Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Indesign
Franco Bonaventura
Unterrichtssituation, Miwa Kawasaki, 2022

Weshalb werden Verknüpfungen angelegt? Was hat dieser Vorgang mit meinem Bildmaterial zu tun? Was versteht man unter Makrotypografie? Welche Einstellungen führen zu einer korrekten Druckvorlage?

In diesem Kurs erlernst Du einen ersten Umgang mit dem Programm InDesign, einer Anwendungssoftware der Adobe Creative Cloud. Wir befassen uns mit dem Layout von Drucksachen, von den Grundstrukturen über Details wie Schrift bis hin zur Organisation der Objekte auf dem Seitenformat. Anhand von einfachen Beispielen wird das nötige Elementarwissen eingeübt. Letztendlich lernst du die grundlegenden Schritte für eine druckfähige Datei kennen.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Fachklasse Fotografie EFZ/BM

Du bist gewieft im Umgang mit Bildern, technisch interessiert, experimentierfreudig, beharrlich und sprachlich geschickt. Deine bisherigen Erfahrungen mit Fotografie haben die Neugier in dir geweckt, deine Fähigkeiten in einer soliden Grundbildung zu professionalisieren.

Bilder prägen unsere Welt und unsere Kultur. Die Fotografie unterliegt – nicht erst seit der Digitalisierung – einem rasanten Wandel und verlangt nach intelligentem und kompetentem Umgang mit eigenen und fremden Bildern. In der Fachklasse Fotografie steht dies im Zentrum der Ausbildung. Du entwickelst deine eigenen Gestaltungs- und Medienkompetenzen und lernst die erforderlichen Methoden für die fotografischen Prozesse einzusetzen. Deine Fotos und Clips werden via Drucksachen, über Webseiten und Social-Media-Kanäle verbreitet.
 
Die Lernenden produzieren Bilder, die Botschaften vermitteln. Sie verstehen Bilder zu lesen und diese gezielt einzusetzen. In der Ausbildung werden aktuelle Entwicklungen in der visuellen Welt mit Blick auf Mediengeschichte und Bildtheorie reflektiert, dabei legt sich auf Bildkompetenz ein besonderes Gewicht. Die Ausbildung ist praxisnah und abwechslungsreich gestaltet. Die Lernenden lernen so, sich als Fotograf:innen in der Zusammenarbeit mit Werbeagenturen und Grafikateliers, Bildagenturen und Redaktionen zu behaupten und sich in der Welt der Modelagenturen, Location Scouts und Stylist:innen zurechtzufinden. Sie profitieren dabei von den Erfahrungen der Dozierenden, die als Berufsleute in den verschiedensten bildspezifischen Bereichen tätig sind.

Die Ausbildung dauert acht Semester (vier Jahre) und schliesst mit dem Qualifikationsverfahren Fotografin/Fotograf EFZ ab. Es besteht die Möglichkeit, parallel die gestalterische Berufsmaturitätsschule zu besuchen und die Ausbildung als Fotografin/Fotograf EFZ/BM abzuschliessen. 

Folge uns
Facebook
Instagram

Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Dauer und Ferien
Die Ausbildung startet jeweils Mitte August und dauert vier Jahre (Vollzeit). 13 Wochen Ferien pro Jahr stimmen mit dem Schulferienkalender der Stadt Zürich überein.

Ausbildungsinhalte
Reportage, Architektur und Landschaft, Portraits, Sport, Konzert und Theater, Events, Mode, Still Life. Einüben aller Arbeitsprozesse von der Vorbereitung über das Shooting bis zur Post-Produktion. Ergänzend erhalten die Lernenden Sportunterricht. Lernende, die keine BMS absolvieren, besuchen zusätzlich den allgemeinbildenden Unterricht an der F+F.

Überbetriebliche Kurse 
Fünf mehrtägige Kurse zu den Themen Produktion, Integration, Konzeption und Verbreitung sind integrale Bestandteile der Ausbildung. 

Praktikum
Das dritte Ausbildungsjahr wird als einjähriges Praktikum an einem oder mehreren Orten (Studio, Bildagentur, Bildredaktion, Postproduktion, etc.) absolviert. Ein Praktikum im europäischen Raum wird von der Stiftung Movetia unterstützt.

Ausbildungsstufe
Schulisch organisierte Grundbildung auf Sekundarstufe II.

Abschluss
Die Ausbildung schliesst mit dem Qualifikationsverfahren für Fotografinnen/Fotografen ab. Nach bestandener Abschlussprüfung wird den Absolvent:innen das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Fotografin/Fotograf EFZ verliehen. 

Berufsmaturität (BM)
Der Unterricht findet wöchentlich jeweils an einem Tag an der Berufsmaturitätsschule Zürich (Ausrichtung Gestaltung und Kunst) statt.

Kosten
Ausbildungsgebühr ohne BMS: 12 Raten à CHF 6 400.– (= CHF 1 600.– mtl.). Ausbildungsgebühr mit BMS: 12 Raten à CHF 6 000.– (= CHF 1 500.– mtl.). Im Schulgeld inbegriffen ist das Basismaterial für den Unterricht. Persönliches Material, Fachliteratur, Datenträger usw. gehen zulasten der Lernenden (ca. Kosten von CHF 500.– pro Semester). Zu Beginn der Ausbildung schaffen die Lernenden mit Beratung der F+F ein MacBook der aktuellen Generation an und lizensieren das Adobe-CC-Serviceangebot. Die F+F stellt eine breite Palette von Kameras zur Verfügung. Weiter ist in den ersten zwei Ausbildungsjahren eine eigene digitale Vollformatkamera, eine Kameratasche und ein Kamerastativ anzuschaffen. 

Berufliche Perspektiven 
Fotograf:innen sind in Agenturen oder bei Medienanbietern angestellt. Viele Fotograf:innen sind selbstständig tätig. Profis beschäftigen sich auch mit der Herstellung und Verwendung von Bildern in Agenturen, Redaktionen, Archiven etc. Mit dem EFZ-Abschluss kann ein Studium an einer Höheren Fachschule, mit der Berufsmatur ein Studium an einer Fachhochschule aufgenommen werden.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Anmeldung- und Aufnahmeprüfung
Fotoreportage, Veronique Hoegger

Nach Eingang der Online-Anmeldung werden die Interessierten zu einer Aufnahmeprüfung eingeladen. Zusammen mit den Ergebnissen der Hausaufgabe, die wir vorgängig gestellt haben, bringen die Eingeladenen ein Motivationsschreiben und aussagekräftige persönliche Arbeiten als Mappe oder Portfolio mit.

An der Aufnahmeprüfung gilt es, eine konkrete gestalterische Aufgabe zu erarbeiten. Beurteilt werden die Freude am Experiment, Mut und die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken sowie Kreativität, Sorgfalt und Durchhaltevermögen.

Fällt die Aufnahmeprüfung positiv aus, erfolgt eine Einladung zum Aufnahmegespräch. Anschliessend wird über die definitive Aufnahme entschieden. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 150.–.

  • Wir empfehlen allen Interessierten für die Fachklasse Fotografie vorab den gestalterischen Vorkurs an einer von Swiss Design Schools anerkannten Schule zu absolvieren.
  • Ein Einstieg ins zweite oder dritte Ausbildungsjahr ist unter Umständen möglich, wenn beispielsweise ein Lehrverhältnis in einem Betrieb aufgelöst wurde. Kontaktiere dafür bitte direkt die Fachklassenleitung Marc Latzel.

Aufnahmeprüfung Berufsmaturität
Termine für die Aufnahmeprüfung der BMS sind hier zu finden.

Infoveranstaltungen
Sind noch Fragen offen? Dann besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden oder am Open House, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort.

Gerne berät dich unser Sekretariat telefonisch von Mo.–Fr. von 9.00–12.00 und von 14.00–17.00 Uhr unter 044 444 18 88. Fragen und Anliegen kannst du uns auch per E-mail übermitteln oder du bestellst dir dein gewünschtes Infomaterial über diesen Link direkt nach Hause.

Online-Anmeldung:

  • Schuljahr 2023/24: Anmeldung zur Aufnahmeprüfung: Samstag, 11. März 2023, 9.30–16.00 Uhr
    Anmelden bis 26. Februar 2023, Ausbildungsbeginn: 21. August 2023
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Einblick in den Alltag der Fachklasse Fotografie
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
ABU Lehrplan
Allgemeinbildender Unterricht (ABU) des Ausbildungsgangs Fachklasse Fotografie EFZ.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Allgemeinbildender Unterricht (ABU) Lernbereiche Sprache, Kommunikation und Gesellschaft
Karin Baumann
Volker Fürst
Unterrichtsmaterial, 2022

Im Mittelpunkt der Bildungsziele des allgemeinbildenden Unterrichts stehen kommunikative Sprachkompetenzen, wie sie im persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Kontext erforderlich sind. Diese Sprachkompetenzen basieren auf den neu entwickelten Grundlagen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER).

Hinsichtlich der verschiedenen Berufe und Grundbildungen sind Schwerpunkte möglich. Der Lernbereich «Gesellschaft» umfasst acht Aspekte: Ethik, Identität und Sozialisation, Kultur, Ökologie, Politik, Recht, Technologie und Wirtschaft. Jeder Aspekt entspricht einem Blickwinkel, unter dem die persönliche, berufliche und gesellschaftliche Realität in den Themen des Schullehrplans bearbeitet wird. Bei der Behandlung eines Themas ergänzen sich die verschiedenen Aspekte und erlauben einen interdisziplinären Zugang aus verschiedenen Blickwinkeln. Zusätzliche Perspektiven wie Geschichte, Gender und Nachhaltigkeit erweitern diesen Zugang.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Bilderclub
Simon Tanner
Screenshot, Martina Perrin, 2021

Ein Bild ist nicht einfach gut oder schlecht. Es gibt viel mehr zu sagen – selbst über «nichtssagende» Bilder. Im Bilderclub liegt es an dir, über Bilder zu sprechen. Du stellst eine Auswahl von Bildern zusammen, die dich interessieren. Diese Sammlung präsentierst du deinen Mitlernenden und diskutierst mit ihnen darüber.

Die Lernenden aus den ersten Ausbildungsjahren können so neue Praktikumsbetriebe kennenlernen und sie erfahren mehr über die Herausforderungen, denen sich Fotograf:innen stellen müssen. Ausserdem erstellst du eine persönliche Print-Dokumentation.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Portfolio 3
Martina Perrin
Auszug Portfolio, Stella Fach, 2021

Am Anfang steht die Frage: Für welche Zielgruppe erstellst du dein Portfolio?

In diesem Projekt geht es darum, deine digitale Präsenz als Bildautor:in auszubauen und zu perfektionieren sowie ein aktuelles, ausgereiftes variantenreiches und gedrucktes Portfolio herzustellen. Für ein erfolgreiches Portfolio musst du dafür die Dramaturgie der Sequenz verfeinern und ausbauen sowie angemessene Lösungen im Bereich von Haptik und Materialität finden.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
© F+F Fotoreportage, Véronique Hoegger
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Portfolio 1: Homepage
Roger Eberhard
Unterrichtssituation, Vera Hartmann, 2021

Eine eigene Website muss nicht aufwändig und kostspielig sein. Wir machen uns mit den gängigsten Plattform-Anbietern vertraut und evaluieren, welches System sich am besten für Fotograf:innen eignet.

Das Angebot von vorgefertigten Templates für das Erstellen von Websites ist gross. Du nimmst eine Auswahl deiner Fotografien, wählst eine passende Abfolge und machst dich daran, deine eigene Website zu kreieren. Du eignest dir dabei effiziente Arbeitsabläufe an und lernst die wichtigsten Aspekte kennen, die eine gute Website ausmachen. Zusammen machen wir die ersten Schritte in Richtung deiner neuen Webpräsenz.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Qualifikationsverfahren: Schriftliche Prüfung der beruflichen Kenntnisse
Screenshot, 2022

Im Qualifikationsbereich «Berufskenntnisse» wird schriftlich geprüft, ob die im Bildungsplan festgelegten theoretischen Fähigkeiten und Fertigkeiten erworben wurden.

Die Prüfung wird von der Prüfungskommission gemäss der in der Berufsbildungsverordnung (BBV) festgelegten Notenbewertung berechnet. Die Gewichtung liegt bei 15% der Gesamtabschlussnote.

Die schriftliche Prüfung der Berufskunde dauert vier Stunden und ist in vier Teilprüfungen in die folgenden Kompetenzbereiche unterteilt:
1. Beherrschen der Bildaufnahmetechniken, Vorbereiten und Durchführen der Aufnahme, Nachbearbeiten und Unterhalt des Sachkapitals
2. Erledigen administrativer Aufgaben
3. Erwerben von Marktkenntnissen
4. Erweitern der geistigen Fähigkeiten
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Reportage 1
Simon Tanner
Projektarbeit, Flurina Kühne, 2021

Du erzählst in zirka zwanzig Bildern eine Geschichte.

Zuerst erstellst du ein Konzept. Zu diesem Zweck studierst du Arbeiten der Stars der Reportagefotografie und du vertiefst dich in die aktuellen Entwicklungen des Geschichtenerzählens mit Bildern. Dann machst du dich mit der Kamera auf den Weg. Wem willst du etwas erzählen? Wie willst du das tun?
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Objektfotografie 2
Yves Roth
Unterrichtssituation, Nicole Bachmann, 2021

Wie kann man mit minimalen technischen Mitteln Gegenstände kreativ abbilden? Erfasse auf spezielle Art eine Bildserie von Objekten fotografisch.

Deine kreativen Ideen werden mittels Perspektive, Ausschnitt und Lichtsteuerung zu technisch perfektionierten, dynamischen und emotionalen Bildern geformt. Die Grundtechniken aus dem ersten Ausbildungsjahr bilden dabei die Grundlagen für deine Aufnahmen. Zwei Exkurse zu Techniken der Reproduktion sowie zur Food-Fotografie gehören ebenfalls zum Projekt.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Grundlagen der Optik & Fototechnik
Gunnar Remane
Foto: Miwa Kawasaki, 2021

In dieser Einführung lernst du die optischen und technischen Prozesse kennen, die die Geschichte des Mediums geprägt haben. Anschliessend vertiefst du deine Kenntnisse über aktuelle Kameramodelle und Produktionsarten.
 
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
© F+F Fotoreportage, Véronique Hoegger
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Modefotografie
Angelika Annen
Amanda Brooke
Unterrichtssituation, Angelika Annen, 2021

Du entwickelst zusammen mit deinen Mitlernenden eigene fotografische Modestrecken. Ihr einigt euch auf gemeinsame Interessen und entwerft mögliche Stories und Bildstile dazu.

Die Grundkomponenten sind deine Ideen, die Kamera, visuelle Referenzen sowie ein selbstständig konzipiertes und organisiertes Set Design inklusive Styling. Ergänzend zum Projekt lernst du wichtige Referenzen aus der Geschichte der Modefotografie kennen. Diese sollen dir helfen, eine persönliche Bildstrategie zu entwickeln. Für die Umsetzung der Shootings castest du die Modelle, definierst eine geeignete Location und organisierst selbständig sämtliche Requisiten und Arbeitsmaterialen.
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Fotoreportage: Véronique Hoegger
Fachklasse Fotografie EFZ/BM
Archive und Datenbanken 1
Simon Tanner
Unterrichtssituation, Marc Latzel, 2021

Wir entdecken die Prinzipien von Archiven, Bibliotheken und Bilddatenbanken. Zu diesem Zweck besuchen wir entsprechende Orte des Wissens, digitale und solche, die schon seit längerer Zeit bestehen. Danach stellen wir eine eigene Bilddatenbank zusammen.

Wir lernen den Aufbau und die Funktionsweise von Archiven, Bibliotheken und Bilddatenbanken zu verstehen und sie für unsere Recherchen zu nutzen. Dabei lernen wir die Prinzipien ihrer Organisation kennen und wir vertiefen uns in Softwares, die uns bei der Recherche helfen. Fachbegriffe wie Exif, IPTC oder Metadaten können uns danach nicht mehr erschrecken.