Fachklasse Grafik EFZ/BM
Testlauf: Die vertiefende praktische Arbeit des Qualifikationsverfahrens
Philipp Aebischer
Arbeit: Nathan Tomaschett

Ein Grafiker oder eine Grafikerin sollte zum Schluss der Ausbildung Gelerntes auch anwenden können. Geprüft werden im Qualifikationsverfahren (QV) deshalb die Leistungsziele der übergeordneten Bereiche wie Analyse, Planung, Idee, Konzept, Entwurf und Detailgestaltung.

Um Sicherheit für die vertiefende praktische Arbeit (VPA) zu erlangen, erarbeitest du unter möglichst identischen Rahmenbedingungen über vier Etappen ein medienübergreifendes Gestaltungsprojekt.

Du analysierst ein vorgegebenes Thema und ziehst deine persönliche Schlussfolgerung betreffend Positionierung, Kommunikationszielen, gestalterische Strategie und Massnahmenideen des ausgewählten Themenbereichs in einer mehrseitigen Dokumentation. Diese ist die Basis für die nächste Etappe: Das Gestaltungskonzept. Aufgrund der erarbeiteten inhaltlichen und konzeptionellen Schlussfolgerung wird ein Gestaltungskonzept entwickelt. Daraus wird in einer nächsten Etappe eine Umsetzung mit verschiedenen Gestaltungsmedien erarbeitet, die abschliessend präsentiert und besprochen wird.

Die Kombination einer systematischen mit einer experimentierfreudigen Vorgehensweise sowie einem gestalterischen Qualitätsanspruch an die Ausarbeitung, ist innerhalb der zeitlichen Vorgaben eine Herausforderung. Einen Entstehungsprozesses über alle Etappen mit gestalterischen Variationen und dem Einblick in die Entscheidungskriterien aufzuzeigen, dient der Argumentation einer stringenten Umsetzung und ist von zentraler Bedeutung für die VPA am QV.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Du hast Fantasie und Freude an Farben und Formen. Schriftgestaltung und Typografie interessieren dich. Wenn du ausserdem Mut zum Experiment hast und neugierig darauf bist, wie du deine gestalterischen Fähigkeiten in der Berufspraxis anwenden kannst, bist du in der Fachklasse Grafik richtig.

Grafik Design ist allgegenwärtig in unserer Kultur. Sie prägt einen beträchtlichen Teil unserer visuellen Eindrücke. Willst du dich vertieft mit Grafik Design auseinandersetzen und die Fachklasse Grafik besuchen, sind konzeptionelles und analytisches Denkvermögen und Experimentierlust gefragt, ebenso wie handwerkliche Fertigkeiten und sprachliche Kompetenzen. Als Grafikerin/Grafiker EFZ entwickelst du visuelle Konzepte, kommunizierst mittels Bild, Text und Farbe auf verschiedensten analogen und digitalen Medien. Du gestaltest und realisierst Broschüren, Bücher, Plakate und andere Printmedien sowie digitale Anwendungen wie Webseiten und Apps. 

Grafik Designer*innen haben einen breiten Tätigkeitshorizont: Sie entwickeln Corporate Design, Medien-, Informations- und Verpackungsgestaltungen oder gestalten Ausstellungensbeschriftungen. Diese Breite setzt voraus, dass die Lernenden an Entwicklungen des kulturellen, sozialen, politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Lebens interessiert sind. Sie nehmen aktiv daran teil und bringen die nötige Offenheit für Neues mit.

Die abwechslungsreiche, vollschulische Ausbildung ist praxisnah gestaltet. Die Dozierenden bringen grosse Erfahrungen mit, denn sie sind ausnahmslos in grafischen Bereichen tätig. Die Ausbildung dauert acht Semester (vier Jahre) und schliesst mit dem Qualifikationsverfahren Grafikerin/Grafiker EFZ ab. Es besteht die Möglichkeit, parallel die gestalterische Berufsmaturitätsschule zu besuchen und diese als Grafikerin/Grafiker EFZ/BM abzuschliessen. 

Folge uns
Facebook
Instagram
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Dauer und Ferien
Die Ausbildung startet jeweils Mitte August und dauert vier Jahre (Vollzeit). 13 Wochen Ferien pro Jahr stimmen mit dem Stadtzürcher Schulferienkalender überein. 

Ausbildungsinhalte
Grundlagen und Anwendungen der visuellen Gestaltung in print- und digitalen Projekten wie Corporate Design, Plakatgestaltung, Editorial Design, Webdesign, Verpackungsgestaltung, Informationsgestaltung, Infografik, analoge und bewegte Typografie, Recht in der Gestaltung, Marketing und Kommunikation sowie Kunst-und Kulturunterricht. Ergänzend erhalten die Lernenden Sportunterricht. Lernende, die keine BMS absolvieren, besuchen zusätzlich den allgemeinbildenden Unterricht an der F+F.

Überbetriebliche Kurse 
Die drei überbetrieblichen Kurse finden extern in den Herbst- und Frühlingsferien statt: ÜK I Computer, ÜK II Produktionstechniken, ÜK III Idee & Konzept. Der Besuch der jeweils einwöchigen Kurse ist für alle Lernenden obligatorisch. Die Kosten sind in der Ausbildungsgebühr enthalten.

Praktikum 
Das sechsmonatige Praktikum startet Ende des 5. und dauert das ganze 6. Semester. Es kann im In- oder Ausland absolviert werden (Web-, Branding-, Werbeagentur, grafisches Atelier). Ein Praktikum im europäischen Raum wird von der Stiftung Movetia unterstützt. 

Ausbildungsstufe 
Schulisch organisierte Grundbildung auf Sekundarstufe II.

Abschluss
Die Ausbildung schliesst mit dem Qualifikationsverfahren für Grafikerinnen/Grafiker ab. Nach bestandenen Prüfungen wird den Absolvent*innen das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Grafikerin/Grafiker EFZ verliehen.

Berufsmaturität (BM)
Der Unterricht findet wöchentlich jeweils an einem Tag an der Berufsmaturitätsschule Zürich (Ausrichtung Gestaltung und Kunst) statt. Weitere Informationen, Anmelde- und Prüfungstermine hier.

Kosten
Ausbildungsgebühr ohne BMS: 12 Raten à CHF 5 800.– (= CHF 1 450.– mtl.). Ausbildungsgebühr mit BMS: 12 Raten à CHF 5 400.– (= CHF 1 350.– mtl.). Im Schulgeld inbegriffen sind Basismaterial sowie die Nutzung der Tutorialplattform Linkedin Learning. Alle persönlichen Materialien, Fachliteratur, Datenträger usw. gehen zulasten der Lernenden. (ca. Kosten von CHF 350.– bis 450.– pro Semester). Zu Beginn der Ausbildung schaffen die Lernenden ein MacBook der aktuellen Generation an und sie lizenzieren das Adobe-CC-Serviceangebot. Die F+F berät dich dabei. 

Berufliche Perspektiven
Als Grafiker*in angestellt in Kommunikations- oder Werbeagenturen, grafischen Ateliers oder in Kommunikationsabteilungen von Firmen oder Institutionen. Mit dem EFZ-Abschluss kann ein Studium an einer Höheren Fachschule, mit der Berufsmatur ein Studium an einer Fachhochschule aufgenommen werden.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Anmeldung- und Aufnahmeprüfung
  • Für den Ausbildungsbeginn im Schuljahr 2020/21 gibt es keine freien Plätze mehr, somit findet keine Aufnahmeprüfung mehr statt.
  • Die Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 2021/22 wird im März 2021 durchgeführt und wird im neuen Schuljahr an dieser Stelle publiziert.
  • Wir empfehlen allen Fachklasse Grafik Interessierten den gestalterischen Vorkurs an einer von swiss design schools anerkannten Schule zu absolvieren. Kandidat*innen ohne gestalterischen Vorkurs/Propädeutikum haben erfahrungsgemäss nur geringe Chancen die Aufnahmeprüfung in die Fachklasse Grafik zu bestehen.
  • Ein Einstieg ins zweite oder dritte Ausbildungsjahr ist unter Umständen möglich, wenn beispielsweise ein Lehrverhältnis in einem Betrieb aufgelöst wurde. Kontaktiere dafür bitte direkt das Sekretariat.

Infoveranstaltungen
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden oder am Open House, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort.

Gerne berät dich unser Sekretariat telefonisch von Mo.–Fr. von 9.00–12.00 und von 14.00–17.00 Uhr unter 044 444 18 88. Fragen und Anliegen kannst du uns auch per E-mail übermitteln oder du bestellst dir dein gewünschtes Infomaterial über diesen Link direkt nach Hause.

Fachklasse Grafik EFZ/BM
Einblick in den Alltag der Fachklasse Grafik
Fachklasse Grafik EFZ/BM
ABU Lehrplan
Allgemeinbildender Unterricht (ABU) des Ausbildungsgangs Fachklasse Grafik EFZ.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Illustrator, Siebdruck
Heidi Würgler
Yves Sablonier

Illustrator ist ein wichtiges Basis-Computerprogramm in der grafischen Arbeit. Dessen Beherrschung gehört zum unverzichtbaren Instrumentarium jedes Gestalters und jeder Gestalterin.

Anhand einer vorgegebenen Aufgabe, lernst du die Werkzeuge und Grundfunktionen des vektorbasierten Grafik- und Zeichenprogramms kennen und anwenden. Wir erproben die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten des Programms und loten damit auch dessen Grenzen aus. Im Projekt entwickelte Designs nehmen wir als Vorlage für das nachfolgende Siebdruckprojekt. Im zweiten Teil dieses Projekts besuchen wir die Siebdruck-Werkstatt der F+F und üben die verschiedenen Möglichkeiten des Überdruckens, sowie einzelner Farbkombinationen. Du lernst damit die technischen Eckdaten des Verfahrens kennen und erhältst Einblicke in die Geschichte des Siebdruckens.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Recht in der Gestaltung
Noa Bacchetta
Arbeit: Mathilda Schnydrig

Dieser Workshop sensibilisiert dich für rechtliche Probleme in deinem künftigen Wirkungsfeld.

Wir beantworten gängige Fragen des Persönlichkeits-, Kennzeichen-, Urheber- und Wettbewerbsrechts und bestätigen die Antworten durch reale Beispiele aus der Gestaltung und der Werbung. Besonderes Augenmerk legen wir auf das Konfliktmanagement, die Anleitung zum Gebrauch von Entscheidsammlungen und Schutzregistern sowie auf die Ressourcen von Behörden und Branchenverbänden
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Plakat
Heidi Würgler
Plakat: Silvan Beath

Wie kann ich eine plakative Wirkung erzielen? Der Antwort darauf näherst du dich im Rahmen dieses Projekts an. Ziel ist es, zu unterschiedlichen Inhalten innovative Plakatideen zu erarbeiten.

Die vorgegebenen Themen sind bewusst breit gesteckt, was dir ermöglicht visuelle Schwerpunkte zu setzen – sei es mit Typografie, Fotografie, Illustration oder deren Kombination. Die Anzahl der verfügbaren Farben ist definiert. Die Aufgabenstellung bietet dir die Chance, dein gestalterisches Repertoire zu nutzen und dieses zielführend weiter zu entwickeln.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Sport
Nicola Quadri
Georg Caddy, Health and Physical Culture, 01.02.1939

Steigere dein Körperbewusstsein, erhöhe deine Fitness und stärke deine Gesundheit!

Das Programm des Sportunterrichts ist abwechslungsreich: Es beinhaltet nicht nur Yoga, Pilates und Basketball: Bei schönem Wetter spielen wir im Freien Fussball oder wir lernen verschiedene Entspannungsübungen kennen, die uns im Alltag unterstützen.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Bleisatz
Liloush von Arx

Lerne in der hausinternen Werkstatt die Bleisatztechnik und den Buchdruck kennen!

Mit Bleilettern setzt du ein par Zeilen Schriftsatz druckst diese anschliessend auf der Abziehpresse. Mit Holzlettern experimentierst du im Stempeldruckverfahren und druckst mit diversen Farben auf unterschiedliche Papierträger. Durch diese unmittelbare Erfahrung erhältst du Einblick in dieses ursprüngliche Handwerk aus Zeiten Gutenbergs (1545) und die Entstehung des Schriftsatzes.
 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Reinzeichnung, PrePress
Philipp Aebischer

Im Entstehungsprozess eines Entwurfes von der ersten Visualisierung – dem Rohlayout – sowie dessen Verfeinerung bis zum Reinlayout, wird dieser erst durch die finale Reinzeichnung zur reproduktionsreifen Vorlage. In diesem Projekt werden alle relevanten Aspekte zum Thema Reinzeichnung behandelt und vertieft.

Was früher analog geschah, wird heute beinahe ausschliesslich digital ausgeführt: Die Reinzeichnung. Sie ist die reproduktionsreife Vorlage für den Druck. Du wirst dich in diesem Projekt mit allen relevanten Aspektenauseinandersetzen: Von der Wahl des geeigneten Farbsystems über die Bestimmung der korrekten Auflösung des Bildmaterials bis hin zur Erstellung eines reproduktionsfähigen PDFs.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Corporate Design Programm
Tom Menzi
Videostill aus 'Karl Gerstner‘, Melanie Hofmann, Zürich

Du entwickelst ein kleines Corporate Design Programm, das in seiner Gesamtheit einen Kunden merkbar visuell identifiziert. Du interpretierst Briefings und leitest wichtige Ziele ab. Im Entwurfsprozess lotest du medienspezfische Eigenschaften digitaler wie analoger Formate aus und lernst den Einzelfall hinsichtlich des Ganzen zu variieren. Abschliessend fasst du deine Gestaltungsregeln in einem Styleguide zusammen und machst sie für Andere zugänglich.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Webdesign, Digitale Medien
Boris Périsset

Wie funktioniert eigentlich eine Webseite genau? Du erhältst Einblick in die theoretischen Hintergründe des Web sowie des Webdesigns. Und du erfährst, was es braucht, um eine Website zu gestalten: Von der Webseiten-Architektur über die Gestaltungsaufbereitung bis zum Umgang mit responsivem Design. Du lernst verschiedene Arbeitswerkzeuge kennen und entwickelst damit eine funktionierende Webseitenstruktur mit zeitgemässem Design. Ziel ist es, dein Wissen zu reflektieren und mit ausgewählten Methoden und Tools selbstständig eine Webseite zu gestalten und umzusetzen.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Nuff Said, Experimentelle Typographie, Präsentation, 2018
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Illustration
Nadine Spengler

Erzähle mit gezeichneten Bildern und Text. Du kannst mit verschiedenen Illustrationsstilen experimentieren und lernst dabei Arbeiten von Illustrator*innen kennen.

Du entwickelst eine eigene Bildsprache und zeichnest auf dieser Grundlage Figuren und Bildwelten. Ausgehend von einem Text setzt du deine Figuren und Bildwelten dramaturgisch um. Es entsteht eine Bildabfolge oder eine Bildergeschichte. Den Text flechtest du als gestalterisch eigensinnigen Akzent ein. Mit deiner Arbeit untersuchst du die Wechselwirkung von Bild und Text.
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Papier und Bindetechniken
Heidi Würgler

Wesentlich für den Charakter einer Publikation ist das Papier. Du erhältst Einblicke in die Musterkollektionen der Papierlieferanten und tauschst dich mit deren Vertreter*innen über Trends, Neuigkeiten und Bestellkonditionen aus.

In diesem Projekt experimentierst du mit verschiedenen Falz- und Bindetechniken und lernst sie gezielt als choreografisches Mittel einzusetzen. Das vermittelte Wissen und deine neu erworbenen praktischen Erfahrungen fliessen in die Erstellung von selbst gebundenen Broschüren und Skizzenbüchern ein.
Fachklasse Grafik, Nuff Said, Experimentelle Typografie, 2018 
Fachklasse Grafik EFZ/BM
Kreativitätstechniken
André Vladimir Heiz

Auf unkonventionelle Art neue Ideen erzeugen, Visionen entwickeln, eigene Ansätze zur Problemlösung reflektieren! Du lernst in Gruppen das Anwenden verschiedener Kreativitätstechniken mit unterschiedlichen Spielregeln.