Vorkurs berufsbegleitend
Kursangebot & Anmeldung Vorkurs berufsbegleitend
Unterrichtsituation, Foto: Véronique Hoegger

1. Quartal (Q1) 2024/25
19.08.24 – 03.11.24

Anmelden bis: 22. Juli 2024

Studienpool
    •    Studienpool
    •    Projektwochenende

Basiskurse
    •    Skulptur & Raum Basis
    •    Fotografie Basis
    •    Zeichnen Basis
    •    Kunstgeschichten

Aufbaukurse
    •    Printing Circle − Drucken klassisch und experimentell
    •    Drehbuchschreiben
    •    Bilder, Bilder, Bilder
    •    Idee, Form, Aussage!
    •    Mode? Mode!
    •    Modezeichnen

Online-Anmeldung Kurse
Jeweils direkt über den Anmeldelink der jeweiligen Kursausschreibung. Kurse können auf der Website anhand der Kursnummer oder dem Kurstitel über das Suchfeld gefunden werden.

Anmeldungen sind bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen.

Infoveranstaltungen
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden oder am Open House, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort.

Gerne berät dich unser Sekretariat telefonisch von Mo.–Fr. von 9.00–12.00 und von 14.00–17.00 Uhr unter 044 444 18 88. Fragen und Anliegen kannst du uns auch per E-Mail übermitteln oder du bestellst dir dein gewünschtes Infomaterial über diesen Link direkt nach Hause.
  • Schuljahr 2024/25: Anmeldung zum Aufnahmeverfahren 1. Quartal
    Anmelden bis: 4. August 2024, Ausbildungsbeginn: 19. August 2024
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Vorkurs berufsbegleitend
Vorkurs berufsbegleitend
Du möchtest dich auf ein Studium an der Fachhochschule oder einer Höheren Fachschule vorbereiten und suchst nach den gestalterischen Grundlagen? Aus einem breiten Kursprogramm kannst du dir dein Ausbildungsmenu zusammenstellen, das mit deiner aktuellen beruflichen und zeitlichen Verfügbarkeit übereinstimmt und dich gezielt fördert.

Der berufsbegleitende gestalterische Vorkurs ist die bewährte künstlerisch-gestalterische Basisausbildung, um dich auf ein Studium vorzubereiten – ohne deinen Job aufzugeben. Dein Unterrichtsprogramm kannst du weitgehend selbst zusammenstellen. Die Kurse finden abends statt. Zusätzlich stehen Tageskurse (meist am Freitag und Samstag) und intensive Wochenkurse in den Sport- und Sommerferien auf dem Programm. Die Werkstätten der F+F stehen dir für deine Experimente und Projekte zur Verfügung. Als Klasse trefft ihr euch monatlich im Studienpool: Dort tauscht ihr eure Erfahrungen und Fortschritte aus und erwerbt fachliche, soziale und methodische Kompetenzen, um die individuellen Abschlussprojekte zu realisieren. Mit dem Vorkurs verfügst du über ein solides, gestalterisches Fundament, um danach ein Kunst- oder Designstudium zu ergreifen. Der Einstieg ist zweimal pro Jahr möglich, die Ausbildung dauert je nach Intensität zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren.

Zielpublikum
Der berufsbegleitende Vorkurs eignet sich als Vorbereitung für ein gestalterisches oder künstlerisches Studium. Die Ausbildung kann zur beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen
Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
 
Aufnahmeverfahren 
Nach der Online-Anmeldung wirst du zu einem individuellen Aufnahmegespräch eingeladen. Ein Einstieg in den Vorkurs ist im August und Februar möglich. 
 
Kosten 
Studiengebühren: ab CHF 15 940.– (inkl. Kursmaterial). Die Gesamtkosten setzen sich aus den Gebühren für die individuell gewählten Kurse zusammen. Bei Ausbildungsbeginn fallen CHF 5 940.– für das Ausbildungsmodul Studienpool an, die restlichen Kosten werden jeweils bei Anmeldung der einzelnen Kurse fällig. Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur auch ausserhalb der Unterrichtszeiten. Nicht inbegriffen sind die Kosten für persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Ausbildungsaufbau 
Du absolvierst acht obligatorische Basiskurse: Zeichnen, Form & Farbe, Fotografie, Grafik, Film, Skulptur & Raum, Kunstgeschichten und Portfolio. Die Aufbaukurse wählst du nach deinem persönlichen Schwerpunkt und in Hinblick auf dein angestrebtes Studium an einer Fachhochschule oder Höheren Fachschule. Der Austausch mit anderen Studierenden sowie die Betreuung durch die Dozierenden in individuellen Mentoraten sind feste Bestandteile der Ausbildung. Alle Dozierenden sind kompetente Fachpersonen aus der gestalterischen oder künstlerischen Praxis und verfügen über Erfahrung in der Erwachsenenbildung. Das Ausbildungsprogramm des berufsbegleitenden Vorkurses entspricht den Empfehlungen der swiss design schools.

Abschluss
Die Ausbildung schliesst du mit einer eigenständigen gestalterischen Projektarbeit ab. Ergänzend dazu verfasst du eine schriftliche Arbeit und erarbeitest dein Portfolio. Mit einer öffentlichen Präsentation beenden wir gemeinsam die Ausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss wird das Zeugnis und ein Diplom der F+F Schule verliehen.

Ausbildungsziele
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der berufsbegleitende Vorkurs die Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs eignet sich um die Aufnahmeprüfung an eine Fachhochschule oder Höhere Fachschule (z.B. zu den Studiengängen Film, Fotografie, Kunst, Modedesign und Visuelle Gestaltung an der F+F) zu bestehen.

Folge uns 
Instagram
Facebook
Vorkurs berufsbegleitend
Jetzt anmelden!
Du willst dich berufsbegleitend auf ein gestalterisches oder künstlerisches Studium vorbereiten und die nötigen fachlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen ausbauen? Melde dich jetzt bis 4. August 2024 zum Aufnahmeverfahren an!
 
Vorkurs berufsbegleitend 2022/23 
Vorkurs berufsbegleitend
«Ich verliere mich gern in einem Projekt»
Andrea Sommer, VKB, 2021.
Andrea Sommer besucht an der F+F den Vorkurs berufsbegleitend.

Das Atelier ihres Grossvaters und überdimensionale Hühner, die sie im Kindergarten auf Wände zeichnete, sind Andreas früheste Erinnerungen an Kunst. Heute arbeitet sie als Lehrerin und schreibt gleichzeitig an ihrer Abschlussarbeit für den Vorkurs. Den berufsbegleitenden Vorkurs schliesst sie diesen Juni ab.

In ihrem Studium habe Andrea verschiedene gestalterische Techniken ausprobieren und Fähigkeiten entwickeln können, die vom Umgang mit Adobe Programmen, über textiles Schaffen und Zeichnen bis hin zum Siebdruck reichen. Im Vorkurs «findet man heraus, wie man arbeiten will» und welcher Unterrichtsstil zu einem passe. Im Filmbasiskurs beispielsweise habe die Klasse nach einer kurzen Einführung in die Technik keine weiteren Vorgaben erhalten. So kam es dazu, dass die Studierenden einen Film ausserhalb des Schulgebäudes drehten und weit über die Unterrichtszeit hinaus an ihrem Projekt tüftelten: «Wir waren doppelt so lang dran und es hat doppelt so viel Spass gemacht.» Andrea «verliert sich gern in einem Projekt» und habe das Offene des Unterrichts längst zu ihrer eigenen Arbeitsweise gemacht: «Ich ziehe gern mein eigenes Ding durch, setzte mich mit Sinnfragen auseinander, lese gerne queerfeministische Sachliteratur und finde Inspiration in Kochprozessen.»

Zu den Höhepunkten des berufsbegleitenden Vorkurses gehören für Andrea die gemeinsam verbrachte Projektwoche im Tessin und die daraus resultierenden Werke. Während dieser Zeit entstand eine künstlerische Partnerschaft mit Angela Pavlovic, einer Mitstudentin: «Wir haben gemerkt, dass wir eine gute Inspirationsquelle für die jeweils andere sind.». Zusammen realisierten sie die Installation «Sun conscious», in der sie Bilder mit Sonnenlicht erzeugten und entwarfen ein gemeinsames Konzept für ein Ausstellungsprojekt namens «Do you ever panic, Houdini?» des Kino Houdini und der F+F.

«Kill your darlings» sowie «nie gleichzeitig arbeiten und analysieren» sind für Andrea die beiden besten Ratschläge, die sie aus dem Vorkurs mitnimmt: «Das sind für mich zwei wichtige Prinzipien, wenn man als Künstlerin arbeiten will. Es ist wichtig, nicht bei den Lieblingsideen stehen zu bleiben und darüber hinaus zu denken.»

Für die Zeit nach dem Vorkurs schmiedet Andrea bereits Pläne. Ab Herbst studiert sie an der Hochschule Luzern Kunst und Vermittlungund und kann sich vorstellen, nach ihrem Abschluss beispielsweise an einer Kantonsschule Kunst zu unterrichten.

Text: Anamaria Novak
Expressive abstract painting
Yvonne Robert
Expressive abstract painting, Foto: Yvonne Robert
Kursnummer: 6921
F+F, Flurstrasse 93, 8047 Zürich

We delve into the topic of abstraction and discuss renowned abstract artists from both the past and present. You enjoy the freedom of abstract painting, you transform your inspirations, focus purely on color, composition and brushstroke. You will learn about the properties of acrylic paints, their composition and the many ways in which they can be used. You will build your own canvas by assembling the stretcher frame and covering it with canvas. You explore your personal color preferences and play in familiar and unfamiliar areas. Movement will play a significant role as you find your rhythm and flow. You will receive guidance and support throughout the entire artistic process, from the first sketch on paper to assembling the canvas and completing your painting.

Admission requirements: none, taught in English

This course is taught in English. If you have any questions concerning the language, please don’t hesitate to contact us.
 

Angebotsdaten

Mo. 14.07.2025 09.00–16.00 Uhr
Di. 15.07.2025 09.00–16.00 Uhr
Mi. 16.07.2025 09.00–16.00 Uhr
Do. 17.07.2025 09.00–16.00 Uhr
Fr. 18.07.2025 09.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Form & Farbe Basis
Beate Frommelt
Form & Farbe Basis, Foto: Diana Dodson
Kursnummer: 6875
F+F, Bullingerstrasse 3, 8004 Zürich

In spielerischen Experimenten lernst du die Elemente der Bildgestaltung kennen und erprobst verschiedene Maltechniken und Materialen. Ungewohnte Arbeitsstrategien führen dich zu neuen Sichtweisen in der Auseinandersetzung mit Formqualitäten, Kontrasten, Bildraum, Farbwirkung und Farbmischung. Dabei schärfst du deine Wahrnehmung und eignest dir ein differenziertes Vokabular zwecks Reflexion und Austausch an. Du wirst ermutigt, deiner eigenen Intuition zu vertrauen, wirst für bildnerische Qualitäten sensibilisiert und erweiterst deine persönliche Ausdrucksfähigkeit.
 
 

Angebotsdaten

Di. 05.11.2024 18.00–21.45 Uhr
Di. 12.11.2024 18.00–21.45 Uhr
Di. 19.11.2024 18.00–21.45 Uhr
Di. 26.11.2024 18.00–21.45 Uhr
Di. 03.12.2024 18.00–21.45 Uhr
Di. 10.12.2024 18.00–21.45 Uhr
Di. 17.12.2024 18.00–21.45 Uhr
Di. 07.01.2025 18.00–21.45 Uhr
Painters Club – Technik & Diskurs
Beate Frommelt
Jérémy Rebord
Foto: Diana Dodson
Kursnummer: 6876
Bullingerstrasse 3, 8004 Zürich

Ob in Öl, Acryl, Gouache oder Mischtechnik – dieser Tageskurs ermöglicht dir eine vertiefte Auseinandersetzung mit eigenen Malprojekten von der Idee bis zur Umsetzung. Ein gemeinsam erarbeiteter Themenkatalog führt dich durch spezifische Gestaltungsfelder. Du erweiterst dabei deine Kenntnisse zu Komposition und Technik und verfestigst dein Handwerk der Malerei. Auf experimentellen Pfaden erprobst du neue Möglichkeiten des Ausdrucks. Im Austausch über Form, Inhalt und Kontext schärfst du deine Bildkompetenzen und lässt dich von ausgewählten Positionen der Gegenwartskunst inspirieren.

Voraussetzung: Kurs Form & Farbe Basis wird empfohlen

Mitbringen: Arbeitskleidung, wenn vorhanden eigenes Malmaterial
 

Angebotsdaten

Fr. 08.11.2024 09.30–16.30 Uhr
Fr. 15.11.2024 09.30–16.30 Uhr
Fr. 22.11.2024 09.30–16.30 Uhr
Fr. 29.11.2024 09.30–16.30 Uhr
Fr. 06.12.2024 09.30–16.30 Uhr
Fr. 13.12.2024 09.30–16.30 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Expressive abstract painting
Yvonne Robert
Expressive abstract painting, Foto: Yvonne Robert
Kursnummer: 6816
Flursrasse 89, 8047 Zürich

We delve into the topic of abstraction and discuss renowned abstract artists from both the past and present. You enjoy the freedom of abstract painting, you transform your inspirations, focus purely on color, composition and brushstroke. You will learn about the properties of acrylic paints, their composition and the many ways in which they can be used. You will build your own canvas by assembling the stretcher frame and covering it with canvas. You explore your personal color preferences and play in familiar and unfamiliar areas. Movement will play a significant role as you find your rhythm and flow. You will receive guidance and support throughout the entire artistic process, from the first sketch on paper to assembling the canvas and completing your painting.
This course is taught in English. If you have any questions concerning the language, please don’t hesitate to contact us.

This course is taught in English. If you have any questions concerning the language please don’t hesitate to contact us.
 
  • Dieser Kurs ist ausgebucht!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 865.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 15.07.2024 09.00–16.00 Uhr
Di. 16.07.2024 09.00–16.00 Uhr
Mi. 17.07.2024 09.00–16.00 Uhr
Do. 18.07.2024 09.00–16.00 Uhr
Fr. 19.07.2024 09.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
F+F @ Berufsmesse OBA St. Gallen 2024
Do.–So. 29.08.–01.09.2024
Do./Fr. 08.00–16.30 Uhr
Sa./So. 10.00–17.00 Uhr
Olma Messen St. Gallen, Splügenstrasse 12, 9008 St. Gallen, OBA Halle 3.1, Stand 3.1.15
Die F+F Schule für Kunst und Design stellt sich vor – komm vorbei, schaue rein, informiere dich und stelle persönliche Fragen zu unserem Ausbildungsangebot.  
mehr...
Expressive abstract painting
Yvonne Robert
Expressive abstract painting, Foto: Yvonne Robert
Kursnummer: 7288
F+F, Flurstrasse 93, 8047 Zürich

We delve into the topic of abstraction and discuss renowned abstract artists from both the past and present. You enjoy the freedom of abstract painting, you transform your inspirations, focus purely on color, composition and brushstroke. You will learn about the properties of acrylic paints, their composition and the many ways in which they can be used. You will build your own canvas by assembling the stretcher frame and covering it with canvas. You explore your personal color preferences and play in familiar and unfamiliar areas. Movement will play a significant role as you find your rhythm and flow. You will receive guidance and support throughout the entire artistic process, from the first sketch on paper to assembling the canvas and completing your painting.

Admission requirements: none, taught in English

This course is taught in English. If you have any questions concerning the language, please don’t hesitate to contact us.
 

Angebotsdaten

Mo. 17.02.2025 09.00–16.00 Uhr
Di. 18.02.2025 09.00–16.00 Uhr
Mi. 19.02.2025 09.00–16.00 Uhr
Do. 20.02.2025 09.00–16.00 Uhr
Fr. 21.02.2025 09.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Painters Club – Vertiefen & Bildsprache schärfen
Beate Frommelt
Foto: Diana Dodson
Kursnummer: 6891
F+F, Bullingerstrasse 3, 8004 Zürich

Womit fange ich beim Malen an? Wie entwickle ich ein Bildkonzept? Diese und andere Fragen begleiten dich auf dem Weg zu deiner Malerei. Erarbeite deine persönliche Bildstrategie und setze sie gezielt um. Erforsche unterschiedliche Methoden im Prozess der Bildfindung zwischen Improvisation und Konzeption. In der Auseinandersetzung mit bestimmten Aspekten der Darstellung und der Maltechnik förderst du deine Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit und lässt dich von gegenwärtigen Positionen der Malerei inspirieren.

Voraussetzung: Kurs Form & Farbe Basis wird empfohlen

Mitbringen: Arbeitskleidung, wenn vorhanden eigenes Malmaterial
 

Angebotsdaten

Fr. 07.02.2025 09.30–16.30 Uhr
Fr. 14.02.2025 09.30–16.30 Uhr
Fr. 21.02.2025 09.30–16.30 Uhr
Fr. 28.02.2025 09.30–16.30 Uhr
Fr. 07.03.2025 09.30–16.30 Uhr
Fr. 14.03.2025 09.30–16.30 Uhr
Painters Club – Technik & Diskurs
Beate Frommelt
Jérémy Rebord
Unterrichtssituation, Foto: Diana Dodson
Kursnummer: 6898
F+F, Bullingerstrasse 3, 8004 Zürich

Ob in Öl, Acryl, Gouache oder Mischtechnik – dieser Tageskurs ermöglicht dir eine vertiefte Auseinandersetzung mit eigenen Malprojekten von der Idee bis zur Umsetzung. Ein gemeinsam erarbeiteter Themenkatalog führt dich durch spezifische Gestaltungsfelder. Du erweiterst dabei deine Kenntnisse zu Komposition und Technik und verfestigst dein Handwerk der Malerei. Auf experimentellen Pfaden erprobst du neue Möglichkeiten des Ausdrucks. Im Austausch über Form, Inhalt und Kontext schärfst du deine Bildkompetenzen und lässt dich von ausgewählten Positionen der Gegenwartskunst inspirieren.

Voraussetzung: Kurs Form & Farbe Basis wird empfohlen

Mitbringen: Arbeitskleidung, wenn vorhanden eigenes Malmaterial
 

Angebotsdaten

Fr. 08.11.2024 09.30–16.30 Uhr
Fr. 15.11.2024 09.30–16.30 Uhr
Fr. 22.11.2024 09.30–16.30 Uhr
Fr. 29.11.2024 09.30–16.30 Uhr
Fr. 06.12.2024 09.30–16.30 Uhr
Fr. 13.12.2024 09.30–16.30 Uhr
Perzeptive Ölmalerei
Jérémy Rebord
Bild: Mae Anoushka Matus
Kursnummer: 6892
F+F, Bullingerstrasse 3, 8004 Zürich

Das Ziel ist es, über die Grenzen der reinen Wiedergabe hinauszugehen. Dabei lernst du die Techniken des Zeichnens, die Nuancen der Grauwerte, die Prinzipien der Komposition und die Theorie der Farblehre kennen. Indem du deine Wahrnehmung schärfst, gelingt es dir, die Szene mit deinen Sinnen einzufangen, anstatt sie nur fotorealistisch zu replizieren. Die Malerei wird zu einem Mittel deiner eigenen visuellen Poesie. Somit erlernst du, mit malerischen Werkzeugen dem, was du wahrnimmst, selbstbewusst Ausdruck zu verleihen.

Voraussetzung: Keine

Mitbringen: Arbeitskleidung
 

Angebotsdaten

Di. 04.03.2025 18.00–21.00 Uhr
Di. 11.03.2025 18.00–21.00 Uhr
Di. 18.03.2025 18.00–21.00 Uhr
Di. 25.03.2025 18.00–21.00 Uhr
Di. 01.04.2025 18.00–21.00 Uhr
Di. 08.04.2025 18.00–21.00 Uhr
Di. 15.04.2025 18.00–21.00 Uhr