Vorkurs berufsbegleitend
Kursangebot & Anmeldung Vorkurs berufsbegleitend
Kurssituation, Clay Club – Akt modellieren, 2019, Foto: Véronique Hoegger
Ab Montag, 8. Juni 2020 nimmt die F+F den neuen Normalbetrieb wieder auf. Der Präsenzunterricht findet, unter Berücksichtigung der Schutzmassnahmen, regulär an der Schule statt.

1. Quartal 2020/21 (Q1)
17. August bis 1. November 2020
Anmeldung bis: 20. Juli 2020

Vorkurs berufsbegleitend Basics Projects & Skills Club & Circles One-to-one Join-ins
Gerne berät dich unser Sekretariat telefonisch von Mo.–Fr. von 9.00–12.00 und von 14.00–17.00 Uhr unter 044 444 18 88.
Fragen und Anliegen kannst du uns auch per E-mail übermitteln oder du bestellst dir dein gewünschtes Infomaterial über diesen Link direkt nach Hause.

Online-Anmeldung Kurse
Jeweils direkt über den Anmeldelink der jeweiligen Kursausschreibung. Kurse können auf der Website anhand der Kursnummer oder dem Kurstitel über das Suchfeld gefunden werden.

Die F+F behält sich vor, Kurse zu verschieben, allfällig Kursleiter*innen zu ersetzen oder eine Stellvertretung einzusetzen. Vorbehalten werden auch Preisanpassungen und Änderungen des Kursprogramms.

Anmeldungen sind bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen

Online-Anmeldung Aufnahmegespräch:
  • Anmeldung 1. Quartal 2020/21 mit Start am 17. August 2020
    Aufnahmegespräch Vorkurs berufsbegleitend
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Vorkurs berufsbegleitend
Vorkurs berufsbegleitend
Ruf oder Berufung? Oder beides gleichzeitig? Wenn du dich neben deinem Job für eine künstlerisch gestalterische Basisausbildung interessierst, ist der berufsbegleitende Vorkurs genau das Richtige für dich.

Je nach Unterrichtsintensität dauert ein individuell zusammengestellter berufsbegleitender Vorkurs zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren. Der Einstieg ist in jedem Quartal möglich. Im Schnitt werden ein bis zwei Kurse pro Quartal belegt. Die Kurse können individuell gebucht und somit inhaltlich wie auch zeitlich der persönlichen Situation angepasst werden.

Der berufsbegleitende Vorkurs ist eine gleichwertige Ausbildung wie der Vorkurs/Propädeutikum (Vollzeit).

Zielpublikum 
Der berufsbegleitende Vorkurs eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann deiner beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen 
Es sind keine Vorkenntnisse nötig. 
 
Aufnahmeverfahren 
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch. In diesem Gespräch wird über die Aufnahme entschieden. Ein Einstieg ist vierteljährlich möglich. Prüfungsgebühr: CHF 150.–. Wenn du noch über keine gestalterischen Vorkenntnisse verfügst oder dich unsicher fühlst, hast du die Möglichkeit, zuerst zwei obligatorische Kurse nach Wahl zu besuchen, um dich auf das Aufnahmegespräch vorzubereiten. Anderweitig absolvierte Kurse an anderen Institutionen können auf Gleichwertigkeit geprüft und anerkannt werden.
 
Kosten 
Studiengebühren: ab CHF 15 400.– (inkl. Kursmaterial). Die Gesamtkosten setzen sich aus den Gebühren für die individuell gewählten Kurse zusammen. Die Kosten fallen bei Anmeldung der einzelnen Kurse an. Inbegriffen
ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur auch ausserhalb der Unterrichtszeiten. Nicht inbegriffen sind die Kosten für persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsaufbau 
Du absolvierst acht obligatorische Basiskurse: Zeichnen, Form & Farbe, Fotografie, Grafik, Film, Skulptur & Raum, Kunstgeschichten und Portfolio. Darauf folgen vier Aufbaukurse, die du nach persönlichem Schwerpunkt wählen kannst. Parallel dazu besuchst du während der ganzen Ausbildung den Studienpool. Umsetzung von künstlerischen Projekten, Verknüpfung von Theorie und Praxis, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Austausch mit anderen Studierenden, sowie die individuelle Betreuung durch die Dozierenden (Mentoring) sind feste Bestandteile der Ausbildung. Alle Dozierenden sind kompetente Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung.

Abschluss 
Alle Studierenden schliessen mit einem individuellen Projekt ab, welches eine schriftliche Arbeit, ein Portfolio und eine öffentliche Präsentation der Abschlussarbeit umfasst. Nach erfolgreichem Abschluss deiner Projektarbeit sowie deiner Arbeitspräsentation wird dir das Zeugnis für den Vorkurs berufsbegleitend und ein Diplom der F+F Schule verliehen.

Ausbildungsziele 
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir dieser berufsbegleitende Vorkurs Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die HF Studiengänge der F+F (Film, Fotografie, Kunst, Modedesign, Visuelle Gestaltung) oder andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.

Folge uns 
Facebook
Instagram
Vorkurs berufsbegleitend, Diplomausstellung 2019, Vernissage 
Vorkurs berufsbegleitend, Projektwoche 2018, Vernissage 
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Grafik Basis
Esther Solèr
Kursnummer: 5036
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Gute Typografie unterstützt die Aussage eines Textes und verdeutlicht die inhaltliche Struktur, den Zweck und den Zeitgeist eines Werks. Grafikdesign ist Mediator in fast allen Lebensbereichen und ein Medium, um Sprache visuell darzustellen, lesbar und vermittelbar zu machen. Basis guter Grafik ist der präzise Umgang mit Schriften aber auch die Freude am Experimentieren.

Um Informationen und Botschaften unverwechselbar und ausdrucksstark zu vermitteln, sind kreative Ideen, Leidenschaft und eine sorgfältige Umsetzung gefragt. Schritt für Schritt lernst du im Kurs, wie man mit Schriften, Formen, Farben und Bildern richtig umgeht und wie man im Indesign professionelle Layouts erstellt. Du erhältst Einblick in die Geschichte der Typografie, die eng mit der Geschichte des Grafikdesigns verbunden ist. Du erarbeitest dir ein elementares Verständnis im Umgang mit Schriften und erstellst erste Layouts, die in der Gruppe besprochen werden.

Voraussetzung: Computergrundkenntnisse.
 

Angebotsdaten

Mi. 04.11.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 11.11.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 18.11.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 25.11.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 02.12.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 09.12.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 16.12.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 13.01.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 20.01.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 27.01.2021 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
F+F Infoabend
Di. 08.09.2020, 18.30–20.00 Uhr
Du möchtest dich persönlich über die Ausbildungsmöglichkeiten an der F+F informieren? Dann komm vorbei!
mehr...
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Idee, Form, Aussage!
Jeannine Herrmann
Idee Form Aussage!, 2019, Foto: Claudia Breitschmid
Kursnummer: 5023
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Grafik Design ist die konzeptbasierte Visualisierung einer Botschaft. Als Einstieg ins Studium erprobst du die Mittel, mit welchen visuelle Botschaften operieren und wie dabei Form und Inhalt zusammenspielen.

Anhand exemplarischer Aufgabenstellungen erforschst du die Grundlagen der Visuellen Kommunikation: Wie mache ich eine Idee sichtbar? Wie setze ich Reduktion und Dramaturgie, Wiederholung und Abstraktion systematisch ein, um eine Botschaft «zum Leuchten» zu bringen? Du erprobst die visuelle Sammlung als Inspirationsquelle und den Umgang mit vorgegebenem Material. Ziel ist es, ein Bewusstsein für den konzeptionellen und gestalterischen Arbeitsprozess im Grafik Design zu entwickeln: von der Idee und Recherche über die Skizze und den Entwurf bis zur Auswahl, Präzisierung und Realisation.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Visuelle Gestaltung statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich. Neben den Unterrichtstagen sollen folgende Tage für Selbststudium reserviert werden: 4./7./14./21./28. September, 5. Oktober 2020.
 

Angebotsdaten

Di. 01.09.2020 13.15–16.15 Uhr
Di. 08.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 15.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 22.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 29.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 06.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Grafik Basis
Esther Solèr
Kursnummer: 5064
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Gute Typografie unterstützt die Aussage eines Textes und verdeutlicht die inhaltliche Struktur, den Zweck und den Zeitgeist eines Werks. Grafikdesign ist Mediator in fast allen Lebensbereichen und ein Medium, um Sprache visuell darzustellen, lesbar und vermittelbar zu machen. Basis guter Grafik ist der präzise Umgang mit Schriften aber auch die Freude am Experimentieren.

Um Informationen und Botschaften unverwechselbar und ausdrucksstark zu vermitteln, sind kreative Ideen, Leidenschaft und eine sorgfältige Umsetzung gefragt. Schritt für Schritt lernst du im Kurs, wie man mit Schriften, Formen, Farben und Bildern richtig umgeht und wie man im Indesign professionelle Layouts erstellt. Du erhältst Einblick in die Geschichte der Typografie, die eng mit der Geschichte des Grafikdesigns verbunden ist. Du erarbeitest dir ein elementares Verständnis im Umgang mit Schriften und erstellst erste Layouts, die in der Gruppe besprochen werden.

Voraussetzung: Computergrundkenntnisse.
 

Angebotsdaten

Mi. 21.04.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 28.04.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 05.05.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 12.05.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 19.05.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 26.05.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 02.06.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 09.06.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 16.06.2021 18.00–21.00 Uhr
Mi. 23.06.2021 18.00–21.00 Uhr
Project Grafik – Komposition, Technik & Diskurs
Franco Bonaventura
Kursnummer: 5068
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Im Grundsatz geht es in der Grafik um die Kombination textueller, figurativer und formaler Elemente. Die Bedeutung, die übermittelt wird, ist allerdings grösser als die Summe ihrer Teile. Du setzt dich mit dem Zusammenspiel der Autor*innenschaft, der Dienstleistung, dem Produzieren und der Übermittlung von Information auseinander.

In diesem Intensivkurs werden analoge und digitale Methoden der Komposition angewendet, Gestaltungselemente in Beziehung zueinander gesetzt und miteinander verzahnt. Der inhaltliche Ausgangspunkt und das hierzu nötige Material wird vor Ort im Museum für Gestaltung in Zürich generiert. Das Zuhören und die präzise Wahrnehmung bestimmen die eigentliche Fragestellung. Daraus entstehen mögliche Lösungen und du entwickelst daraus ein Druckerzeugnis. Der Kurs wird mit Diskussion im Plenum und der Präsentation deiner grafischen Arbeit abgerundet.

Voraussetzung: Kurs Grafik Basis oder gleichwertige Kenntnisse, Adobe Indesign Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Fr. 18.06.2021 9.30–16.30 Uhr
Sa. 19.06.2021 9.30–16.30 Uhr
Fr. 25.06.2021 9.30–16.30 Uhr
Sa. 26.06.2021 9.30–16.30 Uhr
Fr. 02.07.2021 9.30–16.30 Uhr
Sa. 03.07.2021 9.30–16.30 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger