Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Fachklasse Fotografie EFZ/BM

Neu seit Sommer 2017 – nur an der F+F!

Du bist gewieft im Umgang mit Bildern, technisch interessiert, experimentierfreudig, beharrlich und sprachlich geschickt. Deine bisherigen Erfahrungen mit Fotografie haben die Neugierde in dir geweckt, deine Fähigkeiten in einer soliden Grundbildung zu professionalisieren. 

Als Fotograf_in EFZ arbeitest du selbstständig oder angestellt. Du inszenierst Bilder, die Botschaften vermitteln, kannst Bilder lesen und gezielt einsetzen. Bilder prägen unsere visuelle Welt und unsere Kultur. Die Fotografie unterliegt – nicht erst seit der Digitalisierung – einem rasanten Wandel und verlangt entsprechend nach einem intelligenten und kompetenten Umgang mit eigenen und fremden Bildern. Deine Fotos und Clips werden im Print wie auch über Webseiten oder Social Media verbreitet. Oft arbeiten Fotograf_innen im Team mit Werbe- und Grafikagenturen, für Bildagenturen, Redaktionen oder Institutionen wie Museen, oder mit Spezialist_innen wie Modelagenturen, Location Scouts, Stylist_innen, etc.

Deine Ausbildung dauert acht Semester und wird mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis Fotografin/Fotograf EFZ abgeschlossen. Parallel zur Ausbildung kannst du die gestalterische Berufsmaturitätsschule besuchen und schliesst dann als Fotografin/Fotograf EFZ/BM ab.

Die Ausbildung ist äusserst praxisnah und abwechslungsreich gestaltet. Die Dozierenden sind in fotografischen oder anderen auf Bilder spezialisierten Bereichen tätig. Sie unterstützen dich dabei, deine eigenen Gestaltungs- und Medienkompetenzen zu entwickeln und die erforderlichen Methoden für die fotografischen Prozesse zu erlernen. Aktuelle Entwicklungen in der visuellen Welt werden mit Blick auf Mediengeschichte und Bildtheorie reflektiert.

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Zulassungsbedingungen
Abgeschlossene obligatorische Schulzeit und in der Regel nach dem Vorkurs/Propädeutikum. Zusätzlich allenfalls bestandene Aufnahmeprüfung für die BMS. Der Besuch der Fachklasse Fotografie ist aber auch ohne BMS möglich.

Aufnahmeverfahren
Nach Einreichung des Anmeldeformulars wirst du zu einem Aufnahmetag eingeladen. Zusammen mit der vorgängig versandten gestalterischen Hausaufgabe, bringst du persönliche und aussagekräftige Arbeiten in einer Mappe/Portfolio mit. An der Aufnahmeprüfung gilt es eine konkrete fotografische Aufgabe zu erfüllen und es findet ein Mappengespräch statt. Freude am Experiment, Mut und die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken sowie Kreativität, Sorgfalt und Durchhaltevermögen gehören zu den Kriterien, die beurteilt werden.
 
Aufnahmeprüfung an der Berufsmaturitätsschule (BMS) 
Anmeldeschluss ist Mitte Februar, die Termine für die Aufnahmeprüfung der BMS findest du hier

Dauer & Ferien
Die Ausbildung startet jeweils Mitte August und dauert vier Jahre Vollzeit. Die 13 Wochen Ferien pro Jahr stimmen mit dem Stadtzürcher Schulferienkalender überein.
 
Kosten
Prüfungsgebühr: 150.–. Ausbildungsgebühr: 12 Raten à CHF 6 000.– (= 1 500.– mtl.). Im Schulgeld ist das Basismaterial inbegriffen. Alle persönlichen Materialien und spezielles Zubehör (z. B. Fachliteratur, Datenträger usw.) sind von den Lernenden zu beschaffen – es ist mit Kosten von CHF 500.– pro Semester zu rechnen. Falls die BMS nicht besucht wird, entstehen zusätzliche Kosten für den Besuch des Allgemeinbildenden Unterrichts von max. CHF 1 000.– pro Semester. Zu Beginn des ersten Ausbildungsjahres muss ein aktuelles MacBook angeschafft und die Adobe CC lizenziert werden, die F+F wird dich dabei beraten. Die F+F stellt eine breite Palette von Kameras für den Unterricht zur Verfügung. Die Anschaffung einer eigenen Digitalkamera ist jedoch unumgänglich.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Anmeldung
Aufnahmeprüfung 2018
Fotoreportage, Veronique Hoegger
Zulassungsbedingungen
Abgeschlossene obligatorische Schulzeit und in der Regel nach dem Vorkurs/Propädeutikum. 
 
Ablauf Aufnahmeprüfung
Nach erfolgter Anmeldung wird dir eine Hausaufgabe zugeschickt. Die Aufnahmeprüfung dauert einen Tag. Sie besteht aus einem Aufgabenteil und einem Gespräch über deine Hausaufgabe und Mappe.
 
Berufsmaturitätsschule
Die Ausbildung an der Fachklasse Fotografie kann mit der Berufsmaturität in der Ausrichtung Gestaltung und Kunst kombiniert werden. Infos zur BMS findest du hier.

Infoabend
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären.

Online Anmeldung
  • Anmeldung zur Aufnahmeprüfung am Donnerstag 1. März 2018 (9.30–16 Uhr)
    Ausbildungsbeginn: August 2018
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Objektfotografie
Nicole Bachmann
Auftragsarbeit für das NZZ Magazin Z. © Nicole Bachmann

Was unterscheidet eine Sachaufnahme oder eine Produktaufnahme von einem Still Life? In diesem Projekt lernst du Gegenstände und ihre Beschaffenheit in punkto Oberflächen und Dimensionen wahrzunehmen und diese fotografisch zu inszenieren.

Anhand von fünf Gegenständen mit sehr unterschiedlichen Qualitäten und fotografieren Anforderungen erlernst du die Grundlagen guter Objektfotografie.

Ein zentrales Thema ist dabei die Lichtsteuerung: Ist Tages– oder Kunstlicht das richtige für deine Aufnhame, oder etwa eine Mischung? Welche Schärfentiefe und Perspektive wählst du dir für deine Aufnahme?

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Analog – von der Aufnahme zum Print
Peter Maurer
Eliane Rutishauser
Fotounterricht im SW–Labor, © Peter Maurer

In der analogen Fotografie sind Filmmaterial, korrekte Belichtung und Entwicklung entscheidend für das Resultat.
In diesem Projekt stellen wir uns dieser Herausforderung, du erarbeitest einen Plan für die Herstellung einer Bildserie mit einer Kleinbildkamera: Geht dein Plan auf? Im Labor wird es sich zeigen!

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
InDesign
Roger Eberhard
© Will Steacy

In diesem Kurs erlernst du die Grundlagen der Software Indesign in Bezug auf den Nutzen für Fotograf/innen. Der Schwerpunkt liegt auf den Anforderungen an das Design eines persönlichen Portfolios.

Für die tägliche Arbeit lernst du aber auch Template–Vorlagen kennen und verwenden, wie zum Beispiel Newsletter und andere Druckvorlagen, welche für verschiedene alltägliche Anwendungen von Nutzen sind. Du kannst danach auch druckfähige pdfs für die Druckerei herstellen.

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Sport

Steigere dein Körperbewusstsein, deine persönliche Fitness und deine Gesundheit! Das Programm des Sportunterrichts ist äusserst abwechslungsreich: Es beinhaltet nicht nur Yoga, Pilates und Basketball, bei schönem Wetter wird auch im Freien Fussball gespielt oder du lernst verschiedene Entspannungsübungen kennen, die dich im Alltag unterstützen.
 
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
© F+F Fotoreportage, Véronique Hoegger
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Photoshop 1
Peter Maurer

Mit Lightroom wählst du Bilder aus, mit Photoshop bearbeitest du sie. Im Zentrum dieser Einführung stehen zwei wichtige Software–Instrumente für den Umgang mit Bildern.
Du probierst diese Werkzeuge aus. Dies ist der Einstieg. In späteren Projekten wirst du die Arbeit mit Photoshop noch vertiefen.

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
© F+F Fotoreportage, Véronique Hoegger
Fachklasse Fotografie EFZ/BM Reportage 
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Farbmanagement
Nora Howald

Du erlernst hier ein fundiertes Verständnis von Farbe innerhalb des digitalen Workflows der professionellen Fotografie.
Anhand einer Exkursion in ein professionelles Labor und anhand von Praxisbeispielen der Bildbearbeitung lernst du Arbeitsprozesse der Druckvorstufe kennen.

Tätigkeiten sind hier das einrichten von Profilen für Peripheriegeräte, sowie die Herstellung, der Vergleich und die Beurteilung von Ausdrucken. Fachvokabular wie Farbtreue, Farbraum, Farbprofil und Farbmodell, sowie ICC Profile und Monitor–Kalibration sind nach diesem Input kein Satz mit X mehr.

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Allgemeinbildender Unterricht (ABU) Lernbereiche Sprache, Kommunikation und Gesellschaft
Karin Baumann
Katharina Pinggera

Im Mittelpunkt der Bildungsziele stehen kommunikative Sprachkompetenzen, wie sie im persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Kontext erforderlich sind. Diese Sprach– und Kommunikationskompetenzen erlangst du auf der neu entwickelten Basis des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Hinsichtlich der verschiedenen Berufe und Grundbildungen sind Schwerpunkte möglich. Der Lernbereich «Gesellschaft» umfasst acht Aspekte: Ethik, Identität und Sozialisation, Kultur, Ökologie, Politik, Recht, Technologie und Wirtschaft. Jeder Aspekt entspricht einem Blickwinkel, unter dem die persönliche, berufliche und gesellschaftliche Realität in den Themen des Schullehrplans bearbeitet wird. Bei der Behandlung eines Themas ergänzen sich die verschiedenen Aspekte und erlauben einen interdisziplinären Zugang aus verschiedenen Blickwinkeln. Zusätzliche Perspektiven wie Geschichte, Gender und Nachhaltigkeit erweitern diesen Zugang.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Archive und Datenbanken 1
Lars Willumeit
Archivordner Zwölf Gemeinden aus dem Theo Frey Archiv. Fotostiftung Schweiz, Winterthur. Foto: Shane Lavalette, aus Still (Noon), 2017.

Wir entdecken gemeinsam die Prinzipien von Archiven, Bibliotheken und Bilddatenbanken, um diese zu verstehen und in ihnen recherchieren zu können.
Dies geschieht durch die Erkundung von digitalen und vordigitalen Orten des Wissens und dem Projekt eine eigene Bilddatenbank zu starten.
So lernen wir sowohl die geeignete Software kennen als auch die Prinzipien ihrer Organisation kennen. Fachbegriffe wie Exif, IPTC oder Metadaten können uns danach nicht mehr abschrecken.

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Bildindustrie – Ein Rollenspiel
Lars Willumeit
Teilnehmer eines Workshops zum Thema Bildredaktion und Langzeitprojekte editieren. Photo Kathmandu, Nepal, 2016.

Ein Rollenspiel gibt dir Einblick in die Zusammenarbeit zwischen Bildredaktionen und Fotografen: Du erteilst einen Fotoauftrag und beurteilst nachher die abgelieferten Bilder. Wie weit wurde der Auftrag erfüllt? Wie präzise war das Briefing?
Und du nimmst einen Fotoauftrag an. Hast du den Auftrag richtig erfasst? Ist er klar formuliert? Ist dir die Umsetzung gelungen? Wie kannst du dein Resultat ins beste Licht rücken?

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Fotostream
Basil Stücheli

Was willst du darstellen? Wen willst du ansprechen? Und wie gelingt dir dies?
Du triffst eine Bildauswahl, wählst eine geeignete Plattform, baust einen Fotostream und fragst dich: Was stelle ich dar? Wen spreche ich an? Wie mache ich das?
Nun bist du mitten drin in einem Prozess, einem Prozess der auch nach der Ausbildung immer weiter geht.

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Reportage 1
Simon Tanner
Valletta, Malta, 21.04.2017. Aus einer Reportage über humanitäre Hilfe und die Arbeit der FRONTEX im Mittelmeer. © Simon Tanner / NZZ

Du erzählst eine Geschichte über ein Thema in zirka zwanzig Bildern. Zuerst erstellst du ein Konzept und studierst dafür die grossen Stars der Reportagefotografie und den aktuellen Entwicklungen des Geschichtenerzählens mit Bildern. Dann machst du dich mit der Kamera auf den Weg.

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Digitale Prints
Nora Howald

Fachbegriffe wie Farbtiefe, Farbspektrum oder Farbmanagement bereiten nach dieser Einführung keine Kopfschmerzen mehr.
Die eigenen Bilder für den Druck vorbereiten, verschiedene Drucktechnologien kennenlernen und diese richtig anzuwenden gehören dabei genauso dazu wie der Besuch in einem professionellen Labor, um dort Testdrucke anfertigen zu lassen.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Studiolicht
Nicole Bachmann
Auftragsarbeit für das NZZ Magazin Z. © Nicole Bachmann

Gelenkt, gerichtet, geformt und gefiltert wird Licht im Studio. Komplexe Lichtsituationen werden aufgebaut, Reflexionen und Glanzlichter erzeugt. Beim Aufprall auf verschiedene Oberflächen reagiert Licht unterschiedlich.

Nun ist es an dir, Gegenstände ins beste Licht zu setzen. Probieren geht hier über Studieren.