Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Reportage 2
Dominic Nahr
Projektarbeit, John-Ross Benz, 2022

Die Strassenfotografie ist eine Königsdisziplin der dokumentarischen Fotogeschichte. In diesem Projekt machst du im öffentlichen Raum Bilder.

Überwindest du deine Hemmungen? Agierst oder reagierst du eher? Wie «erahnst» du ein Bild, bevor es entsteht? Das Spektrum der Arbeitsweisen reicht vom «geheimen» Fotografieren bis zu offensiven Arten des Fotografierens. Welche zeitgemässe Strategie ist für deine Arbeit passend? Wie setzt du diese technisch, sozial, ästhetisch und gesetzeskonform um?
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Anmeldung- und Aufnahmeprüfung
Fotoreportage, Veronique Hoegger

Zulassungsbedingungen
Abgeschlossene obligatorische Schulzeit, in der Regel mit Abschluss des Vorkurses/Propädeutikums.

Aufnahmeverfahren
Nach Eingang der Online-Anmeldung zur Aufnahmeprüfung wird den Bewerber:innen eine Bestätigung mit den Anforderungen zur Prüfung zugeschickt. Die Fachabteilung meldet sich für einen individuellen Aufnahmetermin innerhalb den nächsten zwei Arbeitstagen. Die Bewerber:innen bringen ein Motivationsschreiben und aussagekräftige persönliche Arbeiten in Form einer Mappe mit. Beurteilt werden die Freude am Experiment, Mut und die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken sowie Kreativität und Sorgfalt. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.

Aufnahmeprüfung Berufsmaturität
Anmeldeschluss ist Mitte Februar. Weitere Informationen, Anmelde- und Prüfungstermine unter bms-zuerich.ch. Der Besuch der Fachklasse ist auch ohne BMS möglich.

Infoveranstaltungen
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden oder am Open House, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort.

Gerne berät dich unser Sekretariat telefonisch von Mo.–Fr. von 9.00–12.00 und von 14.00–17.00 Uhr unter 044 444 18 88. Fragen und Anliegen kannst du uns auch per E-Mail übermitteln oder du bestellst dir dein gewünschtes Infomaterial über diesen Link direkt nach Hause.

Online-Anmeldung:

  • Schuljahr 2024/25: Anmeldung zur Aufnahmeprüfung: Samstag, 16. März 2024, 9.30–16.00 Uhr
    Anmelden bis: 3. März 2024, Ausbildungsbeginn: 19. August 2024
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Du bist gewieft im Umgang mit Bildern, technisch interessiert, experimentierfreudig, beharrlich und sprachlich geschickt. Deine bisherigen Erfahrungen mit Fotografie haben die Neugier in dir geweckt, deine Fähigkeiten in einer soliden Grundbildung zu professionalisieren.

Bilder prägen unsere Welt und unsere Kultur. Die Fotografie unterliegt – nicht erst seit der Digitalisierung – einem rasanten Wandel und verlangt nach intelligentem und kompetentem Umgang mit eigenen und fremden Bildern. In der Fachklasse Fotografie steht dies im Zentrum der Ausbildung. Du entwickelst deine eigenen Gestaltungs- und Medienkompetenzen und lernst die erforderlichen Methoden für die fotografischen Prozesse einzusetzen. Deine Fotos und Clips werden via Drucksachen, über Webseiten und Social-Media Kanäle verbreitet.

Als Lernende:r produzierst du Bilder, die Botschaften vermitteln. Du lernst, Bilder zu lesen und diese gezielt einzusetzen. In der Ausbildung werden aktuelle Entwicklungen in der visuellen Welt mit Blick auf Mediengeschichte und Bildtheorie reflektiert – mit besonderem Fokus auf Bildkompetenz. Die Ausbildung ist praxisnah und abwechslungsreich. Du lernst, dich als Fotograf:in in der Zusammenarbeit mit Werbeagenturen und Grafikateliers, Bildagenturen und Redaktionen zu behaupten und dich in der Welt der Modelagenturen, Location Scouts und Stylist:innen zurechtzufinden. Dabei profitierst du vom Erfahrungsschatz deiner Dozierenden, die als Berufsleute in den verschiedensten bildspezifischen Bereichen tätig sind.

Die achtsemestrige Ausbildung dauert vier Jahre und schliesst mit dem Qualifikationsverfahren Fotografin/Fotograf EFZ ab. Zudem besteht die Möglichkeit, parallel die gestalterische Berufsmaturitätsschule zu besuchen und die Ausbildung als Fotografin/Fotograf EFZ/BM abzuschliessen.

Folge uns
Facebook
Instagram
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Dauer und Ferien
Die Ausbildung startet jeweils Mitte August und dauert vier Jahre (Vollzeit). 13 Wochen Ferien pro Jahr stimmen mit dem Schulferienkalender der Stadt Zürich überein.

Ausbildungsinhalte
Reportage, Architektur und Landschaft, Portraits, Sport, Konzert und Theater, Events, Mode, Still Life. Einüben aller Arbeitsprozesse von der Vorbereitung über das Shooting bis zur Postproduktion. Ergänzend erhalten die Lernenden Sportunterricht. Lernende, die keine BMS absolvieren, besuchen zusätzlich den allgemeinbildenden Unterricht an der F+ F.

Überbetriebliche Kurse
Fünf mehrtägige Kurse zu den Themen Produktion, Integration, Konzeption und Verbreitung sind integrale Bestandteile der Ausbildung.

Praktikum
Das dritte Ausbildungsjahr wird als einjähriges Praktikum an einem oder mehreren Orten (Studio, Bildagentur, Bildredaktion, Postproduktion etc.) absolviert. Ein Praktikum im europäischen Raum wird von der Stiftung Movetia unterstützt.

Ausbildungsstufe
Schulisch organisierte Grundbildung auf Sekundarstufe II.

Abschluss
Die Ausbildung schliesst mit dem Qualifikationsverfahren für Fotografinnen/Fotografen ab. Nach bestandener Abschlussprüfung wird den Absolvent:innen das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Fotografin/Fotograf EFZ verliehen.

Berufsmaturität (BM)
Der Unterricht findet wöchentlich jeweils an einem Tag an der Berufsmaturitätsschule Zürich (Ausrichtung Gestaltung und Kunst) statt.

Kosten
Ausbildungsgebühr ohne BMS: 12 Raten à CHF 7 250.– (= CHF 1 812.50 mtl.). Ausbildungsgebühr mit BMS: 12 Raten à CHF 6 850.– (= CHF 1 712.50.– mtl.). Einige Kantone sowie das Fürstentum Liechtenstein beteiligen sich unter bestimmten Bedingungen an den Ausbildungskosten oder übernehmen diese. Eine Abklärung muss über das für Berufsbildung zuständige kantonale Amt erfolgen. 
Im Schulgeld inbegriffen ist das Basismaterial für den Unterricht. Persönliches Material, Fachliteratur, Datenträger usw. gehen zulasten der Lernenden (Kosten von ca. CHF 500.– pro Semester). Zu Beginn der Ausbildung schaffen die Lernenden mit Beratung der F+F ein MacBook der aktuellen Generation an und lizenzieren das Adobe-CC-Serviceangebot. Die F+F stellt eine breite Palette von Kameras zur Verfügung. Weiter sind in den ersten zwei Ausbildungsjahren eine eigene digitale Vollformatkamera, eine Kameratasche und ein Kamerastativ anzuschaffen.

Berufliche Perspektiven
Fotograf:innen sind in Agenturen oder bei Medienanbietern angestellt. Viele Fotograf:innen sind selbstständig tätig. Profis beschäftigen sich auch mit der Herstellung und Verwendung von Bildern in Agenturen, Redaktionen, Archiven etc. Mit dem EFZ-Abschluss kann ein Studium an einer Höheren Fachschule, mit der Berufsmatur ein Studium an einer Fachhochschule aufgenommen werden.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
ABU Lehrplan
Allgemeinbildender Unterricht (ABU) des Ausbildungsgangs Fachklasse Fotografie EFZ.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
«Jedes Modul hat meine jetzige künstlerische Ausdrucksform mitgeformt»
Mascha Negri, Fachklasse Fotografie, Foto: Florian E., 2021
Mascha Negri absolviert an der F+F die Fachklasse Fotografie.
 
«Kameras, vor allem analoge, alte Kameras, lagen bei uns immer rum». Mascha ist umgeben von Kunst, in einer Künstlerfamilie, aufgewachsen. Zu ihren ersten fotografischen Motiven gehörten Landschaften, Familie und Freund:innen. Nach einem Zwischensemester, in dem they sich viel mit Fotografie auseinandersetzte, entschied sich Mascha für die Fachklasse an der F+F.
 
An der F+F gefällt ihr, dass «sie ein sehr freier Raum» ist. Gerade in der künstlerischen Arbeit sei es wichtig, Impulsen und Ideen folgen zu können, ohne den Arbeitsfluss zu unterbrechen: «Mensch ist hier frei zu tun, was einem in den Sinn kommt und bekommt nicht vorgeschrieben, was mensch darf und was nicht. Ich finde es schön, eigenverantwortlich und selbstbestimmt arbeiten zu können.». 
 
Im Moment setzt sie sich fotografisch viel mit der Verbindung von Architektur und Körper auseinander. An diesem Thema arbeitet sie immer wieder und interessiert sich dabei für die Gegensätzlichkeit der beiden Motive. Die Weichheit und Fragilität eines Körpers einerseits, die Stabilität und Kälte eines Gebäudes andererseits. Besonders spannend aber sei, im künstlerischen Prozess eine Umkehrung dieser Ambivalenz zu versuchen: 
 
«Einen Körper robust aussehen zu lassen, in dem ich mit dem Blitz harte Schatten kreiere und dagegen ein Atomkraftwerk stofflich und samtig wirken lasse und damit unsere Wahrnehmungen von Körpern und Gebäuden in Frage stelle – das inspiriert mich.»
 
Von ihrer erst kurzen Zeit an der F+F habe Mascha bereits viel mitnehmen können: «Von der Aufnahmeprüfung bis jetzt hat sich sehr viel verändert. Ich habe durch jedes Modul viele neue Erkenntnisse gewonnen. Jedes Modul hat meine jetzige künstlerische Ausdrucksform mitgeformt.».
 
Zu einem der schönsten Momente an der F+F zählt Mascha einen Ateliertag, den die Klasse gemeinsam verbrachte: «Wir waren alle im selben Raum und waren jede:r für sich und doch gemeinsam kreativ, jede:r beschäftigt mit den eigenen Projekten.» Mascha beschreibt die F+F als «frei, selbstbestimmt und eigenverantwortlich».
 
Nach ihrem Abschluss der Fachklasse Fotografie kann sich Mascha gut vorstellen, ihre Kenntnisse mit einem Studium weiter zu vertiefen und als freischaffende Künstler:in tätig zu sein.

Text: Anamaria Novak
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
«Ich freue mich auf jeden Tag, den ich an der F+F verbringen darf»
Sinia Mader, Fachklasse Fotografie, 2022
Sinia Mader absolviert an der F+F die Fachklasse Fotografie.
 
Sinias Kreativität wurde schon in der Schule von einem ihrer Lehrer entdeckt und gefördert. Sie folgte seiner Empfehlung und schrieb sich an der F+F ein. Die F+F fühlte sich für Sinia sofort wie eine «zweite Heimat» an. Sie besuchte zunächst den Vorkurs, wo sie ihre Leidenschaft für die Fotografie entdeckte, und entschied sich danach, die Fachklasse Fotografie zu besuchen.
 
Sinia liebt es, Momente mit der Kamera festzuhalten, sich fotografisch mit Architektur auseinanderzusetzen oder abstrakte Formen in der Natur zu finden. Ihr Fotoequipment ist inzwischen ein fester Bestandteil ihres Alltags und fast überall mit dabei: «Mein Aufsteckblitz und meine Kamera sind für mich wie Ketchup und Mayo». 
 
Zurzeit arbeitet Sinia an einem Projekt für ein Modul und dafür «gehen wir raus auf die Strassen und fotografieren!», erklärt sie. In diesem Modul bekamen alle Lernenden je eine Strasse zugeteilt. Sinia erhielt die Rosengartenstrasse und übt sich dort in Reportage- und Strassenfotografie.
 
Mit der Kamera unterwegs zu sein, mehrere Tage hintereinander nur zu fotografieren, Theorie gleich in die Praxis umzusetzen und sich mit ihren Kolleg:innen und Dozent:innen – und manchmal auch mit Passant:innen – auszutauschen sind nur einige der Dinge, die sie an ihrer Ausbildung schätzt. In diesem einen Jahr in der Fachklasse Fotografie «habe ich mich nicht nur im Fotobereich weiterentwickelt, sondern auch persönlich. Ich habe mich selbst gefunden, bin selbstbewusster geworden und habe gelernt, mehr auf mich selbst zu hören.».
 
Ihre Lieblingsmotive sind geheimnisvolle Objekte, die extraterrestrisch anmuten. Nachts liessen sich wegen der dämmrigen Atmosphäre solche Momente am besten finden. Für das Architekturmodul beispielsweise stahl sie sich lange nach der eigentlichen Öffnungszeit bei tiefer Dunkelheit in den Botanischen Garten, um dort die futuristischen Kuppeln der Schauhäuser abzulichten. Dieser Einsatz war mit viel Abenteuer, Herzklopfen und Sirenen verbunden: «Tatsächlich näherte sich ein Polizeiauto, das rückte aber wegen eines Alarms im Nachbarshaus aus.».
 
Auf die Frage, was ihr bisher schönster Moment in ihrer Ausbildung war, antwortet Sinia: «Ich freue mich auf jeden Tag, den ich an der F+F verbringen darf. Jeder Tag hier ist cool.». 
 
Nach ihrer Ausbildung kann sich Sinia gut vorstellen, zunächst für eine Zeitung zu arbeiten und danach als freischaffende Künstlerin tätig zu sein.

Text: Anamaria Novak
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Einblick in den Alltag der Fachklasse Fotografie
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Raum 2: Landschaft
Roger Eberhard
Projektarbeit, Alina Frommelt, 2022

In diesem Projekt erkunden wir Landschaften und interpretieren sie fotografisch.

Damit setzt du dich mit einem fundamentalen Genre der Fotografie auseinander. Zu Beginn des Projekts lernst du wichtige Referenzen aus der Geschichte der Landschaftsfotografie kennen. Du beschäftigst dich aber auch mit organisatorischen Aspekten: Eine Herausforderung ist beispielsweise, wie du dir Zugänge und Bewilligungen beschaffen kannst. Auch auf technischer Ebene hast du viele Entscheidungen zu treffen: etwa die richtige Wahl der Lichtstimmung oder der Perspektive. Am Ende des Projekts hast du eine Serie von Landschaftsfotografien erstellt und präsentiert.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Online-Präsenz
Roger Eberhard
Screenshot, Isabel Rotzler, 2023

Sei online präsent – mit deiner eigenen Website und einem professionellen Social Media Auftritt zum Erfolg!

Du bist mitten in einem Kommunikationsprozess, der auch nach deiner Ausbildung weitergehen wird. Was willst du darstellen? Wen willst du ansprechen? Wie vernetzt du dich? Eine eigene Website muss nicht aufwendig oder kostspielig sein. Gemeinsam machen wir die ersten Schritte in Richtung deiner neuen Online-Präsenz und lernen, worauf es ankommt. Nachdem wir uns mit den gängigsten Plattform-Anbietern vertraut gemacht haben, evaluieren wir, welches System sich am besten für Fotograf:innen eignet. Du stellst eine Auswahl deiner Fotografien zusammen, entwickelst eine passende Strategie und legst direkt mit der Erstellung deiner eigenen Website los.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Bezugsrahmen 2: Images out of Control
Marco De Mutiis
Unterrichtssituation, Daniel Rihs, 2022

In Zusammenarbeit mit dem Fotomuseum Winterthur werden künstlerische Arbeitsweisen in der Fotografie thematisiert.

Du setzt dich mit gegenwärtigen Entwicklungen des Bildes im digitalen Raum, sogenannten Networked Images auseinander. Weiter analysierst du Veränderungen und Phänomene im Zusammenhang mit künstlerischen Arbeitsweisen in der Fotografie und im Netzwerk des Betriebssystems Kunst.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Computerarbeitsplatz
Thomas Hanhart
Unterrichtssituation, Basil Stücheli, 2022

Leb dich in deiner digitalen Arbeitsumgebung ein! Sie wird für die nächsten vier Jahre ein Stück Zuhause für dich sein. Es gilt deinen Computerarbeitsplatz einzurichten, die Software zu installieren und die IT-Peripherie der Schule kennenzulernen. Ausserdem lernst du, wie du deine Arbeitsumgebung individuell und logisch strukturiert einrichten kannst. Weitere Schwerpunkte des Projektes sind die Datenhygiene und Back-up-Strategien.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Eventfotografie
Vera Hartmann
Projektarbeit, Flurina Kühne, 2022

Die fotografische Dokumentation von gesellschaftlichen Anlässen aller Art sowie die Veröffentlichung der Bilder auf Social-Media-Kanälen stehen im Zentrum des Projektes.

Alle Arbeitsschritte – vom Akkreditieren und Organisieren über das Fotografieren und Bearbeiten bis hin zum Publizieren – sind Teile der Aufgabenstellung. Du definierst ein Bild- und Lichtkonzept und organisierst die entsprechende Ausrüstung, die es dir erlaubt, unaufdringlich die «richtigen» Momente zu dokumentieren und oft auch zu inszenieren.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Testlauf: Die vorgegebene praktische Arbeit (VPA) des Qualifikationsverfahrens
Marc Latzel
Judith Stadler
Unterrichtssituation, Marc Latzel, 2022

Um Sicherheit für die VPA zu gewinnen, erarbeitest du unter prüfungsähnlichen Bedingungen eine Serie von Fotografien.

Dabei gilt es, die formalen, inhaltlichen, gestalterischen und technischen Anforderungen zu erfüllen, die vorgängig erläutert werden. Mit der Bekanntgabe der Prüfungsthemen beginnt die Vorbereitungsphase der VPA: Du recherchierst zum vorgegebenen Thema, analysierst und dokumentierst die Ergebnisse der Recherche. Daraus ziehst du dann deine Schlussfolgerungen betreffend Positionierung, Kommunikationszielen, gestalterischen Strategien und ihrer technischen Umsetzung und erstellst daraus ableitend einen konkreten Arbeitsplan. Dieser ist die Basis für die nächste Etappe: Die Umsetzung des Arbeitsplans während der Prüfung. Die Kombination einer systematischen mit einer experimentierfreudigen Vorgehensweise sowie einem gestalterischen Qualitätsanspruch an die Ausarbeitung ist innerhalb der zeitlichen Vorgaben eine Herausforderung, welche von zentraler Bedeutung ist für das Gelingen der VPA.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Reportage 3
Daniel Rihs
Unterrichtssituation, Daniel Rihs, 2022

Du machst eine umfassende Langzeit-Reportage mit allem, was dazugehört: Thema finden, Inhalte recherchieren, Bildkonzept entwickeln und Genehmigungen einholen.

Du vergleichst dabei analoge und digitale Techniken miteinander und präsentierst an den Zwischenpräsentationen deine Ergebnisse sowie Reflexionen zu deinem Arbeitsprozess.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Qualifikationsverfahren: Vorgegebene praktische Arbeit (VPA)
Projektarbeit, Kaja Fuchs, 2021

Die VPA ist der wichtigste Prüfungsteil. Sie besteht aus mehreren Teilaufgaben.

Zu den Aufgaben gehören Fotografiearbeiten in den vier Kategorien «Raum/Architektur», «Objekt/Sachaufnahme», «Mensch/Bildnis» und «Aktivität/Reportage», sowie eine Prüfung in Bildbearbeitung. Die Vorgaben für die VPA werden von der Prüfungskommission erstellt und jedes Jahr aktualisiert. Die VPA bezieht sich auf folgende Kompetenzbereiche des Bildungsplans: Beherrschen der Bildaufnahmetechniken; Vorbereiten der Aufnahme; Durchführen der Aufnahme und Nachbearbeiten. Die Teilnote «Praktische Arbeit» macht 70% der Gesamtnote der praktischen Prüfung aus.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Qualifikationsverfahren: Portfolio
Marc Latzel
Abschlussarbeit, Helen Röhrig, 2021

Die Lernenden erstellen im letzten Lehrjahr eine fotografische Arbeit in Form eines Bild-Portfolios.

Es enthält mindestens fünf Bilder, die nach inhaltlichen und formalen Vorgaben der Prüfungskommission gestaltet werden. Dabei stehen die zwei Arbeitsfelder «künstlerische Arbeit» und «angewandte Arbeit» zur Auswahl. Die Arbeiten werden jeweils mit einem frei wählbaren und persönlichen Thema umgesetzt. Im Rahmen der Prüfung wird das Portfolio in einem halbstündigen mündlichen Vortrag der Prüfungskommission präsentiert und von dieser gemäss der in der Berufsbildungsverordnung (BBV) festgelegten Notenbewertung benotet. Die Beurteilung beruht auf Selbst- und Sozialkompetenzen wie Kreativität, Selbstständigkeit, Kontaktfähigkeit und Präsentationsgeschick. Die Portfolio-Teilnote macht 30% der Gesamtnote der praktischen Prüfung aus.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Raum 1: Architekturfotografie und Fachkamera
Beat Bühler
Projektarbeit, Noel Neuhaus, 2022

Wozu wird Architekturfotografie gebraucht? Welche aktuellen Bildstrategien gibt es?

In diesem Projekt erarbeitest du Bildkonzepte und setzt sie um. Bei dieser Gelegenheit machst du dich mit den Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten der Fachkamera vertraut.
 
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Architekturfotografie, Noel Neuhaus, 2022