Vorkurs, berufsbegleitend
Form & Farbe
Diana Dodson
Kursnummer: 3861
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Im Gestaltungsprozess der Formfindung, der Auseinandersetzung mit der sichtbaren Wirklichkeit und der Visualisierung innerer Bilder kommt das bildnerische Werkzeug Form und Farbe zum Einsatz. Lerne die bildnerischen Grundlagen Form, Farbe und Komposition als Darstellungs– und Ausdrucksmöglichkeit kennen und wende sie bewusst an.

In diesem Kurs werden auf spielerische Weise gestalterische Aspekte und Inhalte wie Formqualitäten, Farbwirkung, Kontraste und Ordnungsprinzipien erkundet. Als Voraussetzung für jede gestalterische Tätigkeit geht es dabei um Wahrnehmungsschulung und Sensibilisierung für bildnerische Strategien. Der experimentelle Umgang mit verschiedenen Techniken und Materialien dient dazu, die eigene Bildsprache zu entdecken und zu erweitern. Innerhalb der Komposition erkennst du komplexe Form– und Farbzusammenhänge und es wird auf gegenständliche und abstrakte Bildwelten eingegangen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Di. 24.04.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 08.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 15.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 22.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 29.05.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 05.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 12.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 19.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 26.06.2018 18.00–21.30 Uhr
Di. 03.07.2018 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Vorkurs, berufsbegleitend
Ruf oder Berufung? Oder beides gleichzeitig? Wenn du dich in oder neben deinem Job für eine künstlerisch-gestalterische Basisausbildung interessierst, ist der berufsbegleitende Vorkurs im Modulsystem (VKM) dein Volltreffer. 

Ein abgeschlossener VKM ist dem gestalterischen Vorkurs gleichwertig und öffnet somit Tür und Tor für weitere Schritte deines gestalterischen oder künstlerischen Curriculums. Je nach erwünschter und möglicher Unterrichtsintensität dauert ein individuell zusammengestellter berufsbegleitender Vorkurs im Modulsystem (VKM) zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren.

Der Einstieg ist in jedem Quartal möglich. Im Schnitt werden ein bis zwei Kursmodule pro Quartal belegt. Die Module können individuell gebucht und somit inhaltlich wie auch zeitlich der persönlichen Situation angepasst werden.
 
Zielpublikum
Der VKM eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann deiner beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen
Keine Vorkenntnisse nötig.
 
Aufnahmeverfahren
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch.

Ausbildungsaufbau
Der Einstieg in den VKM erfolgt über ein persönliches Aufnahmegespräch. Anschliessend werden das ausbildungsbegleitende Modul VKM Studienpool sowie die Basiskurse absolviert. Parallel dazu wird je nach Schwerpunkt eine vorgegebene Anzahl an Aufbaukursen belegt. Anderweitig absolvierte Kurse können auf Gleichwertigkeit geprüft und anerkannt werden.

Feste Bestandteile der Ausbildung sind: Portfolio, Projektrealisierungen, Verknüpfung von Theorie und Praxis, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Austausch mit anderen Studierenden sowie die individuelle Betreuung durch Dozierende (Mentoring). Ein Teil der Ausbildungsinhalte wird im Prozess zusammen mit den Studierenden definiert. Alle Dozierenden sind kompetente Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung. 
Vorkurs, berufsbegleitend
Kosten
Prüfungsgebühr: CHF 150.–
Studiengebühren: ab CHF 13’845.– inkl. Kursmaterial. Die Gesamtkosten setzen sich nach dem individuellen Kursprogramm zusammen. Die Kosten fallen bei Anmeldung der einzelnen Module an. Inbegriffen ist die individuelle Benutzung der Schulinfrastruktur auch ausserhalb der Unterrichtszeiten. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien.

Ausbildungsziele
Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der VKM Gestaltungsgrundlagen, vertieft deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und fördert deine gestalterische Identität. Der Vorkurs kann als Vorbereitung für die HF Studiengänge der F+F (Film, Fotografie, Kunst, Modedesign, Visuelle Gestaltung) oder für andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.
 
Abschluss
Alle Studierenden schliessen mit einem individuellen Projekt ab, welches eine schriftliche Arbeit und eine öffentliche Präsentation der Abschlussarbeit umfasst. Nach erfolgreichem Abschluss deiner Projektarbeit sowie deiner Arbeitspräsentation wird dir das Zeugnis für den Vorkurs im Modulsystem und ein Diplom der F+F Schule verliehen.
 
Weiteres
Neben dem einjährigen Vorkurs/ Propädeutikum, und dem berufsbegleitenden Vorkurs im Modulsystem, bietet die F+F die Fachklasse Grafik EFZ/BM, die Fachklasse Fotografie EFZ/BM, folgende HF-Studiengänge: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign und Visuelle Gestaltung sowie viele weitere gestalterische Weiterbildungskurse und Sommer- & Winterateliers an. 
Vorkurs, berufsbegleitend
Anmeldung berufsbegleitender Vorkurs im Modulsystem Schuljahr 2017/18
Schuljahr 2017/18:
21. August 2017 bis 27. Juli 2018

1. Quartal 2017/18 (Q1)
21. August bis 5. November 2017
Anmelden bis: 24. Juli 2017
 
2. Quartal 2017/18 (Q2)
6. November 2017 bis 4. Februar 2018
Anmelden bis: 9. Oktober 2017
 
3. Quartal 2017/18 (Q3)
5. Februar bis 22. April 2018
Anmelden bis: 15. Januar 2018
 
Winterateliers 2018
12. bis 23. Februar 2018
Anmelden bis: 15. Januar 2018
 
4. Quartal 2017/18 (Q4)
23. April bis 8. Juli 2018
Anmelden bis: 26. März 2018
 
Sommerateliers 2018
16. bis 27. Juli 2018
Anmelden bis: 18. Juni 2018
 
Abschlussausstellung 2018
Mittwoch, 27. Juni 2018 (Vernissage)
bis Samstag, 30. Juni 2018 

Besuche uns unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden, lerne die Schulleitung kennen und informiere dich persönlich vor Ort um deine Fragen zu klären. Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch zur Verfügung unter 044 444 18 88.

Online Anmeldung
Bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen.
  • Start: 6. November 2017
    Aufnahmegespräch für den berufsbegleitenden Vorkurs
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
  • Start: 5. Februar 2018
    Aufnahmegespräch für den berufsbegleitenden Vorkurs
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
  • Start: 23. April 2018
    Aufnahmegespräch für den berufsbegleitenden Vorkurs
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
Vorkurs, berufsbegleitend
Zeichnen: Basis
Markus Weiss
Kursnummer: 3818
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Die Grundlagen des Zeichnens sind vielfältig und greifen ineinander. Schauen und Beobachten gehören ebenso dazu wie das Verstehen. Gleichzeitig sind Erfahrungen mit unterschiedlichen Techniken nötig wie etwa das Erlernen eines brauchbaren Vokabulars im Beschreiben und Beurteilen von Zeichnungen.

Der Kurs zeigt die verschiedensten Facetten des gezeichneten Bildes auf, er ermutigt jedes Mal aufs Neue, das eigene Tun zu entdecken und zu reflektieren; er vermittelt dir durch einfache Hilfestellungen die Sensibilität für das Eigene und das Andere. Das kunterbunt zusammengewürfelte Programm führt dich vom perspektivischen Zeichnen zum Akt, vom strengen Schwarz–Weiss zum Bunt–Amüsanten, vom Kalkulierbaren zum Experimentellen und vom existenziellen Kampf zum freudigen Spiel. So erlangst du das Handwerk zum bildnerischen Ausdruck und zur persönlichen Zeichensprache.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Dieser Kurs ist ausgebucht!
  • Plätze: 7–15
  • Kosten: CHF 825.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Di. 22.08.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 29.08.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 05.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 12.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 19.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 26.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 03.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 10.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 17.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 24.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Langsamkeit der analogen Fotografie
Ester Vonplon
Kursnummer: 3901
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Während einer Woche fotografierst du analog, entwickelst im Labor die eigenen Filme, erstellst Abzüge und realisierst ein eigenes Projekt. Das Ziel des Workshops ist es, eine eigene fotografische Idee, vom Film einlegen bis zum fertigen Abzug, umzusetzen.

Nach einer theoretischen Einführung in die analoge Fotografie, wirst du eine eigene fotografische Arbeit entwickeln oder ein bereits bestehendes Projekt weiterführen. Du wirst in die praktische Laborarbeit eingeführt und begleitet. Schwerpunkt des Workshops ist es, einen eigenen freien fotografischen Stil zu entwickeln. Im theoretischen Teil werden die verschiedenen Präsentationsformen und Nutzungen der Fotografie angeschaut wie zum Beispiel Buchform, Ausstellung, Projektion.

Nach dieser Woche kannst du selbständig im Labor Filme entwickeln und Abzüge erstellen und hast die verschiedenen künstlerischen Bereiche der Fotografie kennengelernt.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 23.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 24.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 25.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 26.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 27.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Akt modellieren
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3850
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehören Kenntnisse über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses. Das Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später mit Inputs aus der zeitgenössischen Kunst erweitert. Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen gestalterischen Ausdrucksweise. Zur Vertiefung kannst du den Abendkurs auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Preis inklusive Modell und Material.
 

Angebotsdaten

Mo. 05.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 12.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 19.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 26.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 05.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 12.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 19.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 26.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 09.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 16.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Dreidimensionale Gestaltung: Intensiv
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3869
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

In diesem Kurs wirst du in die Anwendung unterschiedlicher Materialien sowie in diverse Techniken von der klassischen Bildhauerei bis zum experimentellen Verfahren eingeführt.

Der Kurs bietet Grundlagen zu Volumen, Statik und Bewegung von Plastik und Figur im Raum. Du arbeitest mit Ton, Wachs und Papier, aber auch mit Draht, Holzwolle, Gips oder Kunststoff und experimentierst mit verschiedenen Oberflächenbehandlungen wie Patina, Farbe, Wachs, Sand oder Schleifpapier. Es entsteht ein tagebuchartiges eigenständiges Figuren–, Objekt– und Materialkabinett. Aussage und emotionale Qualitäten der entstehenden Arbeiten werden überprüft und in Bezug zu aktuellen künstlerischen Positionen diskutiert. So erweiterst du dein räumliches Repertoire. Der Tageskurs bietet sich sowohl für Einsteiger_innen an als auch für Erprobte mit eigener künstlerischer Praxis. Zur Vertiefung kannst du das Modul auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Fr. 27.04.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 04.05.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 18.05.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 25.05.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 01.06.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 08.06.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 15.06.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 22.06.2018 10.00–17.00 Uhr
Dreidimensionale Gestaltung: Basis
Martina Vontobel
Kursnummer: 3833
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Von der Idee über das Material bis zum räumlichen Objekt. Gips, Ton, Karton und Plastikfolie werden zu Objekten, Skulpturen und Rauminstallationen im Innen– und Aussenraum verarbeitet.

Materialcharakter, Ausdrucksmöglichkeit, Grösse und Proportion, Raum und Zwischenraum, Licht und Örtlichkeit werden in Frage gestellt, beobachtet und erfahrbar gemacht. Die Aufgaben können anhand deiner eigenen Ideen umgesetzt werden. Deine Arbeiten werden begleitet und in der Gruppe besprochen. Der Kurs ermöglicht dir grundlegende Erfahrungen mit der Dreidimensionalität im Kontext von Raum und Umgebung, Übung im Umgang und im Gebrauch von Wahrnehmungshilfen sowie Wissen über Materialien und deren Bearbeitungsformen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Do. 09.11.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 16.11.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 23.11.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 30.11.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 07.12.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 14.12.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 21.12.2017 18.00–21.30 Uhr
Do. 11.01.2018 18.00–21.30 Uhr
Do. 18.01.2018 18.00–21.30 Uhr
Do. 25.01.2018 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Malerei
Diana Dodson
Kursnummer: 3854
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Setze deine Bildideen um und erhalte in diesem Prozess spannende Einblicke in die Geschichte der Malerei. Ziel des Kurses ist die Stärkung der Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit und die Weiterentwicklung der eigenen malerischen Praxis.

Du lernst in spielerischen Experimenten verschiedene Wege zur Malerei kennen und entwickelst eigene Bildstrategien von der Idee zur Umsetzung. Bei unterschiedlichen Maltechniken lässt du dich auf ungewohnte Malweisen und Methoden des Bildaufbaus ein. Die Auseinandersetzung mit Farben, Formen und Kompositionen bestehender Werke animieren dich bei abstrakten und gegenständlichen Bildwelten zu neuen Möglichkeiten des Ausdrucks. Zur Vertiefung kannst du das Modul auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Form & Farbe wird empfohlen.
 

Angebotsdaten

Do. 08.02.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 15.02.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 22.02.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 08.03.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 15.03.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 22.03.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 05.04.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 12.04.2018 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Techniken und Materialien in der Malerei
Birgit Krueger
Kursnummer: 3902
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ich möchte ein Bild malen. Aber womit? Eine kleine Orientierungshilfe durch die Landschaft der Malmaterialien.

Der Kurs richtet sich an all jene, die malen und gerne mehr zu den technischen Grundlagen wissen möchten. Der Grosshandel bietet für Künstler_innen eine unübersehbare Menge fertig konfektionierter Farben und Materialien an. Doch was ist Farbe eigentlich? Wie unterscheiden sich die verschiedenen Bindemittelsysteme? Welche Eigenschaften haben die unterschiedlichen Pigmente? Welche Technik eignet sich für welchen Zweck und wie kann ich Farben selber herstellen? Der Kurs vermittelt Wissen über Pigmente, Bindemittel und Bildträger. Es werden altmeisterliche Malereitechniken und die Herstellung von Malgründen vorgestellt. Du experimentierst mit Farben aus Naturmaterialien, mit Öl–, Eitempera– und Mischtechniken. Zudem bietet der Kurs Coaching zu individuellen Problemstellungen, die sich aus der eigenen Arbeit und Projekten ergeben.

Voraussetzung: Grundkenntnisse in Zeichnen, Malerei und Farbenlehre von Vorteil.
 

Angebotsdaten

Mo. 23.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 24.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 25.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 26.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 27.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Malerei: Intensiv
Diana Dodson
Kursnummer: 3840
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Setze deine Bildideen um und erhalte spannende Einblicke in die Geschichte der Malerei bis zur Gegenwart. Stärke Deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit und entwickle deine eigene malerische Praxis weiter.

Ob in Öl, Acryl, Gouache oder Mischtechnik – dieser Tageskurs ermöglicht dir eine vertiefte Auseinandersetzung mit eigenen Malprojekten von der Idee bis zur adäquaten Umsetzung. Du lernst in spielerischen Experimenten unterschiedliche Bildstrategien kennen und lässt dich sowohl bei abstrakten wie auch gegenständlichen Bildwelten zu neuen Möglichkeiten des Ausdrucks inspirieren. Die Begegnung mit ausgewählten Positionen der Malerei gibt Einblicke in verschiedene Epochen, Stile und Arbeitsweisen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert – noch freie Plätze!
  • Plätze: 7–15
  • Kosten: CHF 1200.00 inkl. Material
  • Anmeldung Im Warenkorb

Angebotsdaten

Fr. 10.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 17.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 24.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 01.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 08.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 15.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 12.01.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 19.01.2018 10.00–17.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Redesign macht Mode
Nicole Schmidt
Anita Vrolijk
Kursnummer: 3890
F+F, Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Aus wiederverwendeten Kleidungsstücken werden neue Kreationen und Accessoires entwickelt, Formen werden interpretiert und Details bekommen eine neue Funktion. Mit bestehenden Stoffmustern und Materialien wird experimentiert – der beste Nährboden für Innovationen.

Die mitgebrachten Kleidungstücke und ihre Materialien werden analysiert und auf markante Details hin untersucht und dekomponiert. Auf dieser Basis entwickelst du deine Ideen. Der alte Verschluss wird zum Eye–Catcher, verschiedene Materialien werden in einen neuen Kontext gebracht, bestehende Nahtlinien fordern zu eigenständiger Gestaltung auf. Nachhaltig und neu entstehen kreative, unkonventionelle, dem Zeitgeist entsprechende Kreationen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 12.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 13.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 14.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 15.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 16.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Modegeschichte: Vorlesungsreihe
Nicole Schmidt
Kursnummer: 3906
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Aktuelle Kollektionen zitieren immer wieder Stilmerkmale der Kleidung vergangener Epochen. Stile werden umgedeutet und neu zusammengeführt um Vergangenes innovativ und eigenständig zu transformieren. Diese Vorlesungsreihe setzt sich mit der Vielschichtigkeit der verschiedenen Modeepochen auseinander.

Tournüre, Heerpauke oder Toque: Anhand von zentralen Kleidungstücken lernst Du die verschiedenen Stilepochen der Mode zu erkennen, zu interpretieren und für dich nutzbar zu machen. Neben der zeitlichen Verortung und Beleuchtung markanter Stile steht im Mittelpunkt dieser Lernveranstaltung die Diskussion, wie Mode auch gesellschaftliche Veränderungen sichtbar macht.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Dieser Kurs ist Teil der Weiterbildung Modedesign für Bekleidungsgestalter_innen EFZ und kann einzeln oder im Rahmen des Lehrgangs besucht werden. Detaillierte Informationen dazu findest du hier.
 

Angebotsdaten

Mo. 30.10.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 06.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 13.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 20.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 27.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 04.12.2017 16.30–18.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Film: Basis
Claudia Bach
Kursnummer: 3817
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

An jedem Kursabend steht ein anderer Aspekt des «bewegten Bildes» im Fokus: die Anfänge des Films und optische Apparaturen, Animation und Video. Die Herangehensweise ist eine offene und experimentelle, inspiriert etwa vom Pioniergeist Georges Méliès' oder von der Arbeitsweise des Künstlerduos Fischli/Weiss.

Zu Beginn des jeweiligen Abends werden Beispiele von «bewegten Bildern» aus Kunst und Film betrachtet und gemeinsam besprochen. Danach können eigene Ideen ersonnen und umgesetzt werden. Du arbeitest dabei vorwiegend im Team oder zu zweit. Dabei stehen die eigenen inhaltlichen Fragen und eigenwillige Bildlösungen im Zentrum – du bekommst aber auch technisches Wissen vermittelt. In fachlichen inhaltlichen Einzelgesprächen wird die Sensibilisierung für zeitbasierte Medien gefördert und die Voraussetzung für eigenständige filmische Ausdrucksformen geschaffen. Den Abschluss bildet eine kleine Präsentation deiner erarbeiteten Werke und Feedback aus der Gruppe.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert – noch freie Plätze!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 825.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 21.08.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 28.08.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 04.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 11.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 18.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Sa. 23.09.2017 9.00–17.00 Uhr
Sa. 30.09.2017 9.00–17.00 Uhr
Mo. 02.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Fotoessay
Eliane Rutishauser
Kursnummer: 3836
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Sich mit der Erzählform des Fotoessays auseinanderzusetzen heisst, über Form und Inhalt einer Bildergeschichte Klarheit zu gewinnen und sich der eigenen Haltung dem gewählten Thema gegenüber bewusst zu werden.

Du fotografierst kurze Bilder–Essays, vergleichst die Ergebnisse und erprobst unterschiedliche Bildfolgen innerhalb eines Essays mit dem Ziel, die Geschichte klar zu umreissen, trotzdem eine Vielzahl von Aspekten zu vermitteln und die persönliche Sicht auf das Thema erkennbar werden zu lassen. Indem die eigene Arbeit immer wieder zur Diskussion gestellt wird, entwickelst du die Fähigkeit, Zusammenhänge zwischen Bildinhalt, Bildsprache und persönlicher Haltung besser zu erkennen und einzusetzen. Am Ende hast du ein persönliches Fotoessay, welches in einer kleinen Ausstellung präsentiert wird.

Voraussetzung: Der Kurs Fotografie: Basis oder gleichwertige Kenntnisse. Bridge und Photoshop von Vorteil. Bereitschaft, auch ausserhalb der Kurszeiten zu fotografieren.
 

Angebotsdaten

Di. 07.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 14.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 21.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 28.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 05.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 12.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 19.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Di. 09.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 16.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 23.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Der Ton im Film II
Reto Stamm
Kursnummer: 3877
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Seminar bietet eine Einführung in die Tonpostproduktion. Wie schon im Seminar Der Ton im Film 1 (Praxis der Filmtonaufnahme) steht auch hier das bewusste, präzise und kritische Hören im Zentrum.

Das Seminar bietet eine Einführung in die Tonpostproduktion. Im ersten Teil werden Fragestellungen und Arbeitsweisen der Filmtongestaltung anhand von Arbeitsbeispielen analysiert. Im zweiten Teil des Seminars arbeitest du mit deinem eigenen Filmprojekt. Wir visionieren alle Projekte, diskutieren konkrete Wünsche und Anforderungen an die Tongestaltung und erarbeiten umsetzbare Strategien. Idealerweise kannst du noch während des Seminars einige Ideen mit Hilfe der an der Schule zur Verfügung stehenden Infrastruktur umsetzen.

Voraussetzung: Du solltest bereits eigene Filmtonaufnahmen realisiert haben, idealerweise im Zusammenhang mit eigenen Projekten. Dabei ist nicht die technische oder künstlerische Qualität der Aufnahmen massgebend. Vielmehr zählen die unter realen Produktionsbedingungen gemachten Erfahrungen.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Fr. 29.09.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 30.09.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 06.10.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 07.10.2017 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
Moodboard
Martina Zünd Gygax
Kursnummer: 3886
Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Du lernst das Moodboard als wichtiges visuelles Werkzeug und Argumentarium des Designprozess kennen und wendest es für deine eigene Kollektionsidee an.

Im Modedesign und in anderen Designdisziplinen werden Ideen, Inspirationen und Assoziationen mittels Moodboard dargestellt. Das Moodboard ist ein zentrales visuelles Werkzeug und Argumentarium im Designprozess. Der Zusammenhang zwischen Moodboard und Kollektionsidee wird dir anhand von anschaulichen Beispielen vermittelt und diskutiert. Du lernst im Kurs verschiedene Moodboard–Techniken kennen und kannst diese anwenden, indem du deine Kollektionsidee darstellst. Zusätzlich werden dir in einem Gastvortrag wichtige Quellen für Trendinformationen und Recherchen vermittelt.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Dieser Kurs ist Teil der Weiterbildung Modedesign für Bekleidungsgestalter_innen EFZ und kann einzeln oder im Rahmen des Lehrgangs besucht werden. Detaillierte Informationen dazu findest du hier.
 

Angebotsdaten

Sa. 13.01.2018 9.00–16.00 Uhr
Sa. 27.01.2018 9.00–16.00 Uhr
Sa. 10.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Sa. 10.03.2018 9.00–16.00 Uhr
Sa. 24.03.2018 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs, berufsbegleitend
A way of cinematic story telling: The Portrait
Nadia Fares
Kursnummer: 3894
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Ein Portrait ist eine filmische Reise in die Gefühlswelt des Kinos. Portraitieren mit der Kamera ist zugleich eine Art Selbstportrait, denn das Gegenüber portraitiert auch uns und wirft einen intimen Blick auf uns zurück.

Ein filmisches Portrait kann die Geschichte eines Ortes, eines Gefühls, eines Konflikts oder einer Person erzählen. Du bringst schon eine Idee für eine Geschichte mit und entwickelst dein Storyboard. In dieser intensiven Woche durchläufst du den ganzen Prozess einer filmischen Produktion: Vom Schreiben eines Skripts bis zum Beleuchten einer Szene. Du arbeitest in einer Crew, mal bist du Handlanger und mal führst du Regie. Die knappe Zeit lehrt dich bewusst rasche Entscheidungen zu treffen. Erlebe die Phasen eines Filmdrehs intensiv und hautnah!

Grundkenntnisse in Kameratechnik und Schnittprogrammen werden empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mo. 19.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 20.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 21.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 22.02.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 23.02.2018 9.00–16.00 Uhr