Weiterbildungskurse
Malwerkstatt
Diana Dodson
Kursnummer: 3897
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Lasse dich anregen zu neuen Bildrezepten aus dem Mallabor. In spielerischen Malexperimenten lernst du neue Techniken, Strategien und Methoden der Malerei kennen. Dabei erkundest du deine eigene Bildsprache und deine eigene künstlerische Haltung.

Der experimentelle Umgang mit ungewohnten Arbeitsweisen mag sowohl bei gegenständlichen wie auch bei abstrakten Bildwelten zu neuen Möglichkeiten des Ausdrucks führen. In diesem Workshop entwickelst du eigenständige Malereien, welche durch die bewusste Auseinandersetzung mit Malexperimenten entstanden sind. Deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit wird durch diverse Versuchsanordnungen gestärkt und du erweiterst deine Kenntnisse zur Gegenwartskunst.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–15
  • Kosten: CHF 750.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 16.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 17.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 18.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 19.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 20.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Weiterbildungskurse
Die Kurse der F+F-Weiterbildung in den Bereichen Bildende Kunst, Gestaltung und Kunsttheorie starten viermal jährlich und dauern in der Regel acht bis zehn Wochen. Die F+F-Weiterbildungskurse eignen sich für Personen, die sich praxisnah mit Kunst und Design auseinandersetzen wollen.

Die Teilnehmer_innen werden in ihrem künstlerischen Schaffen unterstützt und befähigt, Fragestellungen zu präzisieren und eigene Arbeitsprozesse aufzubauen. Die Weiterbildung kann an die Vorbildung angepasst und nach eigenen Möglichkeiten gestaltet werden. In den Basiskursen wird künstlerisch-gestalterisches Basiswissen vermittelt, das in Aufbaukursen – z. B. im Zeichnen, Malerei, Grafische Gestaltung, Dreidimensionale Gestaltung, Modedesign oder Film – vertieft werden kann. Ideal für Berufstätige, findet die Weiterbildung mehrheitlich an Abenden und Samstagen statt. Die Kurse können einzeln gebucht oder modular zu einem berufsbegleitenden Vorkurs kombiniert werden. 

Weiterbildungskurse
Aus dem grossen Spektrum der F+F-Weiterbildungsangeboten kannst du dir dein individuelles Kursprogramm zusammenstellen. Falls du wenig Vorkenntnisse hast, empfiehlt es sich, zunächst einige Basiskurse zu absolvieren. In der gestalterischen Praxis und einem experimentierfreudigen Unterricht werden deine Talente und Fähigkeiten in einem spannenden Umfeld gefördert. Dabei wird der Austausch in der Gruppe ebenso gepflegt wie die Reflexion über die entstandenen Arbeiten.
 
Basiskurse
In den Basiskursen führen dich die Dozierenden mit Übungen in ein Handwerk ein und sie begleiten dich bei der gestalterischen Umsetzung der erlernten Techniken. Die entstehenden Arbeiten werden zusammen mit den Kursteilnehmer_innen besprochen. In den Basiskursen baust du dein Wissen über Kunst und Design auf und gewinnst sowohl praktische, als auch theoretische, die du in einem Aufbaukurs einbringen und anwenden kannst.
 
Aufbaukurse
Die vertiefenden Aufbaukurse erfordern deine Offenheit, sich auf experimentelle gestalterische Vorgänge einzulassen. So schärfst du deine gestalterische Haltung. Konzeptionelles Denken wird ebenso gefördert wie eigenständiges und kritisches Handeln. Aufbauend auf deinem Wissen, baust du im Austausch mit der Klasse deine Fähigkeiten aus. Die Aufbaukurse fördern dich darin, deine eigene visuelle Sprache auszuformulieren.
 
Intensivkurse 
Du willst deine künstlerische Praxis erweitern? Dann nimm dir einen Tag pro Woche Zeit für einen Intensivkurs. Im Zentrum der Kurse stehen die Entwicklung deiner persönlichen gestalterischen Handschrift. Unterstützt wirst du sowohl in der Ideenfindung als auch in der Lösung von technischen Herausforderungen. Im Intensivkurs verfeinerst du deine Kenntnisse, lässt dich von den Inputs der Dozierenden inspirieren und geniesst den Austausch mit Gleichgesinnten. Du wirst in deinen individuellen Vorhaben begleitet und für den gestalterischen Prozess sensibilisiert. Tageskurse können zur Vertiefung auch mehrfach besucht werden.
 
Mentoring
Die F+F bietet Kunstschaffenden, Designer_innen und Interessierten professionelle Begleitung in allen künstlerischen und gestalterischen Fragen. Im persönlichen Mentoring kannst Du deine gestalterischen Fragen zur Sprache bringen. Es bringt dich in deinem Prozess weiter und du gelangst effizienter und professioneller zum Ziel. Du buchst ein Package von sechs, neun oder zwölf Mentoringstunden. Ausgehend von deinen Fragen wird dir ein_e entsprechende_r Mentor_in zur Seite gestellt. Termine vereinbarst du mit ihr/ihm direkt.
 
Sommer- & Winterateliers 
Nutze die sommerliche Energie für eine erfrischende Weiterbildung oder nimm die winterliche Stille zum Anlass, deine Kreativität mit belebenden Inputs zu versorgen. Die F+F-Sommer- und Winterateliers sind einwöchige Workshops, die jeweils im Juli, respektive im Februar stattfinden. Unter der Leitung renommierter Künstler_innen und Designer_innen entdeckst und erprobst du unterschiedlichste kreative Arbeitsmethoden: Malerei, dreidimensionale Gestaltung, Drucktechnik, Fotografie und Film, Grafische Gestaltung, Modedesign oder Zeichnen. 

Neu: Kunst- & Designreisen
Die F+F will mit dir verreisen. Du hast die Möglichkeit, dich während einer Woche in einer wunderschönen und kulturell interessanten Landschaft oder Stadt der Kunst hinzugeben und zu arbeiten. Das mutige Ausprobieren und das konzentrierte Schaffen mit verschiedenen Techniken, Medien und Themen steht im Vordergrund deiner künstlerischen Weiterentwicklung. Die Reisen bieten dir die Chance, von der Atmosphäre in einem «fremden» Atelier zu profitieren und bei einem Glas Wein und einem guten Essen weit weg vom Alltag gemeinsam einen wertvollen Austausch zu finden.
Weiterbildungskurse
Kursangebot & Anmeldung gestalterische Weiterbildungskurse
Schuljahr 2018/19
20. August 2018 bis 26. Juli 2019
 
1. Quartal 2018/19
20. August bis 4. November 2018
Anmelden bis: 23. Juli 2018 2. Quartal 2018/19
5. November 2018 bis 3. Februar 2019
Anmelden bis: 8. Oktober 2018
 
3. Quartal 2018/19
4. Februar bis 21. April 2019
Anmelden bis: 14. Januar 2019
 
Winterateliers 2019
11. bis 22. Februar 2019
Anmelden bis: 14. Januar 2019
 
4. Quartal 2018/19
22. April bis 7. Juli 2019
Anmelden bis: 25. März 2019
 
Sommerateliers 2019
15. bis 26. Juli 2019
Anmelden bis: 17. Juni 2019

Online-Anmeldung
Direkt über Anmeldelink der jeweiligen Kursausschreibung. Kurse können mit der Kurs Nummer oder dem Titel über das Suchfeld der Website gefunden werden.

Gerne kannst du uns unverbindlich am monatlichen Infoabend besuchen. Lerne so die Schulleitung persönlich kennen und informiere dich direkt vor Ort. Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch unter 044 444 18 88 oder per E-mail zur Verfügung.
Kopf modellieren
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3903
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Nach einem lebenden Modell ein Portrait in Ton modellieren.

Im Kurs setzen sich die Teilnehmer_innen praktisch mit plastischen Formen, anhand des menschlichen Kopfes, auseinander. Am Modell wird die Beobachtung geübt und ein Abbild 1:1 erarbeitet. Thematisiert werden dabei Technik und Aufbau einer Büste in Ton, anatomische Grundlagen sowie Proportionen von Kopf und Gesicht. Zudem werden Fragen zur Wirkung eines Portraits, zu dessen Ausarbeitung und zum gewünschten Ausdruck diskutiert, geklärt und im Material umgesetzt.

Die entstandenen Arbeiten können mit nach Hause genommen und nach dem vollständigen Trocknen gebrannt werden.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Preis inklusive Modell und Material.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 940.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 23.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 24.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 25.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 26.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 27.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Langsamkeit der analogen Fotografie
Ester Vonplon
Kursnummer: 3901
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Während einer Woche fotografierst du analog, entwickelst im Labor die eigenen Filme, erstellst Abzüge und realisierst ein eigenes Projekt. Das Ziel des Workshops ist es, eine eigene fotografische Idee, vom Film einlegen bis zum fertigen Abzug, umzusetzen.

Nach einer theoretischen Einführung in die analoge Fotografie, wirst du eine eigene fotografische Arbeit entwickeln oder ein bereits bestehendes Projekt weiterführen. Du wirst in die praktische Laborarbeit eingeführt und begleitet. Schwerpunkt des Workshops ist es, einen eigenen freien fotografischen Stil zu entwickeln. Im theoretischen Teil werden die verschiedenen Präsentationsformen und Nutzungen der Fotografie angeschaut wie zum Beispiel Buchform, Ausstellung, Projektion.

Nach dieser Woche kannst du selbständig im Labor Filme entwickeln und Abzüge erstellen und hast die verschiedenen künstlerischen Bereiche der Fotografie kennengelernt.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–15
  • Kosten: CHF 770.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 23.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 24.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 25.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 26.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 27.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Illustration – eine Geschichte in Bildern
Claudia Blum
Kursnummer: 3896
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Bildergeschichten haben weltweit eine lange Tradition und kommen in praktisch jeder Kultur vor. Verfasse deine ganz individuelle Geschichte in Bildern!

Du erlernst den Umgang mit Perspektive und Bildausschnitt und entwirfst ein Storyboard. Ausgangslage kann eine eigene Geschichte oder Idee sein. Oder es wird eine Umsetzung einer bestehenden Geschichte oder Textvorlage erarbeitet. Das fertige Storyboard wird dann in einer Technik nach Wahl umgesetzt. Neben diversen analogen Illustrationstechniken können auch computerbasierte Techniken wie Illustrator oder Photoshop verwendet werden. Es entsteht eine Serie von etwa vier bis acht Bildern. Diese wird in eine druckfertige Form gebracht.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Für digitale Umsetzungen sind Kenntnisse in Illustrator und Photoshop empfohlen.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 750.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 16.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 17.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 18.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 19.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 20.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Fotografie Basis
Eliane Rutishauser
Bild: Nadia Serbout Sträuli
Kursnummer: 4238
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Dieser Basiskurs bietet dir eine Einführung in die praktische Anwendung der Fotografie.

Neben einem kurzen Überblick über die Geschichte der Fotografie werden folgende Grundlagen der Kameratechnik behandelt: Funktionsweise von Blende, ASA/ISO, Belichtungszeit und Brennweiten. Du erhältst eine Einführung ins Schwarz–Weiss–Labor wie auch in die digitale Fotografie. Der Kurs bietet dir zudem einen Leitfaden für einen sinnvollen Workflow von Daten: übertragen, sortieren, archivieren. Besonderen Wert wird auf die Kombination von Theorie und Praxis und auf die Bildgestaltung gelegt. Kursziele: Kompetenzen erlangen im Umgang mit der Kamera, in der Bildbesprechung sowie für das Erarbeiten und Umsetzen eines fotografischen Projekts zu einem gemeinsamen Thema.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 04.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 11.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 18.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 25.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 04.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 11.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 18.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 25.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Weiterbildungskurse
Malerei Intensiv: Zwischen Figuration und Abstraktion
Diana Dodson
Arbeiten aus dem Kurs, Bild: Diana Dodson
Kursnummer: 4225
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

In der schrittweisen Reduktion des gegenständlich Erkennbaren entdeckst du unterschiedliche Abstraktionsstufen in der Darstellung – von der Wirklichkeit bis hin zur völligen Loslösung vom optischen Vorbild. In der Abstraktion liegt die grösstmögliche Annäherung an die Gesetzmässigkeiten der reinen Malerei.

Ob gestisch–expressiv oder geometrisch–konkret, stets bleibt das Bild an sich der wichtigste Bestandteil deiner Auseinandersetzung. Mit verschiedenen experimentellen Strategien und Methoden begleitest du den Prozess der Reduktion vom Abbild zum Bild. Du entwickelst abstrahiert–gegenständliche Malereien und entdeckst dabei, welcher Abstraktionsgrad deiner persönlichen Bildsprache am meisten entspricht. Du förderst deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit und erweiterst deine Kenntnisse über historische und gegenwärtige Positionen der Malerei.

Voraussetzung: Kurs Form & Farbe Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Fr. 09.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 16.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 23.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 30.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 07.12.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 14.12.2018 9.30–16.30 Uhr
Grafik Intensiv: Zwischen Text, Bild und Form
Franco Bonaventura
Bild: Franco Bonaventura
Kursnummer: 4252
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

In diesem Intensivkurs werden analoge und digitale Methoden der Komposition angewendet und Gestaltungselemente in Beziehung zueinander gestellt und miteinander verzahnt. Den inhaltlichen Ausgangspunkt und das hierzu nötige Material wird vor Ort im Museum für Gestaltung in Zürich beigezogen. Daraus entwickelst Du ein Druckerzeugnis.

Im Grundsatz geht es dabei um die Kombination textueller, figurativer und formaler Elemente. Die Bedeutung,die übermittelt wird, ist allerdings grösser als die Summe ihrer Teile. Im Zusammenspiel mit der Autorschaft, der Dienstleistung, dem Produzieren und der Übermittlung von Information auseinander. Das Zuhören, die präzise Wahrnehmung bestimmen die eigentliche Problemstellung, daraus entstehen möglichen Lösungen. Darüber hinaus gilt die Aufmerksamkeit der Diskussion und dem Präsentieren.

Voraussetzung: Adobe InDesign–Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Fr. 21.06.2019 9.30–16.30 Uhr
Sa. 22.06.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 28.06.2019 9.30–16.30 Uhr
Sa. 29.06.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 05.07.2019 9.30–16.30 Uhr
Sa. 06.07.2019 9.30–16.30 Uhr
Weiterbildungskurse
Fotografie: Realität im Augenwinkel
Françoise Caraco
Bild: Françoise Caraco
Kursnummer: 4220
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Fotografie ermöglicht einen Blick auf die Welt, die nicht objektiv sein muss. Mit der Kamera rückst du deinen subjektiven Blick ins Zentrum, um verborgene Dinge sichtbar zu machen.

Ein fotografisches Bild kann viel mehr zeigen, als nur die äussere Realität der Welt. Fotografen wie Nan Goldin, Lee Friedlander und Wolfgang Tillmans suchen nach dem Authentischen über einen subjektiven Blick. Wenn sie die Linse im Alltag auf ihre Familie, Freunde oder sich selbst richten, entstehen intime Portraits und Momentaufnahmen, deren «Realitätscharakter» über den ungeschönten Blick auf die unmittelbare Umgebung und die spürbare Anwesenheit des Fotografen verweisen. Im Kurs lernst du Stilmittel und Techniken kennen, womit Fotograf_innen jene «Innerlichkeit» in der Fantasie des Betrachters und der Betrachterin entstehen lassen. Bei der eigenen fotografischen Arbeit wirst du Bildwirkung und Bildaussage erproben, in der Gruppe analysieren und in einer kleinen Abschlussausstellung präsentieren.

Voraussetzung: Kurs Fotografie Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Mo. 12.11.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 19.11.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 26.11.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 03.12.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 10.12.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 17.12.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 07.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 14.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Weiterbildungskurse
Crash Kurs
Maud Châtelet
Kursnummer: 3900
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Grundfähigkeit des Zeichnens besitzen wir alle. Verschiedene kognitive Mechanismen verhindern, dass wir intuitiv davon Gebrauch machen können. In diesem Crashkurs lernst du, diese Hürde zu überwinden.

Zeichnen ist ein schönes Hobby, ein wichtiges Kommunikationsmittel, ein unersetzliches Mittel bei der Projektentwicklung und ein unbestrittenes Medium des künstlerischen Ausdrucks. Der kognitive Prozess spielt bei der Wahrnehmung und dem Zeichnen eine wichtige Rolle. Nach einer ausführlichen Untersuchung dieses Prozesses erhältst du neuen Zugang zur bewussten Wahrnehmung der Welt und mit Hilfe des Zeichnens zu deren Darstellung und Projektion. Durch zahlreiche gezielte Übungen werden dir Techniken des Handwerks vermittelt. Du lernst die Grundlagen zur Perspektive, zum Schatten, zum Volumen und zur Anatomie kennen und umsetzen. Nach einer intensiven Woche gewinnst du neues Vertrauen in deine Fähigkeiten und kannst das Zeichnen nach deinen Bedürfnissen einsetzen und weiter vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 750.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 16.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 17.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 18.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 19.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 20.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Zeitgenössisches Handwerk: Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Aquatinta Arbeit von Meret Mächler, Bild: Astrid Schmid
Kursnummer: 4249
F+F, Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich

Die Monotypie, der Schablonendruck oder der in der Herstellung schwierige Kupferdruck waren über Jahrhunderte für viele Künstler_innen ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Du wirst eingeführt in die Vielfalt dieser Techniken.

Im gut eingerichteten Druckatelier stehen verschiedene Pressen. Hier kannst du lernen, eigene Drucke herzustellen. Kunst und Handwerk ergänzen sich bestens und das prozessorientierte Arbeiten macht Lust auf weitere neue Motive und Umsetzungsformen. Der Unterschied zwischen Collagraphie, Radierung, Flachdruck und anderen Druckverfahren wird dir klar und du erhältst Einblicke in die Materialkunde. Beim Kratzen, Schaben, Ätzen und Drucken auf schönes Kupferdruckpapier bekommst du Inputs und Anregungen, wie du deine Arbeit verändern oder weiterentwickeln kannst.

Voraussetzung: Zeichnen– und Malkenntnisse empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mi. 24.04.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 08.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 15.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 22.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 29.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 05.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 12.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 19.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 26.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 03.07.2019 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Siebdruck
Esther Schena
Kursnummer: 3898
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Fernab der digitalen Welt entdeckst du in der Siebdruckwerkstatt das Handwerk und dessen künstlerisches Potenzial. Verschaffe dir durch diese Drucktechnik eine neue Ebene der zweidimensionalen Gestaltung.

Im Siebdruck können die Bilder als repetitive Muster, als Auflagen oder als Schichten neben– und übereinander, in kräftigen, dicken oder transparenten Farben gedruckt werden. Durch diese Möglichkeiten findest du heraus, wie du dieses Medium für dich kreativ nutzen möchtest. In diesem Kurs wirst du zu unbefangener Bildfindung herangeführt, lernst das Drucken auf unterschiedliche Materialien und die Eigenschaften der Farbe für diese Drucktechnik kennen. Schon am ersten Tag wirst du Hand anlegen und wirst durch praktische Übungen in das Verfahren des Siebdrucks eingeführt. Neben dem klassischen Siebdruck lernst du auch experimentelle Möglichkeiten der Schablonentechnik kennen. Du wirst von der Idee über die Skizze bis zur Ausführung deines Druckprojektes unterstützt und begleitet.

Nach dieser Kurswoche kannst du dich weiterhin in der Siebdruckwerkstatt einmieten um deine Druckprojekte weiterzuführen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 790.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 16.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 17.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 18.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 19.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 20.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Clay Club – Akt modellieren
Tina Z'Rotz
Bild: Tina Z'Rotz
Kursnummer: 4259
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehört die Aneignung von Kenntnissen über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses. Das Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später mit Inputs aus der zeitgenössischen Kunst erweitert. Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen gestalterischen Ausdrucksweise. Zur Vertiefung kannst du den Abendkurs auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Preis ist inkl. Material und Modell.
 

Angebotsdaten

Di. 23.04.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 30.04.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 07.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 14.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 21.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 28.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 04.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 11.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 18.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 25.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mentoring
Bild: Katrin Murbach
Kursnummer: 4217
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich oder nach Vereinbarung

Die F+F bietet Kunstschaffenden, Designer_innen und Interessierten professionelle Begleitung in allen künstlerischen und gestalterischen Fragen. Dank einem persönlichen Mentoring gelangst du effizient und professionell an dein Ziel.

Steckst du mitten in einem künstlerischen Projekt und weisst nicht mehr weiter? Möchtest du dich auf eine gestalterische Ausbildung vorbereiten? Oder planst du gar eine Ausstellung und hättest dazu gerne ein paar Ratschläge? Bei sämtlichen Fragen rund um künstlerisches Schaffen steht dir die F+F mit einem Mentoring–Programm begleitend zur Seite. Du buchst einfach ein Paket von Einzellektionen und wirst einer zu deinem Anliegen passenden Fachperson zugeteilt, mit der du die Lektionen individuell vereinbarst.

Dauer, Daten & Kosten:
Dieses Angebot: 4 x 1.5 Lektionen (Material nicht inbegriffen)

Weitere Möglichkeiten, dafür bitte per E–Mail Kontakt aufnehmen:
6 x 1.5 Lektionen, CHF 900.– (Material nicht inbegriffen)
8 x 1.5 Lektionen, CHF 1’080.– (Material nicht inbegriffen)
 
Kunstgeschichten
Cynthia Gavranic
Salome Hohl
Arbeit «Nofretete, 2012» von Isa Genzken
Kursnummer: 4254
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Der Kurs bietet dir eine lebendige Auseinandersetzung mit Kunstwerken aller relevanten Epochen – von der Antike bis in die Gegenwart.

In einem anregenden Dialog betrachten wir Kunstwerke sowohl klassischer Gattungen wie Malerei und Skulptur als auch der Fotografie, zeitgenössische Installationen oder Performances. Neben Stilrichtungen wie Renaissance oder Impressionismus geht es vor allem um die gesellschaftlichen und politischen Bedingungen, unter denen Kunst entsteht: Aufgaben und Visionen der Kunstschaffenden und Institutionen wandeln sich im zeitlichen und geographischen Kontext. Der heutige Blick auf die Geschichte der Kunst ist nur eine von mehreren, sich stets verändernden Betrachtungs– und Denkweisen: denn Kunst–Geschichten lassen sich unterschiedlich erzählen.Dieser Einführungskurs vermittelt dir Basiswissen über die westliche Kunst und ihre vielfältigen Ausdrucksmittel.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 29.04.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 06.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 13.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 20.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 27.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 03.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 17.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 24.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 01.07.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 08.07.2019 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Drehbuchschreiben
Samuel Ammann
Bild: Samuel Ammann
Kursnummer: 4235
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Kurs ist eine Einführung in das Handwerk des Drehbuchschreibens.
Behandelt werden neben klassischen Erzählstrukturen auch nonlineares Storytelling im Spielfilm oder offene Formen des Dokumentarfilms.

Schwerpunkte des Kurses sind das Figurensetting, das Szenendesign aller Filmgattungen sowie die Layoutformatierung eines fiktionalen Drehbuches. Du bringst erste Ideen für ein eigenes kleines Filmprojekt mit. Geknüpft an diese praktische Stoffarbeit werden Theorieinputs nach Wunsch eingestreut. Weiter sind praktische Übungen, Tipps und Tricks für den kreativen und deblockierenden Schreibprozess Teil des Kurses.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, Anmeldung bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Di. 26.02.2019 18.15–21.15 Uhr
Di. 05.03.2019 18.15–21.15 Uhr
Di. 19.03.2019 18.15–21.15 Uhr
Di. 26.03.2019 18.15–21.15 Uhr
Di. 09.04.2019 18.15–21.15 Uhr
Di. 07.05.2019 18.15–21.15 Uhr
Di. 21.05.2019 18.15–21.15 Uhr
Di. 04.06.2019 18.15–21.15 Uhr
Weiterbildungskurse
Modegeschichten – Vorlesungsreihe
Nicole Schmidt
Bild: Nicole Schmidt
Kursnummer: 4226
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Vorlesungsreihe bietet zugleich Rückblicke und Ausblicke auf die Entwicklung der Mode: In welchen Epochen lassen sich aktuelle Trends verorten und welche gesellschaftlichen Strömungen haben die Mode beeinflusst und tun es weiterhin?

Faux Cul, Rüstung oder Surcotte: In der Geschichte der westlichen Mode markiert das Aufkommen wichtiger Trends und prägender Stücke stets auch einen Moment, in der Kleidung Auskunft über kulturhistorische Tendenzen gab. Im Zentrum dieser Vorlesungsreihe stehen nicht nur Eckpunkte und markante Kleidungsstücke der Modegeschichte, sondern auch die Diskussion, wie Mode gesellschaftliche Veränderungen sichtbar werden lässt.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Unterricht findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Modedesign HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Mi. 31.10.2018 16.30–18.30 Uhr
Mi. 07.11.2018 16.30–18.30 Uhr
Mi. 14.11.2018 16.30–18.30 Uhr
Mi. 21.11.2018 16.30–18.30 Uhr
Mi. 28.11.2018 16.30–18.30 Uhr
Mi. 05.12.2018 16.30–18.30 Uhr
Weiterbildungskurse
Zeichnen: Von der Skizze zur Arbeit
Markus Weiss
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Markus Weiss
Kursnummer: 4262
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Du beginnst zu skizzieren und entwickelst daraus konzeptionelle Zeichnungen. Eine Skizze kann vieles sein: schludrig hingeknallt, angestrengt gekritzelt oder präzise gezeichnet.

Im Kurs skizzierst du, was das Zeug hält. Alles ist erlaubt: unkonzentriert, «fleissig» oder unernst, mit Witz oder mit Ulk darf skizziert werden. Im Kurs beschäftigen sich die Teilnehmer_innen mit konzeptionellen Ansätzen der Zeichnung und mit dem Weg, der zwischen Skizze und Arbeit liegt. Irr– und Umwege sind dabei programmiert. Aber Fallnetze helfen, wohlig und genussvoll zu stürzen. Ah ja: Spass darf das alles auch machen. Unbedingt sogar.

Voraussetzung: Kurs Zeichnen Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Do. 25.04.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 02.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 09.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 16.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 06.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 13.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 20.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 27.06.2019 18.00–21.45 Uhr