Vorkurs, berufsbegleitend
Vorkurs, berufsbegleitend
Ruf oder Berufung? Oder beides gleichzeitig? Wenn du dich in oder neben deinem Job für eine künstlerisch-gestalterische Basisausbildung interessierst, ist der berufsbegleitende Vorkurs im Modulsystem (VKM) dein Volltreffer. 

Ein abgeschlossener VKM ist dem gestalterischen Vorkurs gleichwertig und öffnet somit Tür und Tor für weitere Schritte deines gestalterischen oder künstlerischen Curriculums. Je nach erwünschter und möglicher Unterrichtsintensität dauert ein individuell zusammengestellter berufsbegleitender Vorkurs im Modulsystem (VKM) zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren.

Der Einstieg ist in jedem Quartal möglich. Im Schnitt werden ein bis zwei Kursmodule pro Quartal belegt. Die Module können individuell gebucht und somit inhaltlich wie auch zeitlich der persönlichen Situation angepasst werden.
 
Zielpublikum
Der VKM eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann deiner beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen
Keine Vorkenntnisse nötig.
 
Aufnahmeverfahren
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch.

Ausbildungsaufbau
Der Einstieg in den VKM erfolgt über ein persönliches Aufnahmegespräch. Anschliessend werden das ausbildungsbegleitende Modul VKM Studienpool sowie die Basiskurse absolviert. Parallel dazu wird je nach Schwerpunkt eine vorgegebene Anzahl an Aufbaukursen belegt. Anderweitig absolvierte Kurse können auf Gleichwertigkeit geprüft und anerkannt werden.

Feste Bestandteile der Ausbildung sind: Portfolio, Projektrealisierungen, Verknüpfung von Theorie und Praxis, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Austausch mit anderen Studierenden sowie die individuelle Betreuung durch Dozierende (Mentoring). Ein Teil der Ausbildungsinhalte wird im Prozess zusammen mit den Studierenden definiert. Alle Dozierenden sind kompetente Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung. 
Vorkurs, berufsbegleitend
Kosten
Prüfungsgebühr: CHF 150.–
Studiengebühren: ab CHF 13’845.– inkl. Kursmaterial. Die Gesamtkosten setzen sich nach dem individuellen Kursprogramm zusammen. Die Kosten fallen bei Anmeldung der einzelnen Module an. Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur auch ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.

Ausbildungsziele
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der VKM Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die HF Studiengänge der F+F (Film, Fotografie, Kunst, Modedesign, Visuelle Gestaltung) oder für andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.
 
Abschluss
Alle Studierenden schliessen mit einem individuellen Projekt ab, welches eine schriftliche Arbeit und eine öffentliche Präsentation der Abschlussarbeit umfasst. Nach erfolgreichem Abschluss deiner Projektarbeit sowie deiner Arbeitspräsentation wird dir das Zeugnis für den Vorkurs im Modulsystem und ein Diplom der F+F Schule verliehen.
 
Weiteres
Neben dem einjährigen Vorkurs/ Propädeutikum, und dem berufsbegleitenden Vorkurs im Modulsystem, bietet die F+F die Fachklasse Grafik EFZ/BM, die Fachklasse Fotografie EFZ/BM, folgende HF-Studiengänge: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign und Visuelle Gestaltung sowie viele weitere gestalterische Weiterbildungskurse und Sommer- & Winterateliers an. 
Vorkurs, berufsbegleitend
Anmeldung & Schuljahr berufsbegleitender
Vorkurs im Modulsystem
Schuljahr 2016/17
 
Sommerateliers 2017
10. bis 21. Juli 2017
Anmelden bis: 12. Juni 2017

Abschlussausstellung 2017
Mittwoch, 28. Juni 2017 (Vernissage)
bis Samstag, 1. Juli 2018 

Schuljahr 2017/18:
21. August 2017 bis 27. Juli 2018

1. Quartal 2017/18 (Q1)
21. August bis 5. November 2017
Anmelden bis: 24. Juli 2017
 
2. Quartal 2017/18 (Q2)
6. November 2017 bis 4. Februar 2018
Anmelden bis: 9. Oktober 2017
 
3. Quartal 2017/18 (Q3)
5. Februar bis 22. April 2018
Anmelden bis: 15. Januar 2018
 
Winterateliers 2018
12. bis 23. Februar 2018
Anmelden bis: 15. Januar 2018
 
4. Quartal 2017/18 (Q4)
23. April bis 8. Juli 2018
Anmelden bis: 26. März 2018
 
Sommerateliers 2018
16. bis 27. Juli 2018
Anmelden bis: 18. Juni 2018
 
Abschlussausstellung 2018
Mittwoch, 27. Juni 2018 (Vernissage)
bis Samstag, 30. Juni 2018 

Kurzfristige Anmeldung
Bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen.

Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch zur Verfügung unter 044 444 18 88.

Anmeldung online oder mit diesem Formular per E­-Mail, Fax 044 444 18 81 oder per Post an: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Vorkurs, berufsbegleitend
Schnittmengen
Diana Dodson
Kursnummer: 3737
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Zeitgenössische Malerei im Fokus: Lass dich von Werken der Gegenwart inspirieren!

Gemeinsam beleuchten wir ausgewählte Positionen der aktuellen Malerei und analysieren dabei Techniken, Strategien und Themen in spielerischen Malexperimenten. Gleichzeitig erkundest du deine eigene Bildsprache und trittst in Dialog mit zeitgenössischen künstlerischen Haltungen. Der experimentelle Umgang mit ungewohnten Sichtweisen mag sowohl bei gegenständlichen wie auch bei abstrakten Bildwelten zu neuen Möglichkeiten des Ausdrucks führen.

In diesem Workshop entwickelst du eigenständige Malereien, welche durch die bewusste Auseinandersetzung mit bestehenden Werken hervorgegangen sind. Deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit wird durch den Dialog gestärkt und du erweiterst deine Kenntnisse zur Gegenwartskunst.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
VKM Studienpool
Efa Mühlethaler
Markus Weiss
Kursnummer: 3524
Sihlquai 67, 8005 Zürich

Du besuchst den VKM Studienpool während deiner ganzen Ausbildung, jeden dritten Samstag. Das Modul dient der Kommunikation und dem Austausch zwischen den Studierenden und der Studienleitung. Hier kannst du über den Ausbildungsverlauf reflektieren und entstandene Arbeiten besprechen, ausserdem gibt es Ausstellungs– und Atelierbesuche.
 
Ein Teil der Unterrichtsinhalte wird laufend in Zusammenarbeit mit den Studierenden definiert. Dieser Prozess der Mitsprache gewährleistet, dass die Ausbildung deinen Bedürfnissen angepasst wird und relevante aktuelle Themen behandelt werden. Beratung bei der Arbeitsdokumentation, Umsetzung von gestalterischen Projekten, Sprache und Schreiben, Verbindung von Theorie und Praxis sind weitere Bestandteile des Studienpools. Die Aneignung der Unterrichtsinhalte erfolgt eigenverantwortlich, wobei dir die Studienleitung unterstützend unter die Arme greift.
 
Pro Quartal besuchst du mindestens zwei Samstage. Im Studienpool inbegriffen ist ein Mentoring, welches insgesamt 20 Lektionen umfasst. Einzelne Mentoring–Lektionen können nach Vereinbarung während des ganzen Studiums bezogen werden und garantieren eine individuelle Begleitung bis zur Erreichung deiner Ausbildungsziele. Im Mentoring inbegriffen sind die Abschlussausstellung und die Abschlussprüfung.
 
Voraussetzung: erfolgreiches VKM Aufnahmegespräch (individuell zu vereinbaren), einmalige Einstiegskosten, inklusive 20 Mentoring–Lektionen.
 
  • Vor Anmeldung VKM Aufnahmeprüfung absolvieren
  • Plätze: 7–25
  • Kosten: CHF 4900.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Sa. 29.04.2017 11.00–14.30 Uhr
Sa. 20.05.2017 11.00–14.30 Uhr
Sa. 10.06.2017 11.00–14.30 Uhr
Sa. 01.07.2017 11.00–14.30 Uhr
Dreidimensionale Gestaltung: Basis
Martina Vontobel
Kursnummer: 3527
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Von der Idee über das Material bis zum räumlichen Objekt. Gips, Ton, Karton und Plastikfolie werden zu Objekten, Skulpturen und Rauminstallationen im Innen– und Aussenraum verarbeitet.

Materialcharakter, Ausdrucksmöglichkeit, Grösse und Proportion, Raum und Zwischenraum, Licht und Örtlichkeit werden in Frage gestellt, beobachtet und erfahrbar gemacht. Die Aufgaben können anhand deiner eigener Ideen umgesetzt werden. Deine Arbeiten werden begleitet und in der Gruppe besprochen.

Der Kurs ermöglicht dir grundlegende Erfahrungen mit der Dreidimensionalität im Kontext von Raum und Umgebung, Übung im Umgang und im Gebrauch von Wahrnehmungshilfen sowie Wissen über Materialien und deren Bearbeitungsformen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 845.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Do. 20.04.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 27.04.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 04.05.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 11.05.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 18.05.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 01.06.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 08.06.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 15.06.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 22.06.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 29.06.2017 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
3-D Drucken: Einführung
Moritz Keller
Kursnummer: 3852
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wenn eine Idee dreidimensional wird oder: Wie sich eine Idee über den Zwischenschritt des digitalen Modelles in ein reales Objekt wandeln kann.

In diesem Einführungskurs lernst du alles rund um den 3–D Drucker. Es werden digitale 3–D Modelle mittels geeigneter Software am Computer und direkt in der intuitiven Realität von Virtual Design. Dabei wird die Auswahl des Materials, die Vorbereitung des Werkzeugpfades am Computer, die Bedienung und das Troubleshooting bei den Maschinen behandelt. Während die Drucker arbeiten, werden gemeinsam philosophische Aspekte und gesellschaftliche Auswirkungen dieser revolutionären Technologie thematisiert. Du lernst, wie ein fertiges 3–D Modell ausgedruckt werden kann. Nach dem Einführungskurs hast du die Möglichkeit, die 3–D Drucker–Werkstatt individuell zu nutzen.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig, Computer–Anwender–Kenntnisse von Vorteil.
 

Angebotsdaten

Mi. 21.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 28.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 07.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 14.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Siebdruck
Esther Schena
Kursnummer: 3731
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Möglichkeiten im Siebdruck sind vielfältig und bieten dir eine grosse Experimentationsfläche für freies Gestalten. Lass dich von der Technik inspirieren und kreiere deine Ideen direkt auf dem Sieb.

Das Programm führt dich vom klassischen Siebdruckverfahren bis hin zum spontanen und ungezwungenen Gestalten auf der Schablone. Verschiedene Methoden für die Erarbeitung der Druckmotive werden vorgeführt. Es besteht die Möglichkeit, die Entwürfe in analoger Technik sowie am Computer zu gestalten. Nach der Einführung in die Technik kannst du deinen Ideen freien Lauf lassen. In dieser Woche arbeitest du anfangs in einer Gruppe und später an deinen eigenen Projekten mit individuellem Arbeitsplatz.

Dieser Kurs eignet sich für Einsteiger sowie für Fortgeschrittene, die für ein präzises Aufbauen eines Druckprojektes die nötige Unterstützung brauchen. Nachdem du in dieser Kurswoche dein eigenes Projekt realisiert hast und mit der Technik vertraut bist, kannst du in Zukunft deine Druckprojekte in der Siebdruckwerkstatt weiterführen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Dieser Kurs ist ausgebucht!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 790.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Kursnummer: 3837
Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich

Die Arbeit mit der Kupferplatte und anderen experimentellen Druckstöcken machen die faszinierende Vielfalt dieser alten Drucktechniken erlebbar. Das prozesshafte Vorgehen und die spiegelbildliche Erscheinung sind eine Herausforderung und ein Abenteuer für zeitgenössische Gestalter_innen.

In diesem Kurs kommen die vielfältigen Möglichkeiten der Hoch– und Tiefdrucktechniken zur Sprache und verschiedene Werkzeuge, Säuren, Lacke und Farben zum Einsatz. Nach dem Erlernen der unterschiedlichen Bearbeitungsmethoden und Grundtechniken ist ein selbstständiges Arbeiten in der Werkstatt möglich. Lass dich vom Handwerk begeistern und nutze die experimentellen Spielräume für deine eigenen Motive.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig, der Basiskurs Form & Farbe wird empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mi. 08.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 15.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 22.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 29.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 06.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 13.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 20.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 10.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 17.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 24.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Form & Farbe
Diana Dodson
Kursnummer: 3861
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Im Gestaltungsprozess der Formfindung, der Auseinandersetzung mit der sichtbaren Wirklichkeit und der Visualisierung innerer Bilder kommt das bildnerische Werkzeug Form und Farbe zum Einsatz. Lerne die bildnerischen Grundlagen Form, Farbe und Komposition als Darstellungs– und Ausdrucksmöglichkeit kennen und wende sie bewusst an.

In diesem Kurs werden auf spielerische Weise gestalterische Aspekte und Inhalte wie Formqualitäten, Farbwirkung, Kontraste und Ordnungsprinzipien erkundet. Als Voraussetzung für jede gestalterische Tätigkeit geht es dabei um Wahrnehmungsschulung und Sensibilisierung für bildnerische Strategien. Der experimentelle Umgang mit verschiedenen Techniken und Materialien dient dazu, die eigene Bildsprache zu entdecken und zu erweitern. Innerhalb der Komposition erkennst du komplexe Form– und Farbzusammenhänge und es wird auf gegenständliche und abstrakte Bildwelten eingegangen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Di. 24.04.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 08.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 15.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 22.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 29.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 05.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 12.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 19.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 26.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 03.07.2018 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Malerei
Diana Dodson
Kursnummer: 3854
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Setze deine Bildideen um und erhalte in diesem Prozess spannende Einblicke in die Geschichte der Malerei. Ziel des Kurses ist die Stärkung der Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit und die Weiterentwicklung der eigenen malerischen Praxis.

Du lernst in spielerischen Experimenten verschiedene Wege zur Malerei kennen und entwickelst eigene Bildstrategien von der Idee zur Umsetzung. Bei unterschiedlichen Maltechniken lässt du dich auf ungewohnte Malweisen und Methoden des Bildaufbaus ein. Die Auseinandersetzung mit Farben, Formen und Kompositionen bestehender Werke animieren dich bei abstrakten und gegenständlichen Bildwelten zu neuen Möglichkeiten des Ausdrucks. Zur Vertiefung kannst du das Modul auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Form & Farbe wird empfohlen.
 

Angebotsdaten

Do. 08.02.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 15.02.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 22.02.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 08.03.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 15.03.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 22.03.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 05.04.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 12.04.2018 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Malerei: Intensiv
Diana Dodson
Kursnummer: 3840
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Setze deine Bildideen um und erhalte spannende Einblicke in die Geschichte der Malerei bis zur Gegenwart. Stärke Deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit und entwickle deine eigene malerische Praxis weiter.

Ob in Öl, Acryl, Gouache oder Mischtechnik – dieser Tageskurs ermöglicht dir eine vertiefte Auseinandersetzung mit eigenen Malprojekten von der Idee bis zur adäquaten Umsetzung. Du lernst in spielerischen Experimenten unterschiedliche Bildstrategien kennen und lässt dich sowohl bei abstrakten wie auch gegenständlichen Bildwelten zu neuen Möglichkeiten des Ausdrucks inspirieren. Die Begegnung mit ausgewählten Positionen der Malerei gibt Einblicke in verschiedene Epochen, Stile und Arbeitsweisen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Fr. 10.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 17.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 24.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 01.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 08.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 15.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 12.01.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 19.01.2018 10.00–17.00 Uhr
Nature vivante
Vernissage
Fr. 26.05.2017, 18.30 Uhr
Ausstellung
27.5.–10.09.2017
Galerie Weiertal, Rumstalstrasse 55, 8408 Winterthur
F+F Vorkurs im Modulsystem Alumnus Thomas Widmer stellt seine grossformatige Eitempera- und Tuschearbeiten in der Galerie Weiertal aus.
mehr...
Vorkurs, berufsbegleitend
Zeichnen: Von der Bildidee zur Darstellung
Markus Weiss
Kursnummer: 3839
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Idee, Konzeption und Umsetzung bilden jene ménage à trois, die zum Programm dieses Zeichenkurses werden. Die zentrale Problem– und Fragestellung ist der lange und abenteuerliche Weg, den eine ursprüngliche Bildidee bis zu deren Umsetzung durchreist.

Angenommen, eine Arbeit wäre dann am Perfektesten, wenn sie lediglich als Idee existiert, was kann die Umsetzung dann noch erfüllen? Worin liegt die Chance der handwerklich gefertigten Transformation? Worin liegt die zeichnerische Bedeutung des Satzes von Ludwig Wittgenstein: «Worüber Du nicht sprechen kannst, darüber sollst Du schweigen?» Ist das der Moment, wo die Zeichnung als Fortführung des verbalen Ausdrucks in Stellung kommen kann? Wir nähern uns zeichnerisch Geschichten und Gefühlen an. Ein echtes Wegabenteuer für wilde Fantasien oder stille Genüsse.

Voraussetzung: Zeichnen: Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Do. 09.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 16.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 23.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 30.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 07.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 14.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 21.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 11.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Do. 18.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Do. 25.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Fotografie: Basis
Iris Stutz
Kursnummer: 3819
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Dieser Basiskurs bietet dir eine Einführung in die praktische Anwendung der Fotografie und verschafft dir einen Überblick über deren Geschichte.

Folgende Grundlagen der Kameratechnik werden behandelt: Funktionsweise von Blende, ASA/ISO, Belichtungszeit und Brennweiten. Du erhältst eine Einführung ins Schwarz–Weiss–Labor wie auch in die digitale Fotografie. Der Kurs bietet zudem einen Leitfaden für einen sinnvollen Workflow von Daten: übertragen, sortieren, archivieren. Besonderen Wert wird auf die Kombination von Theorie und Praxis und auf die Bildgestaltung gelegt. Kursziele sind der kompetente Umgang mit der Kamera, das Üben von Bildbesprechungen und das Erarbeiten und Umsetzen eines fotografischen Projekts zu einem gemeinsamen Thema.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mi. 23.08.2017 18.00–21.30 Uhr
Mi. 30.08.2017 18.00–21.30 Uhr
Mi. 06.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Mi. 13.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Mi. 20.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Mi. 27.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Mi. 04.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Mi. 11.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Mi. 18.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Mi. 25.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Fotografie: Basis
Françoise Caraco
Kursnummer: 3848
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Dieser Basiskurs bietet dir eine Einführung in die praktische Anwendung der Fotografie und verschafft dir einen Überblick über deren Geschichte.

Folgende Grundlagen der Kameratechnik werden behandelt: Funktionsweise von Blende, ASA/ISO, Belichtungszeit und Brennweiten. Du erhältst eine Einführung ins Schwarz–Weiss–Labor wie auch in die digitale Fotografie. Der Kurs bietet zudem einen Leitfaden für einen sinnvollen Workflow von Daten: übertragen, sortieren, archivieren. Besonderen Wert wird auf die Kombination von Theorie und Praxis und auf die Bildgestaltung gelegt. Kursziele sind der kompetente Umgang mit der Kamera, das Üben von Bildbesprechungen und das Erarbeiten und Umsetzen eines fotografischen Projekts zu einem gemeinsamen Thema.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mi. 07.02.2018 18.00–21.30 Uhr
Mi. 21.02.2018 18.00–21.30 Uhr
Mi. 28.02.2018 18.00–21.30 Uhr
Mi. 07.03.2018 18.00–21.30 Uhr
Mi. 14.03.2018 18.00–21.30 Uhr
Mi. 21.03.2018 18.00–21.30 Uhr
Mi. 28.03.2018 18.00–21.30 Uhr
Mi. 04.04.2018 18.00–21.30 Uhr
Mi. 11.04.2018 18.00–21.30 Uhr
Mi. 18.04.2018 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Kursnummer: 3534
Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Druckatelier

Eine abenteuerliche Herausforderung für Gestalter_innen. Der Begriff Grafik stammt aus dem Griechischen und bezieht sich ursprünglich auf die Druckgrafik, die «schreiben» oder «kratzen» bedeutet. In diesem Kurs kommen die vielfältigen Möglichkeiten der Hoch– und Tiefdrucktechniken zur Sprache und verschiedene Werkzeuge, Säuren, Lacke und Farben zum Einsatz. Nach dem Erlernen der unterschiedlichen Bearbeitungsmethoden und Grundtechniken ist ein selbstständiges Arbeiten in der Werkstatt möglich.

Die Arbeit mit der Kupferplatte und anderen experimentellen Druckstöcken machen die faszinierende Vielfalt dieser alten Drucktechniken erlebbar. Das prozesshafte Vorgehen und die spiegelbildliche Erscheinung sind eine Herausforderung und ein Abenteuer für zeitgenössische Gestalter_innen. Lass dich vom Handwerk begeistern und nutze die experimentellen Spielräume für deine eigenen Motive.

Das bestens eingerichtete Druckatelier bietet die ideale Voraussetzung für kreatives Gestalten und ermöglicht dir einen direkten Einstieg ins Handwerk.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig, Basiskurs Form & Farbe wird empfohlen.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 750.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mi. 19.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 26.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 03.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 10.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 17.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 24.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 31.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 07.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 14.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 21.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Drehbuchschreiben
Samuel Ammann
Kursnummer: 3878
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Durch gemeinsames Lesen und Analysieren der aktuellen Filmstoffe mit den anderen Teilnehmenden wirst du von der ersten Idee bis zur endgültigen Drehbuchfassung begleitet. Form und Inhalt der einzelnen Termine werden vom Dozierenden moderiert und von den Bedürfnissen der Teilnehmenden mitbestimmt.

Über konkrete Fragestellungen sind auch kleine Exkurse in die Drehbuchtheorie vorgesehen. Die Erzähltheorie soll aber immer an die praktische Stoffarbeit geknüpft sein. Behandelt werden neben klassischen Erzählstrukturen auch Alternativen wie das nonlineare Storytelling im Spielfilm oder das Essay im Dokumentarfilm. Weitere Schwerpunkte sind das Figurensetting, Szenendesign sowie die Standard– und Layoutformatierung eines fiktionalen Drehbuches.Praktische Übungen, Tipps und Tricks für den kreativen und deblockierenden Schreibprozess sind ebenfalls im Programm enthalten.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Abriss deines eigenen Drehbuchprojektes auf maximal einer A4–Seite erforderlich. Dieser ist vorgängig per E–Mail einzureichen an: samuel.e.ammann@gmail.com

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Mi. 06.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 13.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 27.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 04.10.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 25.10.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 01.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 15.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 29.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 06.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 17.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 24.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Grafik & Visuelle Kommunikation
Franco Bonaventura
Kursnummer: 3838
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Eine Einführung in die Grundlagen der Visuellen Kommunikation: Dieser Streifzug vermittelt dir einen Einblick in alle Arbeitsprozesse der Visuellen Kommunikation, von der Konzeption über die Recherche und den Entwurf bis hin zur Umsetzung.

Es werden Beispiele zeitgenössischer Grafik untersucht und analysiert, um erstes Fachwissen über die unterschiedlichen Haltungen und Richtungen der Visuellen Kommunikation zu erlangen. Das entsprechende Vokabular ermöglicht es dir, die grafischen Erzeugnisse zu reflektieren und darüber zu diskutieren. In Übungen und eigenen Arbeiten setzt du das Gelernte praktisch um. Du experimentierst mit verschiedenen Ausdrucksmitteln und bringst Ideen in ein Format. Gearbeitet wird sowohl analog wie auch mit den gängigen Grafikprogrammen Illustrator, InDesign und Photoshop. Dabei entstehen einfache grafische Drucksachen wie Flyer, Logos, Inserate, Broschüren und Plakate.

Voraussetzung: Der Basiskurs Typografie oder gleichwertige Kenntnisse sowie Grundlagenkenntnisse Mac OS und Kenntnisse in Adobe CC, InDesign, Photoshop und Illustrator.
 

Angebotsdaten

Mi. 08.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 15.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 22.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 29.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 06.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 13.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 20.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 10.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 17.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 24.01.2018 18.00–21.00 Uhr