Vorkurs berufsbegleitend
Vorkurs berufsbegleitend
Ruf oder Berufung? Oder beides gleichzeitig? Wenn du dich neben deinem Job für eine künstlerisch-gestalterische Basisausbildung interessierst, ist der berufsbegleitende Vorkurs dein Ding.

Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der berufsbegleitende Vorkurs Gestaltungsgrundlagen. Du vertiefst deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und förderst deine gestalterische Identität. Die Schwerpunkte im berufsbegleitenden Vorkurs kannst du selber setzen und entsprechende Module wählen. Somit passt du die Ausbildung sowohl inhaltlich als auch zeitlich deiner persönlichen Situation an.Sinnvoll ist die Belegung von einem bis zwei Modulen pro Quartal.

Der berufsbegleitende Vorkurs startet alle drei Monate und dauert je nach individueller Kursbelegung zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren. Die Ausbildung ist dem Vorkurs/Propädeutikum in Vollzeit gleichwertig. Er kann als Vorbereitung für die F+F Studiengänge HF: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign, Visuelle Gestaltung oder für andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.

Zielpublikum
Der berufsbegleitende Vorkurs eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann deiner beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen
Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
 
Aufnahmeverfahren
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch. In diesem Gespräch wird über die Aufnahme entschieden. Ein Einstieg ist vierteljährlich möglich. Prüfungsgebühr: CHF 150.–.

Kosten
Studiengebühren: ab CHF 15 400.– (Die Höhe der Gebühren wird durch die Kosten der ausgewählten Kursmodule bestimmt). In den Studiengebühren sind Kursmaterialien sowie die Nutzung der Tutorialplatform Lynda inbegriffen. Die Schulinfrastruktur kann auch ausserhalb der Unterrichtszeiten benutzt werden. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien. Die Zahlung der Gebühren fallen jeweils bei Anmeldung der einzelnen Module an. 
Vorkurs berufsbegleitend
Ausbildungsaufbau
Du absolvierst acht obligatorische Basismodule. Darauf folgen vier Aufbaumodule, die du nach persönlichem Schwerpunkt wählen kannst. Parallel dazu besucht du während der ganzen Ausbildung das Modul Studienpool. Im Studienpool werden ausbildungsbegleitende Inhalte wie die Realisierung von Projekten, gestalterische Prozesse, Kunstbetrachtung, künstlerische Positionen, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Netzwerk, Schreiben und Recherche vermittelt. Der Studienpool dient auch dem Dialog und Austausch zwischen dir, deinen Mitstudent_innen und der Studienleitung. Im Studienpool integriert ist ein Mentoringprogramm, in welchem du dich in deinen individuellen Fragestellung und während der Abschlussarbeit durch Dozierende begleiten lässt.

Alle Dozierenden sind Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung. Anderweitig absolvierte Kurse an anderen Institutionen können auf Gleichwertigkeit geprüft und anerkannt werden. Wenn du noch über keine gestalterischen Vorkenntnisse verfügst oder dich unsicher fühlst, hast du die Möglichkeit, zuerst zwei obligatorische Fächer nach Wahl zu besuchen, um dich auf das Aufnahmegespräch vorzubereiten.

Abschluss
Alle Studierenden schliessen mit der Präsentation eines eigenen Projekts ab. Dieses umfasst auch eine schriftliche Arbeit. Nach erfolgreichem Abschluss des Projektes wird ein Zeugnis sowie ein Diplom der F+F ausgestellt.

Ausbildungsperspektiven
F+F-Studiengänge HF: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign und Visuelle Gestaltung (ohne Matur), Studium an einer Fachhochschule für Gestaltung und Kunst (dafür wird die Matur bzw. Berufsmatur vorausgesetzt).
Vorkurs berufsbegleitend
Anmeldung Vorkurs berufsbegleitend Schuljahr 2018/19
Schuljahr 2018/19
20. August 2018 bis 26. Juli 2019
 
1. Quartal 2018/19
20. August bis 4. November 2018
Anmelden bis: 23. Juli 2018

2. Quartal 2018/19
5. November 2018 bis 3. Februar 2019
Anmelden bis: 8. Oktober 2018
(Anmeldung ist auch bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen) 3. Quartal 2018/19
4. Februar bis 21. April 2019
Anmelden bis: 14. Januar 2019
 
Winterateliers 2019
11. bis 22. Februar 2019
Anmelden bis: 14. Januar 2019
 
4. Quartal 2018/19
22. April bis 7. Juli 2019
Anmelden bis: 25. März 2019
 
Sommerateliers 2019
15. bis 26. Juli 2019
Anmelden bis: 17. Juni 2019
 
Abschlussausstellung 2019
Mittwoch, 26. Juni (Vernissage)
bis Samstag, 29. Juni 2019

Gerne kannst du uns unverbindlich am monatlichen Infoabend besuchen. Lerne so die Schulleitung persönlich kennen und informiere dich direkt vor Ort. Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch unter 044 444 18 88 oder per E-mail zur Verfügung.

Online-Anmeldung für Kurse:
Jeweils direkt über den Anmeldelink der jeweiligen Kursausschreibung. Kurse können bequem mit der Kurs Nummer oder dem Titel über das Suchfeld der Website gefunden werden.

Online-Anmeldung zum Aufnahmegespräch:
  • Anmeldung 2. Quartal 2018/19: Einstieg Studienpool 8. Dezember 2018
    Aufnahmegespräch Vorkurs berufsbegleitend
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
  • Anmeldung 3. Quartal 2018/19: Einstieg Studienpool 16. Februar 2019
    Aufnahmegespräch Vorkurs berufsbegleitend
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
VKM Projektwoche 2017 
Vorkurs berufsbegleitend
Zeichnen Basis
Markus Weiss
Arbeit von Sonja Lackner, Bild: Markus Weiss
Kursnummer: 4245
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Die Grundlagen des Zeichnens sind vielfältig und die verschiedenen Techniken greifen ineinander. Dazu gehören schauen und beobachten können, Erfahrungen mit unterschiedlichen Techniken sammeln sowie ein brauchbares Vokabular um Zeichnungen beschreiben und beurteilen zu können.

Im Kurs werden dir die verschiedensten Facetten des gezeichneten Bildes präsentiert. Du wirst ermutigt, jedes mal aufs Neue dein eigenes Tun zu entdecken und zu reflektieren. Einfache Hilfestellungen sensibilisieren dich für das Eigene und das Andere. Das kunterbunt zusammengewürfelte Programm führt dich vom perspektivischen Zeichnen zum Akt, vom strengen Schwarz–Weiss zum Bunt–Amüsanten, vom Kalkulierbaren zum Experimentellen und vom existenziellen Kampf zum freudigen Spiel. Du wirst die Freude am Zeichnen entdecken.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mi. 06.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 13.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 20.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 27.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 06.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 13.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 20.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 27.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Landpartie – Flow Motion
Martina Vontobel
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Martina Vontobel
Kursnummer: 4570

Landpartie – Flow Motion bietet dir eine künstlerische Auszeit hoch über dem Zürichsee. Ein einmaliger, mit der Natur verbundener Ort, lässt dich zusammen mit Gleichgesinnten den Entstehungsprozess einer eigenen Kunstinstallation physisch erleben.
In dieser Kurswoche ist der real umfassende Raum die Ausgangslage. Du arbeitest im Freiluft–Atelier in einer grossen Scheune mit überdecktem Aussenraum, sowie auf einer grossen Weide – neue Dimensionen für dein Schaffen! Du erforschst das Moment der Bewegung im Kontext zum Ort. Das Medium «Installation» » bietet dir eine Fülle von Möglichkeiten für deinen eigenen künstlerischen Ausdruck. Du lernst den Spaziergang der Wahrnehmung kennen. Er inspiriert deinen Gestaltungsprozess und ist deshalb von Bedeutung. Das Werk und der Raum verweben sich zu einem Erlebnis im Jetzt. Körperliche und sinnliche Wahrnehmung bereichern das Verstehen von Raum und Ort. Du wirst in den innovativen Umgang mit Techniken und Materialien eingeführt und prozessorientiert begleitet.

Voraussetzung: Kurs Skulptur & Raum Basis oder eigene künstlerisch–räumliche Praxis.
 

Angebotsdaten

Mo. 29.07.2019 12.30–19.00 Uhr
Di. 30.07.2019 12.30–19.00 Uhr
Mi. 31.07.2019 12.30–19.00 Uhr
Do. 01.08.2019 12.30–19.00 Uhr
Fr. 02.08.2019 12.30–19.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Zeitgenössisches Handwerk: Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Aquatinta Arbeit von Rebecca Zettler, Bild: Astrid Schmid
Kursnummer: 4201
F+F, Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich

Die Monotypie, der Schablonendruck oder der in der Herstellung schwierige Kupferdruck waren über Jahrhunderte für viele Künstler_innen ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Du wirst eingeführt in die Vielfalt dieser Techniken.

Im gut eingerichteten Druckatelier stehen verschiedene Pressen. Hier kannst du lernen, eigene Drucke herzustellen. Kunst und Handwerk ergänzen sich bestens und das prozessorientierte Arbeiten macht Lust auf weitere neue Motive und Umsetzungsformen. Der Unterschied zwischen Collagraphie, Radierung, Flachdruck und anderen Druckverfahren wird dir klar und du erhältst Einblicke in die Materialkunde. Beim Kratzen, Schaben, Ätzen und Drucken auf schönes Kupferdruckpapier bekommst du Inputs und Anregungen, wie du deine Arbeit verändern oder weiterentwickeln kannst.

Voraussetzung: Zeichnen– und Malkenntnisse empfohlen.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 825.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mi. 22.08.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 29.08.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 05.09.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 12.09.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 19.09.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 26.09.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 03.10.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 10.10.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 17.10.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 24.10.2018 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Film Basis
Claudia Bach
Kursnummer: 4236
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Inspiriert vom Pioniergeist Georges Méliès' oder von der Arbeitsweise des Künstlerduos Fischli/Weiss steht jeden Abend ein anderer Aspekt des Films im Fokus. Die Herangehensweise ist immer eine offene und experimentelle.

Am Anfang stehen jeweils Beispiele von bewegten Bildern aus Kunst und Film. Wir betrachten und besprechen sie gemeinsam. Daraus entstehen eigene Ideen, die anschliessend umgesetzt werden. Du arbeitest vorwiegend zu zweit oder in einem grösseren Team daran. Dabei stehen eigenwillige Bildlösungen im Zentrum – du bekommst aber auch technisches Wissen vermittelt. In Einzelgesprächen wirst du für zeitbasierte Medien sensibilisiert. Damit schaffst Du die Voraussetzung für eigenständige filmische Ausdrucksformen Den Abschluss des Kurses bildet eine kleine Präsentation deiner Werke mit Feedback aus der Gruppe.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Do. 07.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 14.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 21.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 28.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 07.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 14.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 21.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 28.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Clay Club – Charakterkopf
Tina Z'Rotz
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Tina Z'Rotz
Kursnummer: 4566
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Mensch kommuniziert mit seinem Gesicht auch dann, wenn Worte nicht mehr ausreichen. Wie wird Ausdruck und Persönlichkeit in einem Porträt aus Ton umgesetzt?
Du setzt dich anhand des menschlichen Kopfes mit plastischen Formen auseinander. Eine Vielzahl von kurzen Übungen hilft  dir Schritt für Schritt Haltung, Charaktermerkmale und Ausformulierung der Gesichtszüge zu erfassen. Du übst gezielt beobachten und du erarbeitest nach lebendigem Modell ein 1:1–Abbild. Dabei beantworten wir Fragen zur Wirkung eines Portraits, zu dessen Ausarbeitung und zum gewünschten Ausdruck und wir setzen die Antworten direkt mit dem Material um. Am Ende des Sommerateliers kennst du die Anatomie des Kopfs und des Gesichts, dessen Proportionen, bildhauerische Gestaltungsmöglichkeiten, sowie Technik und Aufbau eines Portraits in Ton. Die entstandenen Arbeiten können nach dem vollständigen Trocknen gebrannt und danach mit nach Hause genommen werden.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig, der Kurs ist für Anfänger_innen sowie Fortgeschrittene geeignet.
 

Angebotsdaten

Mo. 22.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Di. 23.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Mi. 24.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Do. 25.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Fr. 26.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Zeichnen Intensiv: Museum Days
Maud Châtelet
Bild: Maud Châtelet
Kursnummer: 4246
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Museen sind Schatzkammern der Menschheit. Sammlungen sind ein Versuch, die Welt zu erfassen und zu ordnen. Im Kurs zeichnest du Museeumsgegenstände oder Bilder nach deiner Wahl. Solche, die dich berühren oder faszinieren.

Durch die intensive zeichnerische Auseinandersetzung mit den Gegenständen entsteht eine spürbare Beziehung zu der Urheberin/der Künstlerin und es öffnen sich neue Räume für Umdeutungen. Beim Skizzieren wirst du fachkundig begleitet und du erhältst Einblicke in verschiedene Zeichentechniken. Du schärfst dein Beobachtungsvermögen sowie deine Fähigkeit Ideen und Erinnerungen zeichnerisch umzusetzen Dein eigenes «Imaginäres Museum» erweitert sich und bildet damit Grundlagen für eigene Werke.

Voraussetzung: Kurs Zeichnen Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Fr. 08.02.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 15.02.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 22.02.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 01.03.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 08.03.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 15.03.2019 9.30–16.30 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Portfolio
Sofie Erhardt
Zoe Tempest
Bild: Sofie Erhardt, Zoe Tempest
Kursnummer: 4227
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Portfolio ist deine persönliche Visitenkarte. Du entwickelst eine passende Erscheinungsform für dein Portfolio mit einem klaren Aufbau und einer ansprechenden Gestaltung.

Wie verleihst du ihm einen ganz persönlichen Charakter, der sowohl deine Arbeiten gestalterisch ansprechend präsentiert als auch deine Person auszeichnet? Um dies herauszufinden, definierst du zuerst Inhalt, Zweck und Medium, um dein Portfolio deinem Zielpublikum zu vermitteln. Im grafischen Teil des Kurses lernst du unterschiedliche Dokumentationsformen kennen und erprobst mögliche Bild– und Textkompositionen im InDesign. Daraus entwickelst Du ein überzeugendes Portfolio. Im fotografischen Teil erlernst du verschiedene Formen, wie du deine Arbeiten inszenieren kannst. Im Kurs erhältst du Tipps, wie du besser fotografierst und wie du die Wirkung deiner Bilder verbesserst.

Voraussetzung: Computergrundkenntnisse.
 

Angebotsdaten

Di. 06.11.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 13.11.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 20.11.2018 18.00–21.30 Uhr
Sa. 24.11.2018 10.00–16.00 Uhr
Di. 27.11.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 04.12.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 11.12.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 18.12.2018 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Form & Farbe Basis
Diana Dodson
Arbeiten aus dem Kurs, Bild: Diana Dodson
Kursnummer: 4256
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Im Gestaltungsprozess der Formfindung, der Auseinandersetzung mit der sichtbaren Wirklichkeit und der Visualisierung innerer Bilder kommt das bildnerische Werkzeug Form und Farbe zum Einsatz. Lerne die bildnerischen Grundlagen Form, Farbe und Komposition als Darstellungs– und Ausdrucksmöglichkeit kennen und wende sie bewusst an.

In diesem Kurs erkundest du auf spielerische Weise gestalterische Aspekte und Inhalte wie Formqualitäten, Farbwirkung, Kontraste und Ordnungsprinzipien. Als Voraussetzung für jede gestalterische Tätigkeit geht es dabei darum die Wahrnehmung zu schulen und sich für bildnerische Strategien zu sensibilisieren. Der experimentelle Umgang mit verschiedenen Techniken und Materialien dient dazu, deine eigene Bildsprache zu entwickeln und zu erweitern. Innerhalb der Komposition erkennst du komplexe Form– und Farbzusammenhänge in gegenständlichen und abstrakten Bildwelten.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mi. 24.04.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 08.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 15.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 29.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 05.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 12.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 19.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 26.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Activating the Archive – Teamwork
Chantal Küng
Archivbild
Kursnummer: 4241
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

«Wir müssen aufhören, individualität als norm, kollektivität als ausnahme anzusehen. das eine kann ohne das andere nicht bestehen.» Doris Stauffer über Teamwork, ca.1972

Doris Stauffer war Mitbegründerin der F+F und bot von 1971 bis 1976 Kurse in Teamwork an. Im Kurs untersuchst, aktualisierst und kontextualisierst du während zweier Tage die Ansätze der Kurse von Doris Stauffer und du untersuchst sie auf ihr zeit genössisches und kritisches Potenzial. Du gehst der Frage nach, ob und wie ihre Themen in einer zeitgenössischen künstlerischen Praxis weiterentwickelt oder wiederaufgenommen werden können. Du arbeitest mit dem Archiv von Doris Stauffer und mit Aufgabenstellungen, die auch als Scripts oder Scores für Aktionen oder Performances betrachtet werden können, sowie mit schriftlichen und fotografischen Dokumentationen der Kursabende und der darin entstandenen Werke.

Voraussetzung: Interesse an praktischer künstlerischer Erforschung und Aktualisierung sowie an theoretisch–historischer Kontextualisierung des Themas.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Kunst HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Di. 19.03.2019 9.15–16.15 Uhr
Mi. 20.03.2019 9.15–16.15 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Künstlerisches Schaffen im Bleniotal
Diana Dodson
Die stillgelegte Schokoladenfabrik «Cima Norma», Bild: Nadia Serbout Sträuli
Kursnummer: 4255
La Fabbrica del Cioccolato, Bleniotal, Tessin

Lass dich auf einen faszinierenden Ort im «Sonnental» des Tessins ein und entwickle während mehreren Tagen ein eigenständiges bildnerisches Objekt mit der Technik deiner Wahl: Zeichnung, Malerei, Collage, Installation oder Land–Art.

Als Basisstation deiner Entdeckungsreise dient dir die charmante, stillgelegte Schokoladenfabrik «Cima Norma» im Herzen des Bleniotals. Der malerische Ort, historische Ereignisse, Kunstschätze aus mehreren Jahrhunderten und eine archaische Natur sind ein guter Nährboden für spannende Recherchen, die du wahlweise in einer zweidimensionalen, dreidimensionalen oder prozesshaften Kunstform überführst. Die Auseinandersetzung mündet in der Erweiterung deiner bildnerischen Kompetenzen und in einem persönlichem bildnerischen Werk – z. B. als Tagebuch, Serie oder Werkensemble. Im Kurs erhältst du Inputs zu entsprechenden Techniken, zu Form und Inhalt und zu ausgewählten künstlerischen Positionen Beim gemeinsamen Speisen tauschen wir uns über unser Schaffen aus.

Voraussetzung: Gestalterische Vorkenntnisse werden empfohlen.

Bemerkung: Anreise am 20. Mai bis 12.00 Uhr, Abreise am 25. Mai 2019. Der Preis ist inkl. Material und exkl. Reise, Unterkunft und Essen. Essen und Unterkunft in der Pension der Schokoladenfabrik, Kosten ca. CHF 400.–. Die Unterkunft ist sehr einfach mit Mehrbettzimmer und Dusche auf dem Gang. Luxuriösere Übernachtungsmöglichkeiten müssen selber organisiert werden.
 

Angebotsdaten

Mo. 20.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Di. 21.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Mi. 22.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Do. 23.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Fr. 24.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Mittwochs-Filmclub: «Good Night and Good Luck!»
Samuel Ammann
Bild: Samuel Ammann
Kursnummer: 4237
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Mittwochs–Filmclub vermittelt dir eloquent und unterhaltend Vokabular und Wissen rund um das Kino: Filmgeschichte, Genretheorie, Filmanalyse etc. Anhand ausgewählter Filmbeispiele rücken sowohl klassische als auch neue Erzählformen in den Fokus. Der Kurs ist ein Muss für Freund_innen des Films und überhaupt, der Künste.

Die Nacht ist des Schlafes Bruder, das Glück die Schwester des Leids. Solche Geschwister sind dem Film eingeschrieben. So braucht auch die filmische Aufzeichnung den Tag als Licht und die Projektion das Dunkel der Nacht. Ähnlich widersinnig suchen alle Filmfiguren das Glück und kommen in der Erzählung nicht um das Unglück herum. Stossen Filmfiguren verbotene Türen auf, wollen wir Zuschauer das sehen, was nicht zum Vorzeigen gedacht ist: das Verbotene, Private, Geheime und Unbenennbare.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Mi. 13.03.2019 18.15–21.45 Uhr
Mi. 03.04.2019 18.15–21.45 Uhr
Mi. 24.04.2019 18.15–21.45 Uhr
Mi. 15.05.2019 18.15–21.45 Uhr
Mi. 12.06.2019 18.15–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Grafik Intensiv: Professionelle Layouts erstellen
Esther Solèr
Bild: Esther Solèr
Kursnummer: 4221
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der erste Eindruck zählt. Gute Werbemittel kommunizieren direkt und klar. Grafische Arbeiten sicher zu gestalten erfordert viel Übung. Im Kurs erstellst du Layouts vom klassischen Printprodukt bis zum Logo.

Damit lernst du professionellere und kreativere Layouts zu erstellen und du gewinnst gleichzeitig Routine. Dieser Intensivkurs richtet sich an alle, die bereits Erfahrung in der Gestaltung und im Umgang mit Adobe InDesign besitzen. Ob für Printprodukte, für digitale Medien, reine Textbearbeitung, Präsentationen oder Dokumentationen: lerne den Prozess einer komplexen Aufgabe vom Layout bis zur Druckproduktion kennen. Dabei liegt der Fokus auf der Typografie, dem Zusammenspiel von Bild und Text, sowie der Wirkung und Ästhetik eines Layouts.

Voraussetzung: Adobe InDesign–Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Fr. 09.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Sa. 10.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 16.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Sa. 17.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 23.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Sa. 01.12.2018 9.30–16.30 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Kunstbegegnungen vor dem Original
Cornelia Huth
Bild: Cornelia Huth
Kursnummer: 4253
Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Die Kursteilnehmer_innen besuchen Zürcher Kunst– und Designinstitutionen. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit, die Wirkung von Kunst– und Designoriginalen unmittelbar zu erfahren.

Im Dialog mit den Kursteilnehmer_innen werden epochenübergreifend originale Kunstwerke – von der Malerei bis zur Medienkunst – sowie Designikonen bis in die jüngste Gegenwart ergründet. Dank der interaktiven Erarbeitung der Objekte wird die eigene Wahrnehmung geschärft und Neugierde geweckt. Die Besuche von Sonderausstellungen und Galerien sowie von Künstlerateliers vermitteln dir auf erlebnisreiche Art fundiertes Wissen. Damit erweiterst du deine Kunstkompetenz. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Wechselausstellungen und gewährleistet dir, stets am Puls der Zeit zu bleiben.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig, der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen.

Bemerkung: Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.
 

Angebotsdaten

Fr. 26.04.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 03.05.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 10.05.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 17.05.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 24.05.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 07.06.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 14.06.2019 10.00–11.40 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Portfolio
Sofie Erhardt
Zoe Tempest
Bild: Sofie Erhardt, Zoe Tempest
Kursnummer: 4258
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Portfolio ist deine persönliche Visitenkarte. Du entwickelst eine passende Erscheinungsform für dein Portfolio mit einem klaren Aufbau und einer ansprechenden Gestaltung.

Wie verleihst du ihm einen ganz persönlichen Charakter, der sowohl deine Arbeiten gestalterisch ansprechend präsentiert als auch deine Person auszeichnet? Um dies herauszufinden, definierst du zuerst Inhalt, Zweck und Medium, um dein Portfolio deinem Zielpublikum zu vermitteln. Im grafischen Teil des Kurses lernst du unterschiedliche Dokumentationsformen kennen und erprobst mögliche Bild– und Textkompositionen im InDesign. Daraus entwickelst Du ein überzeugendes Portfolio. Im fotografischen Teil erlernst du verschiedene Formen, wie du deine Arbeiten inszenieren kannst. Im Kurs erhältst du Tipps, wie du besser fotografierst und wie du die Wirkung deiner Bilder verbesserst.

Voraussetzung: Computergrundkenntnisse.
 

Angebotsdaten

Di. 23.04.2019 18.00–21.30 Uhr
Di. 30.04.2019 18.00–21.30 Uhr
Di. 07.05.2019 18.00–21.30 Uhr
Sa. 11.05.2019 10.00–16.00 Uhr
Di. 14.05.2019 18.00–21.30 Uhr
Di. 21.05.2019 18.00–21.30 Uhr
Di. 28.05.2019 18.00–21.30 Uhr
Di. 04.06.2019 18.00–21.30 Uhr