Ich will alles und zwar jetzt!, Diplomarbeit von Julia Schlenker, 2024, Foto: Angelika Annen
Ausstellungen
Modedesign HF
Öffentliche Veranstaltungen
F+F Förderpreis 2024
Der diesjährige F+F Förderpreis geht an Julia SchlenkerAbsolventin im Studiengang Modedesign. Sie überzeugt die Jury mit ihrer Diplomarbeit Ich will alles und zwar jetzt! und ihrer Kollektion aus fünf Looks, in denen Eleganz und Trash zusammenwirken, um das altbekannte Diktum «Kleider machen Leute» auf den Kopf zu stellen.

Da gibt es zum Beispiel ein Täschchen, braun, haarig, kugelrund. Die Plüschtierästhetik weckt Assoziationen an mindestens vier andere Luxuslabels, die so ein Stück im Angebot haben könnten. Es könnte deshalb für eine Nachahmung gehalten werden, würde der Blick nicht an der Leine hängen bleiben, die dort runterbaumelt. Und dann fällt der flauschige Haarball zu Boden und das Model schleift ihn hinter sich her und wir fragen uns, ob dieses Cape aus zwei mit buntem und gepresstem Textilkonfetti befüllten Kissen und gold-glänzenden Sicherheitsnadeln demnächst in der Oper oder doch eher beim Feierabendbier vor dem Späti um die Ecke zu sehen sein wird.

Das offensichtliche Zitieren einer Markenästhetik soll beim Betrachten ersichtlich werden und einem ein Schmunzeln entlocken, weil jeder Verweis so pointiert platziert ist, dass dahinter eine Kritik spürbar wird. Eine Kritik, die dem «anything goes» der Warenlogik eine Nachhaltigkeit abringt, in der wir Stilbewusstsein und Trend wieder voneinander trennen.

Viele Marken zitieren andere Marken oder sich selbst; Julia Schlenker aber beweist mit ihrem Diplomprojekt, dass Zitate Charme und Eigenheit besitzen müssen, dass sie durchdacht werden wollen und dass daraus eine Schönheit entsteht, die uns vorgefertigte Ideale überdenken lässt. Ein «Too much», das gewollt ist, das verunsichert und das uns zwingt, die Lesbarkeit der dargebotenen Symbole auch als Ausdruck unserer schnelllebigen Zeit zu verstehen. 

Wir gratulieren Julia Schlenker zu dieser Arbeit und möchten gleichzeitig die herausragende Qualität der Arbeiten des gesamten Studiengangs Mode hervorheben. Zu bewundern sind dabei nicht die Leistungen von Einzelpositionen wie beispielsweise Patricia Crivelli, deren Diplomkollektion Raw Perspectives ebenfalls herausragte.

Mehr noch erkannte die Jury, dass sich die Modeabsolvent:innen gegenseitig zu Höchstleistungen angespornt haben und die Entscheidung der Vergabe nur einer Förderauszeichnung in diesem Jahr äusserst schwerfiel. Wir bedanken uns für so viel Kollegialität und gegenseitige Wertschätzung von Arbeit, Zeit und Hingabe, die wir als Grundlage für den Wissenstransfer an der F+F hochschätzen. 

Der Förderpreis der F+F wird seit 2017 verliehen und ist mit CHF 4 000.– dotiert. Die Auszeichnung soll die Preisträger:innen darin bestärken ihr Projekt weiterzuverfolgen und den eingeschlagenen künstlerischen Weg fortzuführen. In diesem Jahr setzt sich die Jury aus dem F+F-Rektor Christoph Lang, dem Stiftungsratsmitglied Zuzana Ponicanova, und der Kuratorin der diesjährigen Diplomausstellung, Bassma El Adisey, zusammen.
Ausstellungen
Who Cares?! Aktuelle Perspektiven auf Sorgearbeit
Vernissage Sa. 01.06.2024, ab 17.00 Uhr, Ausstellung 02.06–21.07.2024
Vebikus Kunsthalle Schaffhausen, Baumgartenstrasse 19
Die Ausstellung Who Cares?! Aktuelle Perspektiven auf Sorgearbeit wirft einen Blick auf Aspekte und Formen von Care, die im öffentlichen Diskurs weniger sichtbar sind. Bei dem vielschichtigen Projekt sind F+F-Dozierende, Studierende sowie Alumni und Alumnae mit Arbeiten vertreten. Es ist eine spannende Ausstellung mit vielfältigen Perspektiven, deren Besuch sich mit einem schönen Ausflug verbinden lässt. 

Die teilnehmenden Kunstschaffenden thematisieren in ihren Arbeiten etwa, wie sich Sorgearbeitsverhältnisse auf Emotionen auswirken. Sie formulieren Wünsche, Begehren und Kritik, die hinter Care-Praktiken stecken, die für selbstverständlich genommen werden. Die ausgestellten Arbeiten zeigen damit, dass sich Care in vielen unterschiedlichen Facetten äussert und letztlich alle Lebensbereiche durchdringt. 

Im breiten Verständnis meint Care- oder Sorgearbeit unbezahlte und bezahlte Tätigkeiten der Fürsorge, des Pflegens und Sich-Kümmerns. In der häufig ressourcenorientiert geführten Diskussion bleiben aber viele Fragen offen – beispielsweise, was überhaupt als Sorgearbeit anerkannt ist?

Mit: Anna Appadoo & Veronika Fischer, Azad Colemêrg, Brigitte Dätwyler & Lena Maria Thüring, Kira van Eijsden, Alain Jenzer, Marvin Jumo, tina omayemi reden und töchter mit Naya De Souza, Philip Ortelli, RELAX (chiarenza & hauser & co), Ana Vujic

Mit Praxisprojekt des F+F-Studiengangs Kunst HF: Politics of care – Kulturarbeit als Sorgearbeit mit Arbeiten von Anastasiia Brek, Jolanda Gerber, Ulyana Hukasova, Stella Inderbitzin, Anthony Moskalenko, Martina Portmann, Nazgol Golmuradi, Helene von Graffenried, Luis Schmidlin, Raphael Sigel, Ruben Silva Gomes, Noëmi Sommerhalder, Ronja Stiefel, Kerstin Wittenberg und weiteren Studierenden – Projektleitung und Mentoring: Gökçe Ergör, Sarah Merten
Ausstellungen
F+F Fashion Show Studiengang Modedesign HF 2024
Fr. 07.06.2024
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Show 1 – 17.30 Uhr 
Show 2 – 20.00 Uhr

Türöffnung & Barbetrieb: ab 17.00 Uhr

Die F+F Schule für Kunst und Design präsentiert zehn Diplomkollektionen:

  • Shadei Blum
  • Patricia Crivelli
  • Meredith Keller
  • Christine Leimbacher
  • Ronya Peter
  • Marino Pranjic
  • Julia Schlenker
  • Kai Manuel Simon
  • Ismael Stutz
  • Chen Wild
Choreografie, Produktion & Casting: Yannick Aellen von Mode Suisse

Tickets: Show 1 (17.30 Uhr) und Show 2 (20.00 Uhr), Abendkasse 25.–/15.–
Ausstellungen
Diplomausstellung Studiengänge HF 2024
Vernissage
Mi. 29.05.2024, 18.00–21.00 Uhr
Ausstellung
30.05.–09.06.2024
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Begrüssung
Christoph Lang, Rektor
Bassma El Adisey, Kurator:in
18.30 Uhr, Erdgeschoss

Veranstaltung
Mittwoch, 5. Juni 2024, 18.00 Uhr
It’s my party and I’ll cry if I want to
Round Table Diskussion zum Umgang mit Arbeitsmaterial in den unterschiedlichen Disziplinen

Öffnungszeiten Ausstellung: Mo.–Fr. 12.00–20.00 Uhr, Sa.–So. 12.00–18.00 Uhr
                                          
Studiengang Film HF:
  • Ianic Côrtes Santos
  • Markus Grütter
  • Valerio Alexander Johler
  • Shiv Mehta
  • Anita Moresi
  • Brigitt Sonderegger
  • Samuel Waltz
Studiengang Fotografie HF:
  • Jana Aeschbacher
  • Frank Brüderli
  • Santiago Barco
  • Fabienne Gantenbein
  • Céline Müller
  • Ariana Suppiger
  • Rahel Zuber
Studiengang Kunst HF:
  • Lisa Hegner
  • Noah Joel Huber
  • Kerstin Wittenberg
Studiengang Modedesign HF:
  • Shadei Blum
  • Patricia Crivelli
  • Meredith Keller
  • Christine Leimbacher
  • Ronya Peter
  • Marino Pranjic
  • Julia Schlenker
  • Kai Manuel Simon
  • Ismael Stutz
  • Chen Wild
Fashion Show Modedesign HF:
Fr. 07.06.2024, Show um 17.30 und 20.00 Uhr

Choreografie, Produktion & Casting: 
Yannick Aellen von Mode Suisse
Ausstellungen
Abschlussausstellung 
Fachklassen Fotografie und Grafik EFZ/BM 2024
Vernissage
Mi. 03.07.2024, 18.00–21.00 Uhr
Ausstellung
04.–07.07.2024
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Begrüssung
18.30 Uhr, Erdgeschoss
Bruno Hass, Prorektor
Marc Latzel, Leiter Fachklasse Fotografie
Franziska Widmer, Leiterin Fachklasse Grafik

Preisvergabe
Gaum-Langemann-Förderpreise für Fotografie und Grafik
18.30 Uhr, Erdgeschoss

Ausstellung
04.–07.07.2024, Do.–So. 12.00–18.00 Uhr

Absolvent:innen Fachklasse Fotografie:
  • Laurin Bleiker
  • Jasmin Egger
  • Alina Frommelt
  • Wynona Hollenstein
  • Morris Köchle
  • Flurina Kühne
  • Fiona Neuhauser
  • Tanja Schätti
  • Enya Seiler
  • Irina Stöcker
  • Alissa Strässle
Absolvent:innen Fachklasse Grafik:
  • Nathan Noah Bastino
  • Jade Comiskey
  • Elena Anna Cortiula
  • Julia Escherich
  • Zian Gmür
  • Lina Gosteli
  • Tobias Grätzer
  • Ellie Macleod
  • Julian Meier
  • Grace Starla Ongarello
  • Kayrah Ryter
  • Vanessa Schmutz
  • Cassandra Zehnder
Ausstellungen
Abschlussausstellung Vorkurs berufsbegleitend 2024
Vernissage
Mi. 19.06.2024, 18.00–21.00 Uhr
Ausstellung
20.–22.06.2024
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Begrüssung
Rolf Staub, Stiftungsratspräsident
Efa Mühlethaler, Dozentin
18.30 Uhr, Erdgeschoss

Öffnungszeiten Ausstellung: Do.–Fr., 15.00–20.00, Sa. 15.00–19.00 Uhr

Abschliessende:
  • Dela Boos
  • Myagmarsuren Gantulga-Ricci
  • Gloria Leu
  • Olga Müller
  • Celina Palacios
  • Angela Pavlovic
Ausstellungen
Abschlussausstellung Vorkurs/Propädeutikum 2024
Vernissage
Mi. 08.05.2024, 18.00–21.00 Uhr
Ausstellung
09.–15.05.2024
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Begrüssung
Christoph Lang, Rektor
Alexandra D’Incau, Leiterin Vorkurs
18.30 Uhr, Ergeschoss

Öffnungszeiten Ausstellung: Do.–Mi. 9.–15. Mai 2024, 12.00–17.00 Uhr, die Ausstellung ist auch an Auffahrt geöffnet

Arbeiten aus dem Schuljahr 2023/24 von: Claire Ahrend, Alisha Beeler, Domino Böhler, Jaël Brülhart, Tristan Brülisauer, Pleinsoleil Brunner, Kiki Hamers, Maxi Helsby, Arden Herzog, Liv Keller, Nate Krähenmann, Oliver Lorenz, Rahel Neuenschwander, Vincent Rosa, Anouk Scholten, Ruby Stirnemann, Nimo Walser, Nina Yoon, Zian Zinner, Anik Bahr, Lou Baumann, Simone Bretscher, Gina Ferrari, Gian Ganter, Salome Gilly, Irma Hadorn, Dan Hälg, Camille Isler, Amelie Daniela Knaack Lara, Nika Kostiuk, Cristina Muñoz Cedeño, Pauline Ouwendijk, Viyan Ramadan, Juliette Roserens, Tim Seufert, Georgios Sgouros, Jelias Siegenthaler, Paulina Taboada Villegas, Damaris Tschopp, Merle Lily van Grondel, Lili Wiskemann 
Atelier von Bob Gramsma, fotografiert von Morris Köchle, Fachklasse Fotografie 
Ausstellungen
Öffentliche Veranstaltungen
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
ART FLOW
Vernissage
Fr. 19.01.2024, 17.00 Uhr
Ausstellung
20.01.–17.03.2024
Kunstraum Baden
Die Arbeiten der elf Lernenden stellen die Arbeitswirklichkeiten von Kunstschaffenden im Limmattal in den Fokus und setzten sich so mit der Wirklichkeit der Kunstproduktion auseinander. Die Resultate dieser fotografischen Recherche werden im neuen Kunstraum Baden präsentiert. Die Ausstellung ist vom Verein ART FLOW initiiert und in Zusammenarbeit mit dem Kunstraum Baden und der F+F Schule für Kunst und Design realisiert worden. 

Fotograf:innen:
  • Laurin Bleiker
  • Jasmin Egger
  • Alina Frommelt
  • Wynona Hollenstein
  • Morris Köchle
  • Flurina Kühne
  • Fiona Neuhauser
  • Tanja Schätti
  • Enya Seiler
  • Irina Stöcker
  • Alissa Strässle
Ausstellungen
F+F x Houdini Vol. 11 Isch das Kunst für dich?
Vernissage
Sa. 09.03.2024, 17.00 Uhr
Ausstellung
10.03.2024–09.06.2024
Houdini Bar, Badenerstrasse 173, 8003 Zürich
Kunst im Kino mit der F+F Schule für Kunst und Design. Der Vorkurs berufsbegleitend lädt ins Foyer des Kino Houdini ein. Die Studierenden bespielen im rollenden Wechsel den Eingangsbereich des Kinos und vermischen so Kunst und Kino zu einem erweiterten Vergnügen.

Ab dem 9. März 2024 präsentiert Nina Gertsch ihre Arbeit Isch das Kunst für
dich?
Genau die diese Frage hat sie ihrem Umfeld gestellt. Um Antworten zu finden, hat sie mit ihrer Familie und Freunden verschiedene Ausstellungen besucht und ihre Eindrücke zu den dort präsentierten Kunstwerkengesammelt. Entstanden sind Plakate und ein Booklet, welche die Kommentare der Befragten wiedergeben.

Die Arbeiten der Serie entstehen im Rahmen des Projektes F+F x Houdini – eine Kooperation zwischen den beiden Kulturinstitutionen. 
Foto: Fabienne Gantenbein, 2023
Ausstellungen
Öffentliche Veranstaltungen
Fotografie HF
Drachen
Do. 01.02.2024, 18.00 Uhr
Flurstrasse 89, 8047 Zürich, Foyer im Erdgeschoss
Sie fliegen und spucken Feuer, die Drachen! Die Studierenden im 5. Semester Fotografie HF haben unter der Leitung von Anne Gabriel-Jürgens Bilder für die neue Ausgabe des Reisemagazins Transhelvetica zum Thema Drachen realisiert.

An der Vernissage wird das druckfrische Magazin sowie die unveröffentlichten Fotografien der Studierenden präsentiert. Fotograf:innen:
  • Jana Äschbacher
  • Fabienne Gantenbein
  • Céline Müller
  • Ariana Suppiger
  • Rahel Zuber
Myagmarsuren Gantulga-Ricci, Verborgene Verbindung, 2023
Ausstellungen
Öffentliche Veranstaltungen
Vorkurs berufsbegleitend
F+F x Houdini Vol. 10 Verborgene Verbindung
Vernissage
Sa. 09.12.2023, 17.00 Uhr
Ausstellung
10.12.2023–08.03.2024
Houdini Bar, Badenerstrasse 173, 8003 Zürich
Kunst im Kino mit der F+F Schule für Kunst und Design. Der Vorkurs berufsbegleitend lädt ins Foyer des Kino Houdini ein. Die Studierenden bespielen im rollenden Wechsel den Eingangsbereich des Kinos und vermischen so Kunst und Kino zu einem erweiterten Vergnügen.

Ab dem 9. Dezember 2023 präsentiert Myagmarsuren Gantulga-Ricci seine
Arbeit Verborgene Verbindung – durch die Kamera sucht er den direkten Blick zu Tieren und drückt damit seine Wertschätzung für die Natur und die Verbindung zum Menschen aus.

Die Arbeiten der Serie entstehen im Rahmen des Projektes F+F x Houdini – eine Kooperation zwischen den beiden Kulturinstitutionen. 
Melda Karaali, Projekt: Bilder, Bilder Bilder, Studiengang Fotografie HF, 2023
Jahresausstellung und Dezember-Apéro
Vernissage
Mi. 20.12.2023, ab 17.00 Uhr
Ausstellung
21.–22.12.2023 | 08.–25.01.2024
Mo.–Fr. von 10.00–17.00 Uhr
Flurstrasse 89, 8047 Zürich
DIe HF Studiengänge Film, Fotografie, Modedesign und Visuelle Gestaltung zeigen in einer Ausstellung ihre Jahresarbeiten. Wir freuen uns, an der Vernissage und beim Apéro mit feinen Häppchen und heissen und kalten Getränken mit euch auf das Jahr anzustossen. 


Der Studiengang Film HF präsentiert auf zwei Monitoren ausgewählte Arbeiten von Studierenden aus dem 1. und 3. Studienjahr sowie die aktuellen Auftragsarbeiten der Projekte LichtBildTon 1 und Mise-en-scènebei denen die Studie- renden alle Aspekte der Filmproduktion kennenlernten. Zu- dem sind einige Arbeiten aus dem Projekt Kinematic Foto Story zu sehen, einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Studiengang Fotografie HF.

Im Studiengang Fotografie HF haben die Studierenden des 1. Semesters mit dem Projekt Bilder, Bilder, Bilder, beglei- tet von Sarah Keller, ihr erstes umfassendes Projekt erarbei- tet. Zum Thema fremder, vertrauter Ort erforschten sie im Wechselspiel inhaltliche und formale Herangehensweisen. Das prozesshafte Arbeiten und Experimentieren als Strategie zur Entwicklung einer Idee stand dabei im Fokus. Die Studie- renden des 5. Semesters zeigen Arbeiten aus dem Projekt Sich ins Bild setzen: Taktile Bilder und komplexe Bild- räume. Bei Maia Gusberti haben sie Bilder buchstäblich in die Hand genommen und sich mit Überlagerungen, Ver- schachtelungen und der Materialität des fotografischen Bil- des befasst, sich aber auch mit der Interaktion und Bezie- hung des eigenen Körpers zum Bildmaterial beschäftigt.

Im Studiengang Modedesign HF schärften die Studieren- den im 1. Semester – losgelöst von klassischer Schnitt- technik – ihr Verständnis für Silhouette und Proportionen von Kleidungstücken. Im Seminar Formsprache bei Anita Vrolijkmachten sie ihre persönliche gestalterische Handschrift in mehreren Entwürfen sichtbar.

Beim Studiengang Visuelle Gestaltung HF stand im 1. Se- mester die Auseinandersetzung mit typografischen Grund- lagen, Entwurfsmethodik und Layout im Vordergrund – wie vielfältig diese sind, zeigen die ausgestellten Arbeiten. Aus dem 2. Semester geben verschiedenste Versionen des Nice Magazines Einblicke in ein umfassendes Editorial Design-Projekt bei Rahel Arnold. Für das Projekt Kurz und bewegtim Kurs von Josh Schaub tauchten die Studierenden in die Welt des Bewegtbildes ein: aus Typografie, Bilder und zeichenhaften Elementen sind Animationen mit Witz und Spannung entstanden. Die Studierenden im 3. Semester haben sich in dem Projekt work/life eingehend mit Thema- tiken rund um die Arbeitswelt auseinandergesetzt und visualisierten ihre Beobachtungen in unterschiedlichsten Formaten und Medien.
Diplom-Schau Studiengang Modedesign HF 2023
Sa. 11.11.2023
17.00–20.00 Uhr
Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich

Die F+ F freut sich, die Diplomkollektionen von fünf Studierenden im Rahmen einer performativen Präsentation vorzustellen:

  • Francesco Fanelli
  • Lejla Osmani
  • Elira Sadiku
  • Natalie Sery
  • Emina Topalovic

Darüber hinaus werden ausgewählte Looks aus dem 1. und 2. Studienjahr präsentiert.

Um 17.00 Uhr starten die Präsentationen sowie der Barbetrieb. Bis 20.00 Uhr werden die Kollektionen durchgehend gezeigt, danach geht's direkt mit der Aftershowparty weiter.

Ausstellungen
Öffentliche Veranstaltungen
Vorkurs berufsbegleitend
F+F x Houdini Vol. 9 Gleiche, ungleiche Gefühle
Vernissage
Sa. 16.09.2023, ab 17 Uhr
Ausstellung
17.09.–06.12.2023
Houdini Bar, Badenerstrasse 173, 8003 Zürich

Kunst im Kino mit der F+F Schule für Kunst und Design. Der Vorkurs berufsbegleitend lädt ins Foyer des Kino Houdini ein. Unter dem Motto «when you change the way you look at things, the things you look at, change» bespielen die Studierenden im rollenden Wechsel den Eingangsbereich des Kinos und vermischen so Kunst und Kino zu einem erweiterten Vergnügen.

Ab dem 16. September 2023 präsentiert Celina Palacios ihre Arbeit Gleiche, ungleiche Gefühle.

«Sich nicht verstanden zu fühlen oder irgendwie anders zu sein, kennt vermutlich jede Person. Dieses Gefühl, das wir alle in uns tragen, braucht Raum. Auch wenn es nicht immer verstanden wird, soll es gehört werden.» 

Im Rahmen des berufsbegleitenden Vorkurses zeigt Celina Palacios Bilder nicht existierender Wesen. Sie nimmt einen Aussenblick ein, um uns aufzuzeigen, dass wir alle gleich und mit diesem Gefühl nicht alleine sind.

Die Arbeiten der Serie entstehen im Rahmen des Projektes F+F x Houdini – eine Kooperation zwischen den beiden Kulturinstitutionen.
Die beiden Gewinnerinnen Liv Hägeli (links) und Julia Kopp (Mitte) mit Bettina Loustalot, Geschäftsführerin Gaum-Langemann Stiftung (rechts)
Gaum-Langemann-Förderpreise 2023

Im Rahmen der Abschlussausstellung der Fachklassen Fotografie und Grafik sind die Gaum-Langemann-Förderpreise vergeben worden. Ermöglicht hat dies die Gaum-Langemann Stiftung. Sie unterstützt junge Menschen in der Schweiz bei ihrer Berufsausbildung und fördert insbesondere handwerklich-gestalterische Berufsausbildungen. Es wurden zwei Preise überreicht:

Preis für die beste Abschlussarbeit Fotografie: Julia Kopp mit der Arbeit Manu.

Preis für die beste Abschlussarbeit Grafik: Liv Hägeli mit der Arbeit Ah! & Oh!.

Die mit CHF 2 500.– dotierten Preise werden für Abschlussarbeiten mit besonderem Potenzial vergeben. Die Auswahl erfolgt duch eine Jury, die sich aus Expert:innen aus der fotografischen und grafischen Berufspraxis und einer Vertretung der F+F zusammensetzt.

Wir gratulieren beiden Lernenden herzlich!

Bild: Miwa Kawasaki
Secrets – Gruppenausstellung
11.–16. Juli 2023
Friends, Zweierstrasse 42, 8004 Zürich
Zum Abschluss des zweiten Ausbildungsjahres präsentieren unsere Lernenden der Fachklasse Fotografie EFZ/BM ihre freien Projektarbeiten im temporären Kunstraum Friends. Begleitet wurden sie von der Künstlerin Jenny Rova.

Vernissage
Di. 11. Juli 2023 18.00–21.00 Uhr

Öffnungszeiten
Ausstellung

11.–16. Juli 2023
Mi.–Fr. 17.00–19.00 Uhr
Sa. 13.00–16.00 Uhr
So. 11.00–14.00 Uhr

Fotograf:innen
  • Catrin Bautista Casilla
  • Oonagh Erfmann
  • Saskia Helg
  • Miwa Kawasaki
  • Sinia Luna Mader
  • Mascha Negri
  • Noel Neuhaus
Facebook-Event
Framing Grayscales, Diplomarbeit von Marc Gertsch, 2023, Foto Ausstellungsansicht: Claudia Breitschmid
F+F Förderpreis 2023
Marc Gertsch,  Studiengang Visuelle Gestaltung HF
Der diesjährige F+F Förderpreis wird Marc Gertsch aus dem Studiengang Visuelle Gestaltung HF für seine Diplomarbeit Framing Grayscales verliehen. «Mit seiner tiefgründigen, auf eigenständiger Forschung und kritischer Selbstbefragung basierenden Arbeit» ist es ihm gelungen, die Jury zu überzeugen.

In Framing Grayscales setzt sich Marc Gertsch kritisch mit der diskriminierenden Dimension von Design auseinander. Sein Fokus gilt spezifischen Schriftarten, die kulturelle Elemente, Symbole und Praktiken zwecks kommerzieller oder ästhetischer Trends aus ihrem ursprünglichen Kontext reissen und in einer Weise verwenden, die stereotype und oberflächliche Darstellungen bestimmter Kulturen verstärken, während die eigentlichen Urheber:innen unsichtbar bleiben. Designer:innen tragen somit eine Verantwortung, sich diesen Dynamiken bewusst zu werden, um eine inklusive und gerechte Praxis zu fördern.

Die Jury zeigt sich von der Bearbeitung dieses «augenöffnenden, bisher nur wenig erforschten Themenfeldes von ausserordentlicher gesellschaftlicher Relevanz» beeindruckt. Neben dem «interdisziplinären Ansatz dank vermittelnder Rolle der unterschiedlichen, protestartigen Blachen», wird die «dennoch spielerische Herangehensweise mit Grafik und Design» hervorgehoben, womit die Arbeit in vielen unterschiedlichen Ausstellungs- und Vermittlungskontexten funktionieren und agieren könne. Framing Grayscales kläre nicht nur im Kontext des grafischen Designs über kulturelle Aneignung, «ethnische Schriften» und Diskriminierung in Design auf, sondern biete sich darüber hinaus auch anderen Interessent:innen zur Sensibilisierung gegenüber dem spezifischen Schriftgebrauch an. Die Jury sieht ein grosses Potenzial in der Thematik und ist der Überzeugung, dass Marc Gertsch mit seinem sorgfältigen und souveränem Gestaltungsansatz in der Zukunft noch weitere vielversprechende Anwendungen gelingen werden.

Der Förderpreis der F+F wird seit 2017 verliehen und ist mit CHF 4 000.– dotiert. Die Auszeichnung soll die Preisträger:innen darin bestärken ihr Projekt weiterzuverfolgen und den eingeschlagenen künstlerischen Weg fortzuführen. In diesem Jahr setzt sich die Jury aus der Künstlerin Claudia Kübler, F+F-Rektor Christoph Lang und der Kuratorin der diesjährigen Diplomausstellung, Marlene Bürgi, zusammen.
Ausstellungen
Öffentliche Veranstaltungen
Vorkurs berufsbegleitend
F+F x Houdini Vol. 8 Why don’t you come up sometime and see me?
Vernissage
Fr. 09.06.2023, ab 18.00 Uhr
Ausstellung
10.06.–14.09.2023
Houdini Bar, Badenerstrasse 173, 8003 Zürich

Kunst im Kino mit der F+F Schule für Kunst und Design. Der Vorkurs berufsbegleitend lädt ins Foyer des Kino Houdini ein. Unter dem Motto «when you change the way you look at things, the things you look at, change» bespielen die Studierenden im rollenden Wechsel den Eingangsbereich des Kinos und vermischen so Kunst und Kino zu einem erweiterten Vergnügen.

Ab dem 9. Juni 2023 präsentiert Noah Joel Huber seine Arbeit Why don’t you come up sometime and see me?

In seiner künstlerischen Praxis setzt sich Noah Joel Huber mit Stereotypen und Klischees auseinander. Die Populärkultur stellt eine wichtige Inspirationsquelle für ihn dar – sie fliesst in seine Arbeit ein, wird darin vermengt, verbunden und verflochten. Performances, Rituale und Installationen sind seine Hauptausdrucksmittel. Noah Joel Huber studiert Kunst HF an der F+ F Schule für Kunst und Design.

Die Arbeiten der Serie entstehen im Rahmen des Projektes F+F x Houdini – eine Kooperation zwischen den beiden Kulturinstitutionen.
Diplomausstellung Studiengänge HF 2023
Vernissage
Mi. 31.05.2023
Ausstellung
01.–11.06.2023
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Begrüssung
Christoph Lang, Rektor
Marlene Bürgi, Kuratorin
18.30 Uhr, Erdgeschoss

Performances
  • 19.00 Uhr: TIME TO PLANT von Karoline Zepter
  • 19.15 Uhr: Die Anderen sind n(ich)t von Chiara Siciliano
  • 19.30 Uhr: ARE YOU QUALIFIED? von Caroline Alexandra Stadelmann
Rundgang
Am Mi. 7. Juni, um 18.00 führt die Kuratorin Marlene Bürgi durch die Ausstellung

Öffnungszeiten
Mo.–Fr. 12.00–20.00 Uhr, Sa.–So. 12.00–18.00 Uhr

Studiengang Film
  • Sana Al Mor
  • Benjamin Brunner
  • Magnus Luca Langset
  • Elia Meierhofer
  • Jacqueline Muggli
  • Lukas Zingg
Studiengang Fotografie
  • Marvin Jumo
  • Mike Niederberger
  • David Scholl
  • Seraina Semmelroggen
  • Jeffrey Spörri
  • Sophie Zurlinden
Studiengang Kunst
  • Miro Frei
  • Christoph Hornung
  • Barbara Maria Schwarz
  • Chiara Siciliano
  • Caroline Alexandra Stadelmann
  • Karoline Zepter
Studiengang Modedesign
  • Francesco Fanelli
  • Lejla Osmani
  • Elira Sadiku
  • Natalie Sery
  • Emina Topalovic
Studiengang Visuelle Gestaltung
  • Martina Frigg
  • Marc Gertsch
  • Tim Koch
  • Lucien Meier
  • Janik Neff
  • Timo Regitz
  • Stephanie Schmidli
  • Anastasiya Vachshuk
  • Simon Zellweger
  • Mike Zobrist
Facebook-Event
 
Ausstellungen
Öffentliche Veranstaltungen
Vorkurs/Propädeutikum
Abschlussausstellung Vorkurs/Propädeutikum 2023
Vernissage
Mi. 10.05.2023
Ausstellung
11.–16.05.2023
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Begrüssung
Christoph Lang, Rektor
Alexandra D’Incau, Leiterin Vorkurs
18.30 Uhr, Ergeschoss

Öffnungszeiten
Do.–Di. 11.–16. Mai 2023,
10.00–17.00 Uhr
Die Ausstellung und die F+F Kantine sind auch am Wochenende geöffnet

Arbeiten aus dem Schuljahr 2022/23 von:
Elisabeth Aksan, Arwen Andenmatten, Nalina Andreossi, Lisa  Bagattini, Zoë  Blackwell, Selina Boyadjiev, Lia Eggimann, Josia Ettlin, Isabel Fernandez, Veronica Fifere, Lou Fistarol, Anna Gooss, Céline Gossweiler, Noelani Graf, Nox Shoshana Grünenfelder, Alicia Gysel, Shakira Hensch, Neo Zora Heusser, Ethan Hope, Julia Hösli, Gabriele Isepponi, Flurina Keller, Ronja Kocher, Nathania Krüsi, Noelig Le Guerer, Loe Lehmann, Xiaotian Liu, Lucy Lüscher, Nicolas Lutiger, Jesica Machacka, Ilona Marggi, Giulia Mercogliano, Samira Modenese, Zoë Müdespacher, Alessia Niederberger, Luisa Oehen, Anna Reimer, Anja Rüssli, Louise Schmid, Julia Schupp, Jenny Stäubli, Rea Streule, Lilian Sturzenegger, Leony Ta, Sonja Winkler, Lily Wirth

Facebook-Event