Infomaterial
Bitte sendet mir:
Bitte mindestens ein Thema auswählen.
 
 
Newsletter
Newsletter bestellen
 
Weiterbildungskurse
Weiterbildungskurse
Mit den Weiterbildungskursen macht die F+F ihren Wissenspool allen Interessierten zugänglich. Die Kurse in den Bereichen Bildende Kunst, Gestaltung, Neue Medien und Kunsttheorie starten vier Mal jährlich und dauern in der Regel zehn Wochen. Insbesondere ideal für Berufstätige finden die Kurse an Abenden und Samstagen statt. Die Kurse können einzeln besucht (WB) oder modular zu einem berufsbegleitenden Vorkurs im Modulsystem (VKM) kombiniert werden.
 
Die F+F-Weiterbildungskurse eignen sich für Personen, die sich praxisnah mit Kunst und Design auseinandersetzen wollen. Als Teilnehmende_r wirst du in deinem künstlerischen Schaffen unterstützt und befähigt, deinen eigenen Arbeitsprozess zu intensivieren.

Mit diesem Angebot kannst du die Weiterbildung an deine Vorbildung anpassen und nach deinen persönlichen Möglichkeiten gestalten. In den Basiskursen wird künstlerisch-gestalterisches Basiswissen erarbeitet, das du in Aufbaukursen vertiefen kannst. So ist es dir möglich, dir in verschiedenen gestalterischen Gebieten – z.B. Zeichnen, Malerei, Grafische Gestaltung, Dreidimensionale Gestaltung, Modedesign oder Film – fundiertes Wissen zu erarbeiten. Beachte die Rubriken «Voraussetzung» bei den einzelnen Kursbeschrieben.
 
Weiterbildung (WB)
Aus den F+F Weiterbildungsangeboten kannst du dir dein Kursprogramm frei zusammenstellen. Falls du keine Vorkenntnisse hast, empfiehlt es sich, zunächst einen oder mehrere frei gewählte Basiskurse zu absolvieren. In den Kursen wirst du von den Dozierenden in das Thema eingeführt und bei der gestalterischen Umsetzung begleitet. In der gestalterischen Praxis und einem experimentierfreudigen Unterricht werden deine Talente und Fähigkeiten gefördert. Dabei wird der Austausch in der Gruppe ebenso gepflegt wie die Reflexion über die entstandenen Arbeiten. Bei individuellen gestalterischen Fragen kannst du dich in einem Mentoring begleiten lassen.
Weiterbildungskurse
Schuljahr & Anmeldung
Weiterbildungskurse
Die F+F-Weiterbildungskurse eignen sich für Personen, die sich praxisnah mit Kunst und Design auseinandersetzen wollen. Als Teilnehmende_r wirst du in deinem künstlerischen Schaffen unterstützt und befähigt, deinen eigenen Arbeitsprozess zu intensivieren.
 
1. Quartal 2016/17 (Q1)
15. August bis 30. Oktober 2016

Anmeldefrist: 18. Juli 2016

2. Quartal 2016/17 (Q2)
31. Oktober 2016 bis 29. Januar 2017
Anmeldefrist: 3. Oktober 2016

3. Quartal 2016/17 (Q3)
30. Januar bis 16. April 2017
Anmelden bis: 9. Januar 2017

Winterateliers 2017
13. bis 24. Februar 2017
Anmelden bis: 9. Januar 2017

4. Quartal 2016/17 (Q4)
17. April bis 2. Juli 2017
Anmelden bis: 20. März 2017

Sommerateliers 2017
10. bis 21. Juli 2017
Anmelden bis: 12. Juni 2017 

Kurzfristige Anmeldung
Bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen.
 
Anmeldung
Das Anmeldeformular sendest du bitte ausgefüllt entweder per E­-Mail, per Fax an 044 444 18 81 oder per Post an F+F Schule für Kunst und Design, Flurstrasse 89, 8047 Zürich.

Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort. Bei Fragen steht dir das Sekretariat unter 044 444 18 88 gerne telefonisch zur Verfügung.
Symbol, Zeichen, Logotype
Jeannine Herrmann
Kursnummer: 3485
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

> Kursdurchführung garantiert.

Symbole, Icons, Piktogramme und Logos begegnen uns im Alltag auf Schritt und Tritt. Welche Kategorien von Zeichen gibt es? Und wie wird mit ihrer Hilfe Inhalt kommuniziert?

Mittels Recherche, Sammlung und theoretischen Inputs kommst du der Welt der Zeichen auf die Spur und legst einen Fundus an. Anhand praktischer Übungen werden die Möglichkeiten der Abstraktion untersucht, eigene Zeichen erarbeitet und auf ihre Funktionen und Möglichkeiten überprüft.

Voraussetzung: Grundkenntnisse im Zeichnen. Ein Selbstlerntag muss zusätzlich voll geleistet werden um dem Unterricht folgen zu können.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Visuelle Gestaltung HF statt, Anmeldung kann bis zwei Wochen vor Kursstart eintreffen.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 900.– inkl. Material
 

Angebotsdaten

Mo. 07.11.2016 9.15–16.15 Uhr
Mo. 14.11.2016 9.15–16.15 Uhr
Di. 15.11.2016 9.15–16.15 Uhr
Mi. 16.11.2016 9.15–16.15 Uhr
Do. 17.11.2016 9.15–16.15 Uhr
Weiterbildungskurse
Ausstellungsbesuche
Franziska Bigger
Kursnummer: 3541
In Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

> Kursdurchführung garantiert.
 

Ziel ist, dass du einen Überblick über die zeitgenössische Kulturproduktion gewinnst, unterschiedliche Positionen und Haltungen kennenlernst und mit unterschiedlichen Kulturinstitutionen vertraut wirst. Im Wechselspiel von Sehen und Sprechen sollen die Teilnehmenden einen kritisch geschärften Blick für eigene und fremde Bilder gewinnen und Ansätze zu einer Sprache finden, mit der sich über Bilder diskutieren lässt.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, Anmeldung kann bis zwei Wochen vor Kursstart eintreffen.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 450.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mi. 01.03.2017 13.15–16.15 Uhr
Mi. 22.03.2017 13.15–16.15 Uhr
Mi. 12.04.2017 13.15–16.15 Uhr
Mi. 17.05.2017 9.15–16.15 Uhr
Dreidimensionale Gestaltung: Akt modellieren
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3529
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehören Kenntnisse über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses. Das Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später mit Inputs aus der zeitgenössischen Kunst erweitert. Mit den Möglichkeiten der Abstraktion kann das Wesen der Aktfigur durch deine eigenen Interpretationen verstärkt oder gar verfremdet werden.

Im Kurs werden technische Grundlagen im Bereich des Modellierens erarbeitet, eine differenzierte Raumwahrnehmung ausgebildet und verfeinert sowie herkömmliche und zeitgenössische Umsetzungen einer Aktfigur reflektiert.

Ob Einsteigende_r oder Fortgeschrittene_r: Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen, gestalterischen Ausdrucksweise.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 890.– inkl. Modell und Material
 

Angebotsdaten

Mo. 24.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 08.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 15.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 22.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 29.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 12.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 19.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 26.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 03.07.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 10.07.2017 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Upcycling Fashion
Anita Vrolijk
Anikó Risch
Kursnummer: 3732
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Second–Hand–Kleidung und Inspirationen aus Kunst und Mode dienen als Ressourcen und Impulse für Umgestaltungen.

Redesign ist eine Annäherung an die Mode durch bewusstes Dekonstruieren, Wiedererarbeiten und Reinterpretieren klassischer Vorbilder. In diesem Workshop untersuchst du die Konstruktion, Tradition sowie den Stil von Kleidungsstücken und setzt dich mit Funktionsweisen von Mode auseinander. Die Ideenfindung für neue Entwürfe wird durch Materialexperimente, Skizzen und das Abformen an der Büste unterstützt.

In der nachfolgenden Umsetzungsphase wird das Bestehende zerlegt, verfremdet und in einen neuen Kontext gesetzt – mit veränderter Form. Es entsteht eine eigene Designsprache und Aussage. Die Kreationen werden gestylt, inszeniert und fotografiert. In diesem Workshop entwickelst du deine konzeptionellen, gestalterischen und nähtechnischen Fähigkeiten weiter.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Grafische Gestaltung: Plakat
Franco Bonaventura
Kursnummer: 3536
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Plakat unterscheidet sich in einem essenziellen Punkt von anderen Print– und elektronischen Medien. Wir begegnen ihm auf scheinbar zufällige Art und Weise.

Bei anderen Medien braucht es meistens einen willentlichen Vorgang, wir öffnen den Webbrowser, schalten das Radio ein oder kaufen ein Buch. Plakate gehören mit so grosser Selbstverständlichkeit zum städtischen Raum, dass uns ihr Erscheinen kaum mehr auffällt. Als kommerzielle Werbeträger, Verbreiter politischer, sozialer Botschaften sowie kultureller Ereignisse, etc. begleiten und beeinflussen sie uns aber stetig und werden dadurch zu wichtigen Zeitzeugen unserer Gesellschaft. Ein Plakat muss zunächst gesehen werden. Seine Absicht besteht darin, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, um in einem nächsten und unmittelbaren Schritt zu informieren, zu verführen, aufzurütteln oder zu provozieren.

Du differenzierst du zwischen den unterschiedlichen Möglichkeiten der Umsetzung. So kann etwa Sprache bildlich umgesetzt werden, Wörter besetzen den Raum, Buchstaben werden zu gestalterischen Elementen, Kriterien der Lesbarkeit werden reflektiert. Du setzt eine gestalterische Arbeit um, mit dem Ziel, Zusammenhänge aufzuklären, Sachverhalte sichtbar zu machen, verständlich zu sein und zu überzeugen. Aufbau, Bild– und Tetwirkung werden im Plenum beobachtet, analysiert und verglichen, schliesslich verschiedene Sichtweisen des Plakats als Kommunikationsmedium besprochen. Abschliessend werden die entstandenen gestalterischen Arbeiten präsentiert.

Voraussetzung: Kenntnisse in Adobe CC, InDesign, Photoshop und Illustrator.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material
 

Angebotsdaten

Do. 20.04.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 27.04.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 04.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 11.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 18.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 01.06.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 08.06.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 22.06.2017 18.00–21.45 Uhr
Weiterbildungskurse
Mittwochs-Filmclub: «Good Night and Good Luck!»
Samuel Ammann
Kursnummer: 3518
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

> Durchführung dieses Kurses ist garantiert.

 

Die Nacht ist des Schlafes Bruder, das Glück die Schwester des Leids. Die Geschwister sind dem Film paradox eingeschrieben. Benötigt die filmische Aufzeichnung den Tag als Licht, so braucht die Projektion das Dunkel der Nacht im Kinosaal. 

 

Ähnlich paradox suchen alle Filmfiguren das Glück und kommen in der Erzählung nicht um das Unglück herum. Haben sie verbundene Augen, wollen wir gefesselt werden. Stossen die Figuren verbotene Türen auf, wollen wir Zuschauer das sehen, was nicht zum Vorzeigen gedacht ist. Das Verbotene, Private, Geheime und Unbenennbare.

 

Der Mittwochs–Filmclub vermittelt Filmvokabular und –wissen zum Benennen: Filmgeschichte und deren prägende Vertreter (Regisseur_innen, Autor_innen und Theoretiker_innen). Filmanalyse und filmische Parameter. Klassische und nonlineare Filmnarration sowie Genretheorie. Epochale Film–Manifeste des Traditionsbruches und des Aufbruches zu neuen Erzählformen. Der Mittwochs–Filmclub verbindet die gute Unterhaltung und das eloquente Sprechen darüber. Ein Muss für Freunde des Filmes und der Künste überhaupt.

 

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

 

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, Anmeldung kann bis zwei Wochen vor Kursstart eintreffen.

 

Teilnehmende: 7–12

Kosten: CHF 450.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mi. 08.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 29.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 12.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 03.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 17.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Das Gedächtnis der Dinge
Johanna Lier
Eliane Rutishauser
Kursnummer: 3511
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Text und Bild können in der Kombination Bedeutungsfelder schaffen, die über Illustrationen oder Kommentare hinausgehen. Als eigenständige Medien verkörpern sie je eine Seite einer Erzählung, ergänzen sich und schaffen an den Schnittstellen das, was man gemeinhin «zwischen den Zeilen» nennt.

Vielschichtige Narrationen und Experimente lassen Unausgesprochenes und Unsichtbares wahrnehmbar werden. Du beginnst mit der Recherche in Situ, wo du dich von ausgemusterten Gegenständen (Brockenhaus, Second Hand Shop, Estrich, Keller) inspirieren lässt. Schreibend und fotografierend wird nach eingeschriebenen Spuren gesucht, Gesprächsfetzen gelauscht, Unebenheiten nachgespürt und Gerüche und Texturen erkundet. Im Atelier wird das Rohmaterial von Texten und Bildern in verschiedenen Kombinationen zusammengesetzt und deren Wirkung im Dialog und Austausch in der Gruppe erprobt.

Es ist eine kritische und intensive Auseinandersetzung mit eigenen und fremden Arbeiten, mit Methoden der künstlerischen Recherche, mit dem visuellen und sprachlichen Umgang mit Rohmaterial aus unterschiedlichen Quellen und Medien und der Verarbeitung zu einer multimedialen Arbeit.

Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse Mac OS X, einfache Bildbearbeitung.

Teilnehmende:7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 20.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 21.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 22.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 23.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 24.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Kommunikationsdesign
Jeannine Herrmann
Kursnummer: 3459
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

> Durchführung dieses Kurses ist garantiert
 

Grafik Design ist die konzeptbasierte Visualisierung einer Botschaft. Wir untersuchen, mit welchen Mitteln visuelle Botschaften arbeiten und wie dabei Form und Inhalt zusammenspielen.

Anhand exemplarischer Aufgabenstellungen werden dir die Grundlagen der Visuellen Kommunikation vermittelt und systematisch erprobt. Ziel ist, bei dir ein Bewusstsein für den konzeptionell–gestalterischen Arbeitsprozess im Kommunikationsdesign zu entwickeln: von der Recherche über die Skizze und den Entwurf bis hin zum Präzisieren, Auswählen und Realisieren.

Voraussetzung: Montag ist Selbstlerntag, dieser muss voll geleistet werden können, um dem Unterricht folgen zu können.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Visuelle Gestaltung HF statt. Montag Selbstlerntag, Dienstag Präsenzunterricht, Anmeldung kann bis zwei Wochen vor Kursstart eintreffen.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 1’080.– inkl. Material
 

Angebotsdaten

Di. 20.09.2016 9.15–16.15 Uhr
Mo. 26.09.2016 9.15–16.15 Uhr
Di. 27.09.2016 9.15–16.15 Uhr
Mo. 03.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Di. 04.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Mo. 10.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Di. 11.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Mo. 17.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Di. 18.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Mo. 24.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Di. 25.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Mentoring
Kursnummer: 3540
Sihlquai 67, 8004 Zürich oder nach Vereinbarung

Die F+F bietet Kunstschaffenden, Designer_innen und Interessierten professionelle Begleitung in allen künstlerischen und gestalterischen Fragen.
Steckst du mitten in einem künstlerischen Projekt und weisst nicht mehr, wie weiter? Möchtest du dich auf eine gestalterische Ausbildung vorbereiten?

Oder planst du gar eine Ausstellung und hättest dazu gerne ein paar hilfreiche Ratschläge? Bei sämtlichen Fragen rund um künstlerisches Schaffen steht dir die F+F mit einem Mentoring–Programm begleitend zur Seite. Du buchst einfach ein Paket von Einzellektionen und wirst einer zu deinem Anliegen passenden Fachperson zugeteilt, mit der du die Lektionen individuell vereinbarst.

Dank einem persönlichen Mentoring gelangst du effizient und professionell an dein Ziel.

Dauer, Daten & Kosten
4 x 1.5 Lektionen, CHF 590.–
6 x 1.5 Lektionen, CHF 850.–
8 x 1.5 Lektionen, CHF 1’050.–

Angebotsdaten

Nach Vereinbarung

Weiterbildungskurse
Tableau Vivant
Walter Pfeiffer
© Damian Byland, Tableau Vivant, 2014
Kursnummer: 3785
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

> Durchführung dieses Kurses ist garantiert.

Bis heute bilden Tänzer nach einem Tanz zum Applaus eine unbewegliche Gruppe vor dem fallenden Vorhang. Dieses Schlussbild war im Theater des 19. Jahrhunderts häufig zu sehen und setzte einen Abschluss zur bewegten Aktion. Das Tableau Vivant wurde ebenfalls bei höfischen oder bürgerlichen Festen, zur Nachahmung von Gemälden oder Statuen sowie bei Militärparaden als gestalterisches Mittel eingesetzt.

Die Idee des Tableau Vivant soll in diesem Projekt zu lustvollen und zeitgemässen Bildfindungen inspirieren. Die bühnenhafte Inszenierung für die Kamera und der spielerische Umgang mit Gruppen (mind. 4 Personen) sowie die räumliche Ausstattung werden dabei im Zentrum stehen. Ziel ist es, mindestens ein Tableau Vivant am Ende des Projekts in einer Ausstellung zu präsentieren. Dieses soll möglichst humorvoll, bewegt, wild und experimentell sein.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Fotografie HF, Kunst HF und Modedesign HF statt, Anmeldung kann bis zwei Wochen vor Kursstart eintreffen.

Voraussetzungen: Bitte bereits im Vorfeld Modelle organisieren.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 900.– inkl. Material

Angebotsdaten

Di. 28.02.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 06.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 13.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 27.03.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 03.04.2017 9.15–16.15 Uhr
Kunstbegegnungen vor dem Original (Fr)
Cynthia Gavranic
Kursnummer: 3538
In Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Eine fortlaufende Reihe abwechslungsreicher Besuche in Zürcher Kunst–und Designinstitutionen. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit, Kunst und Design vor dem Original unmittelbar zu erfahren und in aktuellen Wechselausstellungen stetig neues Wissen zu erlangen.

 

Besuche in Sonderausstellungen und Galerien sowie in Künstlerateliers vermitteln dir Kunstkompetenz und fundiertes Wissen auf erlebnisreiche Art. Im Dialog werden epochenübergreifend originale Kunstwerke von der Malerei bis zur Medienkunst sowie Designikonen bis in die jüngste Gegenwart ergründet.

 

Dank der interaktiven Erarbeitung der Objekte wird die eigene Wahrnehmung geschärft und Neugierde geweckt. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Wechselausstellungen und gewährleistet dir, stets am Puls der Zeit zu bleiben. Kursziel ist es, dir neues Wissen zu vermitteln und Bekanntes in immer wieder neuer Umgebung zu vertiefen. 

 

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen.

 

Teilnehmende: 7–15

Kosten: CHF 385.– (zzgl. Eintritte, ca. 40.–

Angebotsdaten

Fr. 21.04.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 28.04.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 05.05.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 12.05.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 19.05.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 02.06.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 09.06.2017 10.00–11.40 Uhr
Weiterbildungskurse
Fast And Furious People Shooting
Basil Stücheli
Kursnummer: 3457
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

> Durchführung dieses Kurses ist garantiert.


Eine zeitgenössisch inszenierte Portrait–Fotografie zeichnet sich durch konzeptionelle Einfachheit, Schnelligkeit in der Entstehung und Dynamik im Bildaufbau aus.

In praktischen Übungen erprobst du unter Anleitung des Dozenten verschiedene Blitztechniken und näherst dich dabei einer eigenen Bildsprache an. Nach den technischen Übungen im Fotostudio, die vornehmlich die Lichtführung thematisieren, sollen witzige, durchgeknallte oder besonders intime Portraits von Freunden geschossen werden, die anschliessend gemeinsam diskutiert und beurteilt werden. Hauptkriterium: Die Bilder müssen eine gekonnte Lichtführung demonstrieren und «frisch» daherkommen.

Voraussetzung: Grundkenntnisse in Lichtführung und Kameratechnik. Das Projekt erfordert ein kontinuierliches, selbstständiges Arbeiten auch ausserhalb der Unterrichtszeiten.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Fotografie HF statt, Anmeldung kann bis zwei Wochen vor Kursstart eintreffen.

Teilnehmende: 7–12?
Kosten: CHF 900.– inkl. Material
 

Angebotsdaten

Mo. 17.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Di. 18.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Mo. 24.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Di. 25.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Do. 27.10.2016 9.15–16.15 Uhr
Weiterbildungskurse
Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Kursnummer: 3534
Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Druckatelier

Eine abenteuerliche Herausforderung für Gestalter_innen. Der Begriff Grafik stammt aus dem Griechischen und bezieht sich ursprünglich auf die Druckgrafik, die «schreiben» oder «kratzen» bedeutet. In diesem Kurs kommen die vielfältigen Möglichkeiten der Hoch– und Tiefdrucktechniken zur Sprache und verschiedene Werkzeuge, Säuren, Lacke und Farben zum Einsatz. Nach dem Erlernen der unterschiedlichen Bearbeitungsmethoden und Grundtechniken ist ein selbstständiges Arbeiten in der Werkstatt möglich.

Die Arbeit mit der Kupferplatte und anderen experimentellen Druckstöcken machen die faszinierende Vielfalt dieser alten Drucktechniken erlebbar. Das prozesshafte Vorgehen und die spiegelbildliche Erscheinung sind eine Herausforderung und ein Abenteuer für zeitgenössische Gestalter_innen. Lass dich vom Handwerk begeistern und nutze die experimentellen Spielräume für deine eigenen Motive.

Das bestens eingerichtete Druckatelier bietet die ideale Voraussetzung für kreatives Gestalten und ermöglicht dir einen direkten Einstieg ins Handwerk.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig, Basiskurs Form & Farbe wird empfohlen.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material  

Angebotsdaten

Mi. 19.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 26.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 03.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 10.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 17.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 24.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 31.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 07.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 14.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 21.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Malerei
Diana Dodson
Kursnummer: 3502
Sihlquai 67, 8005 Zürich

Setze eigene Bildideen um und erhalte spannende Einblicke in die Geschichte der Malerei. Malweisen, Sehweisen und Denkmuster hängen eng miteinander zusammen. Malerei kann ein Ausgangspunkt sein, um eine Idee zu kreieren – oder sie ist Mittel zum Zweck.

Je nach Zielsetzung und Vorlieben wird mit unterschiedlichen Farben (Aquarell, Gouache, Acryl oder Öl) gearbeitet. Orientierung stiften die eigenen Ideen ebenso wie die Geschichte der Malerei. Du wirst bei Farbgebung, Komposition, Duktus und im Umgang mit Hilfsmitteln unterstützt. Handreichungen bezüglich Techniken werden individuell gegeben, die Erfahrung mit den unterschiedlichen Farben und Mitteln dient als Grundlage der Arbeit.

Ziel des Kurses ist es, Bildideen zu kreieren und sich mit dem Weg von der Idee zur adäquaten Umsetzung auseinanderzusetzen.
Zur Vertiefung kann das Modul auch mehrere Male besucht werden.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Form & Farbe wird empfohlen.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Do. 02.02.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 09.02.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 16.02.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 23.02.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 02.03.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 09.03.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 16.03.2017 18.00–21.45 Uhr
Do. 23.03.2017 18.00–21.45 Uhr
Weiterbildungskurse
Cinema & Culture. Drama und Tragödie: Von Athen nach Hollywood Q3
Rudolph Jula
Kursnummer: 3517
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Weshalb soll man sich mit amerikanischen Drehbuchratgebern begnügen, wenn man Aristoteles haben kann? In der eingehenden Auseinandersetzung wird erörtert, was Filmemacher bis heute daraus gemacht haben.

Zurück zu den Wurzeln: die erste Dramentheorie des Abendlands, eingebettet in die Philosophie der Antike, wird in gemeinsamer Lektüre erschlossen. Entdecke, was Filmemacher aus dem 20. Jahrhundert daraus machten – und was es uns im 21. Jahrhundert bringt.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.

Teilnehmende: 7–25
Kosten: CHF 720.– inkl. Material

Angebotsdaten

Fr. 31.03.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 01.04.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 07.04.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 08.04.2017 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Who am I looking at
Brigitte Lustenberger
Kursnummer: 3733
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

«… and who is looking at me?» Der Blick als soziokulturelles Phänomen und seine Ausdrucksformen in der Fotografie.

Die Fotografie spiegelt und prägt zugleich unseren Blick auf die Welt. Du untersuchst, wie die Fotografie unseren Blick beeinflusst hat und wendest den Blick als visuelles Werkzeug in deiner eigenen Arbeit an.

Im Workshop analysieren wir die gesellschaftliche Instrumentalisierung des Blickes anhand von Themen wie Voyeurismus und schauen, wie unterschiedliche Einsatzgebieten der Fotografie mit dem Blick umgehen.

Im Zentrum stehen die Arbeiten verschiedener Künstlerinnen und Fotografen, die den Blick bewusst oder unbewusst in ihren Arbeiten thematisieren. Die unterschiedlichen Herangehensweisen dienen als Inspiration für deine eigene fotografische Arbeit, die du während des Sommerateliers realisierst. Die eigene visuelle Wahrnehmung zu hinterfragen und zu verstehen ist wichtig, um die persönliche fotografische Arbeit zu präzisieren und neu angeeignete visuelle Werkzeuge in der Praxis anzuwenden.

Voraussetzung: Empfohlen werden Grundkenntnisse in Fotografie.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 770.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Moodboard
Martina Zünd Gygax
Kursnummer: 3522
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Du lernst das Moodboard als visuelles Werkzeug des Designs kennen.
Im Modedesign und in anderen Designdisziplinen werden Ideen, Inspirationen und Assoziationen auf Moodboards dargestellt. Das Moodboard ist ein zentrales visuelles Werkzeug und Argumentatrium im Designprozess. Der Zusammenhang zwischen Moodboard und Kollektionsidee wird dir anhand von anschaulichen Beispielen vermittelt und diskutiert. Du lernst im Kurs verschiedene Moodboard–Techniken kennen und kannst diese anwenden, indem du deine Kollektionsidee darstellst. Zusätzlich werden dir in einem Gastvortrag wichtige Quellen für Trendinformationen und Recherchen vermittelt. 

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Dieses Modul ist Teil der berufsorientierten Weiterbildung im Modedesign für Bekleidungsgestalter_innen EFZ und kann einzeln besucht werden. Informationen über den Lehrgang findest du hier.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 900.– inkl. Material

Angebotsdaten

Sa. 07.01.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 28.01.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 04.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 11.03.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 18.03.2017 9.00–16.00 Uhr