Rough wood – Möbelbau
Ortreport
Kursnummer: 3905
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Do–it–yourself muss nicht wackeln. Selbstgebaute Möbel sind persönliche, individuelle Objekte. Es sind Produkte eigener Imagination, die bei jeder Benutzung Freude bereiten.

Du lernst Strategien für die Umsetzung einer Idee in den Raum und erlangst beim intuitiven Bauen mit Holz Erfahrung im Umgang mit Unvorhersehbarkeiten und deren Lösung. Wir starten mit einer fundierten Materialkunde, bei der verschiedene Hölzer und Holzverbindungen vorgestellt und erprobt werden. In kurzen Inputs besprechen wir die Designpraxis der Profis.

Auf Grund des gewonnenen Wissens verwandeln wir mit Hilfe von Akkuschrauber, Kapp– und Stichsäge rohes Holz in ein erstes Testobjekt für deinen sommerlichen Balkon. Nachdem du Vertrauen ins Material und die Maschinen gewonnen hast, entwirfst und baust du unter fachkundiger Anleitung ein einfaches Möbel oder ein abstraktes Gebilde deiner Wahl.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 23.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 24.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 25.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 26.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 27.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Weiterbildungskurse
Die Kurse der F+F-Weiterbildung in den Bereichen Bildende Kunst, Gestaltung und Kunsttheorie starten viermal jährlich und dauern in der Regel acht bis zehn Wochen. Die F+F-Weiterbildungskurse eignen sich für Personen, die sich praxisnah mit Kunst und Design auseinandersetzen wollen.

Die Teilnehmer_innen werden in ihrem künstlerischen Schaffen unterstützt und befähigt, Fragestellungen zu präzisieren und eigene Arbeitsprozesse aufzubauen. Die Weiterbildung kann an die Vorbildung angepasst und nach eigenen Möglichkeiten gestaltet werden. In den Basiskursen wird künstlerisch-gestalterisches Basiswissen vermittelt, das in Aufbaukursen – z. B. im Zeichnen, Malerei, Grafische Gestaltung, Dreidimensionale Gestaltung, Modedesign oder Film – vertieft werden kann. Ideal für Berufstätige, findet die Weiterbildung mehrheitlich an Abenden und Samstagen statt. Die Kurse können einzeln gebucht oder modular zu einem berufsbegleitenden Vorkurs kombiniert werden. 

Weiterbildungskurse
Aus dem grossen Spektrum der F+F-Weiterbildungsangeboten kannst du dir dein individuelles Kursprogramm zusammenstellen. Falls du wenig Vorkenntnisse hast, empfiehlt es sich, zunächst einige Basiskurse zu absolvieren. In der gestalterischen Praxis und einem experimentierfreudigen Unterricht werden deine Talente und Fähigkeiten in einem spannenden Umfeld gefördert. Dabei wird der Austausch in der Gruppe ebenso gepflegt wie die Reflexion über die entstandenen Arbeiten.
 
Basiskurse
In den Basiskursen führen dich die Dozierenden mit Übungen in ein Handwerk ein und sie begleiten dich bei der gestalterischen Umsetzung der erlernten Techniken. Die entstehenden Arbeiten werden zusammen mit den Kursteilnehmer_innen besprochen. In den Basiskursen baust du dein Wissen über Kunst und Design auf und gewinnst sowohl praktische, als auch theoretische, die du in einem Aufbaukurs einbringen und anwenden kannst.
 
Aufbaukurse
Die vertiefenden Aufbaukurse erfordern deine Offenheit, sich auf experimentelle gestalterische Vorgänge einzulassen. So schärfst du deine gestalterische Haltung. Konzeptionelles Denken wird ebenso gefördert wie eigenständiges und kritisches Handeln. Aufbauend auf deinem Wissen, baust du im Austausch mit der Klasse deine Fähigkeiten aus. Die Aufbaukurse fördern dich darin, deine eigene visuelle Sprache auszuformulieren.
 
Intensivkurse 
Du willst deine künstlerische Praxis erweitern? Dann nimm dir einen Tag pro Woche Zeit für einen Intensivkurs. Im Zentrum der Kurse stehen die Entwicklung deiner persönlichen gestalterischen Handschrift. Unterstützt wirst du sowohl in der Ideenfindung als auch in der Lösung von technischen Herausforderungen. Im Intensivkurs verfeinerst du deine Kenntnisse, lässt dich von den Inputs der Dozierenden inspirieren und geniesst den Austausch mit Gleichgesinnten. Du wirst in deinen individuellen Vorhaben begleitet und für den gestalterischen Prozess sensibilisiert. Tageskurse können zur Vertiefung auch mehrfach besucht werden.
 
Mentoring
Die F+F bietet Kunstschaffenden, Designer_innen und Interessierten professionelle Begleitung in allen künstlerischen und gestalterischen Fragen. Im persönlichen Mentoring kannst Du deine gestalterischen Fragen zur Sprache bringen. Es bringt dich in deinem Prozess weiter und du gelangst effizienter und professioneller zum Ziel. Du buchst ein Package von sechs, neun oder zwölf Mentoringstunden. Ausgehend von deinen Fragen wird dir ein_e entsprechende_r Mentor_in zur Seite gestellt. Termine vereinbarst du mit ihr/ihm direkt.
 
Sommer- & Winterateliers 
Nutze die sommerliche Energie für eine erfrischende Weiterbildung oder nimm die winterliche Stille zum Anlass, deine Kreativität mit belebenden Inputs zu versorgen. Die F+F-Sommer- und Winterateliers sind einwöchige Workshops, die jeweils im Juli, respektive im Februar stattfinden. Unter der Leitung renommierter Künstler_innen und Designer_innen entdeckst und erprobst du unterschiedlichste kreative Arbeitsmethoden: Malerei, dreidimensionale Gestaltung, Drucktechnik, Fotografie und Film, Grafische Gestaltung, Modedesign oder Zeichnen. 

Neu: Kunst- & Designreisen
Die F+F will mit dir verreisen. Du hast die Möglichkeit, dich während einer Woche in einer wunderschönen und kulturell interessanten Landschaft oder Stadt der Kunst hinzugeben und zu arbeiten. Das mutige Ausprobieren und das konzentrierte Schaffen mit verschiedenen Techniken, Medien und Themen steht im Vordergrund deiner künstlerischen Weiterentwicklung. Die Reisen bieten dir die Chance, von der Atmosphäre in einem «fremden» Atelier zu profitieren und bei einem Glas Wein und einem guten Essen weit weg vom Alltag gemeinsam einen wertvollen Austausch zu finden.
Weiterbildungskurse
Kursangebot & Anmeldung gestalterische Weiterbildungskurse
Sommerateliers 2018
16. Juli bis 3. August 2018
Anmelden bis: 18. Juni 2018

Woche 1: Mo.–Fr. 16. bis 20. Juli 2018
5 × 6 Lektionen,
 9.00–16.00 Uhr: Woche 2: Mo.–Fr. 23. bis 27. Juli 2018
5 × 6 Lektionen,  9.00–16.00 Uhr: Woche 3: Mo.–Fr. 30. Juli bis 3. August 2018
5 × 6 Lektionen,  9.00–16.00 Uhr: Schuljahr 2018/19
20. August 2018 bis 26. Juli 2019
 
1. Quartal 2018/19
20. August bis 4. November 2018
Anmelden bis: 23. Juli 2018 2. Quartal 2018/19
5. November 2018 bis 3. Februar 2019
Anmelden bis: 8. Oktober 2018
 
3. Quartal 2018/19
4. Februar bis 21. April 2019
Anmelden bis: 14. Januar 2019
 
Winterateliers 2019
11. bis 22. Februar 2019
Anmelden bis: 14. Januar 2019
 
4. Quartal 2018/19
22. April bis 7. Juli 2019
Anmelden bis: 25. März 2019
 
Sommerateliers 2019
15. bis 26. Juli 2019
Anmelden bis: 17. Juni 2019

Online-Anmeldung
Direkt über Anmeldelink der jeweiligen Kursausschreibung. Kurse können mit der Kurs Nummer oder dem Titel über das Suchfeld der Website gefunden werden.

Gerne kannst du uns unverbindlich am monatlichen Infoabend besuchen. Lerne so die Schulleitung persönlich kennen und informiere dich direkt vor Ort. Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch unter 044 444 18 88 oder per E-mail zur Verfügung.
Weiterbildungskurse
Malerei Intensiv: Zwischen Figuration und Abstraktion
Diana Dodson
Bild: Diana Dodson
Kursnummer: 4225
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

In der schrittweisen Reduktion des gegenständlich Erkennbaren entdeckst du unterschiedliche Abstraktionsstufen in der Darstellung – von der Wirklichkeit bis hin zur völligen Loslösung vom optischen Vorbild. In der Abstraktion liegt die grösstmögliche Annäherung an die Gesetzmässigkeiten der reinen Malerei.

Ob gestisch–expressiv oder geometrisch–konkret, stets bleibt das Bild an sich der wichtigste Bestandteil deiner Auseinandersetzung. Mit verschiedenen experimentellen Strategien und Methoden begleitest du den Prozess der Reduktion vom Abbild zum Bild. Du entwickelst abstrahiert–gegenständliche Malereien und entdeckst dabei, welcher Abstraktionsgrad deiner persönlichen Bildsprache am meisten entspricht. Du förderst deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit und erweiterst deine Kenntnisse über historische und gegenwärtige Positionen der Malerei.

Voraussetzung: Kurs Form & Farbe Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Fr. 09.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 16.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 23.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 30.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 07.12.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 14.12.2018 9.30–16.30 Uhr
Weiterbildungskurse
Real Fake – Imitationstechniken
David Berweger
Kursnummer: 3904
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Imitieren und Täuschen hat eine lange Tradition. In der Mimikry ist es als Überlebensstrategie bereits in der Natur angelegt. "Falsche" Materialien bestimmen immer mehr unsere Alltagsumgebung. Lerne das Repertoir der Imitation!

Das Angebot an industriellen Fake Materialien– und Hilfsmitteln ist gross. Wie verhält sich das zu den traditionellen Techniken der Holz– und Steinimitation? Statt mit einer bestimmten Technik, beschäftigen wir uns in diesem Sommeratelier mit dem Potential 'etwas anderes zu sein', das in jedem Material vorhanden ist. Improvisieren und experimentieren stehen im Zentrum bei der Entwicklung eigener Imitationen. Anhand kurzer Demonstrationen und verschiedener Beispiele analysieren wir, unter welchen Umständen eine Imitation funktioniert und mit welchen Mitteln sie zu erreichen ist. Am Ende des Sommerateliers hältst du dein eigenes Fake–Objekt oder Fake–Bild in Händen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 23.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 24.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 25.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 26.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 27.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Skulptur & Raum: Am Anfang war der Raum
Martina Vontobel
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Martina Vontobel
Kursnummer: 4212
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Kurs richtet sich an neugierige Menschen, die sich durch einen spielerisch–unkonventionellen Umgang mit Raum und Material angesprochen fühlen, die gerne einmal für sich «Raum einnehmen» wollen oder die sich im Bereich der plastischen Gestaltung einen Input wünschen.

Du wirst zum räumlichen Arbeiten im Innen– und Aussenraum vor Ort gezielt eingeführt und begleitet. Es werden Alltagsmaterialien aus Karton, Papier, Plastik und Holz anhand ihrer Haptik und Ästhetik auf ihre Charaktere im Einbezug zu Raum und Ort untersucht. Mit diesen Material– und Technikstudien werden konstruktive Aufbaumöglichkeiten erforscht und in ein neues Gefüge gebracht. Es entstehen charaktervolle und überraschende Gebilde, Objekte, Skulpturen oder Rauminstallationen, die durch ihren Aufbau visuell ausdrucksstark sind.

Voraussetzung: Kurs Skulptur & Raum Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Do. 23.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 30.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 06.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 13.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 20.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 27.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 04.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 11.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Weiterbildungskurse
Das stille Leben der gemalten Dinge
Diana Dodson
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Diana Dodson
Kursnummer: 4243
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Im Alltag bist du umgeben von Gegenständen mit denen du in Beziehung stehst. Du trittst in Dialog mit diesen Objekten und erkundest das Verhältnis zwischen Abbild und Realität. In diesem Kurs begegnest du verschiedensten bildnerischen Möglichkeiten im malerischen Umgang mit der Dingwelt.

In der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Aspekten des Stilllebens erarbeitest du eigenständige Malereien von der Idee bis zur Umsetzung. Mit verschiedenen Techniken wie Öl, Acryl oder Gouache lernst du neue experimentelle Methoden und Bildfindungsstrategien kennen. Gleichzeitig lässt du dich von verschiedenen Positionen der Malerei inspirieren und erweiterst deine Kenntnisse zur Gegenwartskunst. In der differenzierten Auseinandersetzung mit den entstandenen Kompositionen stärkst du deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit und förderst deine eigene malerische Praxis.

Voraussetzung: Kurs Form & Farbe Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Di. 05.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 12.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 19.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 26.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 05.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 12.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 19.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 26.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Weiterbildungskurse
Portfolio
Sofie Erhardt
Zoe Tempest
Bild: Sofie Erhardt, Zoe Tempest
Kursnummer: 4227
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Portfolio ist deine persönliche Visitenkarte. Du entwickelst eine passende Erscheinungsform für dein Portfolio mit einem klaren Aufbau und einer ansprechenden Gestaltung.

Wie verleihst du ihm einen ganz persönlichen Charakter, der sowohl deine Arbeiten gestalterisch ansprechend präsentiert als auch deine Person auszeichnet? Um dies herauszufinden, definierst du zuerst Inhalt, Zweck und Medium, um dein Portfolio deinem Zielpublikum zu vermitteln. Im grafischen Teil des Kurses lernst du unterschiedliche Dokumentationsformen kennen und erprobst mögliche Bild– und Textkompositionen im InDesign. Daraus entwickelst Du ein überzeugendes Portfolio. Im fotografischen Teil erlernst du verschiedene Formen, wie du deine Arbeiten inszenieren kannst. Im Kurs erhältst du Tipps, wie du besser fotografierst und wie du die Wirkung deiner Bilder verbesserst.

Voraussetzung: Computergrundkenntnisse.
 

Angebotsdaten

Di. 06.11.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 13.11.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 20.11.2018 18.00–21.30 Uhr
Sa. 24.11.2018 10.00–16.00 Uhr
Di. 27.11.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 04.12.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 11.12.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 18.12.2018 18.00–21.30 Uhr
Weiterbildungskurse
Filmisches Portrait
Claudia Bach
Carlotta Holy-Steinemann
Filmstill aus dem Film von Hamed Abdallah
Kursnummer: 4219
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Kurs filmisches Portrait eignet sich für Leute, die Portraits im klassisch–dokumentarischen, essayistischen oder experimentellen Stil machen wollen. Im Kurs setzt du ein filmisches Portrait um – von der Idee, über das Exposé und die Dreharbeiten bis zum Schnitt.

Du erarbeitest und realisierst ein dokumentarisches Kurzprojekt. Die zentrale Thematik und formale Umsetzung deiner Idee wird als Expose, Drehbuch, Storyboard oder Moodboard konkretisiert und gefestigt. Anschliessend werden die Konzepte in Teams umgesetzt. Du wechselst dich dabei mit deinen Kolleg_innen in den Funktionen Regie, Kamera und Ton ab. Im Kurs erhältst du eine Einführung in die Gestaltungsmöglichkeiten durch Licht – Licht setzt Akzente, Schatten birgt Spannung ‒ Kamera und Ton. Die richtige Cadrage und Bildkomposition unterstützt den Charakter der Erzählung. Filmanalysen begleiten die praktische Arbeit, wodurch deine audiovisuelle Wahrnehmung geschärft wird und du deine eigene Bildsprache entwickeln kannst.

Voraussetzung: Kurs Film Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Di. 08.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 14.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 15.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 21.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 22.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 28.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 29.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Sa. 02.02.2019 10.00–13.45 Uhr
Mentoring
Bild: Katrin Murbach
Kursnummer: 4217
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich oder nach Vereinbarung

Die F+F bietet Kunstschaffenden, Designer_innen und Interessierten professionelle Begleitung in allen künstlerischen und gestalterischen Fragen. Dank einem persönlichen Mentoring gelangst du effizient und professionell an dein Ziel.

Steckst du mitten in einem künstlerischen Projekt und weisst nicht mehr weiter? Möchtest du dich auf eine gestalterische Ausbildung vorbereiten? Oder planst du gar eine Ausstellung und hättest dazu gerne ein paar Ratschläge? Bei sämtlichen Fragen rund um künstlerisches Schaffen steht dir die F+F mit einem Mentoring–Programm begleitend zur Seite. Du buchst einfach ein Paket von Einzellektionen und wirst einer zu deinem Anliegen passenden Fachperson zugeteilt, mit der du die Lektionen individuell vereinbarst.

Dauer, Daten & Kosten:
Dieses Angebot: 4 x 1.5 Lektionen (Material nicht inbegriffen)

Weitere Möglichkeiten, dafür bitte per E–Mail Kontakt aufnehmen:
6 x 1.5 Lektionen, CHF 900.– (Material nicht inbegriffen)
8 x 1.5 Lektionen, CHF 1’080.– (Material nicht inbegriffen)
 
Weiterbildungskurse
Form & Farbe
Diana Dodson
Kursnummer: 3861
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Im Gestaltungsprozess der Formfindung, der Auseinandersetzung mit der sichtbaren Wirklichkeit und der Visualisierung innerer Bilder kommt das bildnerische Werkzeug Form und Farbe zum Einsatz. Lerne die bildnerischen Grundlagen Form, Farbe und Komposition als Darstellungs– und Ausdrucksmöglichkeit kennen und wende sie bewusst an.

In diesem Kurs werden auf spielerische Weise gestalterische Aspekte und Inhalte wie Formqualitäten, Farbwirkung, Kontraste und Ordnungsprinzipien erkundet. Als Voraussetzung für jede gestalterische Tätigkeit geht es dabei um Wahrnehmungsschulung und Sensibilisierung für bildnerische Strategien. Der experimentelle Umgang mit verschiedenen Techniken und Materialien dient dazu, die eigene Bildsprache zu entdecken und zu erweitern. Innerhalb der Komposition erkennst du komplexe Form– und Farbzusammenhänge und es wird auf gegenständliche und abstrakte Bildwelten eingegangen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–15
  • Kosten: CHF 825.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Di. 24.04.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 08.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 15.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 22.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 29.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 05.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 12.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 19.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 26.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 03.07.2018 18.00–21.30 Uhr
Clay Club – Akt modellieren
Tina Z'Rotz
Bild: Tina Z'Rotz
Kursnummer: 4259
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehört die Aneignung von Kenntnissen über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses. Das Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später mit Inputs aus der zeitgenössischen Kunst erweitert. Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen gestalterischen Ausdrucksweise. Zur Vertiefung kannst du den Abendkurs auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Preis ist inkl. Material und Modell.
 

Angebotsdaten

Di. 23.04.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 30.04.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 07.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 14.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 21.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 28.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 04.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 11.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 18.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Di. 25.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Zeichnen Basis
Markus Weiss
Arbeit von Sonja Lackner, Bild: Markus Weiss
Kursnummer: 4245
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Die Grundlagen des Zeichnens sind vielfältig und die verschiedenen Techniken greifen ineinander. Dazu gehören schauen und beobachten können, Erfahrungen mit unterschiedlichen Techniken sammeln sowie ein brauchbares Vokabular um Zeichnungen beschreiben und beurteilen zu können.

Im Kurs werden dir die verschiedensten Facetten des gezeichneten Bildes präsentiert. Du wirst ermutigt, jedes mal aufs Neue dein eigenes Tun zu entdecken und zu reflektieren. Einfache Hilfestellungen sensibilisieren dich für das Eigene und das Andere. Das kunterbunt zusammengewürfelte Programm führt dich vom perspektivischen Zeichnen zum Akt, vom strengen Schwarz–Weiss zum Bunt–Amüsanten, vom Kalkulierbaren zum Experimentellen und vom existenziellen Kampf zum freudigen Spiel. Du wirst die Freude am Zeichnen entdecken.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mi. 06.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 13.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 20.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 27.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 06.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 13.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 20.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Mi. 27.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Kunstbegegnungen vor dem Original
Cynthia Gavranic
Besuch im Off Space Taylor Macklin, Bild: Cynthia Gavranic
Kursnummer: 4242
Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Die Kursteilnehmer_innen besuchen Zürcher Kunst– und Designinstitutionen. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit, die Wirkung von Kunst– und Designoriginalen unmittelbar zu erfahren.

Im Dialog mit den Kursteilnehmer_innen werden epochenübergreifend originale Kunstwerke – von der Malerei bis zur Medienkunst – sowie Designikonen bis in die jüngste Gegenwart ergründet. Dank der interaktiven Erarbeitung der Objekte wird die eigene Wahrnehmung geschärft und Neugierde geweckt. Die Besuche von Sonderausstellungen und Galerien sowie von Künstlerateliers vermitteln dir auf erlebnisreiche Art fundiertes Wissen. Damit erweiterst du deine Kunstkompetenz. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Wechselausstellungen und gewährleistet dir, stets am Puls der Zeit zu bleiben.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig, der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen.

Bemerkung: Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.
 

Angebotsdaten

Fr. 08.02.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 15.02.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 22.02.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 01.03.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 08.03.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 15.03.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 22.03.2019 10.00–11.40 Uhr
Weiterbildungskurse
Ausstellungsbesuche
Franziska Bigger
Kursnummer: 3885
In Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Im Wechselspiel von Sehen und Sprechen sollst du einen kritisch geschärften Blick für eigene und fremde Bilder gewinnen und Ansätze zu einer Sprache finden, mit der sich über Bilder diskutieren lässt.

In diesem Seminar werden Ausstellungen in den Bereichen Fotografie und Kunst besucht. Ziel ist, dass du einen Überblick über die zeitgenössische Kulturproduktion gewinnst, unterschiedliche Positionen und Haltungen kennenlernst und mit den Kulturinstitutionen der Schweiz vertraut wirst.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Do. 08.03.2018 13.15–16.15 Uhr
Do. 05.04.2018 13.15–16.15 Uhr
Mi. 02.05.2018 13.15–16.15 Uhr
Mi. 23.05.2018 9.15–16.15 Uhr
Weiterbildungskurse
Zeichnen: Von der Skizze zur Arbeit
Markus Weiss
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Markus Weiss
Kursnummer: 4262
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Du beginnst zu skizzieren und entwickelst daraus konzeptionelle Zeichnungen. Eine Skizze kann vieles sein: schludrig hingeknallt, angestrengt gekritzelt oder präzise gezeichnet.

Im Kurs skizzierst du, was das Zeug hält. Alles ist erlaubt: unkonzentriert, «fleissig» oder unernst, mit Witz oder mit Ulk darf skizziert werden. Im Kurs beschäftigen sich die Teilnehmer_innen mit konzeptionellen Ansätzen der Zeichnung und mit dem Weg, der zwischen Skizze und Arbeit liegt. Irr– und Umwege sind dabei programmiert. Aber Fallnetze helfen, wohlig und genussvoll zu stürzen. Ah ja: Spass darf das alles auch machen. Unbedingt sogar.

Voraussetzung: Kurs Zeichnen Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Do. 25.04.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 02.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 09.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 16.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 06.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 13.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 20.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 27.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Weiterbildungskurse
Zeichnen: Personen & Geschichten
Markus Weiss
Kursnummer: 3866
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Ausgehend von umfangreichem Skizzenmaterial rückt eine narrative freie Arbeit ins Zentrum. Personen und ihre Räume stehen dabei im Fokus. An einzelnen Abenden stehen uns Aktmodelle zur Verfügung, um zeichnerisch Figur und Raum zu erfassen.

Im ersten Teil des Kurses stehen die menschliche Figur und deren Umgebung im Zentrum. Wie steht sie im Raum, wie sitzt sie? Welche Haltung nimmt sie ein und warum? Wie lässt sich dies zeichnerisch skizzieren und festhalten? Im zweiten Teil des Kurses steht die zeichnerische Reportage im Fokus. Ausgehend von verschiedenen Skizzen entwickeln die Kursteilnehmenden eine freie zeichnerische Arbeit in unterschiedlichen Techniken. Wir zeichnen an gut frequentierten Orten und versuchen, das Geschehen frei zu skizzieren und geben der Skizze jenen interpretatorischen Raum, der sie vom Fotografieren abhebt.

Voraussetzung: Zeichnen: Basis oder gleichwertige Vorkenntnisse. Preis inklusive Modell und Material.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–15
  • Kosten: CHF 810.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mi. 25.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 02.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 09.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 16.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 23.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 30.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 06.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 13.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 20.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 27.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Langsamkeit der analogen Fotografie
Ester Vonplon
Kursnummer: 3901
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Während einer Woche fotografierst du analog, entwickelst im Labor die eigenen Filme, erstellst Abzüge und realisierst ein eigenes Projekt. Das Ziel des Workshops ist es, eine eigene fotografische Idee, vom Film einlegen bis zum fertigen Abzug, umzusetzen.

Nach einer theoretischen Einführung in die analoge Fotografie, wirst du eine eigene fotografische Arbeit entwickeln oder ein bereits bestehendes Projekt weiterführen. Du wirst in die praktische Laborarbeit eingeführt und begleitet. Schwerpunkt des Workshops ist es, einen eigenen freien fotografischen Stil zu entwickeln. Im theoretischen Teil werden die verschiedenen Präsentationsformen und Nutzungen der Fotografie angeschaut wie zum Beispiel Buchform, Ausstellung, Projektion.

Nach dieser Woche kannst du selbständig im Labor Filme entwickeln und Abzüge erstellen und hast die verschiedenen künstlerischen Bereiche der Fotografie kennengelernt.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 23.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 24.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 25.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 26.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 27.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Activating the Archive – Teamwork
Archivbild
Kursnummer: 4241
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

«Wir müssen aufhören, individualität als norm, kollektivität als ausnahme anzusehen. das eine kann ohne das andere nicht bestehen.» Doris Stauffer über Teamwork, ca.1972

Doris Stauffer war Mitbegründerin der F+F und bot von 1971 bis 1976 Kurse in Teamwork an. Im Kurs untersuchst, aktualisierst und kontextualisierst du während zweier Tage die Ansätze der Kurse von Doris Stauffer und du untersuchst sie auf ihr zeit genössisches und kritisches Potenzial. Du gehst der Frage nach, ob und wie ihre Themen in einer zeitgenössischen künstlerischen Praxis weiterentwickelt oder wiederaufgenommen werden können. Du arbeitest mit dem Archiv von Doris Stauffer und mit Aufgabenstellungen, die auch als Scripts oder Scores für Aktionen oder Performances betrachtet werden können, sowie mit schriftlichen und fotografischen Dokumentationen der Kursabende und der darin entstandenen Werke.

Voraussetzung: Interesse an praktischer künstlerischer Erforschung und Aktualisierung sowie an theoretisch–historischer Kontextualisierung des Themas.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Kunst HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Di. 19.03.2019 9.15–16.15 Uhr
Mi. 20.03.2019 9.15–16.15 Uhr