Vorkurs berufsbegleitend
Kursangebot & Anmeldung Vorkurs berufsbegleitend
Sommerateliers
F+F Grandhotel

18.–23. Juli 2022
Mo–Fr 8–20 Uhr, Sa 8–16 Uhr
Anmelden bis: 20. Juni 2022
 
1. Quartal 2022/23 (Q1)
22. August bis 6.November 2022
Anmelden bis: 25. Juli 2022

Studienpool Vorkurs Berufsbegleitend
Basiskurse Projects & Skills Clubs & Cricles Join-Ins
Infoveranstaltungen
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden oder am Open House, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort.

Gerne berät dich unser Sekretariat telefonisch Montag und Freitag von 9.00–12.00 und von 13.30–17.00 Uhr, sowie von Dienstag bis Donnerstag von 9.00–13.00 und 14.00–17.00 Uhr unter 044 444 18 88. Fragen und Anliegen kannst du uns auch per E-mail übermitteln oder du bestellst dir dein gewünschtes Infomaterial über diesen Link direkt nach Hause.

Online-Anmeldung Kurse
Jeweils direkt über den Anmeldelink der jeweiligen Kursausschreibung. Kurse können auf der Website anhand der Kursnummer oder dem Kurstitel über das Suchfeld gefunden werden.

Die F+F behält sich vor, Kurse zu verschieben, allfällig Kursleiter*innen zu ersetzen oder eine Stellvertretung einzusetzen. Vorbehalten werden auch Preisanpassungen und Änderungen des Kursprogramms.

Anmeldungen sind bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen

Online-Anmeldung Aufnahmegespräch:
  • Schuljahr 2022/23: Anmeldung zum Aufnahmeverfahren 1. Quartal
    Anmelden bis: 25. Juli 2022, Ausbildungsbeginn: 22. August 2022
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Vorkurs berufsbegleitend
Vorkurs berufsbegleitend
Ruf oder Berufung? Oder beides gleichzeitig? Wenn du dich neben deinem Job für eine künstlerisch gestalterische Basisausbildung interessierst, ist der berufsbegleitende Vorkurs genau das Richtige für dich.

Je nach Unterrichtsintensität dauert ein individuell zusammengestellter berufsbegleitender Vorkurs zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren. Der Einstieg ist in jedem Quartal möglich. Im Schnitt werden ein bis zwei Kurse pro Quartal belegt. Die Kurse können individuell gebucht und somit inhaltlich wie auch zeitlich der persönlichen Situation angepasst werden.

Der berufsbegleitende Vorkurs ist eine gleichwertige Ausbildung wie der Vorkurs/Propädeutikum (Vollzeit).

Zielpublikum 
Der berufsbegleitende Vorkurs eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann deiner beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen 
Es sind keine Vorkenntnisse nötig. 
 
Aufnahmeverfahren 
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch. In diesem Gespräch wird über die Aufnahme entschieden. Ein Einstieg ist vierteljährlich möglich. Prüfungsgebühr: CHF 150.–. Wenn du noch über keine gestalterischen Vorkenntnisse verfügst oder dich unsicher fühlst, hast du die Möglichkeit, zuerst zwei obligatorische Kurse nach Wahl zu besuchen, um dich auf das Aufnahmegespräch vorzubereiten. Anderweitig absolvierte Kurse an anderen Institutionen können auf Gleichwertigkeit geprüft und anerkannt werden.
 
Kosten 
Studiengebühren: ab CHF 15 400.– (inkl. Kursmaterial). Die Gesamtkosten setzen sich aus den Gebühren für die individuell gewählten Kurse zusammen. Die Kosten fallen bei Anmeldung der einzelnen Kurse an. Inbegriffen
ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur auch ausserhalb der Unterrichtszeiten. Nicht inbegriffen sind die Kosten für persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsaufbau 
Du absolvierst acht obligatorische Basiskurse: Zeichnen, Form & Farbe, Fotografie, Grafik, Film, Skulptur & Raum, Kunstgeschichten und Portfolio. Darauf folgen vier Aufbaukurse, die du nach persönlichem Schwerpunkt wählen kannst. Parallel dazu besuchst du während der ganzen Ausbildung den Studienpool. Umsetzung von künstlerischen Projekten, Verknüpfung von Theorie und Praxis, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Austausch mit anderen Studierenden, sowie die individuelle Betreuung durch die Dozierenden (Mentoring) sind feste Bestandteile der Ausbildung. Alle Dozierenden sind kompetente Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung.

Abschluss 
Alle Studierenden schliessen mit einem individuellen Projekt ab, welches eine schriftliche Arbeit, ein Portfolio und eine öffentliche Präsentation der Abschlussarbeit umfasst. Nach erfolgreichem Abschluss deiner Projektarbeit sowie deiner Arbeitspräsentation wird dir das Zeugnis für den Vorkurs berufsbegleitend und ein Diplom der F+F Schule verliehen.

Ausbildungsziele 
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir dieser berufsbegleitende Vorkurs Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die HF Studiengänge der F+F (Film, Fotografie, Kunst, Modedesign, Visuelle Gestaltung) oder andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.

Folge uns 
Facebook
Instagram
Vorkurs berufsbegleitend, Diplomausstellung 2020, Vernissage 
Vorkurs berufsbegleitend, Projektwoche 2020 
Abschlussausstellung Vorkurs berufsbegleitend 2022
Vernissage
Mi. 29.06.2022
Ausstellung
30.06–02.07.2022
Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Einladung zur Abschlussausstellung Vorkurs berufsbegleitend 2022.
mehr...
Grand Hotel F+F – Atelier Fotografie
Efa Mühlethaler
Arbeit von: Wolfgang Tillmans, Lacanau (self), 1986
Kursnummer: 5899
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Malerei entspringt der Vorstellungskraft, Fotografie zeigt die wirkliche Welt. Tatsächlich? In dieser Woche streifst du mit der Kamera durchs Grand Hotel und erkundest die Spannungsfelder zwischen Wirklichkeit und Manipulation in der Fotografie.

In diesem Sommeratelier lotest du fotografische Mittel aus: von einem dokumentarischen, objektiven Ansatz bis hin zu experimentellen Bilderfindungen. Du tastest dich an verschiedene Arten der Konstruktion von Bedeutungen heran. Das Sehen wird auf die Probe gestellt, der Glaube an Realität und Fiktion hinterfragt. Dabei schaust du immer auch über den Tellerrand der Fotografie und arbeitest an der Grenze zu anderen Medien wie Malerei, Sprache, Skulptur und Sound. Die Betrachtung historischer und zeitgenössischer Positionen der Fotografie runden deine Untersuchungen ab. So gelangst du zu neuen, überraschenden und ungewöhnlichen Bildern in deiner fotografischen Praxis und erweiterst deine Kompetenzen in der Bildfindung.

Im Grand Hotel F+F tauchst du ab in ein kreatives Durcheinander aus Werkstätten, Ateliers, Sofas, Referaten, Verabredungen, Podiumsdiskussionen, Barhockern und spontanen Diskussionen. Eine kleine Werkschau mit Brunch schliesst die Woche ab und ein temporäres Restaurant verwöhnt alle Teilnehmer:innen von morgens bis abends.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig
 

Angebotsdaten

Mo. 18.07.2022 9.00–16.00 Uhr
Di. 19.07.2022 9.00–16.00 Uhr
Mi. 20.07.2022 9.00–16.00 Uhr
Do. 21.07.2022 9.00–16.00 Uhr
Fr. 22.07.2022 9.00–16.00 Uhr
Sa. 23.07.2022 9.00–13.00 Uhr
Fotografie Basis
Françoise Caraco
Unterrichtssituation, Bild: Françoise Caraco
Kursnummer: 5928
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Du erlangst Kompetenzen im bewussten Umgang mit der digitalen Fotokamera, in der Bildbesprechung und beim Erarbeiten und Umsetzen eines eigenen, fotografischen Projekts.

Mittels praktischer, fotografischer Aufgaben wirst du mit der Digitalkamera vertraut gemacht. Du erlernst folgende Grundlagen der Kameratechnik: Funktionsweise von Blende, ASA/ISO, Belichtungszeit und Brennweite. Der Kurs bietet zudem einen Leitfaden für den sinnvollen, digitalen Workflow: Übertragen, sortieren und archivieren von Bilddaten mit der Adobe-Software. Die bewusste Anwendung technischer Möglichkeiten der digitalen Kamera führt uns zur Bildgestaltung. Mit Blick auf zeitgenössische, fotografische Positionen und anhand der eigenen Praxis lernst du die Vielfalt der Fotografie näher kennen. Zum Abschluss wirst du eine eigene, fotografische Arbeit gestalten, diese in einer kleinen Ausstellung präsentieren und gemeinsam in der Gruppe besprechen.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig
 

Angebotsdaten

Di. 07.02.2023 18.00–21.00 Uhr
Di. 14.02.2023 18.00–21.00 Uhr
Di. 28.02.2023 18.00–21.00 Uhr
Di. 07.03.2023 18.00–21.00 Uhr
Di. 14.03.2023 18.00–21.00 Uhr
Di. 21.03.2023 18.00–21.00 Uhr
Di. 28.03.2023 18.00–21.00 Uhr
Di. 04.04.2023 18.00–21.00 Uhr
Di. 11.04.2023 18.00–21.00 Uhr
Di. 18.04.2023 18.00–21.00 Uhr
Project Fotografie – Same, same but different
Daniel Bolliger
Foto: Daniel Bolliger
Kursnummer: 5910
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

In der konzeptionellen Portraitfotografie ist es elementar, den abzubildenden Menschen kennenzulernen, seine Persönlichkeit zu erfassen und eine Faszination für ihn zu entwickeln. Daraus ergibt sich das Bild und die Art, wie du ihn inszenierst.

In diesem Kurs steht der gesamte Prozess der Portraitgestaltung von der Idee bis zur Umsetzung im Zentrum: Du entwickelst deine eigene Bildsprache, übst den spielerischen und experimentellen Umgang mit der Fotografie und übernimmst Verantwortung für deine Projekte. Die gezielte Verwendung von Accessoires und Requisiten komplettieren dein Shooting. Du hast die Möglichkeit, mit eine:r eingeladenen Protagonist:in oder mit einer Person aus deinem Umfeld zu arbeiten. Am Ende schaffst du eine Bildserie, die du für Social Media, dein Portfolio oder eine Eingabe verwenden kannst. Nur mit deiner eigenen Handschrift hebt sich dein Bild aus der Masse ab!
 
 

Angebotsdaten

Mo. 22.08.2022 18.00–21.45 Uhr
Mo. 29.08.2022 18.00–21.45 Uhr
Mo. 12.09.2022 18.00–21.45 Uhr
Mo. 19.09.2022 18.00–21.45 Uhr
Mo. 26.09.2022 18.00–21.45 Uhr
Mo. 03.10.2022 18.00–21.45 Uhr
Mo. 10.10.2022 18.00–21.45 Uhr
Mo. 17.10.2022 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Der komponierte Schnappschuss
Françoise Caraco
Arbeit: Nico Valsangiacomo
Kursnummer: 5974
F+F Flurstrasse 89, Zürich

Bevor du das nächste Mal den Auslöser drückst, halte kurz inne und achte auf den gewählten Bildausschnitt – ohne, dass dein Motiv dabei verloren geht! Mit einigen Tipps wird es dir bald gelingen, schnappschussartige Bildkompositionen zu kreieren!

Was nach Schnappschuss-Ästhetik aussehen mag, ist gar nicht so leicht zu fotografieren. Mit forschendem Blick sensibilisierst du dein Sehvermögen, aus alltäglichen Momenten besondere Motive zu filtern und diese bildnerisch zu komponieren. Die Kamera wird zum Werkzeug, das deinen Blick schärft. Du erkundest die eigene Bildsprache und bildest dabei eine künstlerische Haltung. Zum Abschluss präsentierst du deine entstandene fotografische Arbeit in einer kleinen Ausstellung.


Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig
 

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2023 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2023 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2023 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2023 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2023 9.00–16.00 Uhr
F+F Infoabend
Mi. 08.06.2022, 18.30–20.00 Uhr
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Du möchtest dich persönlich über die Ausbildungsmöglichkeiten an der F+F informieren? Dann komme bei uns vorbei und lerne uns kennen! 
mehr...
Studiofotografie
Mathias Zuppiger
Arbeit: Anna Hofman - Two Face
Kursnummer: 5971
F+F, Fotostudio Flurhof, Flurstrasse 93, Zürich

Ins richtige Licht gerückt! In diesem Kurs lernst du, wie du Beleuchtung gezielt als Gestaltungsmittel einsetzen kannst. Du erhältst einen Einblick in die Studiofotografie und erlernst den kontrollierten Umgang mit vorhandenem und künstlichem Licht.

In praktischen Übungen werden einfache Sets aufgebaut und Requisiten gekonnt inszeniert. Anhand von Stillleben und Portraitaufgaben erarbeitest du ein bis zwei Bildserien, die du am Schluss dem Plenum präsentierst.

Voraussetzung: Kurs Fotografie Basis oder gleichwertige Kenntnisse

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Fotografie statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich
 

Angebotsdaten

Mo. 16.01.2023 9.15–16.15 Uhr
Di. 17.01.2023 9.15–16.15 Uhr
Mi. 18.01.2023 9.15–16.15 Uhr
Do. 19.01.2023 9.15–16.15 Uhr
Fr. 20.01.2023 9.15–16.15 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Austellungsbesuche
Josiane Imhasly
Bild: Stöcklin
Kursnummer: 5955
Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Der Besuch von Ausstellungen ermöglicht dir eine Auseinandersetzung mit dem aktuellen Fotografie- und Kunstschaffen sowie mit brennenden gesellschaftlichen Themen. Wir beschäftigen uns mit Künstler:innen, Institutionen und Präsentationsformen.

Ausstellungen sind Orte der Inspiration, Information und kritischen Reflexion. Der gemeinsame Besuch von Fotografie- und Kunstausstellungen – in Kunstmuseen, Kunsthallen, Galerien oder Offspaces – bietet die Gelegenheit, diverse künstlerische Positionen und kuratorische Ansätze kennenzulernen. Die vielfältige Schweizer Ausstellungslandschaft bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte für die eigene Arbeit. Im Zentrum des Kurses steht die Diskussion über das Gezeigte und die Entwicklung einer eigenen Haltung zum Gesehenen, wodurch das Sprechen über künstlerische Inhalte trainiert wird.


Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Fotografie statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 
 

Angebotsdaten

Di. 06.09.2022 9.15–16.15 Uhr
Mi. 02.11.2022 13.15–16.15 Uhr
Mi. 30.11.2022 9.15–16.15 Uhr
Mi. 14.12.2022 13.15–16.15 Uhr
Project Fotografie – Fotoessay
Françoise Caraco
Bild: Françoise Caraco, 2021
Kursnummer: 5947
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Fotoessay: Du erzählst deine Geschichte anhand einer Reihe von Fotos und nimmst den Betrachter mit auf eine erzählerische Reise.

Beim spielerischen Entwickeln von fotografischen Bilderzählungen erprobst du gezielt deren Möglichkeiten: Die fotoessayistische Methode ist eine experimentelle Art, sich einer Erzählung in Bildern anzunähern. Wichtig dabei ist nicht allein die ursprüngliche Idee, sondern das sukzessive Entwickeln der Gedanken vor den Augen des Lesers. Ein gelungener Fotoessay ist kraftvoll und in der Lage ohne erklärende Worte, eine Geschichte zu erzählen und Emotionen zu wecken. Wir werden otografische Positionen von Alec Soth, Fazal Sheikh und Wolfgang Tillmans vergleichen, die alle mit Fotoessays arbeiten. Geplante und erzielte Bildwirkungen werden wir in der Gruppe überprüfen und analysieren. Zum Abschluss werdet ihr eure entstandenen Fotoessays in einem eigens von euch gestalteten Buch der Klasse präsentieren.

Voraussetzung: Kurs Fotografie Basis oder gleichwertige Kenntnisse
 

Angebotsdaten

Di. 09.05.2023 18.00–21.45 Uhr
Di. 16.05.2023 18.00–21.45 Uhr
Di. 23.05.2023 18.00–21.45 Uhr
Di. 30.05.2023 18.00–21.45 Uhr
Di. 06.06.2023 18.00–21.45 Uhr
Di. 13.06.2023 18.00–21.45 Uhr
Di. 20.06.2023 18.00–21.45 Uhr
Di. 27.06.2023 18.00–21.45 Uhr
Studiolicht – Figur im Raum
Dominik Hodel
Kursnummer: 5961
Fotostudio Flurhof, Flurstrasse 93, Zürich

Das Fotostudio als Raum wird zum Thema und Ausgangspunkt dieses experimentellen Kurses. Fragen nach Möglichkeiten, wie Raum und Fotografie sich gegenseitig beeinflussen und gestalten, werden intensiv diskutiert und praktisch erörtert.

Dieser Kurs widmet sich den Fragen, wie Technik eingesetzt wird, was ein sinnvoller Workflow ist und welches mögliche Strategien der Inszenierung sind. Um sich dem Thema zu nähern, portraitieren die Studierenden eingeladene Personen. Anhand der Porträts werden die Haltungen eines Fotografen/einer Fotografin mit dem Studio als räumlichem Ausgangspunkt reflektiert. Die dafür nötigen Konzepte und Herangehensweisen erarbeitet die Klasse gemeinsam.

Voraussetzung: Kurs Fotografie Basis oder gleichwertige Kenntnisse
 

Angebotsdaten

Mo. 24.10.2022 9.15–16.15 Uhr
Di. 25.10.2022 9.15–16.15 Uhr
Mi. 26.10.2022 9.15–16.15 Uhr
Do. 27.10.2022 9.15–16.15 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger