Vorkurs, berufsbegleitend
Vorkurs, berufsbegleitend
Ruf oder Berufung? Oder beides gleichzeitig? Wenn du dich in oder neben deinem Job für eine künstlerisch-gestalterische Basisausbildung interessierst, ist der berufsbegleitende Vorkurs im Modulsystem (VKM) dein Volltreffer. 

Ein abgeschlossener VKM ist dem gestalterischen Vorkurs gleichwertig und öffnet somit Tür und Tor für weitere Schritte deines gestalterischen oder künstlerischen Curriculums. Je nach erwünschter und möglicher Unterrichtsintensität dauert ein individuell zusammengestellter berufsbegleitender Vorkurs im Modulsystem (VKM) zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren.

Der Einstieg ist in jedem Quartal möglich. Im Schnitt werden ein bis zwei Kursmodule pro Quartal belegt. Die Module können individuell gebucht und somit inhaltlich wie auch zeitlich der persönlichen Situation angepasst werden.
 
Zielpublikum
Der VKM eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann deiner beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen
Keine Vorkenntnisse nötig.
 
Aufnahmeverfahren
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch.

Ausbildungsaufbau
Der Einstieg in den VKM erfolgt über ein persönliches Aufnahmegespräch. Anschliessend werden das ausbildungsbegleitende Modul VKM Studienpool sowie die Basiskurse absolviert. Parallel dazu wird je nach Schwerpunkt eine vorgegebene Anzahl an Aufbaukursen belegt. Anderweitig absolvierte Kurse können auf Gleichwertigkeit geprüft und anerkannt werden.

Feste Bestandteile der Ausbildung sind: Portfolio, Projektrealisierungen, Verknüpfung von Theorie und Praxis, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Austausch mit anderen Studierenden sowie die individuelle Betreuung durch Dozierende (Mentoring). Ein Teil der Ausbildungsinhalte wird im Prozess zusammen mit den Studierenden definiert. Alle Dozierenden sind kompetente Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung. 
Vorkurs, berufsbegleitend
Kosten
Prüfungsgebühr: CHF 150.–
Studiengebühren: ab CHF 13’845.– inkl. Kursmaterial. Die Gesamtkosten setzen sich nach dem individuellen Kursprogramm zusammen. Die Kosten fallen bei Anmeldung der einzelnen Module an. Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur auch ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.

Ausbildungsziele
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der VKM Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die HF Studiengänge der F+F (Film, Fotografie, Kunst, Modedesign, Visuelle Gestaltung) oder für andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.
 
Abschluss
Alle Studierenden schliessen mit einem individuellen Projekt ab, welches eine schriftliche Arbeit und eine öffentliche Präsentation der Abschlussarbeit umfasst. Nach erfolgreichem Abschluss deiner Projektarbeit sowie deiner Arbeitspräsentation wird dir das Zeugnis für den Vorkurs im Modulsystem und ein Diplom der F+F Schule verliehen.
 
Weiteres
Neben dem einjährigen Vorkurs/ Propädeutikum, und dem berufsbegleitenden Vorkurs im Modulsystem, bietet die F+F die Fachklasse Grafik EFZ/BM, die Fachklasse Fotografie EFZ/BM, folgende HF-Studiengänge: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign und Visuelle Gestaltung sowie viele weitere gestalterische Weiterbildungskurse und Sommer- & Winterateliers an. 
Vorkurs, berufsbegleitend
Anmeldung berufsbegleitender Vorkurs im Modulsystem Schuljahr 2017/18
Schuljahr 2017/18:
21. August 2017 bis 27. Juli 2018

1. Quartal 2017/18 (Q1)
21. August bis 5. November 2017
Anmelden bis: 24. Juli 2017
 
2. Quartal 2017/18 (Q2)
6. November 2017 bis 4. Februar 2018
Anmelden bis: 9. Oktober 2017
 
3. Quartal 2017/18 (Q3)
5. Februar bis 22. April 2018
Anmelden bis: 15. Januar 2018
 
Winterateliers 2018
12. bis 23. Februar 2018
Anmelden bis: 15. Januar 2018
 
4. Quartal 2017/18 (Q4)
23. April bis 8. Juli 2018
Anmelden bis: 26. März 2018
 
Sommerateliers 2018
16. bis 27. Juli 2018
Anmelden bis: 18. Juni 2018
 
Abschlussausstellung 2018
Mittwoch, 27. Juni 2018 (Vernissage)
bis Samstag, 30. Juni 2018 

Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären. Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch zur Verfügung unter 044 444 18 88.

Online Anmeldung
Bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen.
  • Start: 5. Februar 2018
    Aufnahmegespräch für den berufsbegleitenden Vorkurs
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
  • Start: 23. April 2018
    Aufnahmegespräch für den berufsbegleitenden Vorkurs
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
VKM Projektwoche 2017 
VKM Diplomausstellung 2017, Vernissage 
Vorkurs, berufsbegleitend
Crash Kurs
Maud Châtelet
Kursnummer: 3900
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Grundfähigkeit des Zeichnens besitzen wir alle. Verschiedene kognitive Mechanismen verhindern, dass wir intuitiv davon Gebrauch machen können. In diesem Crashkurs lernst du, diese Hürde zu überwinden.

Zeichnen ist ein schönes Hobby, ein wichtiges Kommunikationsmittel, ein unersetzliches Mittel bei der Projektentwicklung und ein unbestrittenes Medium des künstlerischen Ausdrucks. Der kognitive Prozess spielt bei der Wahrnehmung und dem Zeichnen eine wichtige Rolle. Nach einer ausführlichen Untersuchung dieses Prozesses erhältst du neuen Zugang zur bewussten Wahrnehmung der Welt und mit Hilfe des Zeichnens zu deren Darstellung und Projektion. Durch zahlreiche gezielte Übungen werden dir Techniken des Handwerks vermittelt. Du lernst die Grundlagen zur Perspektive, zum Schatten, zum Volumen und zur Anatomie kennen und umsetzen. Nach einer intensiven Woche gewinnst du neues Vertrauen in deine Fähigkeiten und kannst das Zeichnen nach deinen Bedürfnissen einsetzen und weiter vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 16.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 17.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 18.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 19.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 20.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Creative Suite: Illustrator, InDesign & Photoshop
Franco Bonaventura
Kursnummer: 3851
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Designanwendungen der Software Adobe Creative Suite sind zum Standard im grafischen Bereich geworden. Du erhältst eine Einführung in die professionellen Grafikprogramme.

Du erlernst einen ersten Umgang mit den Programmen und welches für was eingesetzt wird. Anhand praktischer Kurzübungen wird ein Einstieg in folgende Gestaltungsbereiche ermöglicht: Layouten von ein– und mehrseitigen Druckerzeugnissen mit Text und Bild wie z.B. Plakaten und Broschüren in InDesign, Anfertigen von Zeichnungen, Illustrationen oder Logos im Illustrator, digitale Bildbearbeitung im Photoshop. Neben konkreten programmtechnischen Fragen widmen wir uns auch den Grundlagen der Druckvorstufe: Wie gebe ich etwas korrekt in den Druck? RGB, CMYK oder Pantone? Welches Dateiformat wähle ich? Wie gross muss die Bildauflösung sein? Was ist der Unterschied zwischen pixel– und vektorbasierten Dateiformaten?

Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse Mac OS. Preis für VKM Studierende: CHF 875.–, bitte Kurs per E–Mail buchen.
 

Angebotsdaten

Sa. 24.02.2018 10.00–17.00 Uhr
Di. 27.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 06.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 13.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 20.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 27.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 03.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Sa. 07.04.2018 10.00–17.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Modegeschichte: Vorlesungsreihe
Nicole Schmidt
Kursnummer: 3906
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Aktuelle Kollektionen zitieren immer wieder Stilmerkmale der Kleidung vergangener Epochen. Stile werden umgedeutet und neu zusammengeführt um Vergangenes innovativ und eigenständig zu transformieren. Diese Vorlesungsreihe setzt sich mit der Vielschichtigkeit der verschiedenen Modeepochen auseinander.

Tournüre, Heerpauke oder Toque: Anhand von zentralen Kleidungstücken lernst Du die verschiedenen Stilepochen der Mode zu erkennen, zu interpretieren und für dich nutzbar zu machen. Neben der zeitlichen Verortung und Beleuchtung markanter Stile steht im Mittelpunkt dieser Lernveranstaltung die Diskussion, wie Mode auch gesellschaftliche Veränderungen sichtbar macht.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Dieser Kurs ist Teil des Studiengangs Modedesign HF und kann einzeln besucht werden. Detaillierte Informationen dazu findest du hier.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–25
  • Kosten: CHF 360.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 30.10.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 06.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 13.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 20.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 27.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 04.12.2017 16.30–18.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Farbexperimente auf Textil
Julie Egli
Kursnummer: 3899
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Mit kreativen, experimentellen Färbe– und Druckprozessen entwirfst und kreierst du dein ultimatives Sommer Accessoire – ein Tuch in Grossformat!

Du erlernst den Umgang mit Farbpigmenten, experimentierst mit Farbkombinationen und textilen Mustern. Von Hand färben wir ein veredeltes weisses Baumwolltuch ein und bedrucken es dann in individuell abgemischten Farben mit der von dir kreierten Druckvorlage. In dem rein manuellen Prozess von färben, drucken und gestalten wird dein Auge auf Farbe sensibilisiert und geschult. Diese Arbeit regt deine Inspiration an, ermutigt dich zur Kreativität und stärkt deine gestalterische Tatkraft. Du wirst von der Idee bis zur Realisation begleitet. Am Ende des Kurses kannst du dein Tuch mit nach Hause nehmen und es als Pareo, Turban oder Überwurf nutzen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig, Kenntnisse in Siebdruck von Vorteil.
 

Angebotsdaten

Mo. 16.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 17.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 18.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 19.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 20.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
3-D Drucken: Einführung
Moritz Keller
Kursnummer: 3852
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Wenn eine Idee dreidimensional wird oder: Wie sich eine Idee über den Zwischenschritt des digitalen Modelles in ein reales Objekt wandeln kann.

In diesem Einführungskurs lernst du alles rund um den 3–D Drucker. Es werden digitale 3–D Modelle mittels geeigneter Software am Computer und direkt in der intuitiven Realität von Virtual Design. Dabei wird die Auswahl des Materials, die Vorbereitung des Werkzeugpfades am Computer, die Bedienung und das Troubleshooting bei den Maschinen behandelt. Während die Drucker arbeiten, werden gemeinsam philosophische Aspekte und gesellschaftliche Auswirkungen dieser revolutionären Technologie thematisiert. Du lernst, wie ein fertiges 3–D Modell ausgedruckt werden kann. Nach dem Einführungskurs hast du die Möglichkeit, die 3–D Drucker–Werkstatt individuell zu nutzen.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig, Computer–Anwender–Kenntnisse von Vorteil.
 

Angebotsdaten

Mi. 21.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 28.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 07.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 14.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Kunstbegegnungen vor dem Original
Franziska Bigger
Kursnummer: 3870
In Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Eine fortlaufende Reihe abwechslungsreicher Besuche in Zürcher Kunst– und Designinstitutionen. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit, Kunst und Design vor dem Original unmittelbar zu erfahren und in aktuellen Wechselausstellungen stetig neues Wissen zu erlangen.

Besuche in Sonderausstellungen und Galerien sowie in Künstlerateliers vermitteln dir Kunstkompetenz und fundiertes Wissen auf erlebnisreiche Art. Im Dialog werden epochenübergreifend originale Kunstwerke von der Malerei bis zur Medienkunst sowie Designikonen bis in die jüngste Gegenwart ergründet. Dank der interaktiven Erarbeitung der Objekte wird die eigene Wahrnehmung geschärft und Neugierde geweckt. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Wechselausstellungen und gewährleistet dir, stets am Puls der Zeit zu bleiben. Kursziel ist es, dir neues Wissen zu vermitteln und Bekanntes in immer wieder neuer Umgebung zu vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen. Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.
 

Angebotsdaten

Fr. 27.04.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 04.05.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 18.05.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 25.05.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 01.06.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 08.06.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 15.06.2018 10.00–11.40 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Kursnummer: 3853
Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich

Die Arbeit mit der Kupferplatte und anderen experimentellen Druckstöcken machen die faszinierende Vielfalt dieser alten Drucktechniken erlebbar. Das prozesshafte Vorgehen und die spiegelbildliche Erscheinung sind eine Herausforderung und ein Abenteuer für zeitgenössische Gestalter_innen.

In diesem Kurs kommen die vielfältigen Möglichkeiten der Hoch– und Tiefdrucktechniken zur Sprache und verschiedene Werkzeuge, Säuren, Lacke und Farben zum Einsatz. Nach dem Erlernen der unterschiedlichen Bearbeitungsmethoden und Grundtechniken ist ein selbstständiges Arbeiten in der Werkstatt möglich. Lass dich vom Handwerk begeistern und nutze die experimentellen Spielräume für deine eigenen Motive.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig, der Basiskurs Form & Farbe wird empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mi. 07.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 14.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 21.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 28.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 07.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 14.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 21.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 28.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 04.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Mi. 11.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Objekte und Bilder aus Stuckmarmor
Jeroen Geel
Kursnummer: 3895
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Stuckmarmor findet man in der Schweiz in fast jeder Barockkirche und in manchem Patrizierhaus. Es ist ein Material, das ursprünglich dazu diente Marmor täuschend echt zu imitieren. Darüber hinaus lassen sich damit fantastische Farbmuster und Ornamente fabrizieren.

Du hast Freude am experimentieren und möchtest frei von praktischem Nutzen eine künstlerische Arbeit entwickeln. Du lernst die grundlegende Technik der Stuckmarmorherstellung kennen und praktisch nachvollziehen. Es eröffnet sich ein Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation. Du stellst verschiedene Musterplatten her. Der Herstellungsprozess ist zeitaufwendig und erfordert Geduld. Das Entwickeln von Farbmustern und Strukturen ist experimentell und bietet viele Überraschungen. Der Kurs wird mit einer Exkursion zu Baudenkmälern mit Stuckmarmor abgerundet.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 19.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 20.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 21.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 22.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 23.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Akt modellieren
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3850
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehören Kenntnisse über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses. Das Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später mit Inputs aus der zeitgenössischen Kunst erweitert. Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen gestalterischen Ausdrucksweise. Zur Vertiefung kannst du den Abendkurs auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Preis inklusive Modell und Material.
 

Angebotsdaten

Mo. 05.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 12.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 19.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 26.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 05.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 12.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 19.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 26.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 09.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 16.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
A way of cinematic story telling: The Portrait
Nadia Fares
Kursnummer: 3894
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ein Portrait ist eine filmische Reise in die Gefühlswelt des Kinos. Portraitieren mit der Kamera ist zugleich eine Art Selbstportrait, denn das Gegenüber portraitiert auch uns und wirft einen intimen Blick auf uns zurück.

Ein filmisches Portrait kann die Geschichte eines Ortes, eines Gefühls, eines Konflikts oder einer Person erzählen. Du bringst schon eine Idee für eine Geschichte mit und entwickelst dein Storyboard. In dieser intensiven Woche durchläufst du den ganzen Prozess einer filmischen Produktion: Vom Schreiben eines Skripts bis zum Beleuchten einer Szene. Du arbeitest in einer Crew, mal bist du Handlanger und mal führst du Regie. Die knappe Zeit lehrt dich bewusst rasche Entscheidungen zu treffen. Erlebe die Phasen eines Filmdrehs intensiv und hautnah!

Grundkenntnisse in Kameratechnik und Schnittprogrammen werden empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mo. 19.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 20.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 21.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 22.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 23.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Film: Basis
Claudia Bach
Kursnummer: 3849
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

An jedem Kursabend steht ein anderer Aspekt des «bewegten Bildes» im Fokus: die Anfänge des Films und optische Apparaturen, Animation und Video. Die Herangehensweise ist eine offene und experimentelle, inspiriert etwa vom Pioniergeist Georges Méliès' oder von der Arbeitsweise des Künstlerduos Fischli/Weiss.

Zu Beginn des jeweiligen Abends werden Beispiele von «bewegten Bildern» aus Kunst und Film betrachtet und gemeinsam besprochen. Danach können eigene Ideen ersonnen und umgesetzt werden. Du arbeitest dabei vorwiegend im Team oder zu zweit. Dabei stehen die eigenen inhaltlichen Fragen und eigenwillige Bildlösungen im Zentrum – du bekommst aber auch technisches Wissen vermittelt. In fachlichen inhaltlichen Einzelgesprächen wird die Sensibilisierung für zeitbasierte Medien gefördert und die Voraussetzung für eigenständige filmische Ausdrucksformen geschaffen. Den Abschluss bildet eine kleine Präsentation deiner erarbeiteten Werke und Feedback aus der Gruppe.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Do. 08.02.2018 18.00–21.30 Uhr
Do. 15.02.2018 18.00–21.30 Uhr
Do. 22.02.2018 18.00–21.30 Uhr
Do. 01.03.2018 18.00–21.30 Uhr
Do. 08.03.2018 18.00–21.30 Uhr
Sa. 10.03.2018 9.00–17.00 Uhr
Sa. 17.03.2018 9.00–17.00 Uhr
Do. 22.03.2018 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Illustration – eine Geschichte in Bildern
Claudia Blum
Kursnummer: 3896
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Bildergeschichten haben weltweit eine lange Tradition und kommen in praktisch jeder Kultur vor. Verfasse deine ganz individuelle Geschichte in Bildern!

Du erlernst den Umgang mit Perspektive und Bildausschnitt und entwirfst ein Storyboard. Ausgangslage kann eine eigene Geschichte oder Idee sein. Oder es wird eine Umsetzung einer bestehenden Geschichte oder Textvorlage erarbeitet. Das fertige Storyboard wird dann in einer Technik nach Wahl umgesetzt. Neben diversen analogen Illustrationstechniken können auch computerbasierte Techniken wie Illustrator oder Photoshop verwendet werden. Es entsteht eine Serie von etwa vier bis acht Bildern. Diese wird in eine druckfertige Form gebracht.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Für digitale Umsetzungen sind Kenntnisse in Illustrator und Photoshop empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mo. 16.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 17.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 18.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 19.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 20.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Kunstbegegnungen vor dem Original
Cynthia Gavranic
Kursnummer: 3856
In Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Eine fortlaufende Reihe abwechslungsreicher Besuche in Zürcher Kunst– und Designinstitutionen. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit, Kunst und Design vor dem Original unmittelbar zu erfahren und in aktuellen Wechselausstellungen stetig neues Wissen zu erlangen.

Besuche in Sonderausstellungen und Galerien sowie in Künstlerateliers vermitteln dir Kunstkompetenz und fundiertes Wissen auf erlebnisreiche Art. Im Dialog werden epochenübergreifend originale Kunstwerke von der Malerei bis zur Medienkunst sowie Designikonen bis in die jüngste Gegenwart ergründet. Dank der interaktiven Erarbeitung der Objekte wird die eigene Wahrnehmung geschärft und Neugierde geweckt. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Wechselausstellungen und gewährleistet dir, stets am Puls der Zeit zu bleiben. Kursziel ist es, dir neues Wissen zu vermitteln und Bekanntes in immer wieder neuer Umgebung zu vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen. Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.
 

Angebotsdaten

Fr. 09.02.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 16.02.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 23.02.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 02.03.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 09.03.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 16.03.2018 10.00–11.40 Uhr
Fr. 23.03.2018 10.00–11.40 Uhr
Kopf modellieren
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3903
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Nach einem lebenden Modell ein Portrait in Ton modellieren.

Im Kurs setzen sich die Teilnehmer_innen praktisch mit plastischen Formen, anhand des menschlichen Kopfes, auseinander. Am Modell wird die Beobachtung geübt und ein Abbild 1:1 erarbeitet. Thematisiert werden dabei Technik und Aufbau einer Büste in Ton, anatomische Grundlagen sowie Proportionen von Kopf und Gesicht. Zudem werden Fragen zur Wirkung eines Portraits, zu dessen Ausarbeitung und zum gewünschten Ausdruck diskutiert, geklärt und im Material umgesetzt.

Die entstandenen Arbeiten können mit nach Hause genommen und nach dem vollständigen Trocknen gebrannt werden.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Preis inklusive Modell und Material.
 

Angebotsdaten

Mo. 23.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 24.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 25.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 26.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 27.07.2018 9.00–16.00 Uhr