Vorkurs berufsbegleitend
Vorkurs berufsbegleitend
Ruf oder Berufung? Oder beides gleichzeitig? Wenn du dich neben deinem Job für eine künstlerisch-gestalterische Basisausbildung interessierst, ist der berufsbegleitende Vorkurs dein Ding.

Als breitgefächerte Basisausbildung vermittelt dir der berufsbegleitende Vorkurs Gestaltungsgrundlagen. Du vertiefst deine technischen und handwerklichen Fähigkeiten und förderst deine gestalterische Identität. Die Schwerpunkte im berufsbegleitenden Vorkurs kannst du selber setzen und entsprechende Module wählen. Somit passt du die Ausbildung sowohl inhaltlich als auch zeitlich deiner persönlichen Situation an.Sinnvoll ist die Belegung von einem bis zwei Modulen pro Quartal.

Der berufsbegleitende Vorkurs startet alle drei Monate und dauert je nach individueller Kursbelegung zwischen eineinhalb und zweieinhalb Jahren. Die Ausbildung ist dem Vorkurs/Propädeutikum in Vollzeit gleichwertig. Er kann als Vorbereitung für die F+F Studiengänge HF: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign, Visuelle Gestaltung oder für andere gestalterische und künstlerische Ausbildungen absolviert werden.

Zielpublikum
Der berufsbegleitende Vorkurs eignet sich sowohl für Personen, die bereits in gestalterischen Berufen arbeiten und ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen als auch für Interessierte, die eine Umschulung planen oder einen kreativen Ausgleich suchen. Die Ausbildung kann deiner beruflichen und persönlichen Orientierung dienen. Ebenfalls angesprochen sind Berufsleute aus technischen, sozialen oder pädagogischen Arbeitsfeldern, die vermehrt gestalterische Aufgaben wahrnehmen möchten.

Zulassungsbedingungen
Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
 
Aufnahmeverfahren
Nach der schriftlichen Anmeldung erfolgt die Einladung zu einem individuellen Aufnahmegespräch. In diesem Gespräch wird über die Aufnahme entschieden. Ein Einstieg ist vierteljährlich möglich. Prüfungsgebühr: CHF 150.–.

Kosten
Studiengebühren: ab CHF 15 400.– (Die Höhe der Gebühren wird durch die Kosten der ausgewählten Kursmodule bestimmt). In den Studiengebühren sind Kursmaterialien sowie die Nutzung der Tutorialplatform Lynda inbegriffen. Die Schulinfrastruktur kann auch ausserhalb der Unterrichtszeiten benutzt werden. Ausgeschlossen sind persönliche Utensilien, Geräte und Materialien. Die Zahlung der Gebühren fallen jeweils bei Anmeldung der einzelnen Module an. 
Vorkurs berufsbegleitend
Ausbildungsaufbau
Du absolvierst acht obligatorische Basismodule. Darauf folgen vier Aufbaumodule, die du nach persönlichem Schwerpunkt wählen kannst. Parallel dazu besucht du während der ganzen Ausbildung das Modul Studienpool. Im Studienpool werden ausbildungsbegleitende Inhalte wie die Realisierung von Projekten, gestalterische Prozesse, Kunstbetrachtung, künstlerische Positionen, Ausstellungs- und Atelierbesuche, Netzwerk, Schreiben und Recherche vermittelt. Der Studienpool dient auch dem Dialog und Austausch zwischen dir, deinen Mitstudent_innen und der Studienleitung. Im Studienpool integriert ist ein Mentoringprogramm, in welchem du dich in deinen individuellen Fragestellung und während der Abschlussarbeit durch Dozierende begleiten lässt.

Alle Dozierenden sind Fachpersonen mit gestalterischer oder künstlerischer Praxis und Erfahrung in der Erwachsenenbildung. Anderweitig absolvierte Kurse an anderen Institutionen können auf Gleichwertigkeit geprüft und anerkannt werden. Wenn du noch über keine gestalterischen Vorkenntnisse verfügst oder dich unsicher fühlst, hast du die Möglichkeit, zuerst zwei obligatorische Fächer nach Wahl zu besuchen, um dich auf das Aufnahmegespräch vorzubereiten.

Abschluss
Alle Studierenden schliessen mit der Präsentation eines eigenen Projekts ab. Dieses umfasst auch eine schriftliche Arbeit. Nach erfolgreichem Abschluss des Projektes wird ein Zeugnis sowie ein Diplom der F+F ausgestellt.

Ausbildungsperspektiven
F+F-Studiengänge HF: Film, Fotografie, Kunst, Modedesign und Visuelle Gestaltung (ohne Matur), Studium an einer Fachhochschule für Gestaltung und Kunst (dafür wird die Matur bzw. Berufsmatur vorausgesetzt).
Vorkurs berufsbegleitend
Anmeldung Vorkurs berufsbegleitend Schuljahr 2018/19
Schuljahr 2018/19
20. August 2018 bis 26. Juli 2019
 
1. Quartal 2018/19
20. August bis 4. November 2018
Online-Anmeldung bis: 23. Juli 2018
(Anmeldung ist auch bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen) 2. Quartal 2018/19
5. November 2018 bis 3. Februar 2019
Anmelden bis: 8. Oktober 2018

3. Quartal 2018/19
4. Februar bis 21. April 2019
Anmelden bis: 14. Januar 2019
 
Winterateliers 2019
11. bis 22. Februar 2019
Anmelden bis: 14. Januar 2019
 
4. Quartal 2018/19
22. April bis 7. Juli 2019
Anmelden bis: 25. März 2019
 
Sommerateliers 2019
15. bis 26. Juli 2019
Anmelden bis: 17. Juni 2019
 
Abschlussausstellung 2019
Mittwoch, 26. Juni (Vernissage)
bis Samstag, 29. Juni 2019

Gerne kannst du uns unverbindlich am monatlichen Infoabend besuchen. Lerne so die Schulleitung persönlich kennen und informiere dich direkt vor Ort. Bei Fragen steht dir das Sekretariat gerne telefonisch unter 044 444 18 88 oder per E-mail zur Verfügung.

Online-Anmeldung für Kurse:
Jeweils direkt über den Anmeldelink der jeweiligen Kursausschreibung. Kurse können bequem mit der Kurs Nummer oder dem Titel über das Suchfeld der Website gefunden werden.

Online-Anmeldung zum Aufnahmegespräch:
  • Start: 8. Oktober 2018
    Aufnahmegespräch Vorkurs berufsbegleitend
    Prüfungsgebühr: CHF 150.00
    Anmeldung
VKM Projektwoche 2017 
Vorkurs berufsbegleitend
Zeichnen in Venedig
Markus Weiss
Bild: Markus Weiss
Kursnummer: 4261
Venedig, Italien

Zeichnerisch die Stadt Venedig erkunden.

Abseits der grossen Touristenströme ist Venedig mindestens ebenso interessant wie wenn wir den Blick aus den Gondeln des Canale Grande auf die Stadt werfen. Wir schlendern als zeichnende Reporter_innen durch die schwimmende Stadt und verweilen da, wo wir Motive finden, die Geschichten erzählen – fernab vom touristischen Mainstream. Das Skizzieren wird uns ebenso beschäftigen, wie deren Weiterentwicklung zu gehaltvolleren Zeichnungen. Die Teilnehmer_innen erhalten kultur– und kunsthistorische Inputs zur Stadt sowie zu deren Werdegang.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Anreise am 19. Mai 2019, Abreise 24. Mai 2019. Der Preis ist inkl. Material und exkl. Reise, Unterkunft und Essen. Gemeinsame Unterkunft wird organisiert, Kosten ca. CHF 500.–. Reise muss selber organisiert werden. Informationsabend ca. zwei Wochen vor Kursstart, Termin wird bekanntgegeben.
 

Angebotsdaten

Mo. 20.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Di. 21.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Mi. 22.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Do. 23.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Fr. 24.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Malerei Intensiv: Zwischen Figuration und Abstraktion
Diana Dodson
Arbeiten aus dem Kurs, Bild: Diana Dodson
Kursnummer: 4225
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

In der schrittweisen Reduktion des gegenständlich Erkennbaren entdeckst du unterschiedliche Abstraktionsstufen in der Darstellung – von der Wirklichkeit bis hin zur völligen Loslösung vom optischen Vorbild. In der Abstraktion liegt die grösstmögliche Annäherung an die Gesetzmässigkeiten der reinen Malerei.

Ob gestisch–expressiv oder geometrisch–konkret, stets bleibt das Bild an sich der wichtigste Bestandteil deiner Auseinandersetzung. Mit verschiedenen experimentellen Strategien und Methoden begleitest du den Prozess der Reduktion vom Abbild zum Bild. Du entwickelst abstrahiert–gegenständliche Malereien und entdeckst dabei, welcher Abstraktionsgrad deiner persönlichen Bildsprache am meisten entspricht. Du förderst deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit und erweiterst deine Kenntnisse über historische und gegenwärtige Positionen der Malerei.

Voraussetzung: Kurs Form & Farbe Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Fr. 09.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 16.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 23.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 30.11.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 07.12.2018 9.30–16.30 Uhr
Fr. 14.12.2018 9.30–16.30 Uhr
Rough wood – Möbelbau
Ortreport
Kursnummer: 3905
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Do–it–yourself muss nicht wackeln. Selbstgebaute Möbel sind persönliche, individuelle Objekte. Es sind Produkte eigener Imagination, die bei jeder Benutzung Freude bereiten.

Du lernst Strategien für die Umsetzung einer Idee in den Raum und erlangst beim intuitiven Bauen mit Holz Erfahrung im Umgang mit Unvorhersehbarkeiten und deren Lösung. Wir starten mit einer fundierten Materialkunde, bei der verschiedene Hölzer und Holzverbindungen vorgestellt und erprobt werden. In kurzen Inputs besprechen wir die Designpraxis der Profis.

Auf Grund des gewonnenen Wissens verwandeln wir mit Hilfe von Akkuschrauber, Kapp– und Stichsäge rohes Holz in ein erstes Testobjekt für deinen sommerlichen Balkon. Nachdem du Vertrauen ins Material und die Maschinen gewonnen hast, entwirfst und baust du unter fachkundiger Anleitung ein einfaches Möbel oder ein abstraktes Gebilde deiner Wahl.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 790.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 23.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 24.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 25.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 26.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 27.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Zeitgenössisches Handwerk: Hoch- & Tiefdruck
Astrid Schmid
Radierung von Friederike Wisler, Bild: Astrid Schmid
Kursnummer: 4234
F+F, Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich

Die Monotypie, der Schablonendruck oder der in der Herstellung schwierige Kupferdruck waren über Jahrhunderte für viele Künstler_innen ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Du wirst eingeführt in die Vielfalt dieser Techniken.

Im gut eingerichteten Druckatelier stehen verschiedene Pressen. Hier kannst du lernen, eigene Drucke herzustellen. Kunst und Handwerk ergänzen sich bestens und das prozessorientierte Arbeiten macht Lust auf weitere neue Motive und Umsetzungsformen. Der Unterschied zwischen Collagraphie, Radierung, Flachdruck und anderen Druckverfahren wird dir klar und du erhältst Einblicke in die Materialkunde. Beim Kratzen, Schaben, Ätzen und Drucken auf schönes Kupferdruckpapier bekommst du Inputs und Anregungen, wie du deine Arbeit verändern oder weiterentwickeln kannst.

Voraussetzung: Zeichnen– und Malkenntnisse empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mi. 06.02.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 13.02.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 20.02.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 27.02.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 06.03.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 13.03.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 20.03.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 27.03.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 03.04.2019 18.00–21.00 Uhr
Mi. 10.04.2019 18.00–21.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Film Basis
Claudia Bach
Kursnummer: 4203
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Inspiriert vom Pioniergeist Georges Méliès' oder von der Arbeitsweise des Künstlerduos Fischli/Weiss steht jeden Abend ein anderer Aspekt des Films im Fokus. Die Herangehensweise ist immer eine offene und experimentelle.

Am Anfang stehen jeweils Beispiele von bewegten Bildern aus Kunst und Film. Wir betrachten und besprechen sie gemeinsam. Daraus entstehen eigene Ideen, die anschliessend umgesetzt werden. Du arbeitest vorwiegend zu zweit oder in einem grösseren Team daran. Dabei stehen eigenwillige Bildlösungen im Zentrum – du bekommst aber auch technisches Wissen vermittelt. In Einzelgesprächen wirst du für zeitbasierte Medien sensibilisiert. Damit schaffst Du die Voraussetzung für eigenständige filmische Ausdrucksformen Den Abschluss des Kurses bildet eine kleine Präsentation deiner Werke mit Feedback aus der Gruppe.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 825.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Do. 23.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 30.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 06.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 13.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 20.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 27.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 04.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 11.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Fotografie: Realität im Augenwinkel
Françoise Caraco
Bild: Françoise Caraco
Kursnummer: 4220
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Fotografie ermöglicht einen Blick auf die Welt, die nicht objektiv sein muss. Mit der Kamera rückst du deinen subjektiven Blick ins Zentrum, um verborgene Dinge sichtbar zu machen.

Ein fotografisches Bild kann viel mehr zeigen, als nur die äussere Realität der Welt. Fotografen wie Nan Goldin, Lee Friedlander und Wolfgang Tillmans suchen nach dem Authentischen über einen subjektiven Blick. Wenn sie die Linse im Alltag auf ihre Familie, Freunde oder sich selbst richten, entstehen intime Portraits und Momentaufnahmen, deren «Realitätscharakter» über den ungeschönten Blick auf die unmittelbare Umgebung und die spürbare Anwesenheit des Fotografen verweisen. Im Kurs lernst du Stilmittel und Techniken kennen, womit Fotograf_innen jene «Innerlichkeit» in der Fantasie des Betrachters und der Betrachterin entstehen lassen. Bei der eigenen fotografischen Arbeit wirst du Bildwirkung und Bildaussage erproben, in der Gruppe analysieren und in einer kleinen Abschlussausstellung präsentieren.

Voraussetzung: Kurs Fotografie Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Mo. 12.11.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 19.11.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 26.11.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 03.12.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 10.12.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 17.12.2018 18.00–21.45 Uhr
Mo. 07.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 14.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Filmisches Portrait
Claudia Bach
Carlotta Holy-Steinemann
Filmstill aus dem Film von Hamed Abdallah
Kursnummer: 4219
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Kurs filmisches Portrait eignet sich für Leute, die Portraits im klassisch–dokumentarischen, essayistischen oder experimentellen Stil machen wollen. Im Kurs setzt du ein filmisches Portrait um – von der Idee, über das Exposé und die Dreharbeiten bis zum Schnitt.

Du erarbeitest und realisierst ein dokumentarisches Kurzprojekt. Die zentrale Thematik und formale Umsetzung deiner Idee wird als Expose, Drehbuch, Storyboard oder Moodboard konkretisiert und gefestigt. Anschliessend werden die Konzepte in Teams umgesetzt. Du wechselst dich dabei mit deinen Kolleg_innen in den Funktionen Regie, Kamera und Ton ab. Im Kurs erhältst du eine Einführung in die Gestaltungsmöglichkeiten durch Licht – Licht setzt Akzente, Schatten birgt Spannung ‒ Kamera und Ton. Die richtige Cadrage und Bildkomposition unterstützt den Charakter der Erzählung. Filmanalysen begleiten die praktische Arbeit, wodurch deine audiovisuelle Wahrnehmung geschärft wird und du deine eigene Bildsprache entwickeln kannst.

Voraussetzung: Kurs Film Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 

Angebotsdaten

Di. 08.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 14.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 15.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 21.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 22.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Mo. 28.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Di. 29.01.2019 18.00–21.45 Uhr
Sa. 02.02.2019 10.00–13.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Film Basis
Claudia Bach
Kursnummer: 4236
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Inspiriert vom Pioniergeist Georges Méliès' oder von der Arbeitsweise des Künstlerduos Fischli/Weiss steht jeden Abend ein anderer Aspekt des Films im Fokus. Die Herangehensweise ist immer eine offene und experimentelle.

Am Anfang stehen jeweils Beispiele von bewegten Bildern aus Kunst und Film. Wir betrachten und besprechen sie gemeinsam. Daraus entstehen eigene Ideen, die anschliessend umgesetzt werden. Du arbeitest vorwiegend zu zweit oder in einem grösseren Team daran. Dabei stehen eigenwillige Bildlösungen im Zentrum – du bekommst aber auch technisches Wissen vermittelt. In Einzelgesprächen wirst du für zeitbasierte Medien sensibilisiert. Damit schaffst Du die Voraussetzung für eigenständige filmische Ausdrucksformen Den Abschluss des Kurses bildet eine kleine Präsentation deiner Werke mit Feedback aus der Gruppe.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Do. 07.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 14.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 21.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 28.02.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 07.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 14.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 21.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Do. 28.03.2019 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Künstlerisches Schaffen im Bleniotal
Diana Dodson
Die stillgelegte Schokoladenfabrik «Cima Norma», Bild: Nadia Serbout Sträuli
Kursnummer: 4255
La Fabbrica del Cioccolato, Bleniotal, Tessin

Lass dich auf einen faszinierenden Ort im «Sonnental» des Tessins ein und entwickle während mehreren Tagen ein eigenständiges bildnerisches Objekt mit der Technik deiner Wahl: Zeichnung, Malerei, Collage, Installation oder Land–Art.

Als Basisstation deiner Entdeckungsreise dient dir die charmante, stillgelegte Schokoladenfabrik «Cima Norma» im Herzen des Bleniotals. Der malerische Ort, historische Ereignisse, Kunstschätze aus mehreren Jahrhunderten und eine archaische Natur sind ein guter Nährboden für spannende Recherchen, die du wahlweise in einer zweidimensionalen, dreidimensionalen oder prozesshaften Kunstform überführst. Die Auseinandersetzung mündet in der Erweiterung deiner bildnerischen Kompetenzen und in einem persönlichem bildnerischen Werk – z. B. als Tagebuch, Serie oder Werkensemble. Im Kurs erhältst du Inputs zu entsprechenden Techniken, zu Form und Inhalt und zu ausgewählten künstlerischen Positionen Beim gemeinsamen Speisen tauschen wir uns über unser Schaffen aus.

Voraussetzung: Gestalterische Vorkenntnisse werden empfohlen.

Bemerkung: Anreise am 20. Mai bis 12.00 Uhr, Abreise am 25. Mai 2019. Der Preis ist inkl. Material und exkl. Reise, Unterkunft und Essen. Essen und Unterkunft in der Pension der Schokoladenfabrik, Kosten ca. CHF 400.–. Die Unterkunft ist sehr einfach mit Mehrbettzimmer und Dusche auf dem Gang. Luxuriösere Übernachtungsmöglichkeiten müssen selber organisiert werden.
 

Angebotsdaten

Mo. 20.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Di. 21.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Mi. 22.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Do. 23.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Fr. 24.05.2019 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Kunstbegegnungen vor dem Original
Cornelia Huth
Bild: Cornelia Huth
Kursnummer: 4253
Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Die Kursteilnehmer_innen besuchen Zürcher Kunst– und Designinstitutionen. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit, die Wirkung von Kunst– und Designoriginalen unmittelbar zu erfahren.

Im Dialog mit den Kursteilnehmer_innen werden epochenübergreifend originale Kunstwerke – von der Malerei bis zur Medienkunst – sowie Designikonen bis in die jüngste Gegenwart ergründet. Dank der interaktiven Erarbeitung der Objekte wird die eigene Wahrnehmung geschärft und Neugierde geweckt. Die Besuche von Sonderausstellungen und Galerien sowie von Künstlerateliers vermitteln dir auf erlebnisreiche Art fundiertes Wissen. Damit erweiterst du deine Kunstkompetenz. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Wechselausstellungen und gewährleistet dir, stets am Puls der Zeit zu bleiben.

Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse nötig, der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen.

Bemerkung: Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.
 

Angebotsdaten

Fr. 26.04.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 03.05.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 10.05.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 17.05.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 24.05.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 07.06.2019 10.00–11.40 Uhr
Fr. 14.06.2019 10.00–11.40 Uhr
Skulptur & Raum: Am Anfang war der Raum
Martina Vontobel
Arbeit aus dem Kurs, Bild: Martina Vontobel
Kursnummer: 4212
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Kurs richtet sich an neugierige Menschen, die sich durch einen spielerisch–unkonventionellen Umgang mit Raum und Material angesprochen fühlen, die gerne einmal für sich «Raum einnehmen» wollen oder die sich im Bereich der plastischen Gestaltung einen Input wünschen.

Du wirst zum räumlichen Arbeiten im Innen– und Aussenraum vor Ort gezielt eingeführt und begleitet. Es werden Alltagsmaterialien aus Karton, Papier, Plastik und Holz anhand ihrer Haptik und Ästhetik auf ihre Charaktere im Einbezug zu Raum und Ort untersucht. Mit diesen Material– und Technikstudien werden konstruktive Aufbaumöglichkeiten erforscht und in ein neues Gefüge gebracht. Es entstehen charaktervolle und überraschende Gebilde, Objekte, Skulpturen oder Rauminstallationen, die durch ihren Aufbau visuell ausdrucksstark sind.

Voraussetzung: Kurs Skulptur & Raum Basis oder gleichwertige Kenntnisse.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 845.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Do. 23.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 30.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 06.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 13.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 20.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 27.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 04.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 11.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Illustration – eine Geschichte in Bildern
Claudia Blum
Kursnummer: 3896
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Bildergeschichten haben weltweit eine lange Tradition und kommen in praktisch jeder Kultur vor. Verfasse deine ganz individuelle Geschichte in Bildern!

Du erlernst den Umgang mit Perspektive und Bildausschnitt und entwirfst ein Storyboard. Ausgangslage kann eine eigene Geschichte oder Idee sein. Oder es wird eine Umsetzung einer bestehenden Geschichte oder Textvorlage erarbeitet. Das fertige Storyboard wird dann in einer Technik nach Wahl umgesetzt. Neben diversen analogen Illustrationstechniken können auch computerbasierte Techniken wie Illustrator oder Photoshop verwendet werden. Es entsteht eine Serie von etwa vier bis acht Bildern. Diese wird in eine druckfertige Form gebracht.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Für digitale Umsetzungen sind Kenntnisse in Illustrator und Photoshop empfohlen.
 
  • Kursdurchführung garantiert!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 750.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 16.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 17.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 18.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 19.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 20.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Adobe Creative Cloud – InDesign, Photoshop & Illustrator
Franco Bonaventura
Bild: Franco Bonaventura
Kursnummer: 4207
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Welche Einstellungen führen zu einer korrekten Druckvorlage? Was ist der Unterschied zwischen pixel– und vektorbasierten Daten? Welcher Zusammenhang besteht zwischen RGB und CMYK? Wie gross muss die Bildauflösung sein? Was hat diese mit einem Halbtonbild zu tun?

Auf diese und andere Fragen erhältst du in diesem Kurs Antworten und du lernst, mit den drei Programmen der Adobe Creative Cloud umzugehen. Du übst im Kurs ein– und mehrseitige Druckerzeugnisse mit Text und Bild zu layouten: Du erstellst im InDesign z. B. Einladungskarten und Broschüren, mit Photoshop die digitale Bildbearbeitung und die Kombination einzelner Elemente sowie mit Illustrator Vektorgrafiken wie z. B. Logos anzufertigen. Deine erlernten Fähigkeiten setzt du ein, um eigene Arbeiten umzusetzen.

Voraussetzung: Computergrundkenntnisse.
 
  • Kurs ist ausgebucht!
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 825.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mi. 22.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Mi. 29.08.2018 18.00–21.45 Uhr
Mi. 05.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Mi. 12.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Mi. 19.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Mi. 26.09.2018 18.00–21.45 Uhr
Mi. 03.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Mi. 10.10.2018 18.00–21.45 Uhr
Vorkurs berufsbegleitend
Crash Kurs
Markus Weiss
Kursnummer: 4475
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Grundfähigkeit des Zeichnens besitzen wir alle. Verschiedene kognitive Mechanismen verhindern, dass wir intuitiv davon Gebrauch machen können. In diesem Crashkurs lernst du, diese Hürde zu überwinden.

Zeichnen ist ein schönes Hobby, ein wichtiges Kommunikationsmittel, ein unersetzliches Mittel bei der Projektentwicklung und ein unbestrittenes Medium des künstlerischen Ausdrucks. Der kognitive Prozess spielt bei der Wahrnehmung und dem Zeichnen eine wichtige Rolle. Nach einer ausführlichen Untersuchung dieses Prozesses erhältst du neuen Zugang zur bewussten Wahrnehmung der Welt und mit Hilfe des Zeichnens zu deren Darstellung und Projektion. Durch zahlreiche gezielte Übungen werden dir Techniken des Handwerks vermittelt. Du lernst die Grundlagen zur Perspektive, zum Schatten, zum Volumen und zur Anatomie kennen und umsetzen. Nach einer intensiven Woche gewinnst du neues Vertrauen in deine Fähigkeiten und kannst das Zeichnen nach deinen Bedürfnissen einsetzen und weiter vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 
  • Plätze: 7–12
  • Kosten: CHF 750.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Mo. 16.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Di. 17.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Mi. 18.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Do. 19.07.2018 9.00–16.00 Uhr
Fr. 20.07.2018 9.00–16.00 Uhr