Fachklasse Fotografie EFZ/BM
ABU Lehrplan
Allgemeinbildender Unterricht (ABU) des Ausbildungsgangs Fachklasse Fotografie EFZ.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Anmeldung- und Aufnahmeprüfung
Fotoreportage, Veronique Hoegger

Zulassungsbedingungen
Abgeschlossene obligatorische Schulzeit, in der Regel mit Abschluss des Vorkurses/Propädeutikums.

Aufnahmeverfahren
Nach Eingang der Online-Anmeldung Aufnahmeprüfung schicken wir dir eine Bestätigung mit den Anforderungen zur Prüfung zu. Zusammen mit den Ergebnissen der Hausaufgabe, die wir vier Wochen vor der Prüfung ver senden, bringst du ein Motivationsschreiben und aussagekräftige persönliche Arbeiten in Form einer Mappe zum Prüfungstag mit. An der Aufnahmeprüfung gilt es, konkrete gestalterische Aufgaben zu erarbeiten. Beurteilt werden die Experimentierfreude, Mut, die Fähigkeit, konzeptionell zu denken sowie Kreativität, Sorgfalt und Durchhaltevermögen. Fällt die Aufnahmeprüfung positiv aus, erfolgt eine Einladung zum Aufnahmegespräch. Anschliessend wird über die definitive Aufnahme entschieden. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.

Aufnahmeprüfung Berufsmaturität
Anmeldeschluss ist jeweils Mitte Februar. Weitere Informationen, Anmelde- und Prüfungstermine unter Berufsmaturitätsschule Zürich. Der Besuch der Fachklasse ist auch ohne BMS möglich.

Infoveranstaltungen
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden oder am Open House, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort.

Gerne berät dich unser Sekretariat telefonisch von Mo.–Fr. von 9.00–12.00 und von 14.00–17.00 Uhr unter 044 444 18 88. Fragen und Anliegen kannst du uns auch per E-Mail übermitteln oder du bestellst dir dein gewünschtes Infomaterial über diesen Link direkt nach Hause.

Online-Anmeldung:
Das Aufnahmeverfahren für den Ausbildungsbeginn im August 2024 ist abgeschlossen. Die Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 2025/26 findet im März 2025 statt und wird Mitte August 2024 hier zur Online-Anmeldung publiziert.

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Du bist gewieft im Umgang mit Bildern, technisch interessiert, experimentierfreudig, beharrlich und sprachlich geschickt. Deine bisherigen Erfahrungen mit Fotografie haben die Neugier in dir geweckt, deine Fähigkeiten in einer soliden Grundbildung zu professionalisieren.

Bilder prägen unsere Welt und unsere Kultur. Die Fotografie unterliegt – nicht erst seit der Digitalisierung – einem rasanten Wandel und verlangt nach intelligentem und kompetentem Umgang mit eigenen und fremden Bildern. In der Fachklasse Fotografie steht dies im Zentrum der Ausbildung. Du entwickelst deine eigenen Gestaltungs- und Medienkompetenzen und erlernst die erforderlichen Methoden für alle fotografischen Prozesse. Deine Fotos und Clips werden via Drucksachen, über Webseiten und Social-Media Kanäle verbreitet.

Als Lernende:r produzierst du Bilder, die Botschaften vermitteln. Dafür lernst du, Bilder zu lesen und sie gezielt einzusetzen. In der Ausbildung werden aktuelle Entwicklungen in der visuellen Welt mit Blick auf Mediengeschichte und Bildtheorie reflektiert – mit besonderem Fokus auf Bildkompetenz. Die Ausbildung ist praxisnah und abwechslungsreich. Du lernst, dich als Fotograf:in in der Zusammenarbeit mit Werbeagenturen und Grafikateliers, Bildagenturen und Redaktionen zu behaupten und dich in der Welt der Modelagenturen, Location Scouts und Stylist:innen zurechtzufinden. Dabei profitierst du vom Erfahrungsschatz deiner Dozierenden, die als Berufsleute in den verschiedensten bildspezifischen Bereichen tätig sind.

Die achtsemestrige Ausbildung dauert vier Jahre und schliesst mit dem Qualifikationsverfahren Fotografin/Fotograf EFZ ab. Zudem besteht die Möglichkeit, parallel die gestalterische Berufsmaturitätsschule zu besuchen und die Ausbildung als Fotografin/Fotograf EFZ/BM abzuschliessen.

Folge uns
Instagram
Facebook
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Dauer und Ferien
Die Ausbildung startet jeweils Mitte August und dauert vier Jahre (Vollzeit). 13 Wochen Ferien pro Jahr stimmen mit dem Schulferienkalender der Stadt Zürich überein.

Ausbildungsinhalte
Reportage, Architektur und Landschaft, Portraits, Sport, Konzert und Theater, Events, Mode, Still Life. Einüben aller Arbeitsprozesse von der Vorbereitung über das Shooting bis zur Postproduktion. Ergänzend erhalten die Lernenden Sportunterricht. Lernende, die keine BMS absolvieren, besuchen zusätzlich den allgemeinbildenden Unterricht an der F+ F.

Überbetriebliche Kurse 
Mehrtägige Kurse zu den Themen Produktion, Integration, Konzeption und Verbreitung sind integrale Bestandteile der Ausbildung.

Praktikum
Das dritte Ausbildungsjahr wird als einjähriges Praktikum an einem oder mehreren Orten (Studio, Bildagentur, Bildredaktion, Postproduktion etc.) absolviert. Ein Praktikum im europäischen Raum wird von der Stiftung Movetia finanziell unterstützt.

Ausbildungsstufe
Schulisch organisierte Grundbildung auf Sekundarstufe II.

Abschluss
Die Ausbildung schliesst mit dem Qualifikationsverfahren für Fotografinnen/Fotografen ab. Nach bestandener Abschlussprüfung wird den Absolvent:innen das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Fotografin/Fotograf EFZ verliehen.

Berufsmaturität (BM)
Der Unterricht findet wöchentlich jeweils an einem Tag an der Berufsmaturitätsschule Zürich (Ausrichtung Gestaltung und Kunst) statt.

Kosten
Ausbildungsgebühr ohne BMS: 12 Raten à CHF 7 250.– (= CHF 1 812.50 mtl.). Ausbildungsgebühr mit BMS: 12 Raten à CHF 6 850.– (= CHF 1 712.50.– mtl.). Im Schulgeld inbegriffen ist das Basismaterial für den Unterricht. Persönliches Material, Fachliteratur, Datenträger, Exkursionen usw. gehen zulasten der Lernenden (Kosten von ca. CHF 500.– pro Semester). Zu Beginn der Ausbildung schaffen die Lernenden mit Beratung der F+F ein MacBook der aktuellen Generation an und lizenzieren das Adobe-CC-Serviceangebot. Die F+F stellt eine breite Palette von Kameras zur Verfügung. Weiter sind während den ersten zwei Ausbildungsjahren eine eigene digitale Vollformatkamera, eine Kameratasche und ein Kamerastativ anzuschaffen.

Berufliche Perspektiven 
Fotograf:innen sind entweder in Agenturen oder bei Medienanbietern angestellt oder selbstständig tätig. Fotoprofis beschäftigen sich auch mit der Herstellung und Verwendung von Bildern in Agenturen, Redaktionen, Archiven etc. Mit dem EFZ-Abschluss kann ein Studium an einer Höheren Fachschule, mit der Berufsmatur ein Studium an einer Fachhochschule aufgenommen werden.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Einblick in den Alltag der Fachklasse Fotografie
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Allgemeinbildender Unterricht (ABU) Lernbereiche Sprache, Kommunikation und Gesellschaft
Karin Baumann
Volker Fürst
Unterrichtsmaterial, 2022

Im Mittelpunkt der Bildungsziele des allgemeinbildenden Unterrichts stehen kommunikative Sprachkompetenzen wie sie im persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Kontext erforderlich sind.

Die Bildungsziele basieren auf den neu entwickelten Grundlagen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Hinsichtlich der verschiedenen Berufe und Grundbildungen sind Schwerpunkte möglich. Der Lernbereich «Gesellschaft» umfasst acht Aspekte: Ethik, Identität und Sozialisation, Kultur, Ökologie, Politik, Recht, Technologie und Wirtschaft. Die persönliche, berufliche und gesellschaftliche Realität in den Themen des Schullehrplans werden unter diesen Aspekten betrachtet. Bei der Behandlung eines Themas ergänzen sich die verschiedenen Aspekte und erlauben einen interdisziplinären Zugang aus verschiedenen Blickwinkeln. Zusätzliche Perspektiven wie Geschichte, Gender und Nachhaltigkeit erweitern diesen Zugang.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Bezugsrahmen 1: Vertiefungsarbeit
Peter Maurer
Unterrichtssituation, Foto: Peter Maurer, 2024

Fotografie heisst auch inszenieren und arrangieren.
In diesem Projekt setzt du dich mit der vielfältigen Welt der inszenierten Fotografie auseinander. Du befasst dich mit aktuellen Entwicklungen, Veränderungen und Phänomenen und diskutierst diese mit deiner Klasse. Du stellst deine Fähigkeit unter Beweis, zwischen verschiedenen Bildern ästhetische und historische Bezüge herstellen zu können. Du beschreibst mit deinen eigenen Worten verschiedene Bildsprachen: Begriffe wie Inszenierung, Manipulation, Dokumentation und Realität spielen dabei eine wichtige Rolle. Eine grössere Präsentation stellt den Abschluss des Projekts dar.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Portrait 2
Basil Stücheli
Projektarbeit, Catrin Bautista, 2022

Close-up.
Im Folgeprojekt zu Portrait 1 erstellst du hier eine eigenständige Portraitserie von fünf bis sieben Personen. Du erarbeitest ein Konzept, bereitest dein Shooting vor und setzt es um. Wichtige Kriterien sind dabei: geschickte Regie und Anleitung deiner Models, gute Lichtführung und schliesslich Emotion und Dynamik in deinen Bildern. Hier zeigst du, wie du deinen persönlichen Stil im Vergleich zu Portrait 1 weiterentwickelt hast.
 
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Objektfotografie 2
Yves Roth
Projektarbeit, Catrin-Casilla und Oonagh-Erfmann, 2023

Back to the Studio!

Wie kann man mit minimalen technischen Mitteln Gegenstände originell abbilden? Realisiere auf deine eigene Art eine fotografische Bildserie. Deine kreativen Ideen werden mittels geeigneter Perspektive, präzisem Ausschnitt und stimmungsvoller Lichtführung zu technisch perfekten, dynamischen und emotionalen Stillleben. Die Grundtechniken aus dem ersten Ausbildungsjahr bilden dabei die Grundlage für deine weiteren Aufnahmen. Zwei Exkurse zur Technik der Reproduktion sowie zur Food-Fotografie schliessen das Projekt ab.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Archive und Datenbanken 1
Simon Tanner
Projektarbeit, Yuri Kappler, 2022

Eigene Bilder – Fremde Bilder.
Wir entdecken die Funktionsweise von Archiven, Bibliotheken und Bilddatenbanken. Zu diesem Zweck besuchen wir entsprechende Orte des Wissens. Sowohl moderne digitale wie auch solche, die schon seit langer Zeit physisch bestehen. So stellen wir unsere eigene Bilddatenbank zusammen. Wir lernen den Aufbau von Archiven, Bibliotheken und Bilddatenbanken zu verstehen und sie für unsere Recherchen zu nutzen. Wie sind sie organisiert? Welche Programme helfen uns bei der Recherche? Fachbegriffe wie Exif, IPTC oder Metadaten sind uns danach nicht mehr fremd.
 
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Objektfotografie, Linn Vogel, 2022
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Reportage 1
Simon Tanner
Projektarbeit, Mayra Ibarra Meuli, 2023

Reportage ist Storytelling in Bildern

Du erzählst eine Geschichte in etwa zwanzig Bildern. Zu diesem Zweck studierst du im Vorfeld berühmte Arbeiten von Ikonen der Reportagefotografie. Wie funktioniert das Geschichtenerzählen in Bildern? Zu deinem Thema erstellst du ein Konzept: Wer ist dein Publikum? Was genau willst du ihm erzählen? Wie willst du das tun? Was braucht es dazu? Anschliessend machst du dich mit der Kamera auf den Weg, um dein Konzept umzusetzen. Mit deinen Fotografien erstellst du einen Erzählstrang, der als Serie funktioniert und dein Thema veranschaulicht.
 
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Qualifikationsverfahren: QV-Portfolio
Unterrichtssituation, Foto: AngelikaAnnen, 2020

Die Lernenden erstellen im letzten Lehrjahr eine freie fotografische Arbeit in Form eines Portfolios.
Dieses enthält mindestens fünf Bilder entweder aus dem angewandten fotografischen oder aus dem künstlerischen Bereich. Im Rahmen der Prüfung wird das Portfolio in einem halbstündigen mündlichen Vortrag der Prüfungskommission präsentiert und von dieser bewertet. Die Beurteilung beruht auf Selbst- und Sozialkompetenzen wie Kreativität, Selbstständigkeit, Kontakt- und Konfliktfähigkeit sowie Präsentationsgeschick. Die Portfolio-Teilnote macht 30% der Gesamtnote der praktischen Prüfung aus.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
It’s on you now
Judith Stadler
Projektarbeit, Chloé Babatinca, 2023

Public Opening: deine erste Ausstellung!
Gegen Ende deines ersten Ausbildungsjahres beziehst du Position: Du zeigst deine Fotografien in einer Ausstellung. Vertraue deinen Vorlieben und Stärken, erarbeite dein Bild- und Präsentationskonzept in Form einer Ausstellung und setze dieses um.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Mentorierte Abschlussarbeit
Marc Latzel
Abschlussarbeit: Vogelsanger Lisa, Foto: Claudia Breitschmid, 2023

Ende gut, alles gut: Deine Abschlussarbeit
Für die Realisierung deiner Abschlussarbeit hast du fast sechs Monate Zeit. Das scheint lange, ist aber in Wirklichkeit ziemlich kurz: In einer ersten Phase recherchierst du über das gewählte Thema, indem du bestehende oder ähnliche Arbeiten und Projekte analysierst und mögliche Umsetzungen durchspielst. In der zweiten Phase produzierst du dein eigenes fotografisches Produkt, das kann eine Bildserie, ein Video, eine Multimedia-Produktion oder sogar ein Rendering sein. Während des Entstehungsprozesses würdigt ihr gegenseitig und zusammen mit externen Mentor:innen kritisch die Arbeit eurer Kolleg:innen. Eine gute Gelegenheit, deine Selbstständigkeit und deine Entwicklung als Bildautor:in unter Beweis zu stellen. Diese Arbeit unterstützt dich auch im Hinblick aufs EFZ-Qualifikationsverfahren, denn für das QV (Qualifikationsverfahren EFZ) musst du eine Portfolioarbeit realisieren. Das wichtigste Ziel sollte allerdings sein, eine fulminante Abschlussarbeit zum Ende deiner Ausbildung in Form einer Ausstellung zu präsentieren.
 
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Objekt- & Foodfotografie, Laurin Bleiker & Morris Köchle, 2022
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Unterrichtssituation, Marc Latzel, 2022
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Portrait 1: Standardsituationen
Basil Stücheli
Projektarbeit, Sarai Marti, 2023

Gutes Licht für gute Portraits!
Licht ist in der Fotografie (fast) alles und auch bei Portraits entscheidend, egal ob sie im Studio oder draussen entstehen. Abhängig von der Situation sorgst du für eine stimmungsvolle Beleuchtung: mit Aufsteckblitz, Blitzanlage im Studio, mobilem Blitz oder mit treffend eingesetztem natürlichem Licht und einem Aufheller. Im Projekt erarbeitest du elf Portraits mit völlig unterschiedlichen Lichtstimmungen.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
ABC Grundlagen Kameratechnik
Peter Maurer
Projektarbeit, Sinia Mader, 2022

Das ABC der Fototechnik.
In dieser Einführung lernst du die physikalischen, optischen und technischen Vorgänge kennen, die das Medium Fotografie ausmachen. Du vertiefst dich in den Zusammenhang von Blende, Zeit und Empfindlichkeit und machst einen bedeutenden Schritt in Richtung fotografisches Denken. Im Hinblick auf die Anschaffung deiner eigenen Vollformatkamera bis Mitte 2. Lehrjahr werden verschiedene Kameratypen vorgestellt, getestet und diskutiert.