHF 1 400.– mtl.).

Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsstufe
Tertiärstufe, Höhere Berufsbildung, Höhere Fachschule.
 
Diplom
Eidgenössisch anerkannter Titel dipl. Gestalterin/dipl. Gestalter HF Kommunikationsdesign mit Vertiefungsrichtung Visuelle Gestaltung.
 
Berufliche Perspektiven
Tätigkeiten in Grafik Design Ateliers, in Kommunikations- oder Werbeagenturen, in Kommunikationsabteilungen von Firmen oder Institutionen. Selbständige Tätigkeit
Visuelle Gestaltung HF
Anmeldung, Bewerbung
Studiengang Visuelle Gestaltung HF

Zulassungsbedingung
Mindestalter 18 Jahre. Abschluss auf Sekundarstufe II (drei- bis vierjährige berufliche Grundausbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder Matura). Bewerber_innen können beim Nachweis herausragender gestalterischer Fähigkeiten auch ohne abgeschlossene Sekundarstufe II «sur dossier» aufgenommen werden.

Aufnahmeverfahren 
Nach Eingang des Anmeldeformulars wird den Bewerber_innen das Thema für eine Projektaufgabe mitgeteilt, welche zusammen mit einer Arbeitsdokumentation und einem Motivationsschreiben beim Sekretariat einzureichen ist. Bei positiver Beurteilung der Unterlagen wirst du zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. 

Infoabend
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

Online Bewerbung

  • Bewerbung Schuljahr 2018/19 Studiengang
    Ausbildungsbeginn: August 2018
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Visuelle Gestaltung HF
Foto: Véronique Hoegger, 2016
Visuelle Gestaltung HF
Vertiefung Typografie, Dino Ciliberto, 2017
Visuelle Gestaltung HF
Animation oder magische Gesten aus dem Untergrund der zeitgenössischen Bilderflut II
Heiko Schmid
Kursnummer: 4046
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Im Seminar werden wir das Konzept eines «Magmas imaginärer gesellschaftlicher Bedeutungen» des Philosophen Cornelius Castoriadis als Ausgangspunk benutzen und gemeinsam überlegen, wie überhaupt Kausalitätsbegriffe etabliert werden. Über Alchimie, magische Geheimbünde und deren «Zeremonien», die «magischen» Maschinenkonzepte des Naturforschers Athanasius Kircher sowie die phantasmagorischen Theater und magischen Studios des 18. und 19. Jahrhunderts werden uns frühe magische «Geschwister» der Naturwissenschaften sowie Vorläufer aktueller technischer Phänomene (etwa des Kinos) interessieren.

Schliesslich werden wir uns ins Los Angeles des frühen 20. Jahrhunderts begeben und dort so unterschiedliche Phänomene wie die Scientology Kirche, das zeitgenössische Science–Fiction–Genre sowie die US–Amerikanische Pornoindustrie vor dem Hintergrund ihrer Keimzelle (der thelemistischen Kirche Los Angeles um John Whiteside Parsons) betrachten. Die von Aleister Crowley gebotene Definition von Magie als: «the art and science of causing change in conformity with will» wird uns abschliessend einen Ansatzpunkt bieten, um magische «Kunst–Maschinen», um animierte Bilder zu debattieren, die nicht mehr nur natürlich, kosmisch oder historisch determiniert sind, sondern «frei schwebende» Konstruktionen des Wirklichen ermöglichen. Wir werden also unter Rückgriff auf unterschiedlichste Phänomene der Magie–Geschichte die Zukunft als wandelbare Masse (als Magma imaginär wandelbarer Bedeutungen) beschreiben lernen. 

Angebotsdaten

Fr. 02.03.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 09.03.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 16.03.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 23.03.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 06.04.2018 09.15–12.15 Uhr
Fr. 13.04.2018 09.15–12.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Portfolio
Valeria Bonin
Arbeitsdokumentation, 2017, Fabienne Iten
Kursnummer: 4182
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Portfolio ist ein geeignetes Mittel, um die eigene gestalterische Arbeit zu reflektieren, dein bisherigen Schaffens zu überblicken und ein Resümé zu ziehen, und: einen Ausblick zu wagen.
 
Durch die kritische Auseinandersetzung mit den eigenen Arbeiten, durch Selbsteinschätzung und Feedback soll dein persönliche Profil destilliert und Zielsetzungen für das zukünftige Arbeiten formuliert werden. Die Lehrveranstaltung klärt, welche Arbeitsauswahl und Präsentationsform das Profil jedes einzelnen Gestalters und jeder Gestalterin unterstreicht und für Dritte veranschaulicht.
 

Angebotsdaten

Di. 05.06.2018 09.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Typografisches Plakat, Schlusspräsentation, 2017
Visuelle Gestaltung HF
Weinetiketten, Semesterausstellung, 2016
Visuelle Gestaltung HF
Vertiefung Typografie, Seraina Fels, 2017
Visuelle Gestaltung HF
Konzepte für gestalterische Projekte
Elisabeth Sprenger
Kursnummer: 3951
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ordnen, reflektieren und artikulieren von eigenen Projektideen: Ein durchdachtes Konzept hilft dir dabei. Das Seminar vermittelt dir Struktur und Aufbau sowie unterschiedliche Herangehensweisen, wie ein solches Konzept erarbeitet werden könnte.
Das Formulieren von Absichten und Zielvorstellungen für gestalterische Projekte und Aufträge bildet eine Grundlage für die Kommunikation im künstlerischen und angewandten Arbeitsalltag.
Ebenso dient ein Konzept der Klärung des eigenen Vorhabens. 

Gemeinsame Lehrveranstaltung der Studiengänge HF Fotografie und Visuelle Gestaltung.

Angebotsdaten

Mo. 11.06.2018 09.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Die grosse Einschliessung
Peter Purtschert
Kursnummer: 4050
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Vom Hôpital Salpetrière über das Kuckucksnest bis zu Shutter Island oder Alcatraz von Dr. Caligari über John Forbes Nash bis Hannibal Lector sind geschlossene Institutionen und das Innenleben von abweichenden Figuren als Bild– und Filmwelten immer wieder ein Thema in Fiktion und Dokumentation. Die ästhetischen Mittel des Films scheinen sich für die Darstellung dieses doppelten Innenlebens, den Dramen und Kämpfen – bis zum Untergang oder zur Befreiung – besonders zu eignen. Eine Annäherung.

Angebotsdaten

Do. 19.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Do. 26.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Do. 03.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Do. 17.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Do. 24.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Do. 31.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Dinamo Typefaces
Galapagos, Dinamo Typefaces, 2016
Kursnummer: 4063
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Dozierende und Gäste zeigen eigene Arbeiten und geben Einblick ihre Werke und ihren Arbeitsalltag und diskutieren ihre Praxis als Grafikdesigner_innen. Präsentation und anschliessendes Gespräch bieten Dir die einmalige Gelegenheit, unterschiedliche Haltungen und Arbeitsweisen – über verschiedene Gestalter_innen–Generationen hinweg – aus nächster Nähe kennenzulernen und gleichzeitig zu erfahren, wer die Dozierenden als gestalterische Persönlichkeiten sind.

Angebotsdaten

Di. 24.10.2017 17.00 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Corporate Design für einen Club, Valentina Morrone, 2016
Visuelle Gestaltung HF
Druckweiterverarbeitung
Janine Föllmi
Kursnummer: 4175
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Grafische Produkte werden nach dem Druck im Regelfall weiterverarbeitet. Falzen, Rillen, Perforieren, Prägen und Stanzen – das Wissen um diese Techniken gehört ins Repertoire visueller Gestalter_innen. Ebenso ist der Umgang mit möglichen Bindearten ein zentraler Aspekt der Buchgestaltung.
 
Du lernst die verschiedenen Falz– und Buchbindearten sowie Sonderfertigungstechniken kennen. Zudem werden dir die Einsatzgebiete, wie auch die Vor– und Nachteile der verschiedenen Techniken in der Druckweiterverarbeitung vermittelt.

Angebotsdaten

Mi. 07.03.2018 09.15–16.15 Uhr
Do. 08.03.2018 09.15–16.15 Uhr
Arbeitspräsentation 1
Ilia Vasella
Kursnummer: 4067
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Arbeitspräsentation 1 bildet den Abschluss des ersten Studienjahres. Die erlernten Fähigkeiten werden in einem selbstständig erarbeiteten Projekt zusammengeführt. Das erarbeitete Produkt ist eine auf das Studienfach bezogene freie Interpretation eines vorgegebenen Themas. Die sorgfältige Zusammenstellung der bisher im Studium entstandenen Arbeiten in einer Arbeitsdokumentation (Portfolio) rundet die Arbeitspräsentation 1 ab.
 

Angebotsdaten

Di. 05.09.2017 9.15–16.15 Uhr
Visuelle Gestaltung HF
Luca Vincenti, Symbol, Zeichen, Logotype, 2016