Jour Fixe: Werkstatt Fotolabor 4er Abo
Michael Calabrò
Melanie Hofmann
Eliane Rutishauser
Kursnummer: 3530
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Jour Fixe im Fotolabor – analoge Schwarz/Weiss und Farbfotografie selber vergrössern! Wolltest du nicht schon lange die schwarz weiss Fotos von deiner Bergtour vergrössern? Einen wirklich guten Abzug vom Landschaftsbild aus Italien realisieren? Die Bildserie vom Geburtstag deiner Tochter entwickeln oder Kontaktbögen von den Negativen deines Vaters anfertigen? Oder einfach mal nach Lust und Laune im Labor experimentieren?

 

Jour Fixe im Fotolabor der F+F bietet dir die Infrastruktur plus eine_n Expert_in, um deine Ideen und Projekte zu verwirklichen. Das Fotolabor ist immer montags offen und jemand vom Team der F+F berät, begleitet und unterstützt dich, bei Bedarf, in deinem Vorhaben.

 

Für Schwarz/Weiss Vergrösserungen kannst Du ohne Voranmeldung bis 19.00 Uhr eintreffen und gleich loslegen. Farblabor: auf Voranmeldung. Einführungskurse für das Farblabor werden quartalsweise durchgeführt. Die Daten und das Technikblatt findest du auf ffzh.ch.

 

Freie Labornutzung: Wenn du bereits erfahren bist, besteht die Möglichkeit, sich nach einer Einführung im Fotolabor monatlich oder halbjährlich einzumieten und eigene Projekte selbstständig umzusetzen. Die F+F stellt dir ihr Schwarz/Weiss–Negativ– und Positiv–Labor zur Verfügung: mit verschiedenen Vergrössern, Kleinbild bis 4 × 5 Inch sowie Positiv–Farblabor mit Entwicklungsmaschine. 

 

Voraussetzung: Jour Fixe: keine besonderen Vorkenntnisse nötig.

Freie Labornutzung: Einführung im Labor durch Expert_in.

 

Kosten: Jour Fixe: pro Abend CHF 40.– (vor Ort bezahlen), im Abonnement Jour Fixe: vier Abende frei wählbar

Zusätzliche Möglichkeiten zur freien Labornutzung:
Halbjährliche Mitgliedschaft CHF 700.–
Jährliche Mitgliedschaft CHF 1'000.–

Für dieses Angebot wendest du dich direkt an's Fotolabor per E–Mail.

 

Angebotsdaten

Mo. 24.04.2017 17.00–21.00 Uhr
Mo. 08.05.2017 17.00–21.00 Uhr
Mo. 15.05.2017 17.00–21.00 Uhr
Mo. 22.05.2017 17.00–21.00 Uhr
Mo. 29.05.2017 17.00–21.00 Uhr
Mo. 12.06.2017 17.00–21.00 Uhr
Mo. 19.06.2017 17.00–21.00 Uhr
Mo. 26.06.2017 17.00–21.00 Uhr
Mo. 03.07.2017 17.00–21.00 Uhr
Mo. 10.07.2017 17.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Weiterbildungskurse
Die Weiterbildungskurse der F+F schaffen allen Interessierten Zugang zum Wissenspool. Die Kurse in den Bereichen Bildende Kunst, Gestaltung und Kunsttheorie starten vier Mal jährlich und dauern in der Regel zehn Wochen. Ideal für Berufstätige findet die Weiterbildung mehrheitlich an Abenden und Samstagen statt.

Die Kurse können einzeln besucht (WB) oder modular zu einem berufsbegleitenden Vorkurs im Modulsystem (VKM) kombiniert werden. Ein abgeschlossener VKM ist dem gestalterischen Vorkurs gleichwertig und öffnet somit Tür und Tor für weitere Schritte deines gestalterischen oder künstlerischen Curriculums.
 
Die F+F Weiterbildungskurse eignen sich für Personen, die sich praxisnah mit Kunst und Design auseinandersetzen wollen. Als Teilnehmende_r wirst du in deinem künstlerischen Schaffen unterstützt und befähigt, deine Fragestellungen zu präzisieren und eigene Arbeitsprozesse aufzubauen.

Du kannst diese Weiterbildung an deine Vorbildung anpassen und nach deinen Möglichkeiten gestalten. In den Basiskursen wird künstlerisch-gestalterisches Basiswissen erarbeitet, das du in Aufbaukursen vertiefen kannst. So ist es dir möglich, dir in verschiedenen gestalterischen Gebieten – z.B. Zeichnen, Malerei, Grafische Gestaltung, Dreidimensionale Gestaltung, Modedesign oder Film – fundiertes Wissen zu erarbeiten. Beachte die Rubriken «Voraussetzung» bei den einzelnen Kursbeschrieben.
 
Weiterbildungskurse (WB)
Aus dem grossen Spektrum der F+F Weiterbildungsangeboten kannst du dir dein individuelles Kursprogramm frei zusammenstellen. Falls du wenig Vorkenntnisse hast, empfiehlt es sich, zunächst einige Basiskurse zu absolvieren. In den Kursen wirst du von den Dozierenden in das Thema eingeführt und bei der gestalterischen Umsetzung begleitet. In der gestalterischen Praxis und einem experimentierfreudigen Unterricht werden deine Talente und Fähigkeiten in einem spannenden Umfeld gefördert. Dabei wird der Austausch in der Gruppe ebenso gepflegt wie die Reflexion über die entstandenen Arbeiten. Ein Mentoring begleitet deine persönlichen, gestalterischen Fragen und bringt dich in deinem individuellen Prozess weiter.
 
Seminare der HF-Studiengänge
Einzelne Seminare der HF-Studiengänge stehen Interessierten offen, die sich in einem spezifischen Fachgebiet entweder einarbeiten oder weiterbilden möchten. Der Unterricht findet jeweils tagsüber gemeinsam mit den Studierenden der entsprechenden Studiengänge statt. Die Durchführung der Kurse ist garantiert. Eine Anmeldung ist bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 
Neu: Tageskurse Intensiv
Du willst deine künstlerische Praxis aktivieren oder erweitern, nimmst dir pro Woche einen Tag Zeit dafür und arbeitest an deinem persönlichen Ausdruck. Über mehrere Wochen verfeinerst du deine Kenntnisse, lässt dich von den Inputs der Dozierenden inspirieren und geniesst den Austausch mit Gleichgesinnten. Du wirst in deinen individuellen Vorhaben begleitet und für den gestalterischen Prozess sensibilisiert. Tageskurse können zur Vertiefung auch mehrfach besucht werden. 
Weiterbildungskurse
Anmeldung & Schuljahr
Weiterbildungskurse
Schuljahr 2016/17
 
Sommerateliers 2017
10. bis 21. Juli 2017
Anmelden bis: 12. Juni 2017

Sommerateliers im Museum Langmatt
31. Juli bis 11. August 2017
Anmelden bis: 3. Juli 2017

Schuljahr 2017/18:
21. August 2017 bis 27. Juli 2018

1. Quartal 2017/18 (Q1)
21. August bis 5. November 2017
Anmelden bis: 24. Juli 2017
 
2. Quartal 2017/18 (Q2)
6. November 2017 bis 4. Februar 2018
Anmelden bis: 9. Oktober 2017
 
3. Quartal 2017/18 (Q3)
5. Februar bis 22. April 2018
Anmelden bis: 15. Januar 2018
 
Winterateliers 2018
12. bis 23. Februar 2018
Anmelden bis: 15. Januar 2018
 
4. Quartal 2017/18 (Q4)
23. April bis 8. Juli 2018
Anmelden bis: 26. März 2018
 
Sommerateliers 2018
16. bis 27. Juli 2018
Anmelden bis: 18. Juni 2018

Kurzfristige Anmeldung
Bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen.

Anmeldung direkt online über die einzelnen Ausschreibungen oder mit diesem Formular per E­-Mail, Fax 044 444 18 81 oder per Post an: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort. Bei Fragen steht dir das Sekretariat unter 044 444 18 88 gerne telefonisch zur Verfügung.
Weiterbildungskurse
Portfolio
Sofie Erhardt
Kursnummer: 3835
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ein Portfolio ist deine persönliche Visitenkarte. Dementsprechend wichtig und herausfordernd ist dessen Aufbau und Gestaltung.

Wie verleihst du deinem Portfolio einen ganz eigenen, unverkennbaren Charakter, der sowohl deine Arbeiten gestalterisch ansprechend präsentiert als auch dich als Person klar charakterisiert? Um dies herauszufinden, definierst du zuallererst Inhalt, Mittel, Zweck und Medium sowie das Zielpublikum deines Portfolios. Du erlernst Dokumentationsformen und erhältst Tipps beim Fotografieren sowie beim Bearbeiten deines Bildmaterials. Anschliessend erprobst du im InDesign mögliche Bild– und Textkompositionen und bringst sie in eine überzeugende, gestalterische Form.

Voraussetzung: Grundkenntnisse in InDesign, in Kameratechnik und in der Bildverarbeitung werden empfohlen, eigener Laptop von Vorteil.
 
 

Angebotsdaten

Mo. 06.11.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 13.11.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 20.11.2017 18.00–21.30 Uhr
Sa. 25.11.2017 10.00–16.00 Uhr
Mo. 27.11.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 04.12.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 11.12.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 18.12.2017 18.00–21.30 Uhr
Akt modellieren
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3850
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehören Kenntnisse über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses. Das Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später mit Inputs aus der zeitgenössischen Kunst erweitert. Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen gestalterischen Ausdrucksweise. Zur Vertiefung kannst du den Abendkurs auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Preis inklusive Modell und Material.
 

Angebotsdaten

Mo. 05.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 12.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 19.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 26.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 05.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 12.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 19.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 26.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 09.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 16.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Das Moodboard
Martina Zünd Gygax
Kursnummer: 3886
F+F, Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Du lernst das Moodboard als wichtiges visuelles Werkzeug und Argumentarium des Designprozess kennen und wendest es für deine eigene Kollektionsidee an.

Im Modedesign und in anderen Designdisziplinen werden Ideen, Inspirationen und Assoziationen mittels Moodboard dargestellt. Das Moodboard ist ein zentrales visuelles Werkzeug und Argumentarium im Designprozess. Der Zusammenhang zwischen Moodboard und Kollektionsidee wird dir anhand von anschaulichen Beispielen vermittelt und diskutiert. Du lernst im Kurs verschiedene Moodboard–Techniken kennen und kannst diese anwenden, indem du deine Kollektionsidee darstellst. Zusätzlich werden dir in einem Gastvortrag wichtige Quellen für Trendinformationen und Recherchen vermittelt.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Dieser Kurs ist Teil der Weiterbildung Modedesign für Bekleidungsgestalter_innen EFZ und kann einzeln oder im Rahmen des Lehrgangs besucht werden. Detaillierte Informationen dazu findest du unter: www.ffzh.ch/Weiterbildung_Modedesign
 

Angebotsdaten

Sa. 13.01.2018 9.00–16.00 Uhr
Sa. 27.01.2018 9.00–16.00 Uhr
Sa. 10.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Sa. 10.03.2018 9.00–16.00 Uhr
Sa. 24.03.2018 9.00–16.00 Uhr
Kunstbegegnungen vor dem Original (Fr)
Cynthia Gavranic
Kursnummer: 3538
In Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Eine fortlaufende Reihe abwechslungsreicher Besuche in Zürcher Kunst–und Designinstitutionen. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit, Kunst und Design vor dem Original unmittelbar zu erfahren und in aktuellen Wechselausstellungen stetig neues Wissen zu erlangen.

 

Besuche in Sonderausstellungen und Galerien sowie in Künstlerateliers vermitteln dir Kunstkompetenz und fundiertes Wissen auf erlebnisreiche Art. Im Dialog werden epochenübergreifend originale Kunstwerke von der Malerei bis zur Medienkunst sowie Designikonen bis in die jüngste Gegenwart ergründet.

 

Dank der interaktiven Erarbeitung der Objekte wird die eigene Wahrnehmung geschärft und Neugierde geweckt. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Wechselausstellungen und gewährleistet dir, stets am Puls der Zeit zu bleiben. Kursziel ist es, dir neues Wissen zu vermitteln und Bekanntes in immer wieder neuer Umgebung zu vertiefen. 

 

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen. Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.

 
  • Kurs ist ausgebucht!
  • Plätze: 7–15
  • Kosten: CHF 385.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Fr. 21.04.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 28.04.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 05.05.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 12.05.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 19.05.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 02.06.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 09.06.2017 10.00–11.40 Uhr
Weiterbildungskurse
Upcycling Fashion
Anita Vrolijk
Anikó Risch
Kursnummer: 3732
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Second–Hand–Kleidung und Inspirationen aus Kunst und Mode dienen als Ressourcen und Impulse für Umgestaltungen.

Redesign ist eine Annäherung an die Mode durch bewusstes Dekonstruieren, Wiedererarbeiten und Reinterpretieren klassischer Vorbilder. In diesem Workshop untersuchst du die Konstruktion, Tradition sowie den Stil von Kleidungsstücken und setzt dich mit Funktionsweisen von Mode auseinander. Die Ideenfindung für neue Entwürfe wird durch Materialexperimente, Skizzen und das Abformen an der Büste unterstützt.

In der nachfolgenden Umsetzungsphase wird das Bestehende zerlegt, verfremdet und in einen neuen Kontext gesetzt – mit veränderter Form. Es entsteht eine eigene Designsprache und Aussage. Die Kreationen werden gestylt, inszeniert und fotografiert. In diesem Workshop entwickelst du deine konzeptionellen, gestalterischen und nähtechnischen Fähigkeiten weiter.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Raumkapsel
Martina Vontobel
Kursnummer: 3736
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Mensch und Raum im Kontext und Dialog zum Ort. «Die Raumkapsel», ist eine offene Thematik um den Schwerpunkt «emotionale» Objekte, Rauminstallation, Skulptur im Raum. Die Verbindung zur Raumfahrt bringt der Thematik eine spielerisch experimentelle Komponente.

Du wirst zum räumlichen Arbeiten im Innen– und Aussenraum vor Ort gezielt eingeführt und begleitet. Es werden Alltagsmaterialien aus Karton, Papier, Plastik und Holz auf ihre Charaktere anhand der Haptik und der Ästhetik im Einbezug zu Raum und Ort untersucht. Mit diesen Material– und Technikstudien werden konstruktive Aufbaumöglichkeiten erforscht und in ein neues Gefüge gebracht. Es entstehen charaktervolle und überraschende Gebilde, Objekte, Skulpturen oder Rauminstallationen, die durch ihre Aufbaustrukturen visuell ausdrucksstark sind.

Eine thematisch persönliche Zielsetzung ergibt sich aus dem innerlichen Diskurs vor Ort. Der Kurs richtet sich an neugierige Menschen, die sich durch einen spielerisch–unkonventionellen Umgang mit Raum und Material angesprochen fühlen, die gerne einmal für sich «Raum einnehmen» wollen oder die sich im Bereich der plastischen Gestaltung einen Input wünschen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Kunstgeschichten
Cynthia Gavranic
Salome Hohl
Kursnummer: 3860
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Eine lebendige Auseinandersetzung mit Kunstwerken aller relevanten Epochen – von der Antike bis in die Gegenwart. Dieser Einführungskurs vermittelt dir Basiswissen über die westliche Kunst und ihre vielfältigen Ausdrucksmittel.

In einem anregenden Dialog zwischen Alt und Neu betrachten wir sowohl klassische Gattungen wie Malerei und Skulptur als auch Fotografie, zeitgenössische Installationen oder Performances. Neben Stilrichtungen wie Renaissance oder Impressionismus geht es vor allem um die gesellschaftlichen und politischen Bedingungen, unter denen Kunst entsteht: Aufgaben und Visionen der Kunstschaffenden und Institutionen wandeln sich im zeitlichen und geographischen Kontext. Der heutige Blick auf die Geschichte der Kunst ist nur eine von mehreren, sich stets verändernden Betrachtungs– und Denkweisen: denn Kunst–Geschichten lassen sich unterschiedlich erzählen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 23.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 07.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 14.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 28.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 04.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 11.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 18.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 25.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 02.07.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 09.07.2018 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Form & Farbe
Diana Dodson
Kursnummer: 3526
Sihlquai 67, 8004 Zürich

Lerne die bildnerischen Grundlagen Form, Farbe und Komposition als Darstellungs– und Ausdrucksmöglichkeit kennen und wende sie bewusst an.
Im Gestaltungsprozess der Formfindung, der Auseinandersetzung mit der sichtbaren Wirklichkeit und der Visualisierung innerer Bilder kommt das bildnerische Werkzeug Form und Farbe zum Einsatz.

In diesem Kurs werden auf spielerische Weise gestalterische Aspekte und Inhalte wie Formqualitäten, Farbwirkung, Kontraste und Ordnungsprinzipien erkundet. Als Voraussetzung für jede gestalterische Tätigkeit geht es dabei um Wahrnehmungsschulung und Sensibilisierung für bildnerische Strategien. Der experimentelle Umgang mit verschiedenen Techniken und Materialien dient dazu, die eigene Bildsprache zu entdecken und zu erweitern. Innerhalb der Komposition erkennst du komplexe Form– und Farbzusammenhänge und es wird auf gegenständliche und abstrakte Bildwelten eingegangen. Neben dem gestalterischen Arbeitsprozess dienen Bildbetrachtungen der Aneignung deiner bildnerischen Fähigkeiten.
Ziel des Kurses ist die Erlangung von grundlegenden Bildkompetenzen durch differenzierte Wahrnehmung und die bewusste Auseinandersetzung mit deiner eigenen Bildsprache.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–15
  • Kosten: CHF 825.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Di. 18.04.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 25.04.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 02.05.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 09.05.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 16.05.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 23.05.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 30.05.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 06.06.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 13.06.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 20.06.2017 18.00–21.30 Uhr
Kunstbegegnungen vor dem Original
Cynthia Gavranic
Kursnummer: 3856
In Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Eine fortlaufende Reihe abwechslungsreicher Besuche in Zürcher Kunst– und Designinstitutionen. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit, Kunst und Design vor dem Original unmittelbar zu erfahren und in aktuellen Wechselausstellungen stetig neues Wissen zu erlangen.

Besuche in Sonderausstellungen und Galerien sowie in Künstlerateliers vermitteln dir Kunstkompetenz und fundiertes Wissen auf erlebnisreiche Art. Im Dialog werden epochenübergreifend originale Kunstwerke von der Malerei bis zur Medienkunst sowie Designikonen bis in die jüngste Gegenwart ergründet. Dank der interaktiven Erarbeitung der Objekte wird die eigene Wahrnehmung geschärft und Neugierde geweckt. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Wechselausstellungen und gewährleistet dir, stets am Puls der Zeit zu bleiben. Kursziel ist es, dir neues Wissen zu vermitteln und Bekanntes in immer wieder neuer Umgebung zu vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen. Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.
 

Angebotsdaten

Fr. 09.02.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 16.02.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 23.02.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 02.03.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 09.03.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 16.03.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 23.03.2018 10.00–11.40 Uhr
Weiterbildungskurse
Interviewtechnik im Film
Daniela Cianciarulo
Kursnummer: 3883
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Im Seminar lernst du Recherche– und Fragetechniken und die verschiedenen Phasen des Interviews (Vorbereitung, Durchführung und Auswertung) kennen. In einem selbst geführten und aufgezeichneten Interview setzt du anschliessend dein theoretisches Wissen in die Praxis um.

Ein Interview führen zu können, ist nicht nur für Journalist_innen unerlässlich. Auch im Rahmen eines Filmprojektes gibt es immer wieder Arbeitsphasen, in denen die Fähigkeit, ein gelungenes Interview zu führen, vonnöten ist. Zuhören und flexibel auf die Situation und die Interviewpartner_innen einzugehen, ist dabei genauso wichtig. Ein gut geführtes Interview sprengt den Rahmen blosser Informationsbeschaffung. Es öffnet Raum für ungeahnte Themen und Emotionen. Im Seminar lernst du Recherche– und Fragetechniken und die verschiedenen Phasen des Interviews kennen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Fr. 19.01.2018 9.00–16.00 Uhr
Sa. 20.01.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 26.01.2018 9.00–16.00 Uhr
Sa. 27.01.2018 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Foto: Véronique Hoegger, 2016
Weiterbildungskurse
Creative Suite Illustrator, InDesign & Photoshop
Franco Bonaventura
Kursnummer: 3851
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Designanwendungen der Software Adobe Creative Suite sind zum Standard im grafischen Bereich geworden. Du erhältst eine Einführung in die professionellen Grafikprogramme.

Du erlernst einen ersten Umgang mit den Programmen und welches für was eingesetzt wird. Anhand praktischer Kurzübungen wird ein Einstieg in folgende Gestaltungsbereiche ermöglicht: Layouten von ein– und mehrseitigen Druckerzeugnissen mit Text und Bild wie z.B. Plakaten und Broschüren in InDesign, Anfertigen von Zeichnungen, Illustrationen oder Logos im Illustrator, digitale Bildbearbeitung im Photoshop. Neben konkreten programmtechnischen Fragen widmen wir uns auch den Grundlagen der Druckvorstufe: Wie gebe ich etwas korrekt in den Druck? RGB, CMYK oder Pantone? Welches Dateiformat wähle ich? Wie gross muss die Bildauflösung sein? Was ist der Unterschied zwischen pixel– und vektorbasierten Dateiformaten?

Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse Mac OS. Preis für VKM Studierende: CHF 875.–, bitte Kurs per E–Mail buchen.
 

Angebotsdaten

Sa. 24.02.2018 10.00–17.00 Uhr
Di. 27.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 06.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 13.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 20.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 27.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 03.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Sa. 07.04.2018 10.00–17.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Kursnummer: 3837
Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich

Die Arbeit mit der Kupferplatte und anderen experimentellen Druckstöcken machen die faszinierende Vielfalt dieser alten Drucktechniken erlebbar. Das prozesshafte Vorgehen und die spiegelbildliche Erscheinung sind eine Herausforderung und ein Abenteuer für zeitgenössische Gestalter_innen.

In diesem Kurs kommen die vielfältigen Möglichkeiten der Hoch– und Tiefdrucktechniken zur Sprache und verschiedene Werkzeuge, Säuren, Lacke und Farben zum Einsatz. Nach dem Erlernen der unterschiedlichen Bearbeitungsmethoden und Grundtechniken ist ein selbstständiges Arbeiten in der Werkstatt möglich. Lass dich vom Handwerk begeistern und nutze die experimentellen Spielräume für deine eigenen Motive.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig, der Basiskurs Form & Farbe wird empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mi. 08.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 15.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 22.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 29.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 06.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 13.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 20.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 10.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 17.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 24.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Der Ton im Film II
Reto Stamm
Kursnummer: 3877
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Seminar bietet eine Einführung in die Tonpostproduktion. Wie schon im Seminar Der Ton im Film 1 (Praxis der Filmtonaufnahme) steht auch hier das bewusste, präzise und kritische Hören im Zentrum.

Das Seminar bietet eine Einführung in die Tonpostproduktion. Im ersten Teil werden Fragestellungen und Arbeitsweisen der Filmtongestaltung anhand von Arbeitsbeispielen analysiert. Im zweiten Teil des Seminars arbeitest du mit deinem eigenen Filmprojekt. Wir visionieren alle Projekte, diskutieren konkrete Wünsche und Anforderungen an die Tongestaltung und erarbeiten umsetzbare Strategien. Idealerweise kannst du noch während des Seminars einige Ideen mit Hilfe der an der Schule zur Verfügung stehenden Infrastruktur umsetzen.

Voraussetzung: Du solltest bereits eigene Filmtonaufnahmen realisiert haben, idealerweise im Zusammenhang mit eigenen Projekten. Dabei ist nicht die technische oder künstlerische Qualität der Aufnahmen massgebend. Vielmehr zählen die unter realen Produktionsbedingungen gemachten Erfahrungen.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Fr. 29.09.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 30.09.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 06.10.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 07.10.2017 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Der Ton im Film I
Marco Teufen
Kursnummer: 3882
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Dank theoretischer und praktischer Auseinandersetzung mit den Grundbausteinen der Filmtonspur schulst du das eigene Hören. Das so erarbeitete Basiswissen ermöglicht dir, die Tonarbeit in ersten Filmprojekten kompetent und bewusst anzugehen.

Das Seminar bietet eine Einführung in die Praxis der Filmtonaufnahme mit Fokus auf Drehsituationen im Dokumentarfilm. Das Vorstellen der Grundbausteine einer Filmtonspur anhand von Filmbeispielen führt in das bewusste Hören und Unterscheiden von Tonelementen ein. Nach einer Einführung in die wichtigsten Geräte, Mikrofone und Arbeitstechniken werden im Team Ton– und Bildaufnahmen realisiert. Dabei spielt auch der Einfluss der Bildgestaltung auf die Tonaufnahme eine wichtige Rolle. Zusätzlich zum bildabhängigen Synchronton werden Nurtöne wie zum Beispiel Raumtöne und Atmos aufgenommen. Die Aufnahmen werden anschliessend im Hinblick auf qualitative und klangästhetische Kriterien gemeinsam analysiert. Das so erarbeitete Basiswissen ermöglicht dir, die Tonarbeit in ersten Filmprojekten kompetent und selbstbewusst anzugehen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Fr. 10.11.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 11.11.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 17.11.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 18.11.2017 9.00–16.00 Uhr
Kunstgeschichten
Cynthia Gavranic
Salome Hohl
Kursnummer: 3831
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Eine lebendige Auseinandersetzung mit Kunstwerken aller relevanten Epochen – von der Antike bis in die Gegenwart. Dieser Einführungskurs vermittelt dir Basiswissen über die westliche Kunst und ihre vielfältigen Ausdrucksmittel.

In einem anregenden Dialog zwischen Alt und Neu betrachten wir sowohl klassische Gattungen wie Malerei und Skulptur als auch Fotografie, zeitgenössische Installationen oder Performances. Neben Stilrichtungen wie Renaissance oder Impressionismus geht es vor allem um die gesellschaftlichen und politischen Bedingungen, unter denen Kunst entsteht: Aufgaben und Visionen der Kunstschaffenden und Institutionen wandeln sich im zeitlichen und geographischen Kontext. Der heutige Blick auf die Geschichte der Kunst ist nur eine von mehreren, sich stets verändernden Betrachtungs– und Denkweisen: denn Kunst–Geschichten lassen sich unterschiedlich erzählen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 06.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 13.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 20.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 27.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 04.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 11.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 18.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 08.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 15.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 22.01.2018 18.00–21.00 Uhr