Fachklasse Grafik EFZ/BM
Fotografie Einführung
Stephan Rappo

Basierend auf erstellten Konzepten generierst du fotografische Bildwelten. Die entstandenen Bilder kannst du digital bearbeiten und nach selbstkritischem Auswahlverfahren gezielt einsetzen. Du trainierst in diesem Projekt das aktive Sehen und das fotografische Auge, betrachtest bzw. analysierst Bilder in verschiedenen Medien und Kontexten. Thematisiert werden auch die Schnittstellen der Grafiker_innen als Auftraggeber_in. Mit zielgerichtetem Einsatz der Kamera bist du befähigt, eigenständige Entwurfsfotografien zu erstellen.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Grafik Design prägt einen entscheidenden Teil unseres visuellen Umfelds und unserer Kultur. Du hast Fantasie, Freude an Farben und Formen, interessierst dich für Schriftgestaltung und Typographie, hast Mut zum Experiment mit Bild und Text und bist neugierig wie du deine vielseitigen gestalterischen Fähigkeiten in der Berufspraxis anwenden kannst.

Konzeptionelles und analytisches Denkvermögen, Erfindergeist, Experimentierlust und handwerkliche Fertigkeiten, wie auch sprachliche Kompetenz, sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Berufstätigkeit. Interesse und aktive Teilnahme an Entwicklungen im kulturellen, sozialen, politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Leben, Offenheit für Neues sowie Identifikationsvermögen sind wesentliche Grundlagen für dein Schaffen.

Als Grafiker_in EFZ arbeitest du im Bereich der visuellen Kommunikation. Du entwickelst visuelle Konzepte und gestaltest und realisierst Printmedien wie Broschüren, Bücher und Plakate, aber auch elektronische Medien wie Webseiten und Apps. Dein Tätigkeitsgebiet reicht von Corporate Design über Medien-, Informations-, Verpackungs-, Ausstellungsgestaltung bis hin zu didaktischer Gestaltung oder Illustration.

Die vierjährige Fachklasse Grafik EFZ bietet dir die ideale Gelegenheit, dich in einer professionellen Umgebung auf den Berufseinstieg als Grafiker_in vorzubereiten sowie als Abschluss ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis zu erlangen. Der Rahmenlehrplan richtet sich nach den Anforderungen der neuen eidgenössischen Bildungsverordnung Grafikerin EFZ/Grafiker EFZ, bereitet auf das Qualifikationsverfahren (QV) vor und schliesst mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) ab.

Die vollschulische Ausbildung ist abwechslungsreich und praxisnah gestaltet. Berufserfahrene Lehrpersonen unterstützen dich dabei, Gestaltungs- und Medienkompetenzen zu entwickeln. 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Zulassungsbedingungen
Abgeschlossene obligatorische Schulzeit und in der Regel nach dem gestalterischen Vorkurs/Propädeutikum. Zusätzlich allenfalls bestandene Aufnahmeprüfung für die BMS. Der Besuch der Fachklasse Grafik ist aber auch ohne BMS möglich.
 
Aufnahmeverfahren
Nach Einreichung des Anmeldeformulars werden Interessierte zu einem Aufnahmetag eingeladen, zu welchem aussagekräftige und für den Ausbildungsgang relevante Arbeitsproben mitgebracht werden sollen. Vorgängig ist eine gestalterische Aufgabe zu einem vorgegebenen Thema zu lösen. Am Aufnahmetag gilt es ebenfalls, eine konkrete gestalterische Aufgabe zu erfüllen. Freude am Experiment, Mut und die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken sowie Kreativität, Sorgfalt und Durchhaltevermögen gehören zu den Kriterien, die beurteilt werden.
 
Dauer & Ferien
Die Ausbildung startet jeweils Mitte August und dauert vier Jahre Vollzeit. Die 13 Wochen Ferien stimmen mit dem Stadtzürcher Schulferienkalender überein.
 
Kosten
Prüfungsgebühr: 150.–. Ausbildungsgebühr: 12 Raten à CHF 5’800.– (=1'450.– mtl.). Im Schulgeld ist das Basismaterial inbegriffen.
Alle persönlichen Materialien und spezielles Zubehör (z.B. Fachbücher, Datenträger usw.) sind von den Teilnehmenden zu beschaffen – es ist mit Kosten von CHF 350.– bis 450.– pro Semester zu rechnen.
Ein portabler Computer ist ein unverzichtbares privates Arbeitsgerät und wird bei Ausbildungsbeginn nach Vorgaben der Schule angeschafft.
 
Ausbildungsbereiche
Gestalterische Grundlagen, Einführung Schrift, Zeichnen, Workshops Siebdruck und Bleisatz, Fotografie, Farbenlehre, Font Werkstatt, Papier und Bindearten, Kreativitätstechniken, Illustration und Comiczeichnen. Grundlagen und Anwendungen der visuellen Gestaltung in print- und bildschirmbasierten Projekten wie Corporate Design, Plakatgestaltung, Editorial Design, Webdesign, Infografik, Typografie, Verpackungsgestaltung, Dreidimensionale Gestaltung, Informationsgestaltung, Copyright und Recht, Portfolio/Bewerbung, Rhetorik und Auftrittskompetenz, Marketing und Kommunikation, Kunst- und Kulturunterricht, Allgemeinbildender Unterricht, Sport.
 
Überbetriebliche Kurse (ÜK)
Die drei überbetrieblichen Kurse finden extern in den Herbst- und Frühlingsferien statt: ÜK I Computer, ÜK II Produktionstechniken, ÜK III Idee & Konzept. Der Besuch der jeweils einwöchigen Kurse ist für alle Lernenden obligatorisch.
 
Praktikum
Ein sechsmonatiges ausserschulisches Praktikum in einem grafischen Atelier oder einer Werbeagentur ist im 7. Semester fester Bestandteil der Fachklasse Grafik.
 
Ausbildungsstufe
Die Ausbildung richtet sich nach dem 2009 verabschiedeten Bildungsplan zur Verordnung über die berufliche Grundbildung Grafikerin EFZ/Grafiker EFZ (Sek. II).
 
Abschluss
Deine Ausbildung schliesst mit dem Qualifikationsverfahren für Grafikerinnen/Grafiker ab. Nach den bestandenen Prüfungen erhältst du das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Grafikerin/Grafiker EFZ.
 
Berufsmaturitätsschule (BMS)
Du hast die Möglichkeit, während der Ausbildung an einem Tag die Berufsmaturitätsschule Zürich (Ausrichtung) Gestaltung und Kunst zu besuchen. Der externe Unterricht an der BMS findet parallel zum allgemeinbildenden Untericht der Fachklasse Grafik statt. Informationen und Anmeldetermine findest du hier

Berufliche Perspektiven
Tätigkeiten in Grafikabteilungen von Kommunikations- oder Werbeagenturen, grafischen Ateliers oder in Kommunikationsabteilungen von Firmen oder Institutionen.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
ABU Lehrplan
Allgemeinbildender Unterricht (ABU) des Ausbildungsgangs Fachklasse Grafik EFZ.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Alle Ausbildungsplätze für das Schuljahr 2018/19 sind vergeben.
  • Für den Ausbildungsbeginn im Schuljahr 2018/19 gibt es keine freien Plätze mehr. Es finden daher keine Aufnahmeprüfungen mehr statt.
  • Die Aufnahmeprüfungen für das Schuljahr 2019/20 finden im März 2019 statt und werden auf unserer Webseite publiziert, eine Anmeldung ist ab September 2018 online möglich. 
  • Wir empfehlen allen Interessierten des gestalterischen Vorkurs an einer von Swiss Design Schools anerkannten Schule zu absolvieren. Kandidat_innen ohne gestalterischen Vorkurs/Propädeutikum haben kaum Chancen unsere Aufnahmeprüfung zu bestehen.
  • Ein Einstieg ins zweite oder dritte Ausbildungsjahr ist unter Umständen möglich, wenn beispielsweise ein Lehrverhältnis in einem Betrieb aufgelöst wurde. 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Publikation Bild/Text
Sebastian Cremers

Du entwirfst eine Publikation und vertiefst dabei mit einem stimmigen Bild/Text–Rhythmus nochmals die gestalterischen Grundregeln. Mit umfangreichem, vorgegebenem Text gestaltest du eine Publikation und suchst dafür ein geeignetes  Endformat. Dabei experimentierst du mit verschiedenen Gestaltungsrastern, entwickelst ein Seitenlayout mit verschiedenen Texthierarchien und richtest die passenden Absatzformate ein. Du erarbeitest ein eigenes Bildkonzept und entwirfst eine dramaturgisch interessante Abfolge. Schliesslich wählst du Papier und Bindeart und stellst die Daten für den Druck bereit.
Fachklasse Grafik, Zahlen im Advent, 2015 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Webdesign
Boris Périsset

Wie funktioniert eigentlich eine Webseite genau? Hier erhältst du einen Einblick in die theoretischen Hintergründe des Webdesigns und der neuen Medien und lernst ihre Anwendungsgrundlagen kennen: Von der optimalen Datenaufbereitung über die korrekte Datenspeicherung bis hin zum Content Management. Du wendest ausserdem verschiedene Webeditoren an, um eine funktionierende Webseitenstruktur mit zeitgemässem Webdesign zu entwickeln. Ziel ist es, dass du dein erworbenes Wissen über modernes und funktionales Webdesign reflektieren und anhand entsprechend ausgewählter Hilfsmittel und Methoden selbstständig eine Webseite gestalten und umsetzen kannst.
 

Fachklasse Grafik EFZ/BM
Corporate Design 1
Philipp Aebischer

In diesem Projekt kreierst, entwickelst und gestaltest du ein Logo, eine Briefschaft, sowie ein kleines Design–Manual, bestehend aus einem Schrift–, Farb–, Form– und Bildkonzept – ein vollständiges Corporate Design. 
Inhaltlich führt dich diese Auseinandersetzung weit über die rein gestalterische Umsetzung hinaus, schliesslich suchen wir nichts Geringeres als die «DNA» – die «Identity» – eines Betriebs. Über Gestaltungswelten können ganz unterschiedliche Haltungen und Wertvorstellungen einer Firma kommuniziert werden – ein «Image» wird erzeugt. Eine wichtige Aufgabe von Grafiker_innen besteht demnach darin, diese Wahrnehmung auf der Basis einer «Strategie» mit der Kreation einer passenden Gestaltung ganz bewusst in die gewünschte Richtung steuern zu können.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Testlauf: Die vertiefende praktische Arbeit (VPA) des Qualifikationsverfahrens (QV)
Philipp Aebischer

Ein Grafiker oder eine Grafikerin sollte zum Schluss der Ausbildung – nebst den theoretischen Berufskenntnissen – vor allem praktisch und sichtbar anwenden können, was er/sie gelernt hat. Geprüft werden hier die Leistungsziele der übergeordneten Bereiche «Analyse, Planung, Idee, Konzept, Entwurf, Detailgestaltung». Um Sicherheit für die VPA zu erlangen, erarbeitest du mit möglichst identischen Rahmenbedingungen über vier Etappen ein medienübergreifendes Gestaltungsprojekt. Zu einem übergeordneten Thema wird als Erstes eine «Analyse» erstellt; mit individuellen Schlussfolgerungen betreffend Positionierung, Kommunikationszielen und Massnahmenideen (eine Strategie). Dies ist die Basis für die nächste Etappe  – dem «Gestaltungskonzept». Danach folgt die «Umsetzung» sowie eine abschliessende «Präsentation» mit kurzem «Fachgespräch». Das Kombinieren einer systematischen mit einer experimentierfreudigen Vorgehensweise sowie einem gestalterischen Qualitätsanspruch an die Ausarbeitung ist innerhalb der zeitlichen Vorgaben eine Herausforderung. Das Aufzeigen des Entstehungsprozesses über alle Etappen mit gestalterischen Variationen und dem Einblick in die Entscheidungskriterien dient der Argumentation einer stringenten Umsetzung und ist von zentraler Bedeutung für die VPA.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Kunst- & Kulturgeschichte
Irene Chabr

Du erhältst Einblick in die wichtigsten Meilensteine der Kultur–, Kunst– und Designgeschichte ab dem 19. Jahrhundert. Du erkennst aktuelle Trends und Tendenzen in Kultur und Gesellschaft und setzt deine eigene Arbeit in kulturelle und gesellschaftliche Zusammenhänge. Dabei entwickelst du ein eigenes Bewusstsein für die Wirkung und die Konsequenzen gestalterischer Tätigkeiten, damit du zeittypische Merkmale in der visuellen Kommunikation herleiten kannst und in der Lage bist, deine Arbeit unter Berücksichtigung dieser Aspekte kritisch zu bewerten.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Praktikum Präsentation
Franziska Widmer
Heidi Würgler

Nach deinem sechsmonatigen Praktikum in einem Grafikatelier oder einer Werbeagentur stellst du deinen Kolleginnen deine realisierten Arbeiten vor und erzählst von deinen Erfahrungen im Berufsalltag. Deine Kollegen_innnen im dritten Ausbildungsjahr haben dabei die Möglichkeit weitere  Praktikumsbetriebe kennenzulernen und erfahren im Austausch mit dir verschiedene berufliche Herausforderungen für Grafiker_innen.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Papier und Bindetechniken
Heidi Würgler

Wesentlich für den Charakter einer Publikation ist das Papier. Du erhältst Einblick in die Musterkollektionen der Papierlieferanten und tauschst dich mit deren Vertretern über Trends, Neuigkeiten und Bestellkonditionen aus. In diesem Projekt experimentierst du mit verschiedenen Falz– und Bindetechniken und lernst, sie gezielt als choreografisches Mittel einzusetzen.  Das vermittelte Wissen und deine neu erworbenen praktischen Erfahrungen fliessen in die Erstellung von selbst gebundenen Broschüren und Skizzenbüchern ein.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Eingang Fachklasse Grafik, Foto: Véronique Hoegger
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Verpackungen
Heidi Würgler

Du entwirfst eine Verpackung und schaffst dabei ein stimmiges Zusammenspiel von Hülle und Inhalt: Was vermittelt eine Verpackung? Wie positioniert sich ein Produkt auf dem Markt? Recherchieren, Brainstormen, Konzipieren, Entwerfen, Gestalten, Modifizieren, Optimieren, Reflektieren und Realisieren. Bei diesem Projekt durchlaufen wir den gesamten Gestaltungsprozess. Die Wahl des Stanzrisses ist dabei genau so wichtig wie die Positionierung und Hierarchisierung der Texte und Gestaltungselemente.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
© Kunst und Kultur, Lou Pilleri, 2016
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Foto: Véronique Hoegger
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Einführung Schrift
Jens-Peter Volk

Ob in gedruckter Form oder auf dem Bildschirm: In Zeiten der unbegrenzten Informationsflut wächst auch der Bedarf an herausragender typografischer Gestaltung. Lerne in dieser Einführung je nach Anwendung stilsicher aus einer Fülle von Schriften zu wählen und diese zielgerichtet einzusetzen. Warum gibt es Schrift? Wie und wann ist sie entstanden? Weshalb sehen die Buchstaben, die wir kennen, so und nicht anders aus? Nebst diesen wichtigen Themen der Schriftgeschichte näherst du dich auf analoger und digitaler Ebene spilerisch, experimentell, vergleichend und variierend der vielfältigen und spannenden Welt der Schriften an. Dabei lernst du, auf die Anatomie der Buchstaben zu achten, die Unterschiede der verschiedenen Schriftkategorien zu erkennen, herauszuarbeiten und richtig einzuordnen.

 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Typografie im Raum
Sebastian Cremers

Du erforschst die Inszenierung von Material, Typografie und Farbe im Raum.
In Kleingruppen untersuchst du verschiedene Möglichkeiten zur Inszenierung eines Themas mit unterschiedlichem Material, Typografie und Farbe. Du erarbeitest ein Konzept und visualisierst deine Gestaltungsideen mit Skizzen. Ein aufgestellter Zeitplan hilft dir, die verschiedenen Schritte zu planen. Mittels 1:1 Muster überprüfst du deine Konzeptidee und machst dir bewusst, wie sich Typografie und Farbe im Raum verhalten. Bei einem Besuch in einem Atelier für Szenografie und einer Firma für Werbetechnik erfährst du, wie Ausstellungen konzipiert und Beschriftungen realisiert werden.