Fachklasse Grafik EFZ/BM
Illustration
Nadine Spengler

Erzähle mit gezeichneten Bildern. Du kannst zeichnerisch mit verschiedenen Illustrationsstilen experimentieren und lernst dabei Arbeiten von Comic–Zeichner_innen, Illustratior_innen und Bilderbuch–Autor_innen kennen.
Ausgehend von einem kurzen Text inszenierst du zeichnerisch und dramaturgisch ein Comic, eine Bildabfolge oder eine Bildergeschichte. In einem ersten Schritt zeichnest du ein Storyboard, danach entwickelst du Figuren und Charaktere und schliesslich erstellst du die originalen Zeichnungen. Text wird von Hand geschrieben und als gestalterisch eigensinniger Akzent zur Zeichnung oder Illustration eingesetzt. 
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Grafik Design prägt einen entscheidenden Teil unseres visuellen Umfelds und unserer Kultur. Du hast Fantasie, Freude an Farben und Formen, interessierst dich für Schriftgestaltung und Typographie, hast Mut zum Experiment mit Bild und Text und bist neugierig wie du deine vielseitigen gestalterischen Fähigkeiten in der Berufspraxis anwenden kannst.

Konzeptionelles und analytisches Denkvermögen, Erfindergeist, Experimentierlust und handwerkliche Fertigkeiten, wie auch sprachliche Kompetenz, sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Berufstätigkeit. Interesse und aktive Teilnahme an Entwicklungen im kulturellen, sozialen, politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Leben, Offenheit für Neues sowie Identifikationsvermögen sind wesentliche Grundlagen für dein Schaffen.

Als Grafiker_in EFZ arbeitest du im Bereich der visuellen Kommunikation. Du entwickelst visuelle Konzepte und gestaltest und realisierst Printmedien wie Broschüren, Bücher und Plakate, aber auch elektronische Medien wie Webseiten und Apps. Dein Tätigkeitsgebiet reicht von Corporate Design über Medien-, Informations-, Verpackungs-, Ausstellungsgestaltung bis hin zu didaktischer Gestaltung oder Illustration.

Die vierjährige Fachklasse Grafik EFZ bietet dir die ideale Gelegenheit, dich in einer professionellen Umgebung auf den Berufseinstieg als Grafiker_in vorzubereiten sowie als Abschluss ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis zu erlangen. Der Rahmenlehrplan richtet sich nach den Anforderungen der neuen eidgenössischen Bildungsverordnung Grafikerin EFZ/Grafiker EFZ, bereitet auf das Qualifikationsverfahren (QV) vor und schliesst mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) ab.

Die vollschulische Ausbildung ist abwechslungsreich und praxisnah gestaltet. Berufserfahrene Lehrpersonen unterstützen dich dabei, Gestaltungs- und Medienkompetenzen zu entwickeln. 
  • Aufnahmeprüfung am Freitag, 22. März 2019, 9.30–17.00 Uhr
    Ausbildungsbeginn: August 2019
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Zulassungsbedingungen
Abgeschlossene obligatorische Schulzeit und gestalterischer Vorkurs/Propädeutikum. Zusätzlich allenfalls bestandene Aufnahmeprüfung für die BMS. Der Besuch der Fachklasse Grafik ist auch ohne BMS möglich.
 
Aufnahmeverfahren
Nach Einreichung des Anmeldeformulars werden Interessierte zu einem Aufnahmetag eingeladen, zu welchem aussagekräftige und für den Ausbildungsgang relevante Arbeitsproben mitgebracht werden sollen. Vorgängig ist eine gestalterische Aufgabe zu einem vorgegebenen Thema zu lösen. Am Aufnahmetag gilt es ebenfalls, eine konkrete gestalterische Aufgabe zu erfüllen. Freude am Experiment, Mut und die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken sowie Kreativität, Sorgfalt und Durchhaltevermögen gehören zu den Kriterien, die beurteilt werden.
 
Dauer & Ferien
Die Ausbildung startet jeweils Mitte August und dauert vier Jahre Vollzeit. Die 13 Wochen Ferien stimmen mit dem Stadtzürcher Schulferienkalender überein.
 
Kosten
Prüfungsgebühr: 150.–. Ausbildungsgebühr: 12 Raten à CHF 5’800.– (=1'450.– mtl.). Im Schulgeld ist das Basismaterial inbegriffen.
Alle persönlichen Materialien und spezielles Zubehör (z.B. Fachbücher, Datenträger usw.) sind von den Teilnehmenden zu beschaffen – es ist mit Kosten von CHF 350.– bis 450.– pro Semester zu rechnen.
Ein portabler Computer ist ein unverzichtbares privates Arbeitsgerät und wird bei Ausbildungsbeginn nach Vorgaben der Schule angeschafft.
 
Ausbildungsbereiche
Gestalterische Grundlagen, Einführung Schrift, Zeichnen, Workshops Siebdruck und Bleisatz, Fotografie, Farbenlehre, Font Werkstatt, Papier und Bindearten, Kreativitätstechniken, Illustration und Comiczeichnen. Grundlagen und Anwendungen der visuellen Gestaltung in print- und bildschirmbasierten Projekten wie Corporate Design, Plakatgestaltung, Editorial Design, Webdesign, Infografik, Typografie, Verpackungsgestaltung, Dreidimensionale Gestaltung, Informationsgestaltung, Copyright und Recht, Portfolio/Bewerbung, Rhetorik und Auftrittskompetenz, Marketing und Kommunikation, Kunst- und Kulturunterricht, Allgemeinbildender Unterricht, Sport.
 
Überbetriebliche Kurse (ÜK)
Die drei überbetrieblichen Kurse finden extern in den Herbst- und Frühlingsferien statt: ÜK I Computer, ÜK II Produktionstechniken, ÜK III Idee & Konzept. Der Besuch der jeweils einwöchigen Kurse ist für alle Lernenden obligatorisch.
 
Praktikum
Ein sechsmonatiges ausserschulisches Praktikum in einem grafischen Atelier oder einer Werbeagentur ist im 7. Semester fester Bestandteil der Fachklasse Grafik.
 
Ausbildungsstufe
Die Ausbildung richtet sich nach dem 2009 verabschiedeten Bildungsplan zur Verordnung über die berufliche Grundbildung Grafikerin EFZ/Grafiker EFZ (Sek. II).
 
Abschluss
Deine Ausbildung schliesst mit dem Qualifikationsverfahren für Grafikerinnen/Grafiker ab. Nach den bestandenen Prüfungen erhältst du das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Grafikerin/Grafiker EFZ.
 
Berufsmaturitätsschule (BMS)
Du hast die Möglichkeit, während der Ausbildung an einem Tag die Berufsmaturitätsschule Zürich (Ausrichtung) Gestaltung und Kunst zu besuchen. Der externe Unterricht an der BMS findet parallel zum allgemeinbildenden Untericht der Fachklasse Grafik statt. Informationen und Anmeldetermine findest du hier

Berufliche Perspektiven
Tätigkeiten in Grafikabteilungen von Kommunikations- oder Werbeagenturen, grafischen Ateliers oder in Kommunikationsabteilungen von Firmen oder Institutionen.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Anmeldung
Aufnahmeprüfung 2019
Zulassungsbedingungen
Abgeschlossene obligatorische Schulzeit und gestalterischer Vorkurs/Propädeutikum. 
 
Ablauf Aufnahmeprüfung
Nach erfolgter Anmeldung wird dir eine Hausaufgabe zugeschickt. Die Aufnahmeprüfung dauert einen Tag. Sie besteht aus einem Aufgabenteil und einem Gespräch über deine Hausaufgabe und Mappe.

Berufsmaturitätsschule
Die Ausbildung an der Fachklasse Grafik kann mit der Berufsmaturität in der Ausrichtung Gestaltung und Kunst kombiniert werden. Infos zur BMS findest du hier.

Infoabend
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

Online-Anmeldung:
  • Aufnahmeprüfung am Freitag, 22. März 2019, 9.30–17.00 Uhr
    Ausbildungsbeginn: August 2019
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Fachklasse Grafik EFZ/BM
ABU Lehrplan
Allgemeinbildender Unterricht (ABU) des Ausbildungsgangs Fachklasse Grafik EFZ.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Sport
Jessica Dünki
Xenia Barbey
Nicolai Muff

Steigere dein Körperbewusstsein, deine persönliche Fitness und deine Gesundheit!
Das Programm des Sportunterrichts ist äusserst abwechslungsreich: Es beinhaltet nicht nur Yoga, Pilates und Basketball, bei schönem Wetter spielen wir im Freien Fussball oder wir lernen verschiedene Entspannungsübungen kennen, die und im Alltag helfen.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
ÜK 1, ÜK 2, ÜK 3

In externen überbetrieblichen Kursen – auch ÜK genannt – übst du das in den verschiedenen Projekten erworbene Handwerk und erweiterst dabei dein Wissen.
Die überbetrieblichen Kurse ergänzen die Bildung in der beruflichen Praxis sowie die schulische Bildung. Der Besuch der jeweils einwöchigen Kurse ist für alle Lernenden obligatorisch.
 
ÜK 1    Computer: 1. Semester, 5 Tage
ÜK 2    Produktionstechniken: 3. Semester, 5 Tage
ÜK 3    Idee und Konzept: 6. Semester, 5 Tage
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Illustrator, Siebdruck
Heidi Würgler
Yves Sablonier
© Illustration: Medea Laim

Mithilfe des Softwareprogramms Illustrator digitalisierst du analoge Entwürfe, vektorisierst Zeichnungen und konstruierst Zeichen. Du lernst das Siebdruckverfahren und dessen Möglichkeiten kennen. Danach druckst du eine kleine Auflage deiner digitalen Ergebnisse.
Digitale Werkzeuge und deren Beherrschung gehören zum unverzichtbaren Instrumentarium von Gestalter_innen. Du wendest die wichtigsten Werkzeuge und Grundfunktionen des vektorbasierten Grafik– und Zeichenprogramms Adobe Illustrator an. Dabei werden die Gestaltungsmöglichkeiten und die Grenzen des Programms ausgelotet.
Nach einer Einführung druckst du deine Ergebnisse im Siebdruckverfahren. In der Siebdruck–Werkstatt kannst du die verschiedenen Möglichkeiten vom Überdrucken bis hin zum Spiel mit Farben testen. Daneben erhältst du Einblicke in die Geschichte und lernst technische Eckdaten des Verfahrens kennen.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Bleisatz
Liloush von Arx

Lerne in der hausinternen Werkstatt die Bleisatztechnik und den Buchdruck kennen! Mit Bleilettern setzt du ein par Zeilen Schriftsatz druckst diese anschliessend auf der Abziehpresse. Mit Holzlettern experimentierst du im Stempeldruckverfahren und druckst mit diversen Farben auf unterschiedliche Papierträger. Durch diese unmittelbare Erfahrung erhältst du Einblick in dieses ursprüngliche Handwerk aus Zeiten Gutenbergs (1545) und die Entstehung des Schriftsatzes.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Punkt, Linie, Fläche
Heidi Würgler

Aus einfachen Formen entwickelst du mit unterschiedlichen Techniken spannungsvolle Bilder in Schwarz und Weiss.
Du erarbeitest gestalterische Gegensätze, optimierst und diskutierst sie. Am Schluss präsentierst du eine kleine Bildserie. Unter Anwendung der Gestaltungsregeln machst du verschiedene Experimente. Sie helfen dir dabei, dein grafisches Repertoire zu erweitern und neue Bildwelten zu entdecken.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
InDesign und Layout
Philipp Aebischer

Makrotypografie und Mikrotypografie, Seitenspiegel und Satzspiegel, Modulraster und Grundlinienraster, Headline und Bildlegende – die Gestaltung einer Broschüre hat viel mit dem Wechselspiel zwischen einem grosszügigen Gesamteindruck und ausgearbeiteten Details zu tun. Inhalte zu strukturieren und zu gliedern ist die Basis für eine gute Lesetypografie. Diese z.B. in einem Layout mit Text und Bild spannend in Szene zu setzen ist eine der Kerntätigkeiten von Grafikern und Grafikerinnen. Wo macht es Sinn, etwas bildlich oder auch textlich zu gewichten? Welche Texthierarchien brauchst du, um die Aufgabe einer ansprechenden Gestaltung, aber auch der Vermittlung von Inhalten zu erfüllen? Innerhalb eines Auftrages mit fixen Rahmenbedingungen und teils vorliegendem Text– und Bildmaterial hast du die Möglichkeit, dir die notwendigen Kompetenzen anzueignen und Techniken kennenzulernen, um im Verarbeiten von umfangreichen Inhalten zu einem professionellen Resultat zu kommen.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Portfolio
Heidi Würgler
Franziska Widmer

Du stellst deine eigenen Arbeiten und Texte zusammen, entwirfst und gestaltest ein digitales oder analoges Portfolio. Das Portfolio zeigt dein persönliches bisheriges Schaffen und ist die Grundlage, um dich für das kommende Praktikum zu bewerben. In der Gruppe sichten wir verschiedene Portfolios und diskutieren den Bewerbungs– und Auswahlprozess. Du stellst deine eigenen Arbeiten und Texte zusammen, entwirfst und gestaltest ein digitales oder analoges Portfolio.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Siebdruck
Yves Sablonier

Du lernst den Prozess und die technischen Eckdaten des Siebdruckes kennen und anwenden. Dabei experimentierst du mit den Möglichkeiten des Siebdruckens (überdrucken, Spiel mit Farben) und druckst selbst eine kleinere Serie ausgewählter Sujets.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Marketing & Kommunikation
Reto Vogler

Wie entsteht ein kreatives Werbekonzept? Wie funktioniert eine Werbeagentur? Wie plant und setzt man eine Werbekampagne um? Anhand von aktuellen Arbeiten und theoretischem Wissen werden die Mechanismen von kreativer Werbung analysiert und dir wird aufgezeigt, wie Werbung effektiv funktioniert. Handwerklich behandelst du in Form von Übungen und Arbeiten alle gängigen On– und Offline–Formen der Werbung. Geplant sind auch Ausflüge in Grafikbüros und Werbeagenturen, bei denen du die verschiedenen Berufe – sowie die damit verbunden Agenturabläufe – praxisnah erleben kannst. Du lernst zudem, Projekte selber zu planen und abzurechnen.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Zeichnen, Abstraktion Schwarz-Weiss
Tom Menzi

Experimentelles Zeichnen auf der Basis von Schwarz/Weiss. Das kommunikative, konzeptuelle und sinnliche Potenzial der Zeichnung als Arbeits– und Reflexionsinstrument soll erfahren und vertieft werden. Wir erkunden Möglichkeiten des zeichnerischen Darstellens, Gewichtens und Abstrahierens, mit Stift, Pinsel und Anderem. Dabei hinterlassen wir Spuren.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Fotografie Einführung
Stephan Rappo

Basierend auf vorgelegten Konzepten generierst du fotografische Bildwelten. Daraus entstehen Bilder, die du digital bearbeitest und nach eigenen Auswahlkriterien auswählst und einsetzst.
Du trainierst in diesem Projekt «aktives Sehen» und das fotografische Auge, betrachtest bzw. analysierst Bilder in verschiedenen Medien und Kontexten. Thematisiert werden auch die Schnittstellen zu den Grafiker_innen als Auftraggeber_innen. Mit zielgerichtetem Einsatz der Kamera wirst du befähigt eigenständige Entwurfsfotografien zu erstellen.
 
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Allgemeinbildender Unterricht (ABU) Lernbereiche Sprache, Kommunikation und Gesellschaft
Karin Baumann
Katharina Pinggera

Im Mittelpunkt der Bildungsziele stehen hier kommunikative Sprachkompetenzen, wie sie im persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Kontext erforderlich sind.
Die Sprach– und Kommunikationskompetenzen erlangst du auf der neu entwickelten Grundlage des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Hinsichtlich der verschiedenen Berufe und Grundbildungen sind Schwerpunkte möglich.
Der Lernbereich «Gesellschaft» umfasst acht Aspekte: Ethik, Identität und Sozialisation, Kultur, Ökologie, Politik, Recht, Technologie und Wirtschaft. Jeder Aspekt entspricht einem Blickwinkel, unter dem die persönliche, berufliche und gesellschaftliche Realität in den Themen des Schullehrplans bearbeitet wird. Bei der Behandlung eines Themas ergänzen sich die verschiedenen Aspekte und erlauben einen interdisziplinären Zugang aus verschiedenen Blickwinkeln. Zusätzliche Perspektiven wie Geschichte, Gender und Nachhaltigkeit erweitern diesen Zugang.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Foto: Véronique Hoegger
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Infografik
Tom Menzi

Wie können verschiedene Informationen zu einem bestimmten Thema mittels einer Kombination von Schrift, Bild und/oder Zeichnung verständlich und übersichtlich vermittelt werden? Wie wird datenbasiertes Wissen in ein visuelles Erklärstück übersetzt? Was macht eine Infografik aus, welche Wissenssorten eigenen sich dafür? 
Wir sichten relevante historische wie aktuelle Beispiele und gehen auf unterschiedliche Konzepte der Erkenntnisvisualisierung näher ein. Wir besuchen die Infografikabteilung einer Tageszeitung, erfahren dort wie gearbeitet wird, was die Produktionsbedingungen sind. 
Du entwickelst/entwirfst eine eigene Infografik, setzt sie am Computer um und präsentierst sie.