Vorkurs berufsbegleitend
Crash Kurs – Zeichnen
Karoline Schreiber
Kursnummer: 5079
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Grundfähigkeiten des Zeichnens besitzen wir alle. Verschiedene kognitive Mechanismen verhindern jedoch, dass wir intuitiv davon Gebrauch machen können. In diesem Crash-Kurs lernst du, diese Hürde zu überwinden.

Zeichnen ist ein schönes Hobby, aber auch ein wichtiges Kommunikationsmittel, ein unersetzliches Werkzeug bei der Projektentwicklung und ein unbestrittenes Medium des künstlerischen Ausdrucks. Beim Zeichnen spielen Vorstellungen und Erwartungen an Objekte und an die Umwelt eine wichtige Rolle. Mit Hilfe des Diskurses über die eigene Wahrnehmung erlernst du sowohl ein bewussteres Sehen, als auch das Darstellen und Projizieren der Welt mit Hilfe der Zeichnung. Durch zahlreiche Übungen werden dir Techniken des Handwerks vermittelt und du lernst Grundlagen der Perspektivenlehre, der Volumenbildung sowie der Anatomie kennen. Während der intensiven Woche gewinnst du neues Vertrauen in deine Fähigkeiten und nach dem Kurs kannst du Zeichnen nach deinen Bedürfnissen einsetzen und vertiefen.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 22.02.2021 9.00–16.00 Uhr
Di. 23.02.2021 9.00–16.00 Uhr
Mi. 24.02.2021 9.00–16.00 Uhr
Do. 25.02.2021 9.00–16.00 Uhr
Fr. 26.02.2021 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Kursangebot & Anmeldung Vorkurs berufsbegleitend
Kurssituation, Clay Club – Akt modellieren, 2019, Foto: Véronique Hoegger
Ab Montag, 8. Juni 2020 nimmt die F+F den neuen Normalbetrieb wieder auf. Der Präsenzunterricht findet, unter Berücksichtigung der Schutzmassnahmen, regulär an der Schule statt.

1. Quartal 2020/21 (Q1)
17. August bis 1. November 2020
Anmeldung bis: 20. Juli 2020

Vorkurs berufsbegleitend Basics Projects & Skills Club & Circles One-to-one Join-ins Infoveranstaltungen
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden oder am Open House, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort.

Gerne berät dich unser Sekretariat telefonisch von Mo.–Fr. von 9.00–12.00 und von 14.00–17.00 Uhr unter 044 444 18 88. Fragen und Anliegen kannst du uns auch per E-mail übermitteln oder du bestellst dir dein gewünschtes Infomaterial über diesen Link direkt nach Hause.

Online-Anmeldung Kurse
Jeweils direkt über den Anmeldelink der jeweiligen Kursausschreibung. Kurse können auf der Website anhand der Kursnummer oder dem Kurstitel über das Suchfeld gefunden werden.

Die F+F behält sich vor, Kurse zu verschieben, allfällig Kursleiter*innen zu ersetzen oder eine Stellvertretung einzusetzen. Vorbehalten werden auch Preisanpassungen und Änderungen des Kursprogramms.

Anmeldungen sind bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen

Online-Anmeldung Aufnahmegespräch:
  • Schuljahr 2020/21: Anmeldung 1. Quartal mit Start am 17. August 2020
    Aufnahmegespräch Vorkurs berufsbegleitend
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Vorkurs berufsbegleitend
Vorkurs berufsbegleitend
Ruf oder Berufung? Oder beides gleichzeitig? Wenn du dich neben deinem Job für eine künstlerisch gestalterische Basisausbildung interessierst, ist der berufsbegleitende Vorkurs genau das Richtige für dich.

Je nach Unterrichtsintensität dauert ein individuell zusammengestellter berufsbegleitender Vorkurs zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren. Der Einstieg ist in jedem Quartal möglich. Im Schnitt werden ein bis zwei Kurse pro Quartal belegt. Die Kurse können individuell gebucht und somit inhaltlich wie auch zeitlich der persönlichen Situation angepasst werden.

Der berufsbegleitende Vorkurs ist eine gleichwertige Ausbildung wie der Vorkurs/Propädeutikum (Vollzeit).

Zielpublikum 
Der berufsbegleitende Vorkurs eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann deiner beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen 
Es sind keine Vorkenntnisse nötig. 
 
Aufnahmeverfahren 
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch. In diesem Gespräch wird über die Aufnahme entschieden. Ein Einstieg ist vierteljährlich möglich. Prüfungsgebühr: CHF 150.–. Wenn du noch über keine gestalterischen Vorkenntnisse verfügst oder dich unsicher fühlst, hast du die Möglichkeit, zuerst zwei obligatorische Kurse nach Wahl zu besuchen, um dich auf das Aufnahmegespräch vorzubereiten. Anderweitig absolvierte Kurse an anderen Institutionen können auf Gleichwertigkeit geprüft und anerkannt werden.
 
Kosten 
Studiengebühren: ab CHF 15 400.– (inkl. Kursmaterial). Die Gesamtkosten setzen sich aus den Gebühren für die individuell gewählten Kurse zusammen. Die Kosten fallen bei Anmeldung der einzelnen Kurse an. Inbegriffen
ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur auch ausserhalb der Unterrichtszeiten. Nicht inbegriffen sind die Kosten für persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsaufbau 
Du absolvierst acht obligatorische Basiskurse: Zeichnen, Form & Farbe, Fotografie, Grafik, Film, Skulptur & Raum, Kunstgeschichten und Portfolio. Darauf folgen vier Aufbaukurse, die du nach persönlichem Schwerpunkt wählen kannst. Parallel dazu besuchst du während der ganzen Ausbildung den Studienpool. Umsetzung von künstlerischen Projekten, Verknüpfung von Theorie und Praxis, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Austausch mit anderen Studierenden, sowie die individuelle Betreuung durch die Dozierenden (Mentoring) sind feste Bestandteile der Ausbildung. Alle Dozierenden sind kompetente Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung.

Abschluss 
Alle Studierenden schliessen mit einem individuellen Projekt ab, welches eine schriftliche Arbeit, ein Portfolio und eine öffentliche Präsentation der Abschlussarbeit umfasst. Nach erfolgreichem Abschluss deiner Projektarbeit sowie deiner Arbeitspräsentation wird dir das Zeugnis für den Vorkurs berufsbegleitend und ein Diplom der F+F Schule verliehen.

Ausbildungsziele 
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir dieser berufsbegleitende Vorkurs Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die HF Studiengänge der F+F (Film, Fotografie, Kunst, Modedesign, Visuelle Gestaltung) oder andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.

Folge uns 
Facebook
Instagram
Vorkurs berufsbegleitend, Diplomausstellung 2019, Vernissage 
Vorkurs berufsbegleitend, Projektwoche 2018, Vernissage 
Vorkurs berufsbegleitend
Cinema & Culture. Drama und Tragödie: Von Athen nach Hollywood
Rudolph Jula
Kursnummer: 5046
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Zurück zu den Wurzeln: Weshalb soll man sich mit amerikanischen Drehbuchratgebern begnügen, wenn man Aristoteles haben kann?

Die erste Dramentheorie des Abendlands – eingebettet in die Philosophie der Antike – wird in gemeinsamer Lektüre erschlossen. Entdecke, was Filmemacher*innen aus dem 20. Jahrhundert daraus machten – und was es uns im 21. Jahrhundert bringt.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Film statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Fr. 27.11.2020 9.15–16.15 Uhr
Sa. 28.11.2020 9.15–16.15 Uhr
Fr. 04.12.2020 9.15–16.15 Uhr
Sa. 05.12.2020 9.15–16.15 Uhr
Clay Club – Akt modellieren
Martinka Ali
Kursnummer: 5040
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert dein räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte, als auch ausführliche Aktmodellstudien in Ton um. Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später, anhand von Inputs aus der zeitgenössischen Kunst, zur Abstraktion hin, erweitert. Ob du nun künstlerisch arbeitest, dich anderweitig beruflich mit Räumlichem auseinandersetzt, oder ob du einfach mal weg von zweidimensionalen Bildschirmen, hin zur körperlichen Wirkungskraft deiner Hände kommen möchtest – handwerkliches Schaffen mit Ton wirkt buchstäblich erdend. Zur Vertiefung kann der Abendkurs auch mehrfach belegt werden.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Preis ist inkl. Material und Modell.
 

Angebotsdaten

Di. 03.11.2020 18.00–21.00 Uhr
Di. 10.11.2020 18.00–21.00 Uhr
Di. 17.11.2020 18.00–21.00 Uhr
Di. 24.11.2020 18.00–21.00 Uhr
Di. 01.12.2020 18.00–21.00 Uhr
Di. 08.12.2020 18.00–21.00 Uhr
Di. 15.12.2020 18.00–21.00 Uhr
Di. 12.01.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 19.01.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 26.01.2021 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Modegeschichten – Vorlesungsreihe
Nicole Schmidt
Kursnummer: 5045
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Vorlesungsreihe bietet zugleich Rückblicke und Ausblicke auf die Entwicklung der Mode: In welchen Epochen lassen sich Trends verorten und welche gesellschaftlichen Strömungen haben die Mode beeinflusst und tun es weiterhin?

Cutaway, Rüstung oder Surcotte: In der Geschichte der westlichen Mode markiert das Aufkommen wichtiger Trends und prägender Stücke stets auch einen Moment, in der Kleidung Auskunft über kulturhistorische Tendenzen gibt. Im Zentrum dieser Vorlesungsreihe stehen nicht nur Eckpunkte und markante Kleidungsstücke der Modegeschichte, sondern auch die Diskussion, wie Mode gesellschaftliche Veränderungen sichtbar werden lässt.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Unterricht findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Modedesign statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Di. 03.11.2020 16.30–18.30 Uhr
Di. 10.11.2020 16.30–18.30 Uhr
Di. 17.11.2020 16.30–18.30 Uhr
Di. 24.11.2020 16.30–18.30 Uhr
Di. 01.12.2020 16.30–18.30 Uhr
Di. 08.12.2020 16.30–18.30 Uhr
Di. 15.12.2020 16.30–18.30 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Project Grafik – Komposition, Technik & Diskurs
Franco Bonaventura
Kursnummer: 5068
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Im Grundsatz geht es in der Grafik um die Kombination textueller, figurativer und formaler Elemente. Die Bedeutung, die übermittelt wird, ist allerdings grösser als die Summe ihrer Teile. Du setzt dich mit dem Zusammenspiel der Autor*innenschaft, der Dienstleistung, dem Produzieren und der Übermittlung von Information auseinander.

In diesem Intensivkurs werden analoge und digitale Methoden der Komposition angewendet, Gestaltungselemente in Beziehung zueinander gesetzt und miteinander verzahnt. Der inhaltliche Ausgangspunkt und das hierzu nötige Material wird vor Ort im Museum für Gestaltung in Zürich generiert. Das Zuhören und die präzise Wahrnehmung bestimmen die eigentliche Fragestellung. Daraus entstehen mögliche Lösungen und du entwickelst daraus ein Druckerzeugnis. Der Kurs wird mit Diskussion im Plenum und der Präsentation deiner grafischen Arbeit abgerundet.

Voraussetzung: Kurs Grafik Basis oder gleichwertige Kenntnisse, Adobe Indesign Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Fr. 18.06.2021 9.30–16.30 Uhr
Sa. 19.06.2021 9.30–16.30 Uhr
Fr. 25.06.2021 9.30–16.30 Uhr
Sa. 26.06.2021 9.30–16.30 Uhr
Fr. 02.07.2021 9.30–16.30 Uhr
Sa. 03.07.2021 9.30–16.30 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Tour d’Horizon – Kunstbegegnungen in Zürich
Nadja Baldini
Kursnummer: 5071
Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Du besuchst Orte der Kunst- und Kulturproduktion in Zürich und Umgebung.

Gemeinsam mit Gleichgesinnten entdeckst du Institutionen, Galerien und Off-Spaces, Ateliers und Archive. Du verfolgst das aktuelle Ausstellungsgeschehen und wirfst gleichzeitig einen Blick hinter die Kulissen. Dabei trittst du in einen kritischen Dialog mit den Akteur*innen und reflektierst die unterschiedlichen Aspekte der Kunst- und Kulturproduktion, ausgehend von der Entstehung, über die Rezeption bis zu Zusammenhängen der Veröffentlichung von Kunst. Damit erweiterst du deine Kunstkompetenz.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig, der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen.

Bemerkung: Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.
 

Angebotsdaten

Fr. 23.04.2021 10.00–11.40 Uhr
Fr. 30.04.2021 10.00–11.40 Uhr
Fr. 07.05.2021 10.00–11.40 Uhr
Fr. 21.05.2021 10.00–11.40 Uhr
Fr. 28.05.2021 10.00–11.40 Uhr
Fr. 04.06.2021 10.00–11.40 Uhr
Fr. 11.06.2021 10.00–11.40 Uhr
Clay Club – Akt modellieren
Martinka Ali
Kursnummer: 5069
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert dein räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte, als auch ausführliche Aktmodellstudien in Ton um. Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später, anhand von Inputs aus der zeitgenössischen Kunst, zur Abstraktion hin, erweitert. Ob du nun künstlerisch arbeitest, dich anderweitig beruflich mit Räumlichem auseinandersetzt, oder ob du einfach mal weg von zweidimensionalen Bildschirmen, hin zur körperlichen Wirkungskraft deiner Hände kommen möchtest – handwerkliches Schaffen mit Ton wirkt buchstäblich erdend. Zur Vertiefung kann der Abendkurs auch mehrfach belegt werden.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Preis ist inkl. Material und Modell.
 
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 975.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Di. 20.04.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 27.04.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 04.05.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 11.05.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 18.05.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 25.05.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 01.06.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 08.06.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 15.06.2021 18.00–21.00 Uhr
Di. 22.06.2021 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Studienpool
Nadja Baldini
Gregory Hari
Johanna Lier
Efa Mühlethaler
Katrin Murbach
Kursnummer: 5047
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Studienpool dient der Kommunikation und dem Austausch zwischen den Studierenden und der Ausbildungsleitung.

Die Themen, die im Studienpool behandelt werden: Ideen & Konzepte, Medien & Material, Betrachten & Interpretieren sowie Schreiben & Diskurs, Information & Recherche, Projektarbeit & Kritische Reflexion, Zeigen & Ausstellen und Projektpräsentation. Den Studienpool besuchst du während der gesamten Ausbildung.

Der Unterricht findet an zehn Samstagen pro Jahr statt und wird um eine externe Projektwoche im Oktober ergänzt. Im Studienpool wirst du von Beginn der Ausbildung bis zur Abschlussarbeit unterstützt und im gestalterischen Prozess begleitet. Im Studienpool inbegriffen ist ein Mentoring, das insgesamt 20 Lektionen umfasst. Einzelne Mentoring-Lektionen können nach Vereinbarung während des ganzen Studiums bezogen werden und garantieren eine individuelle Begleitung bis zur Erreichung deiner Ausbildungsziele. Im Mentoring inbegriffen sind die Gebühren für die Abschlussausstellung und die Abschlussprüfung.

Voraussetzung: Erfolgreiches Aufnahmegespräch (individuell zu vereinbaren), einmalige Einstiegskosten, inklusive 20 Mentoring–Lektionen.
 
  • Vor Anmeldung unbedingt zuerst das Aufnahmegespräch absolvieren.
  • Plätze: 7–25
  • Kosten: CHF 5400.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Sa. 13.02.2021 11.00–15.00 Uhr
Sa. 13.03.2021 11.00–15.00 Uhr
Sa. 10.04.2021 11.00–15.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
I want to break the order of things – Blicke, Video und Körper
Katja Lell
Bild: Riikka Tauriainen, entstanden im Seminar von Riikka Tauriainen und Katja Lell, Universität zu Köln, Mai 2018
Kursnummer: 5031
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ausgehend von queer-feministischen, künstlerischen Videos und Filmen soll in diesem Seminar eine kollektive Videoperformance erarbeitet werden. Let’s sing, dance and feel our bodies!

Das Medium Video bot seit den 1970er-Jahren Freiräume, um an Darstellungen von Sexualität und Körperlichkeit zu forschen. Abseits von Kino und Fernsehen, wurde in Video-Installationen und Video-Performances daran gearbeitet neue Blicke auf Körper und «neue Körpersprache[n]» (Friederike Pezold, 1983) zu entwickeln. Das Erfinden neuer Körpersprachen und Blickverhältnisse durch eine ästhetische Forschung im Medium Video soll im Mittelpunkt des Seminars stehen. Entlang einzelner queer-feministischen Video- und Filmarbeiten werden kollektive Videoperformances erarbeitet.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Kunst statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Mo. 28.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 29.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Mo. 05.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 06.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Vom Objekt zur Serie
Martinka Ali
Kursnummer: 5075
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Mit der Gusstechnik wird aus einem einzelnen Objekt eine Serie. Ob Gips-, Kunststoff-, oder Wachsguss – die Silikonabformung eines harten Gegenstandes oder eines weichen Tonmodells ist eine spannende und leicht zu erlernende Technik.

Zuerst stellst du ausgehend von einem harten Gegenstand ein Silikonnegativ her. Danach lässt du deiner Kreativität freien Lauf und modellierst ein Objekt aus Ton, woraus ebenfalls eine Negativform entsteht. Ist erst einmal eine Gussform hergestellt, kann der Gegenstand in beliebiger Anzahl reproduziert werden. Die Duplikate können mit unterschiedlichen Materialien wie Gips, Wachs oder Kunststoff gegossen werden. Beispiele aus der bildenden Kunst und aus verschiedenen gusstechnischen Gebieten dienen als Input und unterstützen den Arbeitsprozess. In der Auseinandersetzung mit Objekt und Raum wird das Formempfinden sensibilisiert und das räumliche Vorstellungsvermögen gefördert.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 22.02.2021 9.00–16.00 Uhr
Di. 23.02.2021 9.00–16.00 Uhr
Mi. 24.02.2021 9.00–16.00 Uhr
Do. 25.02.2021 9.00–16.00 Uhr
Fr. 26.02.2021 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Portfolio
Sofie Erhardt
Zoe Tempest
Kursnummer: 5034
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Portfolio ist deine persönliche Visitenkarte. Du entwickelst eine passende Erscheinungsform für dein Portfolio mit einem klaren Aufbau und einer ansprechenden Gestaltung.

Wie verleihst du ihm einen ganz persönlichen Charakter, der sowohl deine Arbeiten gestalterisch ansprechend präsentiert als auch deine Person auszeichnet? Um dies herauszufinden, definierst du zuerst Inhalt, Zweck und Medium für dein Portfolio. Im grafischen Teil des Kurses lernst du unterschiedliche Dokumentationsformen kennen und erprobst mögliche Bild- und Textkompositionen im Indesign. Daraus entwickelst du ein überzeugendes Portfolio. Im fotografischen Teil erlernst du verschiedene Formen, wie du deine Arbeiten inszenieren kannst. Im Kurs erhältst du Tipps, wie du besser fotografierst und wie du die Wirkung deiner Bilder verbesserst.

Voraussetzung: Computergrundkenntnisse.
 

Angebotsdaten

Mo. 02.11.2020 18.00–21.15 Uhr
Mo. 09.11.2020 18.00–21.15 Uhr
Mo. 16.11.2020 18.00–21.15 Uhr
Sa. 21.11.2020 9.30–17.30 Uhr
Mo. 23.11.2020 18.00–21.15 Uhr
Mo. 30.11.2020 18.00–21.15 Uhr
Mo. 07.12.2020 18.00–21.15 Uhr
Mo. 14.12.2020 18.00–21.15 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Project Print – Urban Printing
Claudia Blum
Esther Schena
Kursnummer: 5066
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich und extern

Ein Ort – was macht ihn aus, worin widerspiegelt sich sein Charakter? Druck Eindruck, Ausdruck, Impressionen: Verschiedene Orte der Stadt Zürich dienen dir als Inspiration, als Schauplatz für eine intensive Auseinandersetzung mit dem «Druck» als Gestaltungsmedium.

Jeder Ort beherbergt eine eigene Welt von Landschaft oder Architektur, eine Welt von Gegenständen, Materialien, Personen und Bedeutungen, die du in analogen Techniken aufnimmst und wiedergibst. Du experimentierst mit Handskizzen und selbstgeschnittenen Druckstöcken, mit Strukturen und Materialien, mit Frottage-Technik oder direktem Abdrucken von Objekten. Nach einer theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit grafischer Abstraktion und gedruckter Illustration wird ein Ort visuell erfasst. Die drucktechnischen Experimente werden zuerst im Atelier an der F+F geprobt, später direkt vor Ort mit Moosgummi, Linolschnitt und mobiler Siebdruckwerkstatt umgesetzt. Die Drucke werden zum Schluss mit japanischer Bindung individuell zu Büchern oder Heften gebunden.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mi. 21.04.2021 18.00–21.45 Uhr
Mi. 28.04.2021 18.00–21.45 Uhr
Mi. 05.05.2021 18.00–21.45 Uhr
Mi. 12.05.2021 18.00–21.45 Uhr
Mi. 19.05.2021 18.00–21.45 Uhr
Mi. 26.05.2021 18.00–21.45 Uhr
Mi. 02.06.2021 18.00–21.45 Uhr
Mi. 09.06.2021 18.00–21.45 Uhr
F+F Infoabend
Di. 08.09.2020, 18.30–20.00 Uhr
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Du möchtest dich persönlich über die Ausbildungsmöglichkeiten an der F+F informieren? Dann komm vorbei!
mehr...
Vorkurs berufsbegleitend
Kunstgeschichten
Salome Hohl
Annalena Müller
Jan Vermeer, Das Mädchen mit dem Perlenohrrhing, 1665
Kursnummer: 5048
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

In einem anregenden Dialog besprichst du Kunstwerke sowohl klassischer Gattungen wie Malerei und Skulptur als auch der Fotografie, zeitgenössische Installationen oder Performances.

Neben Stilrichtungen wie Renaissance, Impressionismus oder Post–Internet–Art geht es vor allem um die gesellschaftlichen und politischen Bedingungen, unter denen Kunst entsteht. Aufgaben und Visionen der Kunstschaffenden und Institutionen wandeln sich im zeitlichen und geographischen Kontext. Der heutige Blick auf die Geschichte der Kunst ist nur eine von mehreren, sich stets verändernden Betrachtungs- und Denkweisen: Kunstgeschichten lassen sich unterschiedlich erzählen. Dieser Einführungskurs vermittelt dir Basiswissen über die westliche Kunst und ihre vielfältigen Ausdrucksmittel.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 01.02.2021 18.00–21.00 Uhr
Mo. 08.02.2021 18.00–21.00 Uhr
Mo. 15.02.2021 18.00–21.00 Uhr
Mo. 22.02.2021 18.00–21.00 Uhr
Mo. 01.03.2021 18.00–21.00 Uhr
Mo. 08.03.2021 18.00–21.00 Uhr
Mo. 15.03.2021 18.00–21.00 Uhr
Mo. 22.03.2021 18.00–21.00 Uhr
Mo. 29.03.2021 18.00–21.00 Uhr
Mo. 12.04.2021 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Painters Club – Vertiefen & Stil schärfen
Diana Dodson
Kursnummer: 5057
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ob gestisch-expressiv oder geometrisch-konkret, stets bleibt das Bild an sich der Hauptbestandteil deiner Auseinandersetzung. Schärfe deine eigene Bildsprache und erweitere deine Kenntnisse zur Malerei der Gegenwart.

Erforsche unterschiedliche Methoden im Prozess der Bildfindung zwischen Improvisation und Konzeption. Du entwickelst Kompositionen, entdeckst deinen eigenen Malstil und erkennst, welchen Grad der Formreduktion deiner persönlichen Bildsprache entspricht. In der Auseinandersetzung mit bestimmten Aspekten der Darstellung förderst du deine Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit und lässt dich von gegenwärtigen Positionen der Malerei inspirieren.

Voraussetzung: Kurs Form & Farbe Basis wird empfohlen.
 

Angebotsdaten

Fr. 05.03.2021 9.30–16.30 Uhr
Fr. 12.03.2021 9.30–16.30 Uhr
Fr. 19.03.2021 9.30–16.30 Uhr
Fr. 26.03.2021 9.30–16.30 Uhr
Fr. 09.04.2021 9.30–16.30 Uhr
Fr. 16.04.2021 9.30–16.30 Uhr