Dreidimensionale Gestaltung: Intensiv
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3841
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

In diesem Kurs wirst du in die Anwendung unterschiedlicher Materialien sowie in diverse Techniken von der klassischen Bildhauerei bis zum experimentellen Verfahren eingeführt.

Der Kurs bietet Grundlagen zu Volumen, Statik und Bewegung von Plastik und Figur im Raum. Du arbeitest mit Ton, Wachs und Papier, aber auch mit Draht, Holzwolle, Gips oder Kunststoff und experimentierst mit verschiedenen Oberflächenbehandlungen wie Patina, Farbe, Wachs, Sand oder Schleifpapier. Es entsteht ein tagebuchartiges eigenständiges Figuren–, Objekt– und Materialkabinett. Aussage und emotionale Qualitäten der entstehenden Arbeiten werden überprüft und in Bezug zu aktuellen künstlerischen Positionen diskutiert. So erweiterst du dein räumliches Repertoire. Der Tageskurs bietet sich sowohl für Einsteiger_innen an als auch für Erprobte mit eigener künstlerischer Praxis. Zur Vertiefung kannst du das Modul auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Fr. 10.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 17.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 24.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 01.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 08.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 15.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 12.01.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 19.01.2018 10.00–17.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Weiterbildungskurse
Die Weiterbildungskurse der F+F schaffen allen Interessierten Zugang zum Wissenspool. Die Kurse in den Bereichen Bildende Kunst, Gestaltung und Kunsttheorie starten vier Mal jährlich und dauern in der Regel zehn Wochen. Ideal für Berufstätige findet die Weiterbildung mehrheitlich an Abenden und Samstagen statt.

Die Kurse können einzeln besucht (WB) oder modular zu einem berufsbegleitenden Vorkurs im Modulsystem (VKM) kombiniert werden. Ein abgeschlossener VKM ist dem gestalterischen Vorkurs gleichwertig und öffnet somit Tür und Tor für weitere Schritte deines gestalterischen oder künstlerischen Curriculums.
 
Die F+F Weiterbildungskurse eignen sich für Personen, die sich praxisnah mit Kunst und Design auseinandersetzen wollen. Als Teilnehmende_r wirst du in deinem künstlerischen Schaffen unterstützt und befähigt, deine Fragestellungen zu präzisieren und eigene Arbeitsprozesse aufzubauen.

Du kannst diese Weiterbildung an deine Vorbildung anpassen und nach deinen Möglichkeiten gestalten. In den Basiskursen wird künstlerisch-gestalterisches Basiswissen erarbeitet, das du in Aufbaukursen vertiefen kannst. So ist es dir möglich, dir in verschiedenen gestalterischen Gebieten – z.B. Zeichnen, Malerei, Grafische Gestaltung, Dreidimensionale Gestaltung, Modedesign oder Film – fundiertes Wissen zu erarbeiten. Beachte die Rubriken «Voraussetzung» bei den einzelnen Kursbeschrieben.
 
Weiterbildungskurse (WB)
Aus dem grossen Spektrum der F+F Weiterbildungsangeboten kannst du dir dein individuelles Kursprogramm frei zusammenstellen. Falls du wenig Vorkenntnisse hast, empfiehlt es sich, zunächst einige Basiskurse zu absolvieren. In den Kursen wirst du von den Dozierenden in das Thema eingeführt und bei der gestalterischen Umsetzung begleitet. In der gestalterischen Praxis und einem experimentierfreudigen Unterricht werden deine Talente und Fähigkeiten in einem spannenden Umfeld gefördert. Dabei wird der Austausch in der Gruppe ebenso gepflegt wie die Reflexion über die entstandenen Arbeiten. Ein Mentoring begleitet deine persönlichen, gestalterischen Fragen und bringt dich in deinem individuellen Prozess weiter.
 
Seminare der HF-Studiengänge
Einzelne Seminare der HF-Studiengänge stehen Interessierten offen, die sich in einem spezifischen Fachgebiet entweder einarbeiten oder weiterbilden möchten. Der Unterricht findet jeweils tagsüber gemeinsam mit den Studierenden der entsprechenden Studiengänge statt. Die Durchführung der Kurse ist garantiert. Eine Anmeldung ist bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 
Neu: Tageskurse Intensiv
Du willst deine künstlerische Praxis aktivieren oder erweitern, nimmst dir pro Woche einen Tag Zeit dafür und arbeitest an deinem persönlichen Ausdruck. Über mehrere Wochen verfeinerst du deine Kenntnisse, lässt dich von den Inputs der Dozierenden inspirieren und geniesst den Austausch mit Gleichgesinnten. Du wirst in deinen individuellen Vorhaben begleitet und für den gestalterischen Prozess sensibilisiert. Tageskurse können zur Vertiefung auch mehrfach besucht werden. 
Weiterbildungskurse
Anmeldung & Schuljahr
Weiterbildungskurse
Schuljahr 2016/17
 
Sommerateliers 2017
10. bis 21. Juli 2017
Anmelden bis: 12. Juni 2017 und bis kurz vor Kursstart, solange Plätze verfügbar sind.

Sommerateliers im Museum Langmatt
31. Juli bis 11. August 2017
Anmelden bis: 3. Juli 2017 und bis kurz vor Kursstart, solange Plätze verfügbar sind.

Schuljahr 2017/18:
21. August 2017 bis 27. Juli 2018

1. Quartal 2017/18 (Q1)
21. August bis 5. November 2017
Anmelden bis: 24. Juli 2017
 
2. Quartal 2017/18 (Q2)
6. November 2017 bis 4. Februar 2018
Anmelden bis: 9. Oktober 2017
 
3. Quartal 2017/18 (Q3)
5. Februar bis 22. April 2018
Anmelden bis: 15. Januar 2018
 
Winterateliers 2018
12. bis 23. Februar 2018
Anmelden bis: 15. Januar 2018
 
4. Quartal 2017/18 (Q4)
23. April bis 8. Juli 2018
Anmelden bis: 26. März 2018
 
Sommerateliers 2018
16. bis 27. Juli 2018
Anmelden bis: 18. Juni 2018

Kurzfristige Anmeldung
Bis kurz vor jeweiligem Kursstart möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen.

Anmeldung direkt online über die einzelnen Ausschreibungen oder mit diesem Formular per E­-Mail oder per Post an: F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Gerne kannst du uns auch unverbindlich an einem der monatlichen Infoabenden besuchen. Lerne so die Schulleitung persönlich kennen und informiere dich direkt vor Ort. Bei Fragen steht dir das Sekretariat unter 044 444 18 88 gerne telefonisch zur Verfügung.
Beratung
Kursnummer: 3828
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich oder nach Vereinbarung

Gestaltung liegt dir am Herzen. Wenn du Zeit und Energie hast, dich darin weiterzubilden, bist du bei der F+F gut aufgehoben.

Du bist gerne gestalterisch tätig, doch es fehlt dir das professionelle Feedback? Dann lass dich von einer Fachperson beraten und bei einer Standortbestimmung abklären, welche Weiterbildung dir am ehesten entsprechen könnte. Gerne kannst du uns auch deine Arbeiten für eine fachliche Einschätzung vorlegen.

Im Beratungsgespräch werden Ziele definiert und ein persönliches Szenario entworfen. Es werden dir Möglichkeiten aufgezeigt, wie du dein kreatives Potenzial – ob im privaten oder beruflichen Bereich – ausschöpfen kannst.
 
Weiterbildungskurse
Mittwochs-Filmclub: «Good Night and Good Luck!»
Samuel Ammann
Kursnummer: 3879
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Der Mittwochs–Filmclub vermittelt dir eloquent und unterhaltend Filmvokabular und –wissen zum Benennen: Filmgeschichte, Genretheorie, etc. Anhand ausgewählter Filmbeispiele rücken einmal klassische Filmnarration, dann wieder neue Erzählformen in den Fokus.

Die Nacht ist des Schlafes Bruder, das Glück die Schwester des Leids. Braucht die filmische Aufzeichnung das Licht, so braucht die Projektion die Dunkelheit des Kinosaals. Ähnlich paradox suchen alle Filmfiguren das Glück und kommen in der Erzählung nicht um das Unglück herum. Haben sie verbundene Augen, wollen wir gefesselt werden. Stossen die Figuren verbotene Türen auf, wollen wir Zuschauer das sehen, was nicht zum Vorzeigen gedacht ist: Das Verbotene, Private, Geheime und Unbenennbare. Der Mittwochs–Filmclub vermittelt Filmvokabular und –wissen zum Benennen: Filmgeschichte und deren prägende Vertreter_innen (aus Regie, Kamera, Drehbuch, Theorie); Filmanalyse und die filmischen Parameter; klassische Filmnarration, Genretheorie, epochale Film–Manifeste des Traditionsbruches und des Aufbruches zu neuen Erzählformen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Mi. 20.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 11.10.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 22.11.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 13.12.2017 18.00–21.00 Uhr
Mi. 31.01.2018 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Cinema & Culture: Pier Paolo Pasolini
Rudolph Jula
Kursnummer: 3881
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Seminar ermöglicht dir einen Einblick in Pier Paolo Pasolinis Werk und geht der Frage nach, was ihn als Filmkünstler so einzigartig und zukunftsweisend macht.

Pier Paolo Pasolini hat wie kein anderer Regisseur ein Werk hinterlassen, das Gesellschaftsanalyse und Poesie ganz eigentümlich verbindet und bis heute polarisiert. Als Filmemacher, Dichter, Maler, Roman– und Drehbuchautor hat er seiner künstlerischen Vision Ausdruck verliehen. Ein rastloser Einzelgänger, der keine Konflikte scheut, ein schwuler Marxist, der das Leben Jesu verfilmt und von der Kirche ausgezeichnet wird dafür, ein in Renaissance und Antike verwurzelter Dichter, der die radikalste Analyse der Moderne wagt.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Durchführung garantiert, der Kurs findet gemeinsam mit den Studierenden des Studiengangs Film HF statt, anmelden bis zwei Wochen vor Kursstart möglich.
 

Angebotsdaten

Fr. 01.12.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 02.12.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 08.12.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 09.12.2017 9.00–16.00 Uhr
Akt modellieren
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3821
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehören Kenntnisse über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses. Das Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später mit Inputs aus der zeitgenössischen Kunst erweitert. Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen gestalterischen Ausdrucksweise. Zur Vertiefung kannst du den Abendkurs auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Preis inklusive Modell und Material.
 

Angebotsdaten

Mo. 21.08.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 28.08.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 04.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 11.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 18.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 25.09.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 02.10.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 09.10.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 16.10.2017 18.00–21.00 Uhr
Mo. 23.10.2017 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Urban Sketch Book
Benjamin Güdel
Kursnummer: 3738
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Gleich vor der Haustüre oder auch während den Ferien: Immer gibt es eine Gelegenheit, seine Umgebung skizzenhaft festzuhalten, sich in eine kleine Zeitkapsel einzuschliessen und dabei ein Bild entstehen zu lassen, mit welchem mehr Erinnerungen verknüpft sind als mit 1000 Smartphone–Fotos.

Die Stärke des Skizzierens liegt in der Freiheit der Umsetzung und der Geschwindigkeit des Strichs. Wenn wir uns konzentrieren, sehen wir schnell interessante Situationen, Ausschnitte und Kompositionen. Soll ich ganz nah ran, nur Details beachten oder gleich eine ganze Rundumsicht wagen? Je nach Bildidee sprechen auch ganz andere Geschichten zu uns. Mit kurzen Kommentaren zu den Zeichnungen erwecken wir diese zum Leben. Randnotizen übers Wetter oder zu unserer persönlichen Stimmung reichen manchmal schon aus, um den Betrachter in unser Erlebnis hineinzuziehen.

Die «Urban Sketching» Idee beinhaltet nicht nur die kreative Arbeit, sondern auch die Verbreitung der Zeichnungen via Internet. Die Vernetzung mit anderen Zeichnenden ist wichtig. Indem wir die Bilder auf Social–Media–Kanälen mit unserer Community teilen, erhalten wir ein direktes Feedback zu unserer Arbeit. Dieses Austauschen, Besprechen und gegenseitige Inspirieren ist ein wichtiger Teil des kreativen Prozesses.

Voraussetzung: Grundkenntnisse im Zeichnen empfohlen.
 

Angebotsdaten

Mo. 17.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Di. 18.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Mi. 19.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Do. 20.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Fr. 21.07.2017 9.00–16.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Modegeschichte: Vorlesungsreihe
Nicole Schmidt
Kursnummer: 3906
Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Aktuelle Kollektionen zitieren immer wieder Stilmerkmale der Kleidung vergangener Epochen. Stile werden umgedeutet und neu zusammengeführt um Vergangenes innovativ und eigenständig zu transformieren. Diese Vorlesungsreihe setzt sich mit der Vielschichtigkeit der verschiedenen Modeepochen auseinander.

Tournüre, Heerpauke oder Toque: Anhand von zentralen Kleidungstücken lernst Du die verschiedenen Stilepochen der Mode zu erkennen, zu interpretieren und für dich nutzbar zu machen. Neben der zeitlichen Verortung und Beleuchtung markanter Stile steht im Mittelpunkt dieser Lernveranstaltung die Diskussion, wie Mode auch gesellschaftliche Veränderungen sichtbar macht.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Dieser Kurs ist Teil der Weiterbildung Modedesign für Bekleidungsgestalter_innen EFZ und kann einzeln oder im Rahmen des Lehrgangs besucht werden. Detaillierte Informationen dazu findest du hier.
 

Angebotsdaten

Mo. 30.10.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 06.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 13.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 20.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 27.11.2017 16.30–18.30 Uhr
Mo. 04.12.2017 16.30–18.30 Uhr
Weiterbildungskurse
Creative Suite: Illustrator, InDesign & Photoshop
Franco Bonaventura
Kursnummer: 3851
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Die Designanwendungen der Software Adobe Creative Suite sind zum Standard im grafischen Bereich geworden. Du erhältst eine Einführung in die professionellen Grafikprogramme.

Du erlernst einen ersten Umgang mit den Programmen und welches für was eingesetzt wird. Anhand praktischer Kurzübungen wird ein Einstieg in folgende Gestaltungsbereiche ermöglicht: Layouten von ein– und mehrseitigen Druckerzeugnissen mit Text und Bild wie z.B. Plakaten und Broschüren in InDesign, Anfertigen von Zeichnungen, Illustrationen oder Logos im Illustrator, digitale Bildbearbeitung im Photoshop. Neben konkreten programmtechnischen Fragen widmen wir uns auch den Grundlagen der Druckvorstufe: Wie gebe ich etwas korrekt in den Druck? RGB, CMYK oder Pantone? Welches Dateiformat wähle ich? Wie gross muss die Bildauflösung sein? Was ist der Unterschied zwischen pixel– und vektorbasierten Dateiformaten?

Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse Mac OS. Preis für VKM Studierende: CHF 875.–, bitte Kurs per E–Mail buchen.
 

Angebotsdaten

Sa. 24.02.2018 10.00–17.00 Uhr
Di. 27.02.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 06.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 13.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 20.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 27.03.2018 18.00–21.00 Uhr
Di. 03.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Sa. 07.04.2018 10.00–17.00 Uhr
Kunstbegegnungen vor dem Original
Cynthia Gavranic
Kursnummer: 3827
In Kunstinstitutionen in Zürich (gemäss Detailprogramm)

Eine fortlaufende Reihe abwechslungsreicher Besuche in Zürcher Kunst– und Designinstitutionen. Der Kurs bietet dir die Möglichkeit, Kunst und Design vor dem Original unmittelbar zu erfahren und in aktuellen Wechselausstellungen stetig neues Wissen zu erlangen.

Besuche in Sonderausstellungen und Galerien sowie in Künstlerateliers vermitteln dir Kunstkompetenz und fundiertes Wissen auf erlebnisreiche Art. Im Dialog werden epochenübergreifend originale Kunstwerke von der Malerei bis zur Medienkunst sowie Designikonen bis in die jüngste Gegenwart ergründet. Dank der interaktiven Erarbeitung der Objekte wird die eigene Wahrnehmung geschärft und Neugierde geweckt. Das Kursangebot richtet sich nach den aktuellen Wechselausstellungen und gewährleistet dir, stets am Puls der Zeit zu bleiben. Kursziel ist es, dir neues Wissen zu vermitteln und Bekanntes in immer wieder neuer Umgebung zu vertiefen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Der Basiskurs Kunstgeschichten wird empfohlen. Zu den Kosten muss mit ca. zzgl. CHF 40.– für Eintritte gerechnet werden.
 
  • Dieser Kurs ist ausgebucht!
  • Plätze: 7–15
  • Kosten: CHF 385.00 inkl. Material

Angebotsdaten

Fr. 25.08.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 01.09.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 08.09.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 15.09.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 22.09.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 29.09.2017 10.00–11.40 Uhr
Fr. 06.10.2017 10.00–11.40 Uhr
Weiterbildungskurse
Foto: Véronique Hoegger, 2016
Weiterbildung 
Weiterbildungskurse
Animation
Dustin Rees
Kursnummer: 3867
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Animation gehörte von Anfang an zum Medium Film. Durch die ständige Weiterentwicklung der Techniken ist im Verlaufe der Jahrzehnte eine eigenständige Ästhetik entstanden.

In Gruppen und auch in Einzelarbeit erforschst du die zahlreichen Tätigkeiten rund um den Trickfilm anhand verschiedenster Beispiele, Übungen und Spielereien: Es werden Geschichten entwickelt, Storyboards gezeichnet, Figuren entworfen und eigene «bewegte Bilder» produziert. Mithilfe der Vorstellungskraft und unter Einsatz von Stift und Papier, Knetmasse und Scherenschnitt sowie Auge und Ohr, wird der kreative und technische Prozess des Filmemachens erfahrbar.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig, Kurs Zeichnen: Basis wird empfohlen.
 

Angebotsdaten

Do. 26.04.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 03.05.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 17.05.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 24.05.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 31.05.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 07.06.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 14.06.2018 18.00–21.45 Uhr
Do. 21.06.2018 18.00–21.45 Uhr
Weiterbildungskurse
Malerei: Intensiv
Diana Dodson
Kursnummer: 3840
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Setze deine Bildideen um und erhalte spannende Einblicke in die Geschichte der Malerei bis zur Gegenwart. Stärke Deine Wahrnehmungs– und Ausdrucksfähigkeit und entwickle deine eigene malerische Praxis weiter.

Ob in Öl, Acryl, Gouache oder Mischtechnik – dieser Tageskurs ermöglicht dir eine vertiefte Auseinandersetzung mit eigenen Malprojekten von der Idee bis zur adäquaten Umsetzung. Du lernst in spielerischen Experimenten unterschiedliche Bildstrategien kennen und lässt dich sowohl bei abstrakten wie auch gegenständlichen Bildwelten zu neuen Möglichkeiten des Ausdrucks inspirieren. Die Begegnung mit ausgewählten Positionen der Malerei gibt Einblicke in verschiedene Epochen, Stile und Arbeitsweisen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Fr. 10.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 17.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 24.11.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 01.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 08.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 15.12.2017 10.00–17.00 Uhr
Fr. 12.01.2018 10.00–17.00 Uhr
Fr. 19.01.2018 10.00–17.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Einführung in die visuelle Welt der Mode
Anikó Risch
Anita Vrolijk
Kursnummer: 3876
F+F, Flurstrasse 93, 8047 Zürich

Du lernst die visuelle Welt der Mode kennen und verschaffst dir mit Recherchen und Ausstellungsbesuchen einen Überblick über das Modedesign.

In der Auseinandersetzung mit der Gruppe erarbeitest du die wichtigsten Begriffe und dein gestalterisches Vokabular. Zeitgenössische Kollektionen werden analysiert, um weiterführende Designprozesse und –strategien zu vermitteln. Du lernst, methodisch ein persönliches Arbeitsbuch zu führen, um deine Inspirationen aus Kunst, Architektur, Design und Mode darin festzuhalten und für dich als Quellen nutzbar zu machen. Atelierbesuche in der Modeszene vermitteln Einblicke in die Schweizer Modeszene.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.

Bemerkung: Dieser Kurs ist Teil der Weiterbildung Modedesign für Bekleidungsgestalter_innen EFZ und kann einzeln oder im Rahmen des Lehrgangs besucht werden. Detaillierte Informationen dazu findest du hier.
 

Angebotsdaten

Sa. 02.09.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 09.09.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 16.09.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 23.09.2017 9.00–16.00 Uhr
Sa. 30.09.2017 9.00–16.00 Uhr
Akt modellieren
Tina Z'Rotz
Kursnummer: 3863
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

Das Verinnerlichen von figürlichen Proportionen durch die Arbeit mit plastischem Material erweitert unser räumliches Vorstellungsvermögen und wirkt so als Ausgleich zur digitalisierten Welt.

Du setzt sowohl skizzenhafte als auch ausführliche Aktmodell–Studien mit Ton um. Nebst verschiedenen Arbeitsmethoden gehören Kenntnisse über die Materialität, Plastizität, Proportionen und Massstab zu den festen Bestandteilen des Kurses. Das Aktmodellieren wird zunächst im klassischen Stil geübt und später mit Inputs aus der zeitgenössischen Kunst erweitert. Dieser Kurs bietet dir eine individuelle Auseinandersetzung mit deiner persönlichen gestalterischen Ausdrucksweise. Zur Vertiefung kannst du den Abendkurs auch mehrere Male besuchen.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig. Preis inklusive Modell und Material.
 

Angebotsdaten

Mo. 23.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 30.04.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 07.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 14.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 28.05.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 04.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 11.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 18.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 25.06.2018 18.00–21.00 Uhr
Mo. 02.07.2018 18.00–21.00 Uhr
Weiterbildungskurse
Zeichnen: Basis
Markus Weiss
Kursnummer: 3818
F+F, Sihlquai 67, 8005 Zürich

Die Grundlagen des Zeichnens sind vielfältig und greifen ineinander. Schauen und Beobachten gehören ebenso dazu wie das Verstehen. Gleichzeitig sind Erfahrungen mit unterschiedlichen Techniken nötig wie etwa das Erlernen eines brauchbaren Vokabulars im Beschreiben und Beurteilen von Zeichnungen.

Der Kurs zeigt die verschiedensten Facetten des gezeichneten Bildes auf, er ermutigt jedes Mal aufs Neue, das eigene Tun zu entdecken und zu reflektieren; er vermittelt dir durch einfache Hilfestellungen die Sensibilität für das Eigene und das Andere. Das kunterbunt zusammengewürfelte Programm führt dich vom perspektivischen Zeichnen zum Akt, vom strengen Schwarz–Weiss zum Bunt–Amüsanten, vom Kalkulierbaren zum Experimentellen und vom existenziellen Kampf zum freudigen Spiel. So erlangst du das Handwerk zum bildnerischen Ausdruck und zur persönlichen Zeichensprache.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Di. 22.08.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 29.08.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 05.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 12.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 19.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 26.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 03.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 10.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 17.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Di. 24.10.2017 18.00–21.30 Uhr
Weiterbildungskurse
Film: Basis
Claudia Bach
Kursnummer: 3817
F+F, Flurstrasse 89, 8047 Zürich

An jedem Kursabend steht ein anderer Aspekt des «bewegten Bildes» im Fokus: die Anfänge des Films und optische Apparaturen, Animation und Video. Die Herangehensweise ist eine offene und experimentelle, inspiriert etwa vom Pioniergeist Georges Méliès' oder von der Arbeitsweise des Künstlerduos Fischli/Weiss.

Zu Beginn des jeweiligen Abends werden Beispiele von «bewegten Bildern» aus Kunst und Film betrachtet und gemeinsam besprochen. Danach können eigene Ideen ersonnen und umgesetzt werden. Du arbeitest dabei vorwiegend im Team oder zu zweit. Dabei stehen die eigenen inhaltlichen Fragen und eigenwillige Bildlösungen im Zentrum – du bekommst aber auch technisches Wissen vermittelt. In fachlichen inhaltlichen Einzelgesprächen wird die Sensibilisierung für zeitbasierte Medien gefördert und die Voraussetzung für eigenständige filmische Ausdrucksformen geschaffen. Den Abschluss bildet eine kleine Präsentation deiner erarbeiteten Werke und Feedback aus der Gruppe.

Voraussetzung: keine Vorkenntnisse nötig.
 

Angebotsdaten

Mo. 21.08.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 28.08.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 04.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 11.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Mo. 18.09.2017 18.00–21.30 Uhr
Sa. 23.09.2017 9.00–17.00 Uhr
Sa. 30.09.2017 9.00–17.00 Uhr
Mo. 02.10.2017 18.00–21.30 Uhr