Infomaterial
Bitte sendet mir:
Bitte mindestens ein Thema auswählen.
 
 
Newsletter
Newsletter bestellen
 
Vorkurs, berufsbegleitend
Zeichnen: Crash Kurs
Maud Châtelet
Kursnummer: 3734
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Grundfähigkeit des Zeichnens besitzen wir alle. Verschiedene kognitive Mechanismen verhindern, dass wir intuitiv davon Gebrauch machen können. In diesem Crashkurs lernst du, diese Hürde zu überwinden.

Zeichnen ist ein schönes Hobby, ein wichtiges Kommunikationsmittel, ein unersetzliches Mittel bei der Projektentwicklung und ein unbestrittenes Medium des künstlerischen Ausdrucks. Der kognitive Prozess spielt bei der Wahrnehmung und dem Zeichnen eine wichtige Rolle. Nach einer ausführlichen Untersuchung dieses Prozesses erhältst du neuen Zugang zur bewussten Wahrnehmung der Welt und mit Hilfe des Zeichnens zu deren Darstellung und Projektion. Durch zahlreiche gezielte Übungen werden dir Techniken des Handwerks vermittelt und du lernst auch wichtige Grundlagen zur Perspektive, zum Schatten, zum Volumen und zur Anatomie.

Nach der intensiven Woche gewinnst du neues Vertrauen in deine Fähigkeiten und kannst das Zeichnen nach deinen Bedürfnissen einsetzen und vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Vorkurs, berufsbegleitend
Je nach Unterrichtsintensität dauert ein individuell zusammengestellter berufsbegleitender F+F-Vorkurs zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren. Der Einstieg ist in jedem Quartal möglich. Im Schnitt werden ein bis zwei Kursmodule pro Quartal belegt. Die Module können individuell gebucht und somit inhaltlich wie auch zeitlich der persönlichen Situation angepasst werden.
 
Zielpublikum
Der VKM eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen, als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann der beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.
 
Ausbildungsaufbau
Der Einstieg in den berufsbegleitenden Vorkurs im Modulsystem erfolgt über ein persönliches Aufnahmegespräch. Anschliessend werden das ausbildungsbegleitende Modul VKM Studienpool sowie die Basiskurse absolviert. Parallel dazu wird je nach Schwerpunkt eine vorgegebene Anzahl an Aufbaukursen belegt. Anderweitig absolvierte Kurse können gegebenenfalls anerkannt werden. Portfolio, realisieren von Projekten, Sprache und Schreiben, Verknüpfung von Theorie und Praxis, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Austausch mit anderen Studierenden, sowie die individuelle Betreuung durch die Dozierenden (Mentoring) sind feste Bestandteile der Ausbildung. Ein Teil der Ausbildungsinhalte werden im Prozess zusammen mit den Studierenden definiert. Alle Dozierenden sind kompetente Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung.
 
Ausbildungsziele
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der VKM Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die F+F Studiengänge HF: Bildende Kunst, Film, Fotografie, Modedesign, Visuelle Gestaltung oder andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.
Vorkurs, berufsbegleitend
Ausbildungsziele
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der VKM Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die F+F Studiengänge HF: Bildende Kunst, Film, Fotografie, Modedesign, Visuelle Gestaltung oder andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.
 
Abschluss
Alle Studierenden schliessen mit einem individuellen Projekt ab, das eine schriftliche Arbeit und eine öffentliche Präsentation einer Abschlussarbeit umfasst. Nach erfolgreichem Abschluss von Projektarbeit und Arbeitspräsentation wird das Zeugnis für den Vorkurs im Modulsystem und ein Diplom der F+F verliehen.
 
Zulassungsbedingungen
Keine besonderen Vorkenntnisse nötig.
 
Aufnahmeverfahren
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch.
 
Kosten
Prüfungsgebühr: CHF 150.–. Studiengebühren: ab CHF 13‘845.– (inkl. Kursmaterial). Die Gesamtkosten setzen sich nach individuellem Kursprogramm zusammen. Die Kosten fallen bei Anmeldung der einzelnen Module an. Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur auch ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Weiteres
Neben dem einjährigen Vorkurs/ Propädeutikum, und dem berufsbegleitenden Vorkurs im Modulsystem, bietet die F+F die Fachklasse Grafik EFZ/BM, die Fachklasse Fotografie EFZ/BM, folgende HF-Studiengänge: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign und Visuelle Gestaltung sowie viele weitere gestalterische Weiterbildungskurse und Sommer- & Winterateliers an. 
Vorkurs, berufsbegleitend
Anmeldung
Berufsbegleitender
Vorkurs im Modulsystem
Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch zur Verfügung unter 044 444 18 88.

Anmeldung mit diesem Formular per E­-Mail, Fax 044 444 18 81 oder per Post an: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Vorkurs, berufsbegleitend
Schuljahr Vorkurs berufsbegleitend 2016/17
15. August 2016 bis 2. Juli 2017
 
1. Quartal 2016/17 (Q1)
15. August bis 30. Oktober 2016

Anmeldefrist: 18. Juli 2016
 
2. Quartal 2016/17 (Q2)
31. Oktober 2016 bis 29. Januar 2017
Anmeldefrist: 3. Oktober 2016
 
3. Quartal 2016/17 (Q3)
30. Januar bis 16. April 2017
Anmeldefrist: 15. Januar 2017
 
Winterateliers 2017
13. bis 24. Februar 2017
Anmeldefrist: 15. Januar 2017
 
4. Quartal 2016/17 (Q4)
17. April bis 2. Juli 2017
Anmeldefrist: 20. März 2017
 
Sommerateliers 2017
10. bis 21. Juli 2017
Anmeldefrist: 12. Juni 2017
Vorkurs, berufsbegleitend
Zeichnen: Denkzettel
Markus Weiss
Kursnummer: 3535
Sihlquai 67, 8004 Zürich

Zeichnen und Denken sind ein symbiotisches Geschwisterpaar, das bestrebt ist, den Dialog zu pflegen und ihn nie abreissen zu lassen.

Ausgehend von Ludwig Wittgensteins Satz «Was zeigbar ist, ist zeigbar, was sagbar ist, ist sagbar» erarbeitest du zeichnerische Reportagen, die aus der Verbindung von Zeichnung und Text entstehen. Dabei gilt dem Verbinden von Text und Bild grosse Aufmerksamkeit. Ebenso gilt es, deine eigenen Schritte stets zu reflektieren und mit Varianten zu vergleichen, um deine Arbeit voranzutreiben.

Im Zentrum steht die zeichnerische Reportage und deren Gehalt. Wie lassen sich aus Studien und Skizzen eigene freie Arbeiten entwickeln? Was ist zeigbar und was ist sagbar? Wie sieht deine individuelle Zeichensprache aus und wie kannst du sie weitertreiben.

Voraussetzung: Zeichnen: Basis oder gleichwertige Vorkenntnisse.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mi. 19.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 26.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 03.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 10.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 17.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 24.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 31.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 07.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 14.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 21.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Upcycling Fashion
Anita Vrolijk
Anikó Risch
Kursnummer: 3732
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Second–Hand–Kleidung und Inspirationen aus Kunst und Mode dienen als Ressourcen und Impulse für Umgestaltungen.

Redesign ist eine Annäherung an die Mode durch bewusstes Dekonstruieren, Wiedererarbeiten und Reinterpretieren klassischer Vorbilder. In diesem Workshop untersuchst du die Konstruktion, Tradition sowie den Stil von Kleidungsstücken und setzt dich mit Funktionsweisen von Mode auseinander. Die Ideenfindung für neue Entwürfe wird durch Materialexperimente, Skizzen und das Abformen an der Büste unterstützt.

In der nachfolgenden Umsetzungsphase wird das Bestehende zerlegt, verfremdet und in einen neuen Kontext gesetzt – mit veränderter Form. Es entsteht eine eigene Designsprache und Aussage. Die Kreationen werden gestylt, inszeniert und fotografiert. In diesem Workshop entwickelst du deine konzeptionellen, gestalterischen und nähtechnischen Fähigkeiten weiter.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Plakatgestaltung im Buchdruck
Dafi Kühne
Kursnummer: 3735
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Back to the roots – und Einschränkung als Gewinn: Mittels einer 50 Jahre alten, reduzierten Technik werden ungeahnte Spielräume eröffnet und die entsprechenden Resultate als Plakate umgesetzt.

Die Arbeit mit Buchdruckpressen aus den 1960er Jahren ist in vielerlei Hinsicht limitierend: Schriften müssen gesetzt, Illustrationen von Hand geschnitten werden und fotografische Reproduktionen sind nur sehr reduziert möglich. Gerade diese ungewöhnlichen Einschränkungen werden im Workshop Plakatgestaltung im Buchdruck genutzt, um zu ganz neuen ästhetischen Resultaten zu gelangen. Inhaltlich wird mit dem Thema Sammlung gearbeitet. Was ist eine Sammlung und welche Möglichkeiten existieren, um sie mit eingeschränkten Mitteln zu dokumentieren? Es wird eine Sammlung von Objekten definiert. Davon ausgehend führst du gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden Material– und Drucktests auf der Druckpresse durch und wertest diese aus. In einem nächsten Schritt wird ein Plakatlayout erarbeitet, das die Sammlung auf abstrakte Weise dokumentiert und widerspiegelt.

Dir werden als Kursteilnehmer_in sowohl der Umgang mit der Buchdruck–Andruckpresse als auch grundlegende Fähigkeiten der grafischen Reduktion in Layout und konzeptuellem Entwerfen vermittelt.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 770.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Moodboard
Martina Zünd Gygax
Kursnummer: 3522
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Du lernst das Moodboard als visuelles Werkzeug des Designs kennen.
Im Modedesign und in anderen Designdisziplinen werden Ideen, Inspirationen und Assoziationen auf Moodboards dargestellt. Das Moodboard ist ein zentrales visuelles Werkzeug und Argumentatrium im Designprozess. Der Zusammenhang zwischen Moodboard und Kollektionsidee wird dir anhand von anschaulichen Beispielen vermittelt und diskutiert. Du lernst im Kurs verschiedene Moodboard–Techniken kennen und kannst diese anwenden, indem du deine Kollektionsidee darstellst. Zusätzlich werden dir in einem Gastvortrag wichtige Quellen für Trendinformationen und Recherchen vermittelt. 

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Dieses Modul ist Teil der berufsorientierten Weiterbildung im Modedesign für Bekleidungsgestalter_innen EFZ und kann einzeln besucht werden. Informationen über den Lehrgang findest du hier.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 900.– inkl. Material

Angebotsdaten

Sa. 07.01.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 28.01.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 04.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 11.03.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 18.03.2017 9.00–16.00 Uhr
Raumkapsel
Martina Vontobel
Kursnummer: 3736
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Mensch und Raum im Kontext und Dialog zum Ort. «Die Raumkapsel», ist eine offene Thematik um den Schwerpunkt «emotionale» Objekte, Rauminstallation, Skulptur im Raum. Die Verbindung zur Raumfahrt bringt der Thematik eine spielerisch experimentelle Komponente.

Du wirst zum räumlichen Arbeiten im Innen– und Aussenraum vor Ort gezielt eingeführt und begleitet. Es werden Alltagsmaterialien aus Karton, Papier, Plastik und Holz auf ihre Charaktere anhand der Haptik und der Ästhetik im Einbezug zu Raum und Ort untersucht. Mit diesen Material– und Technikstudien werden konstruktive Aufbaumöglichkeiten erforscht und in ein neues Gefüge gebracht. Es entstehen charaktervolle und überraschende Gebilde, Objekte, Skulpturen oder Rauminstallationen, die durch ihre Aufbaustrukturen visuell ausdrucksstark sind.

Eine thematisch persönliche Zielsetzung ergibt sich aus dem innerlichen Diskurs vor Ort. Der Kurs richtet sich an neugierige Menschen, die sich durch einen spielerisch–unkonventionellen Umgang mit Raum und Material angesprochen fühlen, die gerne einmal für sich «Raum einnehmen» wollen oder die sich im Bereich der plastischen Gestaltung einen Input wünschen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 770.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Creative Suite: Illustrator, InDesign & Photoshop
Franco Bonaventura
Kursnummer: 3497
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Eine Einführung in die professionellen Grafikprogramme. Die Designanwendungen der Adobe Creative Suite sind zum Standard im grafischen Bereich geworden.

Es wird angeschaut, wofür welches Programm eingesetzt wird und du erlernst einen ersten Umgang damit. Anhand praktischer Kurzübungen wird ein Einstieg in folgende Gestaltungsbereiche ermöglicht: Layouten von ein– und mehrseitigen Druckerzeugnissen mit Text und Bild wie z.B. Plakaten und Broschüren in InDesign; Anfertigen von Zeichnungen, Illustrationen oder Logos im Illustrator; digitale Bildbearbeitung im Photoshop.

Neben konkreten programmtechnischen Fragen widmen wir uns auch den Grundlagen der Druckvorstufe: Wie gebe ich etwas korrekt in den Druck? RGB, CMYK oder Pantone? Welches Dateiformat wähle ich? Wie gross muss die Bildauflösung sein? Was ist der Unterschied zwischen pixel– und vektorbasierten Dateiformaten?

In diesem Kurs wird das Wissen zur Realisierung erster Druckerzeugnisse in der ganzen Bandbreite der Visuellen Gestaltung erarbeitet.

Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse Mac OS

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 975.– inkl. Material (VKM: CHF 875.–)

Angebotsdaten

Di. 31.01.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 07.02.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 14.02.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 21.02.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 28.02.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 07.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 14.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 21.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 28.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 04.04.2017 18.00–21.00 Uhr

Dauer & Daten: 10 3 Lektionen, Di. 18.00–21.00 Uhr Q3: 31. Januar, 7./14./21./28. Februar, 7./14./21./28. März, 4. April 2017

3-D Drucken: Basis
Moritz Keller
Kursnummer: 3500
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wenn eine Idee dreidimensional wird oder: Wie sich eine Idee über den Zwischenschritt des digitalen Modelles in ein reales Objekt wandeln kann.

 

In diesem Einführungskurs lernst du alles rund um den 3–D Drucker. Es werden digitale 3–D Modelle mittels geeigneter Software erstellt und anschliessend mit dem 3–D Drucker umgesetzt. Dabei wird die Auswahl des Materials, die Vorbereitung des Werkzeugpfades am Computer, die Bedienung und das Troubleshooting bei den Maschinen behandelt. Während die Drucker arbeiten, werden gemeinsam philosophische Aspekte und gesellschaftliche Auswirkungen dieser revolutionären Technologie thematisiert.

 

Als Kursteilnehmer_in lernst du, wie ein fertiges 3–D Modell ausgedruckt werden kann. Nach dem Einführungskurs hast du die Möglichkeit, die 3–D– Drucker–Werkstatt individuell zu nutzen

 

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig, Computer–Anwender–Kenntnisse von Vorteil.

 

Teilnehmende: 7–10

Kosten: CHF 350.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mi. 08.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 15.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 22.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 29.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
VKM Studienpool
Efa Mühlethaler
Markus Weiss
Kursnummer: 3489
Sihlquai 67, 8005 Zürich

Du besuchst den VKM Studienpool während deiner ganzen Ausbildung, jeden dritten Samstag. Das Modul dient der Kommunikation und dem Austausch zwischen den Studierenden und der Studienleitung. Hier kannst du über den Ausbildungsverlauf reflektieren und entstandene Arbeiten besprechen, ausserdem gibt es Ausstellungs– und Atelierbesuche.
 
Ein Teil der Unterrichtsinhalte wird laufend in Zusammenarbeit mit den Studierenden definiert. Dieser Prozess der Mitsprache gewährleistet, dass die Ausbildung deinen Bedürfnissen angepasst wird und relevante aktuelle Themen behandelt werden. Beratung bei der Arbeitsdokumentation, Umsetzung von gestalterischen Projekten, Sprache und Schreiben, Verbindung von Theorie und Praxis sind weitere Bestandteile des Studienpools. Die Aneignung der Unterrichtsinhalte erfolgt eigenverantwortlich, wobei dir die Studienleitung unterstützend unter die Arme greift.
 
Pro Quartal besuchst du mindestens zwei Samstage. Im Studienpool inbegriffen ist ein Mentoring, welches insgesamt 20 Lektionen umfasst. Einzelne Mentoring–Lektionen können nach Vereinbarung während des ganzen Studiums bezogen werden und garantieren eine individuelle Begleitung bis zur Erreichung deiner Ausbildungsziele. Im Mentoring inbegriffen sind die Abschlussausstellung und die Abschlussprüfung.
 
Voraussetzung: erfolgreiches VKM Aufnahmegespräch (individuell zu vereinbaren).
 
Teilnehmende: 7–20
Kosten: CHF 4'900.– (Einmalige Kosten beim Einstieg, inkl. 20 Mentoring–Lektionen und Material

Angebotsdaten

Sa. 04.02.2017 11.00–14.30 Uhr
Sa. 25.02.2017 11.00–14.30 Uhr
Sa. 18.03.2017 11.00–14.30 Uhr
Sa. 08.04.2017 11.00–14.30 Uhr
Zine – to March, Clandestine Life of the BoycottGiiirls! 2017
Mi. 08.03.2017, 20.00 Uhr
Corner College, Kochstrasse 1,8004 Zürich
Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen politischen Lage und in Solidarität mit den weltweiten Protesten von Frauen gegen Sexismus, Rassismus, Gewalt, Homophobie, religiöse Intoleranz, Klimawandel und ökologische Ungleichheit haben wir Künstlerinnen und Theoretikerinnen eingeladen.
mehr...
Vorkurs, berufsbegleitend
Animation
Dustin Rees
Kursnummer: 3528
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Animation gehörte von Anfang an zum Medium Film. Durch die ständige Weiterentwicklung der Techniken ist im Verlaufe der Jahrzehnte eine eigenständige Ästhetik entstanden.

Animiert wird heute in der Werbung, in der Wissenschaft und Forschung ebenso wie im Film, im Fernsehen, im Internet oder auf dem Handy.
In Gruppen und auch in Einzelarbeit erforschst du die zahlreichen Tätigkeiten rund um den Trickfilm anhand verschiedenster Beispiele, Übungen und Spielereien: Es werden Geschichten entwickelt, Storyboards gezeichnet, Figuren entworfen und eigene «bewegte Bilder» produziert. Mithilfe der Vorstellungskraft und unter Einsatz von Stift und Papier, Knetmasse und Scherenschnitt sowie Auge und Ohr, wird der kreative und technische Prozess des Filmemachens erfahrbar.

Inputs aus der Theorie und eine grosse Anzahl von Filmbeispielen geben dir sowohl einen Einblick in die Vielfalt der Techniken als auch in die Entwicklung und Geschichte des Trickfilms.
Als Kursteilnehmende_r lernst du die Welt der Animation kennen und stellst kurze Animationsfilme her.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig, Kurs Zeichnen: Basis wird empfohlen.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material
 

Angebotsdaten

Mi. 03.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 10.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 17.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 24.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 31.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 07.06.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 14.06.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 21.06.2017 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Typografische Gestaltung
Esther Solèr
Kursnummer: 3490
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Gute Typografie unterstützt die Aussage eines Textes visuell und verdeutlicht Inhalt, Zweck und Anmutung eines Werks. Das Gestalten mit Schriften ist ein Spiel von Gegensätzen wie schwarz und weiss, Licht und Schatten oder innen und aussen.

Die Form einer Schrift wirkt emotional: ob es uns bewusst wird oder nicht. In den meisten Fällen wird eine optimale Lesbarkeit der dargestellten Information angestrebt: durch den Einsatz unterschiedlicher Schriftarten, Schriftgrössen, Auszeichnungsarten, die Wahl der Zeichenlänge, des Zeilenfalls, des Satzspiegels, etc.
Menschen setzen seit jeher Zeichen und lesen sie. Die Entwicklung von Schrift und Typografie verläuft ebenso wenig kontinuierlich wie die der Gesellschaften.

Heute kann fast jede_r eine eigene Homepage erstellen und so typografisch tätig sein. Umso mehr lohnt es sich, die Grundlagen der Typografie zu erlernen. Ziel des Kurses ist es, ein elementares Verständnis im Umgang mit Schriften zu entwickeln. Du erfährst, mit welch bedeutender Materie wir umgehen, wenn wir Text und Schrift bewusst zueinander bringen

Voraussetzung: Mac–Anwenderkenntnisse. Grundkenntnisse Adobe InDesign sind von Vorteil.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 825.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 30.01.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 06.02.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 13.02.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 20.02.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 27.02.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 06.03.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 13.03.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 20.03.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 27.03.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 03.04.2017 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Urban Sketch Book
Benjamin Güdel
Kursnummer: 3738
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Gleich vor der Haustüre oder auch während den Ferien: Immer gibt es eine Gelegenheit, seine Umgebung skizzenhaft festzuhalten, sich in eine kleine Zeitkapsel einzuschliessen und dabei ein Bild entstehen zu lassen, mit welchem mehr Erinnerungen verknüpft sind als mit 1000 Smartphone–Fotos.

Die Stärke des Skizzierens liegt in der Freiheit der Umsetzung und der Geschwindigkeit des Strichs. Wenn wir uns konzentrieren, sehen wir schnell interessante Situationen, Ausschnitte und Kompositionen. Soll ich ganz nah ran, nur Details beachten oder gleich eine ganze Rundumsicht wagen? Je nach Bildidee sprechen auch ganz andere Geschichten zu uns. Mit kurzen Kommentaren zu den Zeichnungen erwecken wir diese zum Leben. Randnotizen übers Wetter oder zu unserer persönlichen Stimmung reichen manchmal schon aus, um den Betrachter in unser Erlebnis hineinzuziehen.

Die «Urban Sketching» Idee beinhaltet nicht nur die kreative Arbeit, sondern auch die Verbreitung der Zeichnungen via Internet. Die Vernetzung mit anderen Zeichnenden ist wichtig. Indem wir die Bilder auf Social–Media–Kanälen mit unserer Community teilen, erhalten wir ein direktes Feedback zu unserer Arbeit. Dieses Austauschen, Besprechen und gegenseitige Inspirieren ist ein wichtiger Teil des kreativen Prozesses.

Voraussetzung: Grundkenntnisse im Zeichnen empfohlen.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
VKM Studienpool
Efa Mühlethaler
Markus Weiss
Kursnummer: 3524
Sihlquai 67, 8005 Zürich

Du besuchst den VKM Studienpool während deiner ganzen Ausbildung, jeden dritten Samstag. Das Modul dient der Kommunikation und dem Austausch zwischen den Studierenden und der Studienleitung. Hier kannst du über den Ausbildungsverlauf reflektieren und entstandene Arbeiten besprechen, ausserdem gibt es Ausstellungs– und Atelierbesuche.
 
Ein Teil der Unterrichtsinhalte wird laufend in Zusammenarbeit mit den Studierenden definiert. Dieser Prozess der Mitsprache gewährleistet, dass die Ausbildung deinen Bedürfnissen angepasst wird und relevante aktuelle Themen behandelt werden. Beratung bei der Arbeitsdokumentation, Umsetzung von gestalterischen Projekten, Sprache und Schreiben, Verbindung von Theorie und Praxis sind weitere Bestandteile des Studienpools. Die Aneignung der Unterrichtsinhalte erfolgt eigenverantwortlich, wobei dir die Studienleitung unterstützend unter die Arme greift.
 
Pro Quartal besuchst du mindestens zwei Samstage. Im Studienpool inbegriffen ist ein Mentoring, welches insgesamt 20 Lektionen umfasst. Einzelne Mentoring–Lektionen können nach Vereinbarung während des ganzen Studiums bezogen werden und garantieren eine individuelle Begleitung bis zur Erreichung deiner Ausbildungsziele. Im Mentoring inbegriffen sind die Abschlussausstellung und die Abschlussprüfung.
 
Voraussetzung: erfolgreiches VKM Aufnahmegespräch (individuell zu vereinbaren).
 
Teilnehmende: 7–20
Kosten: CHF 4'900.– (Einmalige Kosten beim Einstieg, inkl. 20 Mentoring–Lektionen und Material

Angebotsdaten

Sa. 29.04.2017 11.00–14.30 Uhr
Sa. 20.05.2017 11.00–14.30 Uhr
Sa. 10.06.2017 11.00–14.30 Uhr
Sa. 01.07.2017 11.00–14.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Schnittmengen
Diana Dodson
Kursnummer: 3737
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Zeitgenössische Malerei im Fokus: Lass dich von Werken der Gegenwart inspirieren!

Gemeinsam beleuchten wir ausgewählte Positionen der aktuellen Malerei und analysieren dabei Techniken, Strategien und Themen in spielerischen Malexperimenten. Gleichzeitig erkundest du deine eigene Bildsprache und trittst in Dialog mit zeitgenössischen künstlerischen Haltungen. Der experimentelle Umgang mit ungewohnten Sichtweisen mag sowohl bei gegenständlichen wie auch bei abstrakten Bildwelten zu neuen Möglichkeiten des Ausdrucks führen.

In diesem Workshop entwickelst du eigenständige Malereien, welche durch die bewusste Auseinandersetzung mit bestehenden Werken hervorgegangen sind. Deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit wird durch den Dialog gestärkt und du erweiterst deine Kenntnisse zur Gegenwartskunst.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 770.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr