Vorkurs berufsbegleitend
Kursangebot & Anmeldung Vorkurs berufsbegleitend
Kurssituation, Clay Club – Akt modellieren, 2019, Foto: Véronique Hoegger
Ab Montag, 8. Juni 2020 nimmt die F+F den neuen Normalbetrieb wieder auf. Der Präsenzunterricht findet, unter Berücksichtigung der Schutzmassnahmen, regulär an der Schule statt.

1. Quartal 2020/21 (Q1)
17. August bis 1. November 2020
Anmeldung bis: 20. Juli 2020

Vorkurs berufsbegleitend Basics Projects & Skills Club & Circles One-to-one Join-ins
Gerne berät dich unser Sekretariat telefonisch von Mo.–Fr. von 9.00–12.00 und von 14.00–17.00 Uhr unter 044 444 18 88.
Fragen und Anliegen kannst du uns auch per E-mail übermitteln oder du bestellst dir dein gewünschtes Infomaterial über diesen Link direkt nach Hause.

Online-Anmeldung Kurse
Jeweils direkt über den Anmeldelink der jeweiligen Kursausschreibung. Kurse können auf der Website anhand der Kursnummer oder dem Kurstitel über das Suchfeld gefunden werden.

Die F+F behält sich vor, Kurse zu verschieben, allfällig Kursleiter*innen zu ersetzen oder eine Stellvertretung einzusetzen. Vorbehalten werden auch Preisanpassungen und Änderungen des Kursprogramms.

Anmeldungen sind bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen

Online-Anmeldung Aufnahmegespräch:
  • Anmeldung 1. Quartal 2020/21 mit Start am 17. August 2020
    Aufnahmegespräch Vorkurs berufsbegleitend
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Vorkurs berufsbegleitend
Vorkurs berufsbegleitend
Ruf oder Berufung? Oder beides gleichzeitig? Wenn du dich neben deinem Job für eine künstlerisch gestalterische Basisausbildung interessierst, ist der berufsbegleitende Vorkurs genau das Richtige für dich.

Je nach Unterrichtsintensität dauert ein individuell zusammengestellter berufsbegleitender Vorkurs zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren. Der Einstieg ist in jedem Quartal möglich. Im Schnitt werden ein bis zwei Kurse pro Quartal belegt. Die Kurse können individuell gebucht und somit inhaltlich wie auch zeitlich der persönlichen Situation angepasst werden.

Der berufsbegleitende Vorkurs ist eine gleichwertige Ausbildung wie der Vorkurs/Propädeutikum (Vollzeit).

Zielpublikum 
Der berufsbegleitende Vorkurs eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann deiner beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen 
Es sind keine Vorkenntnisse nötig. 
 
Aufnahmeverfahren 
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch. In diesem Gespräch wird über die Aufnahme entschieden. Ein Einstieg ist vierteljährlich möglich. Prüfungsgebühr: CHF 150.–. Wenn du noch über keine gestalterischen Vorkenntnisse verfügst oder dich unsicher fühlst, hast du die Möglichkeit, zuerst zwei obligatorische Kurse nach Wahl zu besuchen, um dich auf das Aufnahmegespräch vorzubereiten. Anderweitig absolvierte Kurse an anderen Institutionen können auf Gleichwertigkeit geprüft und anerkannt werden.
 
Kosten 
Studiengebühren: ab CHF 15 400.– (inkl. Kursmaterial). Die Gesamtkosten setzen sich aus den Gebühren für die individuell gewählten Kurse zusammen. Die Kosten fallen bei Anmeldung der einzelnen Kurse an. Inbegriffen
ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur auch ausserhalb der Unterrichtszeiten. Nicht inbegriffen sind die Kosten für persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsaufbau 
Du absolvierst acht obligatorische Basiskurse: Zeichnen, Form & Farbe, Fotografie, Grafik, Film, Skulptur & Raum, Kunstgeschichten und Portfolio. Darauf folgen vier Aufbaukurse, die du nach persönlichem Schwerpunkt wählen kannst. Parallel dazu besuchst du während der ganzen Ausbildung den Studienpool. Umsetzung von künstlerischen Projekten, Verknüpfung von Theorie und Praxis, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Austausch mit anderen Studierenden, sowie die individuelle Betreuung durch die Dozierenden (Mentoring) sind feste Bestandteile der Ausbildung. Alle Dozierenden sind kompetente Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung.

Abschluss 
Alle Studierenden schliessen mit einem individuellen Projekt ab, welches eine schriftliche Arbeit, ein Portfolio und eine öffentliche Präsentation der Abschlussarbeit umfasst. Nach erfolgreichem Abschluss deiner Projektarbeit sowie deiner Arbeitspräsentation wird dir das Zeugnis für den Vorkurs berufsbegleitend und ein Diplom der F+F Schule verliehen.

Ausbildungsziele 
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir dieser berufsbegleitende Vorkurs Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die HF Studiengänge der F+F (Film, Fotografie, Kunst, Modedesign, Visuelle Gestaltung) oder andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.

Folge uns 
Facebook
Instagram
Vorkurs berufsbegleitend, Diplomausstellung 2019, Vernissage 
Vorkurs berufsbegleitend, Projektwoche 2018, Vernissage 
More than pretty colors
Arienne Birchler
Kursnummer: 5026
F+F, Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Die Farbe: Neben Form und Textur, der dritte wichtige Pfeiler des Designs. Ihr Auftreten als Einzelgängerin, als Paar, als wildes Durcheinander, in komplexer Systematik oder in einem intuitiven Grüppchen, jede Wahl ist eine Entscheidung, die für die Wahrnehmung essentielle Auswirkungen hat.

Farben sind eine Sprache – und ohne Pinsel, die jenen Ausdruck verleihen, wäre man wohl wortlos. Das Seminar soll die Welt der Farben auffächern und die Wahrnehmung dafür sensibilisieren. Und es soll einen Überblick verschaffen über ihre Geschichte in der Gesellschaft, Kunst, Mode und Architektur sowie in der Recherche im Hier und Jetzt. Der Unterricht pendelt zwischen praktischen Arbeiten, einem ersten Moodboard, theoretischen Inputs, Betrachtungen und Diskussionen.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Unterricht findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Modedesign statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Mi. 02.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Fr. 04.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Mo. 05.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Mo. 12.10.2020 9.15–16.15 Uhr
F+F Infoabend
Di. 08.09.2020, 18.30–20.00 Uhr
Du möchtest dich persönlich über die Ausbildungsmöglichkeiten an der F+F informieren? Dann komm vorbei!
mehr...
Project Fotografie – Montage der Wirklichkeit
Françoise Caraco
Foto: Françoise Caraco
Kursnummer: 5017
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Du gestaltest mittels der Fotografie ungewohnte und irritierende Bildwirklichkeiten, lernst Bildkompositionen zu entwickeln und wie die Welt für dich und andere aussehen könnte.

Mit deiner Kamera entstehen fiktive, illusionäre Welten. Du lernst unterschiedliche Stile und Techniken kennen, mit denen Fotograf*innen wie Jeff Wall, Cindy Sherman oder Anna und Bernhard Blume inszenierte Wirklichkeiten erzeugen. Mit den Mitteln der Fotografie und Bildgestaltung, primär ohne elektronische Nachbearbeitung, gelingt es dir, Gegenstände, Personen oder Landschaften in flüchtiger oder übersteigerter Präsenz in Szene zu setzen. Du erprobst Wirkungen der Unter- oder Überbelichtung, Bewegungsunschärfe, Langzeit- oder Doppelbelichtung. Zum Abschluss wirst du die entstandenen Fotos in einer kleinen Ausstellung oder in einem Buch präsentieren.

Voraussetzung: Kurs Fotografie Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Mo. 17.08.2020 18.00–21.45 Uhr
Mo. 24.08.2020 18.00–21.45 Uhr
Mo. 31.08.2020 18.00–21.45 Uhr
Mo. 07.09.2020 18.00–21.45 Uhr
Mo. 21.09.2020 18.00–21.45 Uhr
Mo. 28.09.2020 18.00–21.45 Uhr
Mo. 19.10.2020 18.00–21.45 Uhr
Mo. 26.10.2020 18.00–21.45 Uhr
1. Quartal 2020/21
Zeichnen
Zeichnen Basis
Markus Weiss
Kursnummer: 5015
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Grundlagen des Zeichnens sind vielfältig und die verschiedenen Techniken greifen ineinander. Dazu gehören schauen und beobachten, Erfahrungen mit unterschiedlichen Techniken sammeln sowie ein brauchbares Vokabular erlernen, um Zeichnungen beschreiben und beurteilen zu können.

Im Kurs werden dir die verschiedensten Facetten des gezeichneten Bildes präsentiert. Du wirst ermutigt, jedes Mal aufs Neue dein eigenes Tun zu entdecken und zu reflektieren. Einfache Hilfestellungen sensibilisieren dich für das Eigene und das Andere. Das kunterbunt zusammengewürfelte Programm führt dich vom perspektivischen Zeichnen zum Akt, vom strengen Schwarz-Weiss zum Bunt-Amüsanten, vom Kalkulierbaren zum Experimentellen und vom existenziellen Kampf zum freudigen Spiel. Du wirst die Freude am Zeichnen entdecken.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mi. 19.08.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 26.08.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 02.09.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 09.09.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 16.09.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 23.09.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 30.09.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 14.10.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 21.10.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 28.10.2020 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Input Farbe
Tom Burr “Deep Purple“ (2000) “La Fete Est Permanente / The Eternal Network,” 2008 FRAC – Champagne-Ardenne, Reims Installation view
Kursnummer: 5032
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Input widmet sich Positionen aus der Gegenwartskunst, die Farbe nicht nur ästhetisch, sondern auch als Träger von sozialer sowie politischer Bedeutung verstehen und gezielt einsetzen, um gesellschaftliche Fragen zu verhandeln.

Besonders feministische, nicht-weisse und queere Kunstschaffende haben in den letzten Jahrzehnten die kritische Auseinandersetzung mit Farbe innerhalb und jenseits der Malerei vorangetrieben, die diese nicht nur ästhetisch, sondern auch in Bezug auf ihre gesellschaftliche und politische Bedeutung begreift und gezielt einsetzt. Den Teilnehmenden sollen unterschiedliche Beispiele aus der Gegenwartskunst vorgestellt werden, die sich durch ein kritisches Farbverständnis auszeichnen, und die Möglichkeit gegeben werden, diese im Verhältnis zur eigenen künstlerischen Arbeit zu diskutieren.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Kunst statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Mo. 19.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 20.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Skills – Indesign, Photoshop & Illustrator
Franco Bonaventura
Kursnummer: 5018
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

In diesem Aufbaukurs wirst du dein Wissen um die Programme der Adobe Creative Cloud durch praktische Anwendung vertiefen. Es entstehen ein- und mehrseitige Druckerzeugnisse.

Du inszenierst Konzepte und steuerst und ordnest mit Indesign die Beziehung zwischen Fläche, Bild und Text. Zudem lernst du die essenzielle Verwendung von Photoshop, die digitale Bildbearbeitung, die Montage und das Bearbeiten von Vektorgrafiken wie z. B. Firmenzeichen im Illustrator. Der Kurs ist ideal, um Material und Werkzeuge im grafischen Bereich kennenzulernen. Durch die konzentrierte Auseinandersetzung und durch gezielte Übungen mit den Adobe-Programmen lassen sich bereits nach kurzer Zeit Fortschritte erkennen.

Voraussetzung: Kurs Crash Kurs – Indesign, Photoshop & Illustrator oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Mi. 19.08.2020 18.00–21.45 Uhr
Mi. 26.08.2020 18.00–21.45 Uhr
Mi. 02.09.2020 18.00–21.45 Uhr
Mi. 09.09.2020 18.00–21.45 Uhr
Mi. 23.09.2020 18.00–21.45 Uhr
Mi. 30.09.2020 18.00–21.45 Uhr
Mi. 21.10.2020 18.00–21.45 Uhr
Mi. 28.10.2020 18.00–21.45 Uhr
Printing Circle − Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Radierung / Aquatinta, Arbeit von Noémie Jeunet
Kursnummer: 5020
F+F, Druckatelier Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich

Es erwartet dich ein gut eingerichtetes Atelier mit Materialen, Werkzeugen und Farben. Du wirst Schritt für Schritt eingeführt in die spannende Welt der manuellen Drucktechniken.

Du bekommst eine genaue Einführung in die verschiedenen Techniken des Hoch- und Tiefdrucks. So erlernst du schnell deine eigenen Drucke herzustellen. Zeichnungen und Fotos können dir als Vorlagen dienen und du darfst gerne an deinen Lieblingsmotiven weiterarbeiten. Während deines Gestaltungsprozesses werden dir Möglichkeiten aufgezeigt, wie du deine Druckformen bearbeiten kannst und wie du dabei andere Resultate erzielen kannst. Aufgrund der Vielseitigkeit ist das Eintauchen in die druckgrafische Welt eine besondere und äusserst spannende Herausforderung für viele Gestalter*innen.

Voraussetzung: Zeichnen- und Malkenntnisse empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mi. 19.08.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 26.08.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 02.09.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 09.09.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 16.09.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 23.09.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 30.09.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 07.10.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 14.10.2020 18.00–21.00 Uhr
Mi. 21.10.2020 18.00–21.00 Uhr
Tour d’Horizon – Kunstbegegnungen in Zürich
Nadja Baldini
Kursnummer: 5021
Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Du besuchst Orte der Kunst- und Kulturproduktion in Zürich und Umgebung.

Gemeinsam mit Gleichgesinnten entdeckst du Institutionen, Galerien und Off-Spaces, Ateliers und Archive. Du verfolgst das aktuelle Ausstellungsgeschehen und wirfst gleichzeitig einen Blick hinter die Kulissen. Dabei trittst du in einen kritischen Dialog mit den Akteur*innen und reflektierst die unterschiedlichen Aspekte der Kunst- und Kulturproduktion, ausgehend von der Entstehung, über die Rezeption bis zu Zusammenhängen der Veröffentlichung von Kunst. Damit erweiterst du deine Kunstkompetenz.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig, der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen.

Bemerkung: Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.
 

Angebotsdaten

Fr. 21.08.2020 10.00–11.40 Uhr
Fr. 28.08.2020 10.00–11.40 Uhr
Fr. 04.09.2020 10.00–11.40 Uhr
Fr. 11.09.2020 10.00–11.40 Uhr
Fr. 18.09.2020 10.00–11.40 Uhr
Fr. 25.09.2020 10.00–11.40 Uhr
Fr. 02.10.2020 10.00–11.40 Uhr
I want to break the order of things – Blicke, Video und Körper
Katja Lell
Bild: Riikka Tauriainen, entstanden im Seminar von Riikka Tauriainen und Katja Lell, Universität zu Köln, Mai 2018
Kursnummer: 5031
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ausgehend von queer-feministischen, künstlerischen Videos und Filmen soll in diesem Seminar eine kollektive Videoperformance erarbeitet werden. Let’s sing, dance and feel our bodies!

Das Medium Video bot seit den 1970er-Jahren Freiräume, um an Darstellungen von Sexualität und Körperlichkeit zu forschen. Abseits von Kino und Fernsehen, wurde in Video-Installationen und Video-Performances daran gearbeitet neue Blicke auf Körper und «neue Körpersprache[n]» (Friederike Pezold, 1983) zu entwickeln. Das Erfinden neuer Körpersprachen und Blickverhältnisse durch eine ästhetische Forschung im Medium Video soll im Mittelpunkt des Seminars stehen. Entlang einzelner queer-feministischen Video- und Filmarbeiten werden kollektive Videoperformances erarbeitet.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Kunst statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Mo. 28.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 29.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Mo. 05.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 06.10.2020 9.15–16.15 Uhr
1. Quartal 2020/21
Film
Drehbuchschreiben
Samuel Ammann
Kursnummer: 5029
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Kurs ist eine Einführung in das Handwerk des Drehbuchschreibens.

Du lernst die wichtigsten dramaturgischen Eckpunkte der klassischen 3-Akt-Struktur kennen. Ergänzend behandelt werden alternatives, nonlineares Storytelling im Lang- und Kurzspielfilm sowie Formen des Drehbuches für Dokumentarfilme. Schwerpunkte des Kurses sind Plot, Figuren und Konfliktsetting, Szenendesign, die Layoutformatierung eines fiktionalen Drehbuches und die offenere Form des Dokumentarfilm-Drehbuches. Praktische Übungen sowie Tipps und Tricks für den kreativen und deblockierenden Schreibprozess ergänzen das Programm.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Film statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Do. 03.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Do. 10.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Do. 17.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Do. 24.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Do. 01.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Idee, Form, Aussage!
Jeannine Herrmann
Idee Form Aussage!, 2019, Foto: Claudia Breitschmid
Kursnummer: 5023
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Grafik Design ist die konzeptbasierte Visualisierung einer Botschaft. Als Einstieg ins Studium erprobst du die Mittel, mit welchen visuelle Botschaften operieren und wie dabei Form und Inhalt zusammenspielen.

Anhand exemplarischer Aufgabenstellungen erforschst du die Grundlagen der Visuellen Kommunikation: Wie mache ich eine Idee sichtbar? Wie setze ich Reduktion und Dramaturgie, Wiederholung und Abstraktion systematisch ein, um eine Botschaft «zum Leuchten» zu bringen? Du erprobst die visuelle Sammlung als Inspirationsquelle und den Umgang mit vorgegebenem Material. Ziel ist es, ein Bewusstsein für den konzeptionellen und gestalterischen Arbeitsprozess im Grafik Design zu entwickeln: von der Idee und Recherche über die Skizze und den Entwurf bis zur Auswahl, Präzisierung und Realisation.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Visuelle Gestaltung statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich. Neben den Unterrichtstagen sollen folgende Tage für Selbststudium reserviert werden: 4./7./14./21./28. September, 5. Oktober 2020.
 

Angebotsdaten

Di. 01.09.2020 13.15–16.15 Uhr
Di. 08.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 15.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 22.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 29.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Di. 06.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Modezeichnen
Monika Amrein
Kursnummer: 5027
F+F, Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Die Grundlagen des Modezeichnens stehen im Vordergrund. Du lernst die Proportionen des Körpers kennen und diese bei verschiedenen Stellungen für Figurinen umzusetzen. Der nächste Schritt ist das Zeichnen von Bekleidung auf der Figurine, wobei viel Wert auf eine proportional stimmige Umsetzung gelegt wird.

Anhand der Proportionen des Körpers, Kleidungsstücken, Drapierungen auf der Büste, schulst du das Auge für Linienführungen und Details. Das genaue Beobachten und Skizzieren gibt dir Sicherheit beim Zeichnen und erlaubt dir Formen herauszukristallisieren und zu thematisieren. So entstehen eigenständige Ideenmuster, die wiederum thematisch gegliedert zur Kollektionsgestaltung verhelfen. Du erlernst Koloriertechniken, die deinen Skizzen und Entwürfen Ausdruck verleihen. Diese Werkzeuge und experimentelle Übungen helfen dir auf dem Weg zu deinem eigenen Zeichenstil.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Unterricht findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Modedesign statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Mi. 09.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Mi. 16.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Mi. 23.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Mi. 30.09.2020 9.15–16.15 Uhr
Mi. 21.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Mi. 28.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Mi. 04.11.2020 9.15–16.15 Uhr
Mi. 11.11.2020 9.15–16.15 Uhr
1. Quartal 2020/21
Film
Adobe Premiere
Raphael Zürcher
Kursnummer: 5030
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Kurs vermittelt dir einen praxisnahen Einblick in die Arbeit mit der Videoschnittsoftware Adobe Premiere Pro. Vom Import bis zum Export entdeckst du die wichtigsten Schnitt-Tools und experimentierst mit verschiedenen Videoschnitttechniken.

Dieser Einsteigerkurs eröffnet dir einen praxisnahen Einblick in die Arbeit mit der Videoschnitt-Software Adobe Premiere Pro. Anhand eines realen Videoprojektes lernst du von der Verwaltung des Rohmaterials bis zum finalen Export den professionellen Video-Editing-Workflow. Neben der Vermittlung grundlegender Programmfunktionen und Schnittwerkzeuge, liegt der Fokus auf einem effizienten und alltagstauglichen Schnitthandwerk. Die Bewältigung der Datenmenge spielt dabei ebenso eine Rolle, wie auch das Experimentieren mit verschiedenen Schnitttechniken. Am Ende des Kurses bist du in der Lage, ein eigenes Videoprojekt zu schneiden und in verschiedene Medienformate zu exportieren.

Voraussetzung: Computergrundkenntnisse.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des HF-Studiengangs Film statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Do. 08.10.2020 9.15–16.15 Uhr
Fr. 09.10.2020 9.15–16.15 Uhr