Vorkurs berufsbegleitend
Vorkurs berufsbegleitend
Ruf oder Berufung? Oder beides gleichzeitig? Wenn du dich neben deinem Job für eine künstlerisch-gestalterische Basisausbildung interessierst, ist der berufsbegleitende Vorkurs dein Ding.

Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der berufsbegleitende Vorkurs Gestaltungsgrundlagen. Du vertiefst deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und förderst deine gestalterische Identität. Die Schwerpunkte im berufsbegleitenden Vorkurs kannst du selber setzen und entsprechende Module wählen. Somit passt du die Ausbildung sowohl inhaltlich als auch zeitlich deiner persönlichen Situation an.Sinnvoll ist die Belegung von einem bis zwei Modulen pro Quartal.

Der berufsbegleitende Vorkurs startet alle drei Monate und dauert je nach individueller Kursbelegung zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren. Die Ausbildung ist dem Vorkurs/Propädeutikum in Vollzeit gleichwertig. Er kann als Vorbereitung für die F+F Studiengänge HF: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign, Visuelle Gestaltung oder für andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.

Zielpublikum
Der berufsbegleitende Vorkurs eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann deiner beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen
Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
 
Aufnahmeverfahren
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch. In diesem Gespräch wird über die Aufnahme entschieden. Ein Einstieg ist vierteljährlich möglich. Prüfungsgebühr: CHF 150.–.

Kosten
Studiengebühren: ab CHF 15 400.– (Die Höhe der Gebühren wird durch die Kosten der ausgewählten Kursmodule bestimmt). In den Studiengebühren sind Kursmaterialien sowie die Nutzung der Tutorialplatform Lynda inbegriffen. Die Schulinfrastruktur kann auch ausserhalb der Unterrichtszeiten benutzt werden. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien. Die Zahlung der Gebühren fallen jeweils bei Anmeldung der einzelnen Module an. 
Vorkurs berufsbegleitend
Ausbildungsaufbau
Du absolvierst acht obligatorische Basismodule. Darauf folgen vier Aufbaumodule, die du nach persönlichem Schwerpunkt wählen kannst. Parallel dazu besucht du während der ganzen Ausbildung das Modul Studienpool. Im Studienpool werden ausbildungsbegleitende Inhalte wie die Realisierung von Projekten, gestalterische Prozesse, Kunstbetrachtung, künstlerische Positionen, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Netzwerk, Schreiben und Recherche vermittelt. Der Studienpool dient auch dem Dialog und Austausch zwischen dir, deinen Mitstudent_innen und der Studienleitung. Im Studienpool integriert ist ein Mentoringprogramm, in welchem du dich in deinen individuellen Fragestellung und während der Abschlussarbeit durch Dozierende begleiten lässt.

Alle Dozierenden sind Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung. Anderweitig absolvierte Kurse an anderen Institutionen können auf Gleichwertigkeit geprüft und anerkannt werden. Wenn du noch über keine gestalterischen Vorkenntnisse verfügst oder dich unsicher fühlst, hast du die Möglichkeit, zuerst zwei obligatorische Fächer nach Wahl zu besuchen, um dich auf das Aufnahmegespräch vorzubereiten.

Abschluss
Alle Studierenden schliessen mit der Präsentation eines eigenen Projekts ab. Dieses umfasst auch eine schriftliche Arbeit. Nach erfolgreichem Abschluss des Projektes wird ein Zeugnis sowie ein Diplom der F+F ausgestellt.

Ausbildungsperspektiven
F+F-Studiengänge HF: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign und Visuelle Gestaltung (ohne Matur), Studium an einer Fachhochschule für Gestaltung und Kunst (dafür wird die Matur bzw. Berufsmatur vorausgesetzt).
Vorkurs berufsbegleitend
Anmeldung Vorkurs berufsbegleitend Schuljahr 2018/19
Schuljahr 2018/19
20. August 2018 bis 26. Juli 2019
 
1. Quartal 2018/19
20. August bis 4. November 2018
Anmelden bis: 23. Juli 2018

2. Quartal 2018/19
5. November 2018 bis 3. Februar 2019
Anmelden bis: 8. Oktober 2018
(Anmeldung ist auch bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen) 3. Quartal 2018/19
4. Februar bis 21. April 2019
Anmelden bis: 14. Januar 2019
 
Winterateliers 2019
11. bis 22. Februar 2019
Anmelden bis: 14. Januar 2019
 
4. Quartal 2018/19
22. April bis 7. Juli 2019
Anmelden bis: 25. März 2019
 
Sommerateliers 2019
15. bis 26. Juli 2019
Anmelden bis: 17. Juni 2019
 
Abschlussausstellung 2019
Mittwoch, 26. Juni (Vernissage)
bis Samstag, 29. Juni 2019

Gerne kannst du uns unverbindlich am monatlichen Infoabend besuchen. Lerne so die Schulleitung persönlich kennen und informiere dich direkt vor Ort. Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch unter 044 444 18 88 oder per E-mail zur Verfügung.

Online-Anmeldung für Kurse:
Jeweils direkt über den Anmeldelink der jeweiligen Kursausschreibung. Kurse können bequem mit der Kurs Nummer oder dem Titel über das Suchfeld der Website gefunden werden.

Online-Anmeldung zum Aufnahmegespräch:
VKM Projektwoche 2017 
Vorkurs berufsbegleitend
Abenteuer Farbe
Diana Dodson
Situation aus dem Kurs, Bild: Diana Dodson
Kursnummer: 4568
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ob in Öl, Acryl, Tempera oder Tusche, mittels Impasto, Lasuren, alla prima oder nass in nass, die Farbe gestrichen, geschüttet, gespachtelt oder abgeklatscht – die Wege zur Malerei sind vielfältig. Entdecke das Potential des Farbauftrags in der Malerei.
In spielerischen Experimenten lernst du die Eigenheiten verschiedener Malweisen kennen und erkundest unterschiedliche Strategien der Bildfindung. Wir beleuchten aktuelle Positionen der Malerei, die dich bei der differenzierten Reflexion eigener Kompositionen unterstützen können. In diesem Workshop entwickelst du eigenständige Malereien, angeregt durch den experimentellen Umgang mit dem Farbauftrag. Deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit wird durch diverse Versuchsanordnungen gestärkt und du erweiterst deine Kenntnisse über die Gegenwartskunst.
 

Angebotsdaten

Mo. 22.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Di. 23.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Mi. 24.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Do. 25.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Fr. 26.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Modegeschichten – Vorlesungsreihe
Nicole Schmidt
Bild: Nicole Schmidt
Kursnummer: 4226
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Vorlesungsreihe bietet zugleich Rückblicke und Ausblicke auf die Entwicklung der Mode: In welchen Epochen lassen sich aktuelle Trends verorten und welche gesellschaftlichen Strömungen haben die Mode beeinflusst und tun es weiterhin?

Faux Cul, Rüstung oder Surcotte: In der Geschichte der westlichen Mode markiert das Aufkommen wichtiger Trends und prägender Stücke stets auch einen Moment, in der Kleidung Auskunft über kulturhistorische Tendenzen gab. Im Zentrum dieser Vorlesungsreihe stehen nicht nur Eckpunkte und markante Kleidungsstücke der Modegeschichte, sondern auch die Diskussion, wie Mode gesellschaftliche Veränderungen sichtbar werden lässt.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Unterricht findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Modedesign HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Mi. 31.10.2018 16.30–18.30 Uhr
Mi. 07.11.2018 16.30–18.30 Uhr
Mi. 14.11.2018 16.30–18.30 Uhr
Mi. 21.11.2018 16.30–18.30 Uhr
Mi. 28.11.2018 16.30–18.30 Uhr
Mi. 05.12.2018 16.30–18.30 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Zeitgenössisches Handwerk: Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Aquatinta Arbeit von Meret Mächler, Bild: Astrid Schmid
Kursnummer: 4249
F+F, Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich

Die Monotypie, der Schablonendruck oder der in der Herstellung schwierige Kupferdruck waren über Jahrhunderte für viele Künstler_innen ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Du wirst eingeführt in die Vielfalt dieser Techniken.

Im gut eingerichteten Druckatelier stehen verschiedene Pressen. Hier kannst du lernen, eigene Drucke herzustellen. Kunst und Handwerk ergänzen sich bestens und das prozessorientierte Arbeiten macht Lust auf weitere neue Motive und Umsetzungsformen. Der Unterschied zwischen Collagraphie, Radierung, Flachdruck und anderen Druckverfahren wird dir klar und du erhältst Einblicke in die Materialkunde. Beim Kratzen, Schaben, Ätzen und Drucken auf schönes Kupferdruckpapier bekommst du Inputs und Anregungen, wie du deine Arbeit verändern oder weiterentwickeln kannst.

Voraussetzung: Zeichnen– und Malkenntnisse empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mi. 24.04.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 08.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 15.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 22.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 29.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 05.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 12.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 19.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 26.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 03.07.2019 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotografie Basis
Françoise Caraco
Bild: Françoise Caraco
Kursnummer: 4205
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Dieser Basiskurs bietet dir eine Einführung in die praktische Anwendung der Fotografie.

Neben einem kurzen Überblick über die Geschichte der Fotografie werden folgende Grundlagen der Kameratechnik behandelt: Funktionsweise von Blende, ASA/ISO, Belichtungszeit und Brennweiten. Du erhältst eine Einführung ins Schwarz–Weiss–Labor wie auch in die digitale Fotografie. Der Kurs bietet dir zudem einen Leitfaden für einen sinnvollen Workflow von Daten: übertragen, sortieren, archivieren. Besonderen Wert wird auf die Kombination von Theorie und Praxis und auf die Bildgestaltung gelegt. Kursziele: Kompetenzen erlangen im Umgang mit der Kamera, in der Bildbesprechung sowie für das Erarbeiten und Umsetzen eines fotografischen Projekts zu einem gemeinsamen Thema.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kurs ist ausgebucht!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 825.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 20.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 27.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 03.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 10.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 17.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 24.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 01.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 08.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Malerei Intensiv: Wege und Nebenwege
Diana Dodson
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Diana Dodson
Kursnummer: 4257
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Auf Wegen und Nebenwegen erprobst du neue Möglichkeiten des Ausdrucks. Die bewusste Auseinandersetzung mit Form und Inhalt schärft deine bildnerische Kompetenz und in der Begegnung mit ausgewählten Positionen der Malerei erweiterst du deine Kenntnisse über die Gegenwartskunst.

Ob in Öl, Acryl, Gouache oder Mischtechnik – im Kurs kannst du dich vertieft mit eigenen Malprojekten beschäftigen – von der Idee bis zur adäquaten Umsetzung. Zwischen Aktion und Reaktion, Intuition und Kalkül lernst du verschiedene experimentelle Arbeitsmethoden und Handlungsstrategien kennen und du verfestigst das Handwerk der Malerei. Setze deine Bildideen um und erhalte spannende Einblicke in die Geschichte der Malerei von der Antike bis zur Gegenwart. Ziel des Kurses ist, deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit zu stärken und deine Erfahrung auszubauen.

Voraussetzung: Kurs Form & Farbe Basis wird empfohlen.
 

Angebotsdaten

Fr. 26.04.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 03.05.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 10.05.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 17.05.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 07.06.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 14.06.2019 9.30–16.30 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotografie Intensiv: Dem Zufall eine Chance geben
Eliane Rutishauser
Bild: Eliane Rutishauser
Kursnummer: 4239
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Während dem die Tricks, die Photoshop bietet, immer ausgeklügelter werden, wagen wir einen analogen Abstecher ins Fotolabor und realisieren überraschende Unikate.

Experimentieren, dem Zufall eine Chance geben, mit Licht, Chemie und mit Gegenständen manuell auf das Bild einwirken; Cyanotypie, Fotogramme in Schwarz–Weiss und in Farbe, Chemogramme, Brûlage, Solarisation, Negativ– und Positiv– Entwicklung in Farbe und Schwarz/Weiss; alle diese Verfahren lernst du im Kurs kennen, experimentierst mit ihnen und entwickelst damit deine eigenen Bilderserien. In Bezug auf Wegbereiter_innen und auf zeitgenössische Positionen von experimentellen Techniken analysierst und besprichst du in der Gruppe deine Versuche und Resultate. Im Tageskurs erhältst du die Gelegenheit deine eigene Arbeit zu entwickeln und zu vertiefen. Am Ende des Kurses präsentierst du in einer kleinen Ausstellung deine Mappe mit den besten Arbeiten.

Voraussetzung: Kurs Fotografie Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Fr. 08.02.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 15.02.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 22.02.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 01.03.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 08.03.2019 9.30–16.30 Uhr
Fr. 15.03.2019 9.30–16.30 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Film Basis
Claudia Bach
Kursnummer: 4203
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Inspiriert vom Pioniergeist Georges Méliès' oder von der Arbeitsweise des Künstlerduos Fischli/Weiss steht jeden Abend ein anderer Aspekt des Films im Fokus. Die Herangehensweise ist immer eine offene und experimentelle.

Am Anfang stehen jeweils Beispiele von bewegten Bildern aus Kunst und Film. Wir betrachten und besprechen sie gemeinsam. Daraus entstehen eigene Ideen, die anschliessend umgesetzt werden. Du arbeitest vorwiegend zu zweit oder in einem grösseren Team daran. Dabei stehen eigenwillige Bildlösungen im Zentrum – du bekommst aber auch technisches Wissen vermittelt. In Einzelgesprächen wirst du für zeitbasierte Medien sensibilisiert. Damit schaffst Du die Voraussetzung für eigenständige filmische Ausdrucksformen Den Abschluss des Kurses bildet eine kleine Präsentation deiner Werke mit Feedback aus der Gruppe.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 825.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Do. 23.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 30.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 06.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 13.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 20.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 27.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 04.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 11.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Skulptur & Raum: Am Anfang war der Raum
Martina Vontobel
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Martina Vontobel
Kursnummer: 4212
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Kurs richtet sich an neugierige Menschen, die sich durch einen spielerisch–unkonventionellen Umgang mit Raum und Material angesprochen fühlen, die gerne einmal für sich «Raum einnehmen» wollen oder die sich im Bereich der plastischen Gestaltung einen Input wünschen.

Du wirst zum räumlichen Arbeiten im Innen– und Aussenraum vor Ort gezielt eingeführt und begleitet. Es werden Alltagsmaterialien aus Karton, Papier, Plastik und Holz anhand ihrer Haptik und Ästhetik auf ihre Charaktere im Einbezug zu Raum und Ort untersucht. Mit diesen Material– und Technikstudien werden konstruktive Aufbaumöglichkeiten erforscht und in ein neues Gefüge gebracht. Es entstehen charaktervolle und überraschende Gebilde, Objekte, Skulpturen oder Rauminstallationen, die durch ihren Aufbau visuell ausdrucksstark sind.

Voraussetzung: Kurs Skulptur & Raum Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 845.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Do. 23.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 30.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 06.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 13.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 20.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 27.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 04.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 11.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Zeichnen: Von der Skizze zur Arbeit
Markus Weiss
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Markus Weiss
Kursnummer: 4262
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Du beginnst zu skizzieren und entwickelst daraus konzeptionelle Zeichnungen. Eine Skizze kann vieles sein: schludrig hingeknallt, angestrengt gekritzelt oder präzise gezeichnet.

Im Kurs skizzierst du, was das Zeug hält. Alles ist erlaubt: unkonzentriert, «fleissig» oder unernst, mit Witz oder mit Ulk darf skizziert werden. Im Kurs beschäftigen sich die Teilnehmer_innen mit konzeptionellen Ansätzen der Zeichnung und mit dem Weg, der zwischen Skizze und Arbeit liegt. Irr– und Umwege sind dabei programmiert. Aber Fallnetze helfen, wohlig und genussvoll zu stürzen. Ah ja: Spass darf das alles auch machen. Unbedingt sogar.

Voraussetzung: Kurs Zeichnen Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Do. 25.04.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 02.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 09.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 16.05.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 06.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 13.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 20.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 27.06.2019 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Grafik Basis
Esther Solèr
Bild: Esther Solèr
Kursnummer: 4240
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Gute Typografie unterstützt die Aussage eines Textes und verdeutlicht die inhaltliche Struktur, Zweck und Zeitgeist eines Werks. Grafikdesign ist Mediator in fast allen Lebensbereichen und ein Medium um Sprache visuell darzustellen, lesbar und vermittelbar zu machen. Basis guter Grafik ist der präzise Umgang mit Schriften aber auch die Freude am Experimentieren.

Um Informationen und Botschaften unverwechselbar und ausdrucksstark zu vermitteln, sind kreative Ideen, Leidenschaft und eine sorgfältige Umsetzung gefragt. Schritt für Schritt lernst du im Kurs, wie man mit Schriften, Formen, Farben und Bildern richtig umgeht und wie man im InDesign professionelle Layouts erstellt. Du erhältst Einblick in die Geschichte der Typografie, die eng mit der Geschichte des Grafikdesigns verbunden ist. Du erarbeitest dir ein elementares Verständnis im Umgang mit Schriften und entwirfst ein erstes kleines Grafikprodukt.

Voraussetzung: Computergrundkenntnisse.
 

Angebotsdaten

Di. 05.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 12.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 19.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 26.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 05.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 12.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 19.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 26.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Installationen im Raum
CKÖ
Bild: CKÖ
Kursnummer: 4560
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Spiel mit dem Kontext von Raum und Gegenständen lässt dich das Gewohnte anders sehen und alltägliche Orte neu erleben.
Mit einfachen Materialien und Mitteln experimentierst du im Raum. Das lässt dich den Raum neu erleben und eine andere Geschichte über den Ort «erzählen». Perspektivenwechsel, eine bewusst andere Wahrnehmung, eine Störung oder eine Irritation sind Methoden, um alleine oder im Team die Idee für eine Installation zu entwickeln. Objekten werden neue Funktionen zugeordnet oder ganz entzogen, um sie narrativ aufzuladen. Ziel ist es, eine Rauminstallation umzusetzen, die neue Gedankenräume eröffnet. Neben der eigenen Praxis erhältst du Einsichten in Raum– installationen aus der jüngeren und zeitgenössischen Kunst. Am Ende der Woche werden die Arbeiten in einer kleinen Ausstellung gezeigt.
 

Angebotsdaten

Mo. 15.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Di. 16.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Mi. 17.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Do. 18.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Fr. 19.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Kunstgeschichten
Cynthia Gavranic
Salome Hohl
Arbeit «Nofretete, 2012» von Isa Genzken
Kursnummer: 4254
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Der Kurs bietet dir eine lebendige Auseinandersetzung mit Kunstwerken aller relevanten Epochen – von der Antike bis in die Gegenwart.

In einem anregenden Dialog betrachten wir Kunstwerke sowohl klassischer Gattungen wie Malerei und Skulptur als auch der Fotografie, zeitgenössische Installationen oder Performances. Neben Stilrichtungen wie Renaissance oder Impressionismus geht es vor allem um die gesellschaftlichen und politischen Bedingungen, unter denen Kunst entsteht: Aufgaben und Visionen der Kunstschaffenden und Institutionen wandeln sich im zeitlichen und geographischen Kontext. Der heutige Blick auf die Geschichte der Kunst ist nur eine von mehreren, sich stets verändernden Betrachtungs– und Denkweisen: denn Kunst–Geschichten lassen sich unterschiedlich erzählen.Dieser Einführungskurs vermittelt dir Basiswissen über die westliche Kunst und ihre vielfältigen Ausdrucksmittel.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 29.04.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 06.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 13.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 20.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 27.05.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 03.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 17.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 24.06.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 01.07.2019 18.00–21.00 Uhr
Mo. 08.07.2019 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Zeitgenössisches Handwerk: Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Monotypie Arbeit von Stephanie Gram, Foto: Astrid Schmid
Kursnummer: 4218
F+F, Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich

Die Monotypie, der Schablonendruck oder der in der Herstellung schwierige Kupferdruck waren über Jahrhunderte für viele Künstler_innen ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Du wirst eingeführt in die Vielfalt dieser Techniken.

Im gut eingerichteten Druckatelier stehen verschiedene Pressen. Hier kannst du lernen, eigene Drucke herzustellen. Kunst und Handwerk ergänzen sich bestens und das prozessorientierte Arbeiten macht Lust auf weitere neue Motive und Umsetzungsformen. Der Unterschied zwischen Collagraphie, Radierung, Flachdruck und anderen Druckverfahren wird dir klar und du erhältst Einblicke in die Materialkunde. Beim Kratzen, Schaben, Ätzen und Drucken auf schönes Kupferdruckpapier bekommst du Inputs und Anregungen, wie du deine Arbeit verändern oder weiterentwickeln kannst.

Voraussetzung: Zeichnen– und Malkenntnisse empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mi. 07.11.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 14.11.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 21.11.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 28.11.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 05.12.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 12.12.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 19.12.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 09.01.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 16.01.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 23.01.2019 18.00–21.00 Uhr
Clay Club – Charakterkopf
Tina Z'Rotz
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Tina Z'Rotz
Kursnummer: 4566
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Mensch kommuniziert mit seinem Gesicht auch dann, wenn Worte nicht mehr ausreichen. Wie wird Ausdruck und Persönlichkeit in einem Porträt aus Ton umgesetzt?
Du setzt dich anhand des menschlichen Kopfes mit plastischen Formen auseinander. Eine Vielzahl von kurzen Übungen hilft  dir Schritt für Schritt Haltung, Charaktermerkmale und Ausformulierung der Gesichtszüge zu erfassen. Du übst gezielt beobachten und du erarbeitest nach lebendigem Modell ein 1:1–Abbild. Dabei beantworten wir Fragen zur Wirkung eines Portraits, zu dessen Ausarbeitung und zum gewünschten Ausdruck und wir setzen die Antworten direkt mit dem Material um. Am Ende des Sommerateliers kennst du die Anatomie des Kopfs und des Gesichts, dessen Proportionen, bildhauerische Gestaltungsmöglichkeiten, sowie Technik und Aufbau eines Portraits in Ton. Die entstandenen Arbeiten können nach dem vollständigen Trocknen gebrannt und danach mit nach Hause genommen werden.
 

Angebotsdaten

Mo. 22.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Di. 23.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Mi. 24.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Do. 25.07.2019 9.00–16.00 Uhr
Fr. 26.07.2019 9.00–16.00 Uhr