Infomaterial
Bitte sendet mir:
Bitte mindestens ein Thema auswählen.
 
 
Newsletter
Newsletter bestellen
 
Vorkurs, berufsbegleitend
Vorkurs, berufsbegleitend
Je nach Unterrichtsintensität dauert ein individuell zusammengestellter berufsbegleitender F+F-Vorkurs zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren. Der Einstieg ist in jedem Quartal möglich. Im Schnitt werden ein bis zwei Kursmodule pro Quartal belegt. Die Module können individuell gebucht und somit inhaltlich wie auch zeitlich der persönlichen Situation angepasst werden.
 
Zielpublikum
Der VKM eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen, als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann der beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.
 
Ausbildungsaufbau
Der Einstieg in den berufsbegleitenden Vorkurs im Modulsystem erfolgt über ein persönliches Aufnahmegespräch. Anschliessend werden das ausbildungsbegleitende Modul VKM Studienpool sowie die Basiskurse absolviert. Parallel dazu wird je nach Schwerpunkt eine vorgegebene Anzahl an Aufbaukursen belegt. Anderweitig absolvierte Kurse können gegebenenfalls anerkannt werden. Portfolio, realisieren von Projekten, Sprache und Schreiben, Verknüpfung von Theorie und Praxis, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Austausch mit anderen Studierenden, sowie die individuelle Betreuung durch die Dozierenden (Mentoring) sind feste Bestandteile der Ausbildung. Ein Teil der Ausbildungsinhalte werden im Prozess zusammen mit den Studierenden definiert. Alle Dozierenden sind kompetente Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung.
 
Ausbildungsziele
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der VKM Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die F+F Studiengänge HF: Bildende Kunst, Film, Fotografie, Modedesign, Visuelle Gestaltung oder andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.
Vorkurs, berufsbegleitend
Ausbildungsziele
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der VKM Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die F+F Studiengänge HF: Bildende Kunst, Film, Fotografie, Modedesign, Visuelle Gestaltung oder andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.
 
Abschluss
Alle Studierenden schliessen mit einem individuellen Projekt ab, das eine schriftliche Arbeit und eine öffentliche Präsentation einer Abschlussarbeit umfasst. Nach erfolgreichem Abschluss von Projektarbeit und Arbeitspräsentation wird das Zeugnis für den Vorkurs im Modulsystem und ein Diplom der F+F verliehen.
 
Zulassungsbedingungen
Keine besonderen Vorkenntnisse nötig.
 
Aufnahmeverfahren
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch.
 
Kosten
Prüfungsgebühr: CHF 150.–. Studiengebühren: ab CHF 13‘845.– (inkl. Kursmaterial). Die Gesamtkosten setzen sich nach individuellem Kursprogramm zusammen. Die Kosten fallen bei Anmeldung der einzelnen Module an. Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur auch ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.
 
Weiteres
Neben dem einjährigen Vorkurs/ Propädeutikum, und dem berufsbegleitenden Vorkurs im Modulsystem, bietet die F+F die Fachklasse Grafik EFZ/BM, die Fachklasse Fotografie EFZ/BM, folgende HF-Studiengänge: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign und Visuelle Gestaltung sowie viele weitere gestalterische Weiterbildungskurse und Sommer- & Winterateliers an. 
Vorkurs, berufsbegleitend
Anmeldung
Berufsbegleitender
Vorkurs im Modulsystem
Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch zur Verfügung unter 044 444 18 88.

Anmeldung mit diesem Formular per E­-Mail, Fax 044 444 18 81 oder per Post an: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich
Vorkurs, berufsbegleitend
Schuljahr Vorkurs berufsbegleitend 2016/17
15. August 2016 bis 2. Juli 2017
 
1. Quartal 2016/17 (Q1)
15. August bis 30. Oktober 2016

Anmeldefrist: 18. Juli 2016
 
2. Quartal 2016/17 (Q2)
31. Oktober 2016 bis 29. Januar 2017
Anmeldefrist: 3. Oktober 2016
 
3. Quartal 2016/17 (Q3)
30. Januar bis 16. April 2017
Anmeldefrist: 15. Januar 2017
 
Winterateliers 2017
13. bis 24. Februar 2017
Anmeldefrist: 15. Januar 2017
 
4. Quartal 2016/17 (Q4)
17. April bis 2. Juli 2017
Anmeldefrist: 20. März 2017
 
Sommerateliers 2017
10. bis 21. Juli 2017
Anmeldefrist: 12. Juni 2017
Vorkurs, berufsbegleitend
Moodboard
Martina Zünd Gygax
Kursnummer: 3522
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Du lernst das Moodboard als visuelles Werkzeug des Designs kennen.
Im Modedesign und in anderen Designdisziplinen werden Ideen, Inspirationen und Assoziationen auf Moodboards dargestellt. Das Moodboard ist ein zentrales visuelles Werkzeug und Argumentatrium im Designprozess. Der Zusammenhang zwischen Moodboard und Kollektionsidee wird dir anhand von anschaulichen Beispielen vermittelt und diskutiert. Du lernst im Kurs verschiedene Moodboard–Techniken kennen und kannst diese anwenden, indem du deine Kollektionsidee darstellst. Zusätzlich werden dir in einem Gastvortrag wichtige Quellen für Trendinformationen und Recherchen vermittelt. 

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Dieses Modul ist Teil der berufsorientierten Weiterbildung im Modedesign für Bekleidungsgestalter_innen EFZ und kann einzeln besucht werden. Informationen über den Lehrgang findest du hier.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 900.– inkl. Material

Angebotsdaten

Sa. 07.01.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 28.01.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 04.02.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 11.03.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 18.03.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Kunstgeschichten
Cynthia Gavranic
Salome Hohl
Kursnummer: 3525
Sihlquai 67, 8004 Zürich

Eine lebendige Auseinandersetzung mit Kunstwerken aller relevanten Epochen – von der Antike bis in die Gegenwart. Dieser Einführungskurs vermittelt dir Basiswissen über die westliche Kunst und ihre vielfältigen Ausdrucksmittel.

In einem anregenden Dialog zwischen Alt und Neu betrachten wir sowohl klassische Gattungen wie Malerei und Skulptur als auch Fotografie,  zeitgenössische Installationen oder Performances. Neben Stilrichtungen wie Renaissance oder Impressionismus geht es vor allem um die gesellschaftlichen und politischen Bedingungen, unter denen Kunst entsteht: Aufgaben und Visionen der Kunstschaffenden und Institutionen wandeln sich im zeitlichen und geographischen Kontext. Der heutige Blick auf die Geschichte der Kunst ist nur eine von mehreren, sich stets verändernden Betrachtungs– und Denkweisen: denn Kunst–Geschichten lassen sich unterschiedlich erzählen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–20
Kosten: CHF 825.–

Angebotsdaten

Mo. 24.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 08.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 15.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 22.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 29.05.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 12.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 19.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 26.06.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 03.07.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 10.07.2017 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Animation
Dustin Rees
Kursnummer: 3528
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Animation gehörte von Anfang an zum Medium Film. Durch die ständige Weiterentwicklung der Techniken ist im Verlaufe der Jahrzehnte eine eigenständige Ästhetik entstanden.

Animiert wird heute in der Werbung, in der Wissenschaft und Forschung ebenso wie im Film, im Fernsehen, im Internet oder auf dem Handy.
In Gruppen und auch in Einzelarbeit erforschst du die zahlreichen Tätigkeiten rund um den Trickfilm anhand verschiedenster Beispiele, Übungen und Spielereien: Es werden Geschichten entwickelt, Storyboards gezeichnet, Figuren entworfen und eigene «bewegte Bilder» produziert. Mithilfe der Vorstellungskraft und unter Einsatz von Stift und Papier, Knetmasse und Scherenschnitt sowie Auge und Ohr, wird der kreative und technische Prozess des Filmemachens erfahrbar.

Inputs aus der Theorie und eine grosse Anzahl von Filmbeispielen geben dir sowohl einen Einblick in die Vielfalt der Techniken als auch in die Entwicklung und Geschichte des Trickfilms.
Als Kursteilnehmende_r lernst du die Welt der Animation kennen und stellst kurze Animationsfilme her.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig, Kurs Zeichnen: Basis wird empfohlen.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material
 

Angebotsdaten

Mi. 03.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 10.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 17.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 24.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 31.05.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 07.06.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 14.06.2017 18.00–21.45 Uhr
Mi. 21.06.2017 18.00–21.45 Uhr
Raumkapsel
Martina Vontobel
Kursnummer: 3736
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Mensch und Raum im Kontext und Dialog zum Ort. «Die Raumkapsel», ist eine offene Thematik um den Schwerpunkt «emotionale» Objekte, Rauminstallation, Skulptur im Raum. Die Verbindung zur Raumfahrt bringt der Thematik eine spielerisch experimentelle Komponente.

Du wirst zum räumlichen Arbeiten im Innen– und Aussenraum vor Ort gezielt eingeführt und begleitet. Es werden Alltagsmaterialien aus Karton, Papier, Plastik und Holz auf ihre Charaktere anhand der Haptik und der Ästhetik im Einbezug zu Raum und Ort untersucht. Mit diesen Material– und Technikstudien werden konstruktive Aufbaumöglichkeiten erforscht und in ein neues Gefüge gebracht. Es entstehen charaktervolle und überraschende Gebilde, Objekte, Skulpturen oder Rauminstallationen, die durch ihre Aufbaustrukturen visuell ausdrucksstark sind.

Eine thematisch persönliche Zielsetzung ergibt sich aus dem innerlichen Diskurs vor Ort. Der Kurs richtet sich an neugierige Menschen, die sich durch einen spielerisch–unkonventionellen Umgang mit Raum und Material angesprochen fühlen, die gerne einmal für sich «Raum einnehmen» wollen oder die sich im Bereich der plastischen Gestaltung einen Input wünschen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 770.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Grafisches Produkt
Ilia Vasella
Kursnummer: 3486
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

> Kursdurchführung garantiert.


Du entwickelst ein grafisches Produkt, um erlernte Entwurfstechniken und Arbeitsmethoden anzuwenden und zu verdichten.

Die kommunikative Visualisierung einer Botschaft und die Erprobung konzeptionellen Denkens stehen dabei im Zentrum. Anhand unterschiedlicher grafischer Beispiele werden Strategien der Bildrecherche und Bild–Textkombinationen analysiert und diskutiert.

Voraussetzung: gute Grundkenntnisse in InDesign, Photoshop, Typografie sowie Grundlagen–Entwurf. Das Selbststudium an einzelnen Tagen muss voll geleistet werden, um dem Unterricht folgen zu können. (Selbststudium an einzelnen halben oder ganzen Tagen)


Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Visuelle Gestaltung HF statt, Anmeldung kann bis zwei Wochen vor Kursstart eintreffen.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 720.– inkl. Material
 

Angebotsdaten

Mo. 12.12.2016 9.15–16.15 Uhr
Di. 13.12.2016 9.15–16.15 Uhr
Mi. 14.12.2016 9.15–16.15 Uhr
Do. 15.12.2016 9.15–16.15 Uhr

Vorkurs, berufsbegleitend
Künstlerische Tagebuchstrategien
Gaudenz Metzger
Silvia Popp
Kursnummer: 3482
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

> Kursdurchführung garantiert.
 

In diesem Projekt entwickelst du ein künstlerisches Tagebuch in Form eines Blogs. In einem kontinuierlichen zeitlichen Rahmen konzipierst du deinen Blog und bespielst eine ausgewählte Plattform regelmässig mit Bildern, Texten oder Videos.

Konzeptuelle Arbeiten aus gefundenen Bildern oder Moodboards sind dabei ebenso gefragt wie subjektive Zeugnisse des Privatlebens oder strenge dokumentarische Beobachtungen. Das Projekt wird durch Mentorate und einen technischen Input unterstützt, in dem den Studierenden wertvolle Tipps und Tricks beim Aufbau eines Blogs vermittelt werden.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Das Projekt erfordert ein kontinuierliches selbstständiges Arbeiten ausserhalb der Unterrichtszeiten.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 720.– (inkl. 2 Mentorate und Material)
 

Angebotsdaten

Do. 22.12.2016 9.15–16.15 Uhr
Do. 26.01.2017 9.15–16.15 Uhr
Mo. 06.02.2017 9.15–16.15 Uhr
Di. 28.02.2017 9.15–16.15 Uhr

Mentorate nach Absprache

Vorkurs, berufsbegleitend
Texte über die Fotografie
Gaudenz Metzger
Kursnummer: 3521
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

> Kursdurchführung garantiert.


Woher stammt der Mythos, dass die Fotografie ein Fenster zur Wirklichkeit darstellt? Trennt das analoge und das digitale Zeitalter ein unüberwindbarer Bruch oder besteht eine Kontinuität zwischen beiden? Mit welchen Methoden lassen sich fotografische Bilder analysieren und deuten? Dies sind nur einige Fragen, die in diesem Seminar anhand der Lektüre von ausgewählten fototheoretischen Texten diskutiert werden. Anhand von kurzen Referaten, Lektüreeindrücken und Plenumsdiskussionen schaffst du dir eine Basis für eine kritische und vertiefte Reflexion deiner eigenen fotografischen Arbeit.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Das Seminar erfordert ein kontinuierliches selbstständiges Arbeiten ausserhalb der Unterrichtszeiten.

Bemerkung: Der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Fotografie HF statt, Anmeldung kann bis zwei Wochen vor Kursstart eintreffen.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 540.– inkl. Material
 

Angebotsdaten

Do. 23.03.2017 9.15–12.15 Uhr
Do. 30.03.2017 9.15–12.15 Uhr
Do. 06.04.2017 9.15–12.15 Uhr
Do. 13.04.2017 9.15–12.15 Uhr
Do. 20.04.2017 9.15–12.15 Uhr
Do. 27.04.2017 9.15–12.15 Uhr
Dreidimensionale Gestaltung: Akt modellieren
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3778
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehören Kenntnisse über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses. Das Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später mit Inputs aus der zeitgenössischen Kunst erweitert. Mit den Möglichkeiten der Abstraktion kann das Wesen der Aktfigur durch deine eigenen Interpretationen verstärkt oder gar verfremdet werden.

Im Kurs werden technische Grundlagen im Bereich des Modellierens erarbeitet, eine differenzierte Raumwahrnehmung ausgebildet und verfeinert sowie herkömmliche und zeitgenössische Umsetzungen einer Aktfigur reflektiert.

Ob Einsteigende_r oder Fortgeschrittene_r: Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen, gestalterischen Ausdrucksweise.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 890.– inkl. Modell und Material

Angebotsdaten

Do. 23.02.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 02.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 09.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 16.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 23.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 30.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 06.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Do. 13.04.2017 18.00–21.00 Uhr
Sa. 22.04.2017 10.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Schnittmengen
Diana Dodson
Kursnummer: 3737
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Zeitgenössische Malerei im Fokus: Lass dich von Werken der Gegenwart inspirieren!

Gemeinsam beleuchten wir ausgewählte Positionen der aktuellen Malerei und analysieren dabei Techniken, Strategien und Themen in spielerischen Malexperimenten. Gleichzeitig erkundest du deine eigene Bildsprache und trittst in Dialog mit zeitgenössischen künstlerischen Haltungen. Der experimentelle Umgang mit ungewohnten Sichtweisen mag sowohl bei gegenständlichen wie auch bei abstrakten Bildwelten zu neuen Möglichkeiten des Ausdrucks führen.

In diesem Workshop entwickelst du eigenständige Malereien, welche durch die bewusste Auseinandersetzung mit bestehenden Werken hervorgegangen sind. Deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit wird durch den Dialog gestärkt und du erweiterst deine Kenntnisse zur Gegenwartskunst.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 770.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Kunstgeschichten
Cynthia Gavranic
Salome Hohl
Kursnummer: 3463
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Eine lebendige Auseinandersetzung mit Kunstwerken aller relevanten Epochen – von der Antike bis in die Gegenwart. Dieser Einführungskurs vermittelt dir Basiswissen über die westliche Kunst und ihre vielfältigen Ausdrucksmittel.

In einem anregenden Dialog zwischen Alt und Neu betrachten wir sowohl klassische Gattungen wie Malerei und Skulptur als auch Fotografie,  zeitgenössische Installationen oder Performances. Neben Stilrichtungen wie Renaissance oder Impressionismus geht es vor allem um die gesellschaftlichen und politischen Bedingungen, unter denen Kunst entsteht: Aufgaben und Visionen der Kunstschaffenden und Institutionen wandeln sich im zeitlichen und geographischen Kontext. Der heutige Blick auf die Geschichte der Kunst ist nur eine von mehreren, sich stets verändernden Betrachtungs– und Denkweisen: denn Kunst–Geschichten lassen sich unterschiedlich erzählen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–20
Kosten: CHF 825.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 31.10.2016 18.00–21.00 Uhr
Mo. 07.11.2016 18.00–21.00 Uhr
Mo. 14.11.2016 18.00–21.00 Uhr
Mo. 21.11.2016 18.00–21.00 Uhr
Mo. 28.11.2016 18.00–21.00 Uhr
Mo. 05.12.2016 18.00–21.00 Uhr
Mo. 12.12.2016 18.00–21.00 Uhr
Mo. 19.12.2016 18.00–21.00 Uhr
Mo. 09.01.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 16.01.2017 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Portfolio
Sofie Erhardt
Zoe Tempest
Kursnummer: 3730
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ein Portfolio ist deine persönliche Visitenkarte. Dementsprechend wichtig und herausfordernd ist dessen Gestaltung für die identitätsstiftende Positionierung.

Wie verleihst du deinem Portfolio einen ganz eigenen, unverkennbaren Charakter, der sowohl deine Arbeiten gestalterisch ansprechend präsentiert als auch dich als Person klar charakterisiert? Um dies herauszufinden, definierst du zuallererst Inhalt, Mittel, Zweck, Medium sowie das Zielpublikum deines Portfolios.

In den ersten Tagen des Workshops werden deine Arbeiten fotografiert. Du erlernst dabei mögliche Dokumentationsformen und erhältst Tipps beim Fotografieren sowie beim Bearbeiten deines Bildmaterials. Anschliessend erprobst du im InDesign mögliche Bild­ und Textkompositionen und bringst sie in überzeugende gestalterische Form. Thema ist auch das immer mehr aufkommende E­Portfolio: Du erhältst eine Einführung in verschiedene Internetportale, auf denen du mit einfachen Mitteln deine eigene Webseite kreieren kannst. Am Ende des Workshops hältst du dein persönliches Portfolio in Heftform in deinen Händen.

Voraussetzung: Empfohlen werden Grundkenntnisse in InDesign, in Kameratechnik und in der Bildverarbeitung.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Creative Suite: Illustrator, InDesign & Photoshop
Franco Bonaventura
Kursnummer: 3497
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Eine Einführung in die professionellen Grafikprogramme. Die Designanwendungen der Adobe Creative Suite sind zum Standard im grafischen Bereich geworden.

Es wird angeschaut, wofür welches Programm eingesetzt wird und du erlernst einen ersten Umgang damit. Anhand praktischer Kurzübungen wird ein Einstieg in folgende Gestaltungsbereiche ermöglicht: Layouten von ein– und mehrseitigen Druckerzeugnissen mit Text und Bild wie z.B. Plakaten und Broschüren in InDesign; Anfertigen von Zeichnungen, Illustrationen oder Logos im Illustrator; digitale Bildbearbeitung im Photoshop.

Neben konkreten programmtechnischen Fragen widmen wir uns auch den Grundlagen der Druckvorstufe: Wie gebe ich etwas korrekt in den Druck? RGB, CMYK oder Pantone? Welches Dateiformat wähle ich? Wie gross muss die Bildauflösung sein? Was ist der Unterschied zwischen pixel– und vektorbasierten Dateiformaten?

In diesem Kurs wird das Wissen zur Realisierung erster Druckerzeugnisse in der ganzen Bandbreite der Visuellen Gestaltung erarbeitet.

Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse Mac OS

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 975.– inkl. Material (VKM: CHF 875.–)

Angebotsdaten

Di. 31.01.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 07.02.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 14.02.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 21.02.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 28.02.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 07.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 14.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 21.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 28.03.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 04.04.2017 18.00–21.00 Uhr

Dauer & Daten: 10 3 Lektionen, Di. 18.00–21.00 Uhr Q3: 31. Januar, 7./14./21./28. Februar, 7./14./21./28. März, 4. April 2017

Vorkurs, berufsbegleitend
Upcycling Fashion
Anita Vrolijk
Anikó Risch
Kursnummer: 3732
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Second–Hand–Kleidung und Inspirationen aus Kunst und Mode dienen als Ressourcen und Impulse für Umgestaltungen.

Redesign ist eine Annäherung an die Mode durch bewusstes Dekonstruieren, Wiedererarbeiten und Reinterpretieren klassischer Vorbilder. In diesem Workshop untersuchst du die Konstruktion, Tradition sowie den Stil von Kleidungsstücken und setzt dich mit Funktionsweisen von Mode auseinander. Die Ideenfindung für neue Entwürfe wird durch Materialexperimente, Skizzen und das Abformen an der Büste unterstützt.

In der nachfolgenden Umsetzungsphase wird das Bestehende zerlegt, verfremdet und in einen neuen Kontext gesetzt – mit veränderter Form. Es entsteht eine eigene Designsprache und Aussage. Die Kreationen werden gestylt, inszeniert und fotografiert. In diesem Workshop entwickelst du deine konzeptionellen, gestalterischen und nähtechnischen Fähigkeiten weiter.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 750.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Siebdruck
Esther Schena
Kursnummer: 3731
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Möglichkeiten im Siebdruck sind vielfältig und bieten dir eine grosse Experimentationsfläche für freies Gestalten. Lass dich von der Technik inspirieren und kreiere deine Ideen direkt auf dem Sieb.

Das Programm führt dich vom klassischen Siebdruckverfahren bis hin zum spontanen und ungezwungenen Gestalten auf der Schablone. Verschiedene Methoden für die Erarbeitung der Druckmotive werden vorgeführt. Es besteht die Möglichkeit, die Entwürfe in analoger Technik sowie am Computer zu gestalten. Nach der Einführung in die Technik kannst du deinen Ideen freien Lauf lassen. In dieser Woche arbeitest du anfangs in einer Gruppe und später an deinen eigenen Projekten mit individuellem Arbeitsplatz.

Dieser Kurs eignet sich für Einsteiger sowie für Fortgeschrittene, die für ein präzises Aufbauen eines Druckprojektes die nötige Unterstützung brauchen. Nachdem du in dieser Kurswoche dein eigenes Projekt realisiert hast und mit der Technik vertraut bist, kannst du in Zukunft deine Druckprojekte in der Siebdruckwerkstatt weiterführen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–12
Kosten: CHF 790.– inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 10.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 11.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 12.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 13.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 14.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Zeichnen: Basis
Markus Weiss
Kursnummer: 3491
Sihlquai 67, 8005 Zürich

Das Handwerk zum bildnerischen Ausdruck und zur persönlichen Zeichensprache. Die Grundlagen des Zeichnens sind vielfältig und greifen ineinander. Schauen und Beobachten gehören ebenso dazu wie das Verstehen; Gleichzeitig sind Erfahrungen mit unterschiedlichen Techniken nötig wie etwa das Erlernen eines brauchbaren Vokabulars im Beschreiben und Beurteilen von Zeichnungen.

Der Kurs zeigt die verschiedensten Facetten des gezeichneten Bildes auf, er ermutigt jedes Mal aufs Neue, das eigene Tun zu entdecken und zu reflektieren; er vermittelt dir durch einfache Hilfestellungen die Sensibilität für das Eigene und das Andere. Das kunterbunt zusammengewürfelte Programm führt dich vom perspektivischen Zeichnen zum Akt, vom strengen Schwarz–Weiss zum Bunt–Amüsanten, vom Kalkulierbaren zum Experimentellen und vom existenziellen Kampf zum freudigen Spiel.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Teilnehmende: 7–15
Kosten: CHF 825.–

Angebotsdaten

Di. 31.01.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 07.02.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 14.02.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 21.02.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 28.02.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 07.03.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 14.03.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 21.03.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 28.03.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 04.04.2017 18.00–21.30 Uhr