Peñaloza Maricruz
Projekt, Beratung & Mentoring
*1961 in Mexiko geboren und aufgewachsen, lebt und arbeitet in Zürich. Künstlerin und Kuratorin für Performance Festivals und Events auf nationaler wie internationaler Ebene und lebt und arbeitet in Zürich. 2010 gründete sie Performance Reihe Neu-Oerlikon. Seit 2018 organisiert und kuratiert sie Performance-Open-Air Stadtpark, Frauenpavillon, St. Gallen. Beide Performance Festivals thematisieren den öffentlichen Raum. Sie ist Mitglied des PANCH-Performance Art Network CH und seit 2019 auch im Vorstand tätig.

Website

Quartier Am Wasser, Höngg, Bild: Maricruz Peñaloza
Ausstellungen
Öffentliche Veranstaltungen
Kunst HF
What TV Station is in you? Performativer Rundgang am Wasser
Sa. 13.04.2019, 14.00–17.00 Uhr, Start: Brücke Hardeggsteg, Ende: Stadionbrache mit Café des Visions, im Anschluss Apéro
Am Wasser, Höngg
Wir sind alle unterhaltende Wesen die am Ufer des Wassers entlang fliessen. Wir sind Wasser. Wir sind heimliche und fliessende Ereignisse. {Aus dem Zine «Performance ist...»}
 
Für das Projekt What TV Station is in you? – unter der Projektleitung von Maricruz Peñaloza und Charlie Jeffery – haben sich Künstler_innen des F+F Studiengangs Kunst und der Kunsthochschule ESAD Marseille sowie verschiedene Protagonist_innen des Zürcher Stadtquartiers Höngg am Wasser zusammen getan und sich auf die Besonderheiten des Quartiers am Wasser eingelassen.

Während eines performativen Rundgangs können Besucher_innen eintauchen in Performances, Führungen und Gesangsdarbietungen. Die Beiträge beziehen sich auf das Quartierleben und fügen dem Ort für kurze Zeit etwas Unerwartetes hinzu.
Mit Beiträgen von:
  • Marie Andrieu
  • Eulalie Blanc
  • Rémy Bourakba
  • Alice Charbonnel
  • Aurora Corrado
  • Stephanie Furrer
  • Anna Graber. Café des Visions
  • Tatjana Hartmann
  • Mirjam Hurschler
  • Deliah Keller
  • Sergej Klammer
  • Lolo
  • Aurel Schulenburg
  • Lea Schwegler
  • Sereina Stefania
  • Marion Wagner 
Eine Kooperation der F+F Schule für Kunst und Design mit dem GZ Höngg – Stiftung Zürcher Gemeinschaftszentren, Stadt Zürich und der Kunsthochschule ESAD Marseille